Aktuelle Zeit: Fr 6. Dez 2019, 04:03


Bordeaux 2004

Medoc und seine Appellationen, Bourg und Umgebung, Fronsac, Pomerol, Saint Emilion und Umgebung, Entre Deux Mers, Graves und Pessac-Leognan, Sauternes und Co.
  • Autor
  • Nachricht
Offline

Ewald von Dennenburg

  • Beiträge: 83
  • Registriert: Do 19. Mai 2016, 23:10

Re: Bordeaux 2004

BeitragSa 15. Jul 2017, 13:09

Chateau d'Issan 2004, Margaux
Sehr duftig nach Brombeere und dunklem Früchtetopf, schöne Tiefe, terroirbetonte Nase, mittelgewichtig mit sanftem Trinkfluss und guter Nachhaltigkeit, Tannine sind schon abgeschmolzen und gut integriert, jetzt voll trinkreif, wird meines Erachtens nicht mehr zulegen, trinken! 91 P
Besten Gruß
Uwe
Offline
Benutzeravatar

Jochen R.

  • Beiträge: 1517
  • Registriert: Mo 6. Dez 2010, 19:53
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: Bordeaux 2004

BeitragMo 17. Jul 2017, 18:45

Nach einer eher kurzen Verschlussphase jetzt voll da: Belgrave 2004.

Tief dunkles Weinrot. In der Nase so Belgrave-typisch mit Tabak, Zedernholz
und floralen Noten, dazu nasses Leder und Pfeffer. Später gesellen sich
Kirschen und Heidelbeeren, sowie Kaffee, dazu.
Am Gaumen (zu meiner Überraschung) nichts Rustikales: wunderbare Frucht
mit Kirschen und Brombeeren, frisch & trinkig, florale Noten, mittelgewichtig
und sehr lang.
Zum Lamm und auch solo einfach klasse! 91 P.

Viele Grüße,
Jochen
Offline

Olaf Nikolai

  • Beiträge: 555
  • Registriert: So 23. Jan 2011, 16:01

Re: Bordeaux 2004

BeitragDi 18. Jul 2017, 12:32

Seit Jahren schon tolle Weine von Belgrave.....kein Wein für Etikettentrinker.....m. E. sicherer Kauf wohl auch in 15 und 16.....aber erst nach Arrivage....da kaum Preisanstieg zu erwarten...
Offline

Weinschlumpf

  • Beiträge: 594
  • Bilder: 2
  • Registriert: Mo 6. Dez 2010, 16:36
  • Wohnort: Berlin

Re: Bordeaux 2004

BeitragSo 6. Aug 2017, 20:43

Gestern Abend zu zweit:

Leoville Las Cases 2004

Direkt nach dem Öffnen ins Glas:

Cassis, heller Tabak und Zedernholz sind von Anfang an herrlich präsent. Am Gaumen ein Korb reifer roter Früchte, insbesondere Cassis sticht hervor. Trüffel, Zedernholz. Kühler mineralischer Stil. Tolle Länge. Entwickelt sich mit zunehmender Belüftung positiv. Hat noch einiges Potential. Toller klassischer BDX. 94+

Viele Grüße

Nikolai
Bild
Offline
Benutzeravatar

innauen

  • Beiträge: 3407
  • Bilder: 8
  • Registriert: Mi 3. Nov 2010, 11:33
  • Wohnort: Berlin

Re: Bordeaux 2004

BeitragMo 7. Aug 2017, 17:10

Kein "Loch in der Mitte" wie bei vielen anderen 2004ern, Nikolai?

Gruß,

Wolf
„Es war viel mehr.“

Johnny Depp dementiert, 30.000 Dollar im Monat für Alkohol ausgegeben zu haben. (Quelle: „B.Z.“)
Offline

Weinschlumpf

  • Beiträge: 594
  • Bilder: 2
  • Registriert: Mo 6. Dez 2010, 16:36
  • Wohnort: Berlin

Re: Bordeaux 2004

BeitragMo 7. Aug 2017, 20:03

innauen hat geschrieben:Kein "Loch in der Mitte" wie bei vielen anderen 2004ern, Nikolai?

Gruß,

Wolf


Hallo Wolf,

nein, ein "Loch in der Mitte" haben mein MItverkoster Ralf Behringer und ich an diesem Abend beide nicht wahrgenommen. Im Gegenteil. Der Las Cases war von Anfang bis Ende ein herrlich klassischer und hedonistischer BDX, mit hohem Trinkfluss :ugeek: :lol: .

Ich habe mir damals 3 Flaschen für 75€ zugelegt, die immer noch unangetastet im Keller schlummern. Stand heute bin ich sehr zufrieden mit diesem Kauf.

Viele Grüße

Nikolai
Bild
Offline

Michael24

  • Beiträge: 110
  • Registriert: Mo 8. Jun 2015, 17:14
  • Wohnort: Wien

Re: Bordeaux 2004

BeitragMo 7. Aug 2017, 20:31

Also macht der Spruch große Weine in kleinen Jahren zu kaufen doch Sinn.
Offline
Benutzeravatar

innauen

  • Beiträge: 3407
  • Bilder: 8
  • Registriert: Mi 3. Nov 2010, 11:33
  • Wohnort: Berlin

Re: Bordeaux 2004

BeitragDi 5. Sep 2017, 13:02

Michael24 hat geschrieben:Also macht der Spruch große Weine in kleinen Jahren zu kaufen doch Sinn.


Macht Sinn, wie eine kleine Einzelfallbetrachtung mir gerade auch wieder bestätigt hat:

Bild

Grüße,

Wolf
„Es war viel mehr.“

Johnny Depp dementiert, 30.000 Dollar im Monat für Alkohol ausgegeben zu haben. (Quelle: „B.Z.“)
Offline
Benutzeravatar

Desmirail

  • Beiträge: 886
  • Registriert: Mo 20. Dez 2010, 12:30
  • Wohnort: Essen
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: Bordeaux 2004

BeitragDi 26. Sep 2017, 09:54

Am WE einen 2004er Chateau Lascombes im Glas gehabt.

Sehr dunkles Purpurrot

Sehr maskulin, in der Nase zu Beginn sehr viel Geranol. Stimmige Nase, viel Cabernet Frucht, gegrillte Paprika, ehr auf der herben Seite, komplex und vielschichtig, braucht Zeit.

Am Gaumen wuchtig und würzig. Ganz leicht Milchschokolade, etwas Kellerwand. Sehr viel tertiär Aromatik, nasses Laub, Waldboden, Zigarrenkiste, etwas Karamell im Rückaroma. Sehr schöne Tannine, geschliffen.


89+ MD Points


Fazit: Zu früh geöffnet. Kann bestimmt noch 4 - 8 Jahre weiter reifen und eine gute 90 werden.
-----------------------
Deep And House
-----------------------
Offline
Benutzeravatar

Subadubawein

  • Beiträge: 65
  • Registriert: Mo 6. Feb 2012, 10:27
  • Wohnort: Essen/Ruhrgebiet

Re: Bordeaux 2004

BeitragMo 13. Nov 2017, 00:00

Gestern war ein Klassiker im Glas:

Bild

Schon erstaunlich, wie schnell die wenn auch kleine Flasche geleert war. Der klassische Claret Stil findet sich hier in Vollendung: schöne Nase, aromendichte Art, stylish zu trinken, wenn auch unaufgelöste Tannine und eine erkennbar angezogene Handbremse an weitere Lagerung gemahnen.

Fürs erste war das schon eine feine Begegnung und ich freue mich auf ein Wiedersehen in 5-7 Jahren im Normalformat!
Genieße deine gegenwärtigen Freuden so,
dass es den nachfolgendenkeinen Abbruch tut.
(Lucius Annaeus Seneca, 4 vor - 65 nach Chr.)
VorherigeNächste

Zurück zu Bordeaux und Umgebung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutzrichtlinie - Das Team - Alle Cookies des Boards löschen