Aktuelle Zeit: Sa 25. Jan 2020, 03:37


Muscadet

Appellationen des nördlichen Zentralmassivs, Sancerre und Umgebung, Touraine, Anjou, Umgebung von Nantes, die kleinen Gebiete zwischen der Loire und Bordeaux incl. Cognac
  • Autor
  • Nachricht
Offline
Benutzeravatar

octopussy

  • Beiträge: 4373
  • Bilder: 135
  • Registriert: Do 23. Dez 2010, 10:23
  • Wohnort: Hamburg
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: Muscadet

BeitragSo 3. Mär 2013, 13:21

Hallo George,

ja, vielen Dank noch einmal für das schöne Geschenk. Ich habe den Wein auch erst einmal solo getrunken und erst danach zu den Muscheln ausprobiert. Er ist weniger abenteuerlich als ich gedacht hätte. Erstaunt war ich aber, wie viel Aromatik dann doch aus der Melon-Traube rauszukitzeln ist. Bin gespannt, wie du ihn selber findest.
Beste Grüße, Stephan
Offline
Benutzeravatar

octopussy

  • Beiträge: 4373
  • Bilder: 135
  • Registriert: Do 23. Dez 2010, 10:23
  • Wohnort: Hamburg
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: Muscadet

BeitragMi 1. Jan 2014, 17:49

Vorgestern zur Einstimmung im Glas: 2009 Jo Landron - Muscadet Sèvre et Maine "Le Fief du Breil". Der Wein ging runter wie ein kühles Bier an einem lauen Sommerabend - er hat Substanz, durchaus Komplexität, ist jetzt auf den Punkt gereift, ist ganz trocken, so wie er sein sollte. Dem ein oder anderen am Tisch ging der Wein etwas zu sehr in die Breite, es fehle die Muscadet-typische straffe Kargheit. Gerade diese etwas rundere Art hat mir persönlich aber gut gefallen. Ich fand ihn auch Muscadet-typisch. Er war aber definitiv weniger straff als die strafferen Vertreter aus Muscadet, was aber auch am Jahrgang liegen dürfte.

Bild
Beste Grüße, Stephan
Offline
Benutzeravatar

EThC

  • Beiträge: 2733
  • Bilder: 7
  • Registriert: Fr 27. Feb 2015, 16:17
  • Wohnort: BY

Re: Muscadet

BeitragMi 30. Jan 2019, 16:08

Ganz netter Spaßwein mit einem gewissen Anspruch, dafür aber relativ teuer:

Bild
Viele Grüße
Erich


NOVINOPHOBIE ist die Angst davor, daß der Wein ausgeht...
https://ec1962.wordpress.com/
Offline
Benutzeravatar

EThC

  • Beiträge: 2733
  • Bilder: 7
  • Registriert: Fr 27. Feb 2015, 16:17
  • Wohnort: BY

Re: Muscadet

BeitragMi 8. Jan 2020, 14:20

...schon abbauend:

Bild
Viele Grüße
Erich


NOVINOPHOBIE ist die Angst davor, daß der Wein ausgeht...
https://ec1962.wordpress.com/
Offline
Benutzeravatar

Dilbert

  • Beiträge: 564
  • Bilder: 17
  • Registriert: Di 7. Dez 2010, 16:33
  • Wohnort: Bad Kreuznach

Re: Muscadet

BeitragMi 8. Jan 2020, 14:27

... also ich kenne Muscadet de Sèvre et Maine nur als relativ unkomplizierte Begleiter zu Fisch und Meeresfrüchten - 10 Jahre Reife dürften in der Tat deutlich zu viel sein!

Gruß,
Jochen

PS: Sach mal: trinkst Du die Weine, die Du gerade postest alle in ein/zwei Tagen oder sind das die gesammelten Werke der letzten Wochen?? :lol: :lol:
„Eine Magnum-Flasche? Genau die richtige Größe für einen schönen Abend. Vorausgesetzt, man beginnt mit einem Champagner, man endet das Menu mit einem Sauternes, und man ist allein daheim…“
(Anthony Barton)
Offline
Benutzeravatar

EThC

  • Beiträge: 2733
  • Bilder: 7
  • Registriert: Fr 27. Feb 2015, 16:17
  • Wohnort: BY

Re: Muscadet

BeitragMi 8. Jan 2020, 14:48

Dilbert hat geschrieben:Sach mal: trinkst Du die Weine, die Du gerade postest alle in ein/zwei Tagen oder sind das die gesammelten Werke der letzten Wochen?? :lol:

Nee nee! Das sind noch Leichen aus verschiedenen Weinrunden im November 2019. Ich hatte im Dezember nur kaum Zeit, die ganzen Sachen "wegzuschreiben"... :lol:
Dilbert hat geschrieben:... also ich kenne Muscadet de Sèvre et Maine nur als relativ unkomplizierte Begleiter zu Fisch und Meeresfrüchten - 10 Jahre Reife dürften in der Tat deutlich zu viel sein!

...wahrscheinlich ist das so, obwohl der "Gorges" wohl schon ein etwas anspruchsvollerer Vertreter dieser Sorte ist bzw. war.
Viele Grüße
Erich


NOVINOPHOBIE ist die Angst davor, daß der Wein ausgeht...
https://ec1962.wordpress.com/
Offline

glauer

  • Beiträge: 49
  • Registriert: Sa 20. Aug 2011, 16:46

Re: Muscadet

BeitragDo 9. Jan 2020, 16:09

Dilbert hat geschrieben:... also ich kenne Muscadet de Sèvre et Maine nur als relativ unkomplizierte Begleiter zu Fisch und Meeresfrüchten - 10 Jahre Reife dürften in der Tat deutlich zu viel sein!

Gruß,
Jochen


Das gilt für die Massenware. Die Weine der Topproduzenten reifen aber oft ganz wunderbar und schaffen locker 10 und auch mal 20 Jahre. Das waren und sind wahrscheinlich die mit billigsten großen Weine die es gibt.

Falls von Interesse hatte ich vor einigen Jahren einmal ein paar der wirklich guten Winzer zusammengestellt:
welt.de/print/wams/lifestyle/article13543491/Viel-Spass-im-Glas-fuer-wenig-Geld.html
Offline
Benutzeravatar

Dilbert

  • Beiträge: 564
  • Bilder: 17
  • Registriert: Di 7. Dez 2010, 16:33
  • Wohnort: Bad Kreuznach

Re: Muscadet

BeitragDo 9. Jan 2020, 16:45

Hallo Georg,

schöner Artikel - Danke!

Da wirst Du bestimmt Recht haben. Ich hatte vor einiger Zeit mal diesen hier:

2013 Muscadet Haute Expression, Domaine Landreau Village, Muscadet Sevre et Maine sur Lie

Der Wein hat uns mit seiner relativ komplexen und ja, auch mineralischen Art, sehr überrascht. Ob dies allerdings die Regel oder die Ausnahme war habe ich in der Tat nicht weiter verfolgt! Sehe schon: ein weiteres Feld tut sich auf. Hast Du den auch Bezugsquellen in D für diese Weine? Bisher hab' ich die meist in französischen Supermärkten als Beifang zu Fisch und Meeresfrüchten mitgenommen!

Gruß,
Jochen
„Eine Magnum-Flasche? Genau die richtige Größe für einen schönen Abend. Vorausgesetzt, man beginnt mit einem Champagner, man endet das Menu mit einem Sauternes, und man ist allein daheim…“
(Anthony Barton)
Offline

glauer

  • Beiträge: 49
  • Registriert: Sa 20. Aug 2011, 16:46

Re: Muscadet

BeitragDo 9. Jan 2020, 18:38

Hallo Jochen
die Weine von Pepière/Marc Ollivier gibt es wohl inzwischen in D bei alleswein und dem Weinrefugium.
Wein Kreis hat schon immer die Weine von Joe Landron.
Domaine de l‘Ecu taucht momentan bei ein paar mir allerdings nicht bekannten deutschen Händlern auf wine-searcher auf. Und Luneau-Papin finde ich nur im Netz, bei Marxen Wein (mir auch nicht bekannt).

Mit einer Kiste Pepière Clos des Briords zu unter 13€ die Flasche macht man sicher nichts falsch wenn man einen Muscadet einmal ein paar Jahre verfolgen will. 2018 soll ein super Jahrgang sein (ich hoffe es stimmt dass die Weine trotz der Hitze frisch geblieben sind). Auch interessant ist es die verschiedenen Gesteinsunterlagen bei den entsprechend benannten Weinen von l‘Ecu zu vergleichen.

Es schadet auch nie die guten Muscadets gelegentlich blind zu servieren. Die Vorurteile sitzen bei vielen zu fest (auch bei mir selbst am Anfang).

Viele Grüße

Georg
Offline
Benutzeravatar

Dilbert

  • Beiträge: 564
  • Bilder: 17
  • Registriert: Di 7. Dez 2010, 16:33
  • Wohnort: Bad Kreuznach

Re: Muscadet

BeitragFr 10. Jan 2020, 09:29

Hallo Georg,

vielen Dank!
glauer hat geschrieben:Es schadet auch nie die guten Muscadets gelegentlich blind zu servieren. Die Vorurteile sitzen bei vielen zu fest (auch bei mir selbst am Anfang).

Das war auch so mein Gedanke: einfach mal einen Piraten blind in eine Weinrunde einschmuggeln!! :mrgreen:

Gruß,
Jochen
„Eine Magnum-Flasche? Genau die richtige Größe für einen schönen Abend. Vorausgesetzt, man beginnt mit einem Champagner, man endet das Menu mit einem Sauternes, und man ist allein daheim…“
(Anthony Barton)
VorherigeNächste

Zurück zu Loire und Vignobles du Centre

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutzrichtlinie - Das Team - Alle Cookies des Boards löschen