Aktuelle Zeit: Fr 7. Aug 2020, 23:17


Bordeaux 2017

Medoc und seine Appellationen, Bourg und Umgebung, Fronsac, Pomerol, Saint Emilion und Umgebung, Entre Deux Mers, Graves und Pessac-Leognan, Sauternes und Co.
  • Autor
  • Nachricht
Offline

Olaf Nikolai

  • Beiträge: 733
  • Bilder: 0
  • Registriert: So 23. Jan 2011, 17:01

Re: Bordeaux 2017

BeitragMi 1. Apr 2020, 20:45

Aus der aktuellen Lage ergibt sich keine einfache Situation für Weinproduzenten und - handel.
Der Gastrobereich als Absatzmarkt ist praktisch tot, ohne realistisch absehbare Perspektive, politisch keine erkennbare konzeptionelle mittel- oder langfristige Planung. Stilles, geradezu gottergebenes, vielerort ratloses Verharren.
Es ist wenig wahrscheinlich das der private Sektor die strukturellen Defizite der Absatzmärkte wird kompensieren können.
Die verfügbare Menge an Wein am Markt ist hoch. Ob Allokationen aufgrund der eingeschränkten Liquidität abgerufen und bezahlt werden ist mehr als fraglich. Viele Unternehmen sind auf cashflow angewiesen. Wie wird sich dies auf die Weinwirtschaft, gerade auch im Hinblick auf die Vermarktung der 17er, 18er und ggf. 19er Bordeauxjahrgänge, mglw. ohne das qualitative Maßstäbe eine relevante Rolle spielen werden, auswirken?
Wie ist Eure Meinung. In Blick in die Glaskugel bitte!
Offline

Sauternes

  • Beiträge: 572
  • Bilder: 4
  • Registriert: Di 31. Jan 2017, 12:40
  • Wohnort: bei Berlin

Re: Bordeaux 2017

BeitragMi 1. Apr 2020, 21:30

Wie in der gesamten Wirtschaft wird es wohl gewaltige Veränderungen geben, mit so großen Ausmaßen, wie man es sich derzeit noch nicht vorstellen kann oder will.
Möglicherweise ist das auch der Anfang vom Ende der Subcription, wir werden sehen.
Es wird auf jeden Fall ein sehr harter Weg, mit vielen Opfern, leider.
In Punkto Preisentwicklung kann es für den Endverbraucher um einiges günstiger werden, siehe schon aktuelle Rabattaktionen, das könnte erst der Anfang sein.
Es bleibt Spannend :) .

Grüße Heiko
Offline

Olaf Nikolai

  • Beiträge: 733
  • Bilder: 0
  • Registriert: So 23. Jan 2011, 17:01

Re: Bordeaux 2017

BeitragMi 1. Apr 2020, 21:39

Mir ist nicht wohl in dieser Entwicklung. Lieber akzeptiere ich einen notwendigen Preis zum Erhalt der sozialen, kulturellen und wirtschaftlichen Strukturen unseres Gemeinwesens......und das meine ich durchaus auch im erweiterten Sinne so.
Offline

Sauternes

  • Beiträge: 572
  • Bilder: 4
  • Registriert: Di 31. Jan 2017, 12:40
  • Wohnort: bei Berlin

Re: Bordeaux 2017

BeitragDo 2. Apr 2020, 12:42

Das sehe ich auch so.
Alleine die Zukunft wird die Wahrheit zeigen. Es wird sicher nicht mehr so wie bisher.
Grüße Heiko
Offline

Olaf Nikolai

  • Beiträge: 733
  • Bilder: 0
  • Registriert: So 23. Jan 2011, 17:01

Re: Bordeaux 2017

BeitragDo 2. Apr 2020, 16:51

Widerspruch. Denke wenn Hirn vom Himmel regnet und der notwendige Pragmatismus einkehrt stehen die Changen für ein normalisiertes Miteinander nicht schlecht.
Offline

pessac-léognan

  • Beiträge: 290
  • Registriert: Fr 11. Jan 2019, 11:57

Re: Bordeaux 2017

BeitragDo 2. Apr 2020, 17:24

Olaf Nikolai hat geschrieben:Widerspruch. Denke wenn Hirn vom Himmel regnet und der notwendige Pragmatismus einkehrt stehen die Changen für ein normalisiertes Miteinander nicht schlecht.


Die Chance, lieber Olaf, dass Hirn vom Himmel regnet, schätze ich für noch geringer ein als dass Petrus Château Pétrus regnen lässt...
Gruß
Jean
Offline

Olaf Nikolai

  • Beiträge: 733
  • Bilder: 0
  • Registriert: So 23. Jan 2011, 17:01

Re: Bordeaux 2017

BeitragFr 3. Apr 2020, 22:33

Schade eigentlich dass wir offenbar auf einem Narrenschiff segeln.
Offline

pessac-léognan

  • Beiträge: 290
  • Registriert: Fr 11. Jan 2019, 11:57

Re: Bordeaux 2017

BeitragSa 4. Apr 2020, 10:13

Olaf Nikolai hat geschrieben:Schade eigentlich dass wir offenbar auf einem Narrenschiff segeln.


Die Segel sind auch kaputt. Das Narrenschiff treibt nur noch. Irgendwann zerfällt es in seine Planken, an die sich ein paar Narren noch klammern...
Offline
Benutzeravatar

Jochen R.

  • Beiträge: 1773
  • Registriert: Mo 6. Dez 2010, 20:53
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: Bordeaux 2017

BeitragSa 4. Apr 2020, 10:34

Ich hoffe ja immer noch, in diesem Thread was bzw. mehr über die Weine
des Jahrgangs 2017 lesen zu können.
Gerade ihr beiden (@pessac und Olaf) habt hier bisher nur gemeckert -
erst über die schlechten und viel zu teuren Weine an sich, ohne vermutlich
je einen getrunken zu haben, und jetzt das ohne jeglichen Bezug.

Tauscht doch eure Telefonnummern aus und führt die hochinteressante
Unterhaltung dort weiter ;-)

Viele Grüße,
Jochen
Offline

Olaf Nikolai

  • Beiträge: 733
  • Bilder: 0
  • Registriert: So 23. Jan 2011, 17:01

Re: Bordeaux 2017

BeitragSa 4. Apr 2020, 23:08

:lol:
VorherigeNächste

Zurück zu Bordeaux und Umgebung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutzrichtlinie - Das Team - Alle Cookies des Boards löschen