Aktuelle Zeit: Sa 16. Nov 2019, 23:24


Bordeaux 2013

Medoc und seine Appellationen, Bourg und Umgebung, Fronsac, Pomerol, Saint Emilion und Umgebung, Entre Deux Mers, Graves und Pessac-Leognan, Sauternes und Co.
  • Autor
  • Nachricht
Offline
Benutzeravatar

vanvelsen

  • Beiträge: 793
  • Bilder: 4
  • Registriert: Mi 3. Nov 2010, 10:22
  • Wohnort: Windisch
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: Bordeaux 2013

BeitragMo 11. Jan 2016, 09:37

Liebes Forum

Im Rahmen meiner Bordeaux-Reise konnte ich auf Ch. Lafaurie-Peyraguey 16 Weine aus Sauternes und Barsac verkosten. Weiter auch, auf Yquem, 2 Jahrgänge von Yquem.
Während 2013 für die Roten kein grosses Jahr ist, sind die Süssweine aus Sauternes und Barsac eine Klasse für sich...

http://www.vvwine.ch/2016/01/die-2013er ... arsac.html

Beste Grüsse,

Adrian
Offline
Benutzeravatar

vanvelsen

  • Beiträge: 793
  • Bilder: 4
  • Registriert: Mi 3. Nov 2010, 10:22
  • Wohnort: Windisch
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: Bordeaux 2013

BeitragSa 16. Jan 2016, 09:32

Hier noch mein letzter Bericht von der 2013er-Front. Ein Besuch auf Carmes Haut-Brion.

Wer die alten Carmes kennt, erwartet nicht viel. Doch was auf diesem Gut abgeht, ist beeindruckend. Ich kann die Weine aus 2013 (und auch 2014) nur empfehlen.
http://www.vvwine.ch/2016/01/ch-carmes- ... -wird.html

Gruss,

Adrian
Offline
Benutzeravatar

TheFan

  • Beiträge: 10
  • Registriert: Mi 6. Apr 2011, 10:57
  • Wohnort: Augsburg

Re: Bordeaux 2013

BeitragSa 20. Feb 2016, 14:34

Hallo zusammen,

war am Donnerstag auf einer Cru Bourgeois Probe in München, bei der hauptsächlich der Jahrgang 2013 zu verkosten war. Insgesamt waren ca. 30 Weingüter vertreten - natürlich eher die dritte Liga im Bdx.
Um es kurz zu machen, der Eindruck war fast durchgängig desaströs! Dünne, grüne Weinchen! Wenigstens haben viele Winzer den Holzeinsatz deutlich zurückgefahren, so bleibt zumindest ein bisschen Frucht.
Hätte nicht gedacht, dass es so schlimm ist. Frage mich, wer das kaufen soll? Aus meiner Sicht ist 2012 und 2011 hier deutlich überlegen.
Für mich waren die besten:
- Chateau de Braude
- Poitevin
- Chateau Arnauld
- Le Crock

Viele Grüße
Daniel
Offline
Benutzeravatar

Jochen R.

  • Beiträge: 1502
  • Registriert: Mo 6. Dez 2010, 19:53
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: Bordeaux 2013

BeitragSa 20. Feb 2016, 15:34

TheFan hat geschrieben:... Insgesamt waren ca. 30 Weingüter vertreten - natürlich eher die dritte Liga im Bdx.
Um es kurz zu machen, der Eindruck war fast durchgängig desaströs! Dünne, grüne Weinchen!
...

Hallo Daniel,
ich hatte kürzlich die 2013er P. Comtesse im Glas und demzufolge kann ich mir
was die "kleineren Sachen" anbelangt das gut vorstellen. Respekt, wer sich da
durchprobiert hat :-)

Viele Grüße,
Jochen

PS: Leider reist mich 2012 und 2011 (mit wenigen Ausnahmen) da auch nicht so vom
Hocker. Trotz der teilweise schönen Händlerbeschreibungen ...
Offline
Benutzeravatar

octopussy

  • Beiträge: 4371
  • Bilder: 135
  • Registriert: Do 23. Dez 2010, 10:23
  • Wohnort: Hamburg
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: Bordeaux 2013

BeitragSa 20. Feb 2016, 18:36

Danke, Daniel, für die kurze Einschätzung. Die Notizen von "Der Fränkie" zu den 2013er Cru Bourgeois hören sich auch nicht wirklich prickelnd an. "Immerhin" war 2013 der Ertrag der kleinste seit 1991, so dass nicht allzu viel zum Verkauf ansteht. Irgendwie werden die Weine über die Supermärkte, in Bistros, usw. schon an den Kunden kommen.

Jochen R. hat geschrieben:PS: Leider reist mich 2012 und 2011 (mit wenigen Ausnahmen) da auch nicht so vom
Hocker. Trotz der teilweise schönen Händlerbeschreibungen ...

Jochen, die paar probierten 2012er fand ich durchaus respektabel. Nicht absolut vom Hocker reißend, da gebe ich dir recht, aber mehr als ordentlich trinkbare Weine.
Beste Grüße, Stephan
Offline
Benutzeravatar

Jochen R.

  • Beiträge: 1502
  • Registriert: Mo 6. Dez 2010, 19:53
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: Bordeaux 2013

BeitragSa 20. Feb 2016, 19:23

octopussy hat geschrieben:Danke, Daniel, für die kurze Einschätzung. Die Notizen von "Der Fränkie" zu den 2013er Cru Bourgeois hören sich auch nicht wirklich prickelnd an. "Immerhin" war 2013 der Ertrag der kleinste seit 1991, so dass nicht allzu viel zum Verkauf ansteht. Irgendwie werden die Weine über die Supermärkte, in Bistros, usw. schon an den Kunden kommen.

Jochen R. hat geschrieben:PS: Leider reist mich 2012 und 2011 (mit wenigen Ausnahmen) da auch nicht so vom
Hocker. Trotz der teilweise schönen Händlerbeschreibungen ...

Jochen, die paar probierten 2012er fand ich durchaus respektabel. Nicht absolut vom Hocker reißend, da gebe ich dir recht, aber mehr als ordentlich trinkbare Weine.

Stephan,
gut ich relativiere bzw. korrigiere mich. Ich hatte aus 2012 eine fast große Comtesse
(93-94 P.) und einen hervorragenden Montrose sowie einen ebenfalls hervorragenden
Carbonnieux Blanc im Glas. Diese Weine möchte ich unbedingt wieder im Glas haben.
Ich bezog mich aber auf die Basisqualitäten, und die "2./3. Liga aus 2011/12" (um Daniel´s
Worte zu übernehmen) brauche ich nicht wirklich.

Viele Grüße,
Jochen

PS: Stephan, du vergleichst die 1991er mit den 2013ern ?? Wenn sich meine Comtessen
so entwickeln wie der eine oder andere maßlos unterschätze 1991er, dann würde mich
das sehr freuen ;-)
Offline
Benutzeravatar

octopussy

  • Beiträge: 4371
  • Bilder: 135
  • Registriert: Do 23. Dez 2010, 10:23
  • Wohnort: Hamburg
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: Bordeaux 2013

BeitragSa 20. Feb 2016, 22:03

Jochen R. hat geschrieben:PS: Stephan, du vergleichst die 1991er mit den 2013ern ?? Wenn sich meine Comtessen
so entwickeln wie der eine oder andere maßlos unterschätze 1991er, dann würde mich
das sehr freuen ;-)

Hallo Jochen,

ich bezog mich da nur auf den Ertrag, hab noch keinen einzigen 2013er Bordeaux getrunken und auch nur Barsac subskribiert. Für Comtesse Liebhaber dürfte 2013 im Zweifel, egal wie er schmeckt, mit der spannendste Jahrgang sein mit seinen 100% Cabernet Sauvignon, oder?
Beste Grüße, Stephan
Offline
Benutzeravatar

innauen

  • Beiträge: 3403
  • Bilder: 8
  • Registriert: Mi 3. Nov 2010, 11:33
  • Wohnort: Berlin

Re: Bordeaux 2013

BeitragSa 20. Feb 2016, 22:11

Hallo,

in 2013 gab es die berühmte "Harlekintrauben", Reben an den sich sowohl voll ausgereifte, als auch noch komplett grüne Trauben fanden. 2013 wurde damit das Jahr der optischen Sortiertische und derjenigen, die sich solche Geräte leisten konnten. Bei einer Verkostung in Berlin konnte ich ebenfalls einige 2013er kosten. Meine Eindrücke sind deckungsgleich. Die Basisqualitäten sind doch arg von Grüntönen dominiert. Aber Stephan hat Recht. Die Ernte ist sehr gering. Und da die Winzer nach französischen Recht sowohl ihren 2012ern als auch ihren 2014ern zehn Prozent eines anderen Jahrgangs beimischen dürfen, wird nicht viel aus dem Jahr auf den Markt kommen.

Grüße,

Wolf
„Es war viel mehr.“

Johnny Depp dementiert, 30.000 Dollar im Monat für Alkohol ausgegeben zu haben. (Quelle: „B.Z.“)
Offline
Benutzeravatar

Jochen R.

  • Beiträge: 1502
  • Registriert: Mo 6. Dez 2010, 19:53
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: Bordeaux 2013

BeitragSa 20. Feb 2016, 22:56

Hallo Stephan,
definitiv, 2013 (Comtesse) habe ich deshalb unvernünftig viel zugeschlagen und ich
bin mir sicher ob der Qualität (und der Exklusivität 8-) ) zu seiner Zeit.
Letztmals in 2014. Das war´s dann aber auch für mich, denn ich möchte sie im
Idealfall ja auch noch zu Lebzeiten konsumieren.

Viele Grüße,
Jochen

octopussy hat geschrieben:
Jochen R. hat geschrieben:PS: Stephan, du vergleichst die 1991er mit den 2013ern ?? Wenn sich meine Comtessen
so entwickeln wie der eine oder andere maßlos unterschätze 1991er, dann würde mich
das sehr freuen ;-)

Hallo Jochen,

ich bezog mich da nur auf den Ertrag, hab noch keinen einzigen 2013er Bordeaux getrunken und auch nur Barsac subskribiert. Für Comtesse Liebhaber dürfte 2013 im Zweifel, egal wie er schmeckt, mit der spannendste Jahrgang sein mit seinen 100% Cabernet Sauvignon, oder?
Offline
Benutzeravatar

UlliB

  • Beiträge: 2867
  • Registriert: Mo 6. Dez 2010, 18:27

Re: Bordeaux 2013

BeitragSo 21. Feb 2016, 17:11

Zum Vergleich zwischen 1991 und 2013: da ist nichts zu vergleichen...

Dass 1991 zu den "kleinen Jahrgängen" gerechnet wird und niedrige Erträge hatte, ist einem singulären Wetterereignis geschuldet: einem fast flächendeckenden Spätfrost, der den Austrieb vernichtet hat. Es kam zu einem Zweitaustrieb, aber in der verbleibenden verkürzten Vegetationsperiode konnten die Trauben nicht mehr zur Reife gebracht werden. Viele Erzeuger haben damals auf die Herstellung eines Erstweins verzichtet, und was trotzdem auf den Markt kam, war meistens von Unreife und fiesen Grüntönen gezeichnet. Aber: der Fost war nur fast flächendeckend, Rebflächen direkt an der Gironde (z.B. Latour und der enclos von LLC) sind ihm entgangen, ebenso ein paar Lagen auf Kuppen, von denen die Kaltluft frei abfließen konnte. Die Trauben aus diesen Lagen konnten im Restjahr völlig ausreifen, und manche Erzeuger haben im ansonsten traurigen Umfeld ganz erstklassige Weine machen können - einige von denen konnten qualitativ fast nahtlos an die beiden Vorgängerjahrgänge anschließen, z.B. Cos d'Estournel. Nach mittlerweile 25 Jahren scheint mir aber auch diesen Exemplaren ein wenig die Luft auszugehen.

2013 hat im Gegensatz hierzu eine besondere Exposition nicht geholfen; die Verhältnisse waren überall widrig. Nur extrem aufwendige Weinbergsarbeit sowie zum Abschluss eine rigorose, mehrfache Selektion haben es erlaubt, noch etwas halbwegs anständiges ins Fass zu bekommen - und diesen Aufwand können sich nur die Spitzengüter wirtschaftlich erlauben. 2013 ist kein Jahr für kleine Erzeuger, und eigentlich auch nicht für die Großen: aus guten Jahren gibt es deutlich Besseres für wesentlich weniger Geld. Nur wer lückenlose Vertikalen bestimmter Weine im Keller haben möchte, musste kaufen.

Gruß
Ulli
VorherigeNächste

Zurück zu Bordeaux und Umgebung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot], Google [Bot] und 2 Gäste

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutzrichtlinie - Das Team - Alle Cookies des Boards löschen