Aktuelle Zeit: Do 14. Nov 2019, 05:16


Languedoc - Vin de Pays und Vin de Table

Pic Saint Loup, Montpeyroux, Faugeres, Minervois, La Clape, Fitou und Co.
Limoux und Umgebung von Carcassonne
Roussillon, Tautavel, Collioure, Rivesaltes, Maury und Banyuls und Co.
  • Autor
  • Nachricht
Offline

stollinger

  • Beiträge: 424
  • Bilder: 0
  • Registriert: Sa 10. Dez 2016, 09:22

Re: Languedoc - Vin de Pays und Vin de Table

BeitragSa 9. Dez 2017, 19:18

Hallo,

gestern und heute: Domaine D'Aigues Belles - Cuvee Lombarde 2013 Pays D'Oc.

Cuvee aus Grenache (47%), Merlot (25%), Syrah (20%), Mourverdre (8%) im Eichenfass ausgebaut.

In der Nase sehr fruchtbetont mit Pflaume und Kirsche. Etwas Leder und Schokolade. Im Mund weiterhin fruchtig, merkliche Extraktsüsse. Deshalb geht das ganze etwas in die Kompottrichtung, trotzdem recht gut strukturiert und die 14.5% Alkohol gut eingebunden.Im Abgang Pfeffer und/oder Gerwürznoten. Angenehme Säure und Balance rufen ordentlich Trinkfluss hervor. Der Wein hat etwas gebraucht und am zweiten Tag noch merklich zugelegt.

Für etwas über 10€ bekommt man hier einen schönen Gegenwert. Mir war der Wein etwas zu glatt und die Extraktsüsse mag ich nicht besonders. Meiner Frau hat er sehr gut geschmeckt - auch direkt am ersten Tag.

Gruß Josef
Offline

stollinger

  • Beiträge: 424
  • Bilder: 0
  • Registriert: Sa 10. Dez 2016, 09:22

Re: Languedoc - Vin de Pays und Vin de Table

BeitragMo 26. Feb 2018, 20:29

Hallo,

neulich gab's bei uns Les Creisses 2013 von Philippe Chesnelong. Das Internet hat mir gerade verraten, dass dieser der Cousin von Louis Mitjavile (Domaine De l'Aurage) ist und letzterer wiederum der Sohn von Francois Mitjavile (Tertre Roteboeuf, Roc de Cambes).

Louis Mitjavile war auch bei der Weinwerdung beteiligt. Was die Verwandschaftsverhältnisse und Beteiligungen für den Wein zu bedeuten hat, vermag ich nicht zu sagen. Für mich klingt es erstmal nach Marketing.

Bild

Gruß Josef
Offline

stollinger

  • Beiträge: 424
  • Bilder: 0
  • Registriert: Sa 10. Dez 2016, 09:22

Re: Languedoc - Vin de Pays und Vin de Table

BeitragSo 29. Jul 2018, 13:53

Hallo,

einen wirklich tollen Wein hatten wir erneut dieses Wochenende. Er hat jedesmal ungemein Spass gemacht und wird am 2. und 3. Tag immer besser.

Bild

Man kann kritisieren, dass der Wein keine Ecken und Kanten hat und die Herkunfts-Appelation (m.M. auch geschmacklich; ich wüsste überhaupt nicht, wo ich den blind verorten sollte) fehlt. Vielleicht kann man ihm deshalb (und auch anderen Weine von D'Aigues Belles, die ich getrunken habe), einen Hang ins Kitschige nicht ganz absprechen. Die 18/20 Punkte von Bettane+Desseauve finde ich jedenfalls gerechtfertigt.

Grüße, Josef
Offline
Benutzeravatar

EThC

  • Beiträge: 2467
  • Bilder: 7
  • Registriert: Fr 27. Feb 2015, 16:17
  • Wohnort: BY

Re: Languedoc - Vin de Pays und Vin de Table

BeitragSa 13. Okt 2018, 21:08

...soweit eigentlich ganz schön, aber aus meiner Sicht mit nicht gerade erfreulichem PLV:

Bild
Viele Grüße
Erich


NOVINOPHOBIE ist die Angst davor, daß der Wein ausgeht...
https://ec1962.wordpress.com/
Offline
Benutzeravatar

Herr S.

  • Beiträge: 744
  • Bilder: 6
  • Registriert: So 12. Dez 2010, 14:11
  • Wohnort: Bockenheim a.d. Weinstrasse

Re: Languedoc - Vin de Pays und Vin de Table

BeitragFr 21. Dez 2018, 20:46

Moin,

gerade im Glas:

Bild

Ein Traum von einem Wein, der für mich vielen große Weine der Region mindestens ebenbürtig ist. Was der damalige Kellermeister v.a. mit den beiden Cuvées Madonne und Marriage gezaubert hat ist wirklich beeindruckend. Auch deshalb war der ein besten Sinne einfache „Lou Gressac“ auch unser Hochzeitswein.
Mittlerweile sind Weingut, Gestüt und Ferienhausanlage in neuen Händen, der Ausbau der Zimmer ist wirklich beeindruckend, dazu herrlich ruhig und ab vom Schuss. Und die Weine sind immer noch gut aber anders. Trotzdem fahren wir immer noch gerne gelegentlich nach dem Markt in Goudargues dort vorbei für unseren Alltagswein (siehe Hochzeitswein).

Viele Grüße,
Björn
--------------------------------------------
"Tout homme a droit à vingt quatre heures de liberté par jour"
(Wandspruch im "Het Goudblommeke in Papier")
Offline

Sauternes

  • Beiträge: 420
  • Registriert: Di 31. Jan 2017, 11:40
  • Wohnort: bei Berlin

Re: Languedoc - Vin de Pays und Vin de Table

BeitragSo 12. Mai 2019, 19:50

Les Creisses - Vin de Pays de L'Herault " Les Brunes" 2016
80% Cabernet Sauvignon 20% Mourvèdre
Ein sehr edler Tropfen, wunderbar samtig und kraftvoll, mit herrlichen Trinkfluss, dabei steht er erst am Anfang seiner Entwicklung. Das ist ein Hochgenuss der besonderen Art, ich kann ihn nur wärmstens empfehlen, habe gerade nochmal etwas nachgeordert, sicher ist sicher :) .

Grüße Heiko
Offline
Benutzeravatar

austria_traveller

  • Beiträge: 2814
  • Bilder: 6
  • Registriert: Mo 6. Dez 2010, 06:52
  • Wohnort: Wien

Re: Languedoc - Vin de Pays und Vin de Table

BeitragMo 13. Mai 2019, 08:20

Sauternes hat geschrieben:Les Creisses - Vin de Pays de L'Herault " Les Brunes" 2016

Servus Heiko
Kannst du mir bitte deine Quelle nennen - ich suche schon lange einen Händler für das Weingut
Beste Grüße
Gerhard aus Wien
Offline

Sauternes

  • Beiträge: 420
  • Registriert: Di 31. Jan 2017, 11:40
  • Wohnort: bei Berlin

Re: Languedoc - Vin de Pays und Vin de Table

BeitragMo 13. Mai 2019, 15:44

Hallo Gerhard,
ja gerne, hier der Link: http://weine-spirituosen-spies.de/les-brunes-vdp-13003.html, da gibt es auch Montcalmes 2015 für 24,80€, denke beide Weine sind fair bespreist.
Den Les Brunes habe ich gestern nochmal im Glas gehabt, am 3.tag, einfach für das Geld ein genialer Wein :) .

Grüße Heiko
Offline

amateur des vins

  • Beiträge: 1514
  • Bilder: 5
  • Registriert: Sa 10. Mär 2012, 21:47
  • Wohnort: Berlin

Re: Languedoc - Vin de Pays und Vin de Table

BeitragSo 7. Jul 2019, 17:27

Was ich bisher über Leon Barral las, war hinreichend spannend, daß ich das bei Gelegenheit mal ausprobieren wollte. Aber auch wenn ich Carignan mag, habe ich doch eher wenig Verwendung für Faugères aufgrund dessen, was wir typischerweise essen.

Als ich letztens eine andere Bestellung ad 12 auffüllen wollte und auf der Seite herumsuchte, stolperte ich u.a. über den Namen Leon Barral. Für mich überraschend, gibt es auch einen weißen, der natürlich sogleich geordert wurde.

Leon Barral 2015

Ich habe bewußt im Vorfeld nicht recherchiert. Da auch das Etikett äußerst spartanisch gehalten ist, hatte ich keinen Schimmer, was mich erwarten würde.

Im Glas begrüßt mich sattes Orange mit leichtem Grauschimmer und einen Hauch trüb.
In der Nase dann kaum oxidativ, aber sehr mineralisch: Orange Wine?! Mandarine, weißer Pfeffer, Nektar, Kalk - extrem spannend!
Am Gaumen sehr schöne frische, sogar etwas knackige Säure; ziemlich prominent, aber nicht abgesetzt. Aufgesäuert? ...aber wenn, dann extrem gekonnt! Deutliche Orangennote, plus alles aus der Nase.
Sehr langer Abgang, etwas mostig und einen Hauch hefig. Anhaltend mundauskleidend frisch.
Unerwartet, eigenständig - aber richtig gut! Sehr moderat "orange".

Später fand ich dann raus, daß der Wein im Forum genau einmal erwähnt wurde, nämlich [hier]. Die Rebsorte ist Terret, von der ich nie zuvor gehört hatte. Ist sie der Grund, daß der Wein als Vin de France firmiert - keine Zulassung für die Appellation? Säurebetonte Weine scheinen typisch für die Rebsorte zu sein; an Aufsäuerung glaube ich daher nicht.

Das war eine große positive Überraschung! Der Wein ist sehr ausdrucksstark und eher das Gegenteil von easy drinking, aber wirklich interessant. Erstaunlich schlank und frisch für die südliche Herkunft, und auch nur 13,0 %. Biodynamisch übrigens. Für knapp über 30 € kein Schnäppchen, aber auch nicht überambitioniert bepreist. Schön!
Besten Gruß, Karsten
Offline
Benutzeravatar

EThC

  • Beiträge: 2467
  • Bilder: 7
  • Registriert: Fr 27. Feb 2015, 16:17
  • Wohnort: BY

Re: Languedoc - Vin de Pays und Vin de Table

BeitragSa 14. Sep 2019, 16:18

...in Südfrankreich ist ja der Verschnitt von Rot- und Weißweinsorten nicht unüblich, hier hab' ich den Effekt jedoch nicht zuordnen können:

Bild
Viele Grüße
Erich


NOVINOPHOBIE ist die Angst davor, daß der Wein ausgeht...
https://ec1962.wordpress.com/
VorherigeNächste

Zurück zu Languedoc, Roussillon

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutzrichtlinie - Das Team - Alle Cookies des Boards löschen