Aktuelle Zeit: So 20. Sep 2020, 19:57


Bordeaux 2005

Medoc und seine Appellationen, Bourg und Umgebung, Fronsac, Pomerol, Saint Emilion und Umgebung, Entre Deux Mers, Graves und Pessac-Leognan, Sauternes und Co.
  • Autor
  • Nachricht
Offline
Benutzeravatar

Herr S.

  • Beiträge: 840
  • Bilder: 6
  • Registriert: So 12. Dez 2010, 15:11
  • Wohnort: Bockenheim a.d. Weinstrasse

Re: Bordeaux 2005

BeitragFr 6. Dez 2019, 19:26

Moin moin,

gerade im Glas:

Bild

Viele Grüße,
Björn
--------------------------------------------
"Tout homme a droit à vingt quatre heures de liberté par jour"
(Wandspruch im "Het Goudblommeke in Papier")
Offline

Olaf Nikolai

  • Beiträge: 733
  • Bilder: 0
  • Registriert: So 23. Jan 2011, 17:01

Re: Bordeaux 2005

BeitragSo 22. Dez 2019, 23:23

Tour Saint Bonnet 2005
Cru bourgeois, St Christoly

Wurde auch Zeit. Wie habe ich Lobenberg verflucht....
Die 3. von 6sen aus der Sub. Seinerzeit der Günstigste. Das Ding war für mich eigentlich schon durch....aber.....
endlich ist der Wein am Beginn seine mindestens 10 weitere Jahre umfassenden Genussphase....und Parker lag 'mal wieder heftig daneben......von wegen innerhalb von 5- 10 Jahren trinken....gewissermaßen eine Visitenkarte für den 05er Jahrgang.
Ein in den vergangenen Jahren viel geschmähtes Jahr, aber ich sage Euch....wenn das im Kleinen ein Ausblick ist auf das, was da noch kommt....dürfen wir reichlich viel erwarten!
Vor zwei Tagen aus der Horizontalen in die Vertikale...Korken nur benetzt, PnP in GGG.
Tief Dunkel, kein Wasserrand, nach kurzem Schwenken zwar schon Sekundär und Tertiäraromen, Unterholz Gewürze und dunkle Beeren, mehr Blaubeere und Pfaume als Kirsche, Kaffee, mehr Saint Emilion als Medoc, mit prägnanter Säure....aha Medoc.
Identische Situation im Mund.....und Der bleibt..und das lange....Toll. Eigentlich genau das was La Lagune im den 90ern und zu Beginn der 2000er gerne gewesen wäre.... aber wie wir wissen....bis zum 09er nie war.
Zum Ende ist die immer noch prägnante Tanninstruktur mehr als präsent.....die nächste Flasche ziehe ich nicht vor 2024 auf....und freue mich jetzt schon darauf. Klassischer Wein moderner Prägung.
Bedeutet aber auch....Sociando, Leo B und Weitere werden in meinem Keller noch sehr langen schlafen....möglicherweise ein Generationenvertrag.
Vieleicht ein Art von 59er oder 61er.
Ein womöglich unsterblicher Jahrgang.
Offline
Benutzeravatar

Lars Dragl

  • Beiträge: 168
  • Registriert: Mo 3. Okt 2016, 23:24

Re: Bordeaux 2005

BeitragMi 11. Mär 2020, 15:26

Hallo!

Bei mir gab es gestern Chateau d'Agassac 2005.

Der Wein war nach dem Öffnen (PnP) sofort da. Meine letzte Fl. hatte ich dekantiert und das war ein Fehler. Der Wein war flach und ohne jede Aussage. Das ganz große Bordeauxglas kann man sich auch sparen.

Dunkles Granatrot. Offene Nase nach roten Fürchten, etwas Brommbeere, wenig Röstaromen, sowie erdige und zedrige Anflüge. Am Gaumen leicht- bis mittelgewichtig, gut zu trinken und ausgewogen, aber nicht sehr spannend. Baut mehr auf Frucht als auf Struktur, ist für mich jedoch als Bordeaux identifizierbar, wenngleich auch nicht als einer der traditionellsten. Nicht mehr warten.


Grüße


Lars
Offline

amateur des vins

  • Beiträge: 2201
  • Bilder: 6
  • Registriert: Sa 10. Mär 2012, 22:47
  • Wohnort: Berlin

Re: Bordeaux 2005

BeitragMi 11. Mär 2020, 18:38

Lars Dragl hat geschrieben:Bei mir gab es gestern Chateau d'Agassac 2005. [...] Nicht mehr warten.
Das hier [Link] war meine letzte von 12. Paßt scho'. :geek:
Besten Gruß, Karsten
Offline
Benutzeravatar

Lars Dragl

  • Beiträge: 168
  • Registriert: Mo 3. Okt 2016, 23:24

Re: Bordeaux 2005

BeitragFr 13. Mär 2020, 00:45

Hallo!

Gestern war noch ein knappes Viertel in der Fl. d´Agassac 2005 und dieses war erstaunlicherweise etwas besser, als es der Wein am Vortag war. Ich fand ihn typischer, kantiger und frischer. Wurscht, weg damit. Und das sollte nicht zu anstrengend werden. Besser wird der nicht und gut ist er schon, aber das mit den bayrischen Steigerungen erspare ich euch besser.

Grüße

lars
Offline

Hannes85

  • Beiträge: 19
  • Registriert: Sa 4. Apr 2020, 19:12

Re: Bordeaux 2005

BeitragSa 4. Apr 2020, 20:43

Hallo in die Runde,

hat jemand von euch bereits Lafon Rochert, Gruaud Larose, Lascombes, Brane Cantenac, Pontet Canet oder La Tour Figeac aus 2005 getrunken?
Offline
Benutzeravatar

Trapattoni

  • Beiträge: 258
  • Registriert: Mo 6. Dez 2010, 13:04

Re: Bordeaux 2005

BeitragSo 5. Apr 2020, 19:04

Hannes85 hat geschrieben:Hallo in die Runde,
hat jemand von euch bereits Lafon Rochert, Gruaud Larose, Lascombes, Brane Cantenac, Pontet Canet oder La Tour Figeac aus 2005 getrunken?

Lascombes und Pontet Canet fand ich 2019 noch viel zu früh, Gruaud hat mir 2013 schon geschmeckt. Aber es gibt ein paar gut antrinkbare 2005-er wie z.B. GPL und Clerc Milon und natürlich ganz viele kleine Gewächse. :)
Grüße
Dieter
Die besten Vergrößerungsgläser für die Freuden dieser Welt sind jene, aus denen man trinkt.
(Joachim Ringelnatz)
Offline
Benutzeravatar

Jochen R.

  • Beiträge: 1794
  • Registriert: Mo 6. Dez 2010, 20:53
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: Bordeaux 2005

BeitragSo 5. Apr 2020, 19:20

Trapattoni hat geschrieben:
Hannes85 hat geschrieben:... Aber es gibt ein paar gut antrinkbare 2005-er wie z.B. GPL und Clerc Milon und natürlich ganz viele kleine Gewächse. :)
Grüße
Dieter

Ja, und vielleicht wäre der eine oder andere rechtsufrige Kandidat (eher)
einen Versuch Wert, wie Canon La Gaff., La Tour Figeac oder der geniale
Pavie Macquin 2005 (ich weiß, der ist nicht Jedermann´s Sache).

Viele Grüße,
Jochen
Offline
Benutzeravatar

Trapattoni

  • Beiträge: 258
  • Registriert: Mo 6. Dez 2010, 13:04

Re: Bordeaux 2005

BeitragSo 5. Apr 2020, 19:36

Die rechtsufrigen hatten mir durch die Bank zu viel und zu schlecht eingebundenen Alkohol. :(
Grüße
Dieter
Die besten Vergrößerungsgläser für die Freuden dieser Welt sind jene, aus denen man trinkt.
(Joachim Ringelnatz)
Offline
Benutzeravatar

Jochen R.

  • Beiträge: 1794
  • Registriert: Mo 6. Dez 2010, 20:53
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: Bordeaux 2005

BeitragSo 5. Apr 2020, 19:49

Trapattoni hat geschrieben:Die rechtsufrigen hatten mir durch die Bank zu viel und zu schlecht eingebundenen Alkohol. :(
Grüße
Dieter

Kann ich gut nachvollziehen was du meinst, ich kaufe mittlerweile
keine Weine mehr vom rechten Ufer, das ist teilweise für meinen
Geschmack ungeniessbar!
Dennoch muss ich sagen, dass wir u. a. Mai ´18 in Frankfurt eine
wirklich hochwertige St. E. 2005-Probe hatten (Clos L´Oratoire würde
ich ausschließen und deine Aussage bestätigen) mit einem reproduzierbar
genialen PM.

Viele Grüße,
Jochen
VorherigeNächste

Zurück zu Bordeaux und Umgebung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutzrichtlinie - Das Team - Alle Cookies des Boards löschen