Aktuelle Zeit: Fr 19. Jul 2019, 09:20


Bordeaux 2013

Medoc und seine Appellationen, Bourg und Umgebung, Fronsac, Pomerol, Saint Emilion und Umgebung, Entre Deux Mers, Graves und Pessac-Leognan, Sauternes und Co.
  • Autor
  • Nachricht
Offline
Benutzeravatar

susa

Administrator

  • Beiträge: 4163
  • Bilder: 20
  • Registriert: Mo 6. Dez 2010, 16:33
  • Wohnort: Niederrhein
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Bordeaux 2013

BeitragMi 11. Dez 2013, 17:06

Der mir bisher nur durch den aktuellen Lidl-Prospekt bekannte MW Richard Brampfield empfiehlt den Bordelaiser Winzern, keine Erstweine des 2013er Jahrgangs aufzulegen, sondern großzügig Zweitweine anzubieten. Damit könnten sie ihr Preisniveau für die Erstweine stabil hoch halten.

Ich vermute, die Säcke machen das am End.

http://www.thedrinksbusiness.com/2013/1 ... 3-vintage/
Red wine with fish. Well, that should have told me something.
James Bond in From Russia with Love
Offline
Benutzeravatar

octopussy

  • Beiträge: 4371
  • Bilder: 135
  • Registriert: Do 23. Dez 2010, 11:23
  • Wohnort: Hamburg
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: Bordeaux 2013

BeitragMi 11. Dez 2013, 17:21

susa hat geschrieben:Ich vermute, die Säcke machen das am End.

http://www.thedrinksbusiness.com/2013/1 ... 3-vintage/

Hallo susa,

mir erscheint das auf der anderen Seite ein grundsätzlich fairer Deal. Ein Beispiel: 2012 Sarget de Gruaud Larose kostete aus 2012 ca. 15 Euro die Flasche in Subskription, der Erstweine Gruaud Larose hingegen ca. 45 Euro die Flasche in Subskription. Angenommen der 2013er Sarget de Gruaud Larose wird ebenfalls für 15 Euro die Flasche angeboten, es gibt keinen Erstwein und die Qualität ist für 15 Euro angemessen, weil eben nicht nur das zweitklassige Traubenmaterial, sondern auch das (dem Jahrgang entsprechende) "beste" Traubenmaterial in die Cuvée floss? Dann könnte das ja u.U. für den Jahrgang ein ordentlicher Wein zum passablen Preis sein.
Beste Grüße, Stephan
Offline
Benutzeravatar

innauen

  • Beiträge: 3395
  • Bilder: 8
  • Registriert: Mi 3. Nov 2010, 12:33
  • Wohnort: Berlin

Re: Bordeaux 2013

BeitragMi 11. Dez 2013, 17:36

Hallo,

ich finde Zweitweine sowieso meist in eher schlechten Jahren gut. Dann enthalten sie mehr Lesematerial, das sonst in den Erstwein fließt. Wenn das massenweise geschieht, könnte es 2013 jedemenge Zweitweine geben, die verkappte Erstweine sind. Schöner Deal. Aber Susa hat natürlich recht. 2014 können die Chateau dann wiederum versuchen, wieder die alten Preise der Erstweine zu verlangen. Ausserdem besteht bei mir ein gurndsätzlich Misstrauen dahingehend, dass im Frühjahr 2014 ganz nette Zweitweine Primeur angeboten werden und wenn die Nachfrage dann groß genug ist, muss im Sommer 2015 jede Menge minderwertiges Traubenmaterial dafür herhalten, die Nachfrage zu befriedigen.

Wie dem auch sei. Die Preise müssen runter und zwar auf das Niveau von 2004. Sonst kaufe ich nix. Aber ich bin ja auch nicht entscheidend.

Grüße,

Wolf
„Es war viel mehr.“

Johnny Depp dementiert, 30.000 Dollar im Monat für Alkohol ausgegeben zu haben. (Quelle: „B.Z.“)
Offline
Benutzeravatar

Oberpfälzer

  • Beiträge: 1298
  • Registriert: Mi 3. Nov 2010, 20:07
  • Wohnort: Deutschland

Re: Bordeaux 2013

BeitragMi 11. Dez 2013, 18:35

innauen hat geschrieben:Wie dem auch sei. Die Preise müssen runter und zwar auf das Niveau von 2004. Sonst kaufe ich nix.


Au ja, da mache ich mit :!: Dann gibt es wieder Lagrange, Giscours, Clerc Milon, Calon Segur und manches mehr. :o Muss dann einen weiteren Kellerbereich umbauen. :lol: Nur der Glaube fehlt mir.
Servus
Wolfgang
Offline
Benutzeravatar

harti

  • Beiträge: 1999
  • Bilder: 11
  • Registriert: Mo 9. Aug 2010, 15:49
  • Wohnort: Deutschland

Re: Bordeaux 2013

BeitragMi 11. Dez 2013, 18:37

Auf die Primeurwoche bin ich schon sehr gespannt :? :shock: . Folgt man den Aussagen von @dyingromeo (viewtopic.php?f=21&t=3051&p=66311#p66311), sollten wir auf jeden Fall sehr viel Reparaturwein im Gepäck haben (in Bdx gibt es ja nichts :lol: ).

Insgesamt bin ich froh, dass der Jahrgang so schlecht ist (d.h., zu sein scheint ;) ), dann komme ich nicht in Versuchung, mir etwas in den Keller zu legen. 2011 und 2012 habe ich übrigens auch schon ausgesetzt.

Grüße

Hartmut
Offline
Benutzeravatar

octopussy

  • Beiträge: 4371
  • Bilder: 135
  • Registriert: Do 23. Dez 2010, 11:23
  • Wohnort: Hamburg
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: Bordeaux 2013

BeitragMi 11. Dez 2013, 19:19

innauen hat geschrieben:Ausserdem besteht bei mir ein gurndsätzlich Misstrauen dahingehend, dass im Frühjahr 2014 ganz nette Zweitweine Primeur angeboten werden und wenn die Nachfrage dann groß genug ist, muss im Sommer 2015 jede Menge minderwertiges Traubenmaterial dafür herhalten, die Nachfrage zu befriedigen.

Aber müsste nicht das Misstrauen dann jedes Jahr bestehen, auch bezüglich der Erstweine? Theoretisch kann ja was weiß ich in die En Primeur Verkostungsfässer gefüllt werden. Das Thema hat zwar schon einen Bart, aber ist das Risiko, dass man Zweitweine subskribiert und dann nur Zweitweine bekommt (während Parker & Co. eigentlich die Erstweine probiert haben, die als Zweitweine runtergestuft wurden), wirklich größer als das Risiko, dass man einen Erstwein subskribiert und dann einen anderen Wein bekommt als den, den Parker & Co. probiert haben?

Im Übrigen: wenn es auch nur halbwegs stimmt, was man aus Bordeaux hört (inkl. des Vor-Ort-Kommentars von @dyingromeo), ist 2013 vielleicht wirklich ein Jahrgang zum komplett vergessen. Für mich klingen alle Anzeichen (Unreife, Fäulnis, Regen bei der Lese) danach.
Beste Grüße, Stephan
Offline
Benutzeravatar

innauen

  • Beiträge: 3395
  • Bilder: 8
  • Registriert: Mi 3. Nov 2010, 12:33
  • Wohnort: Berlin

Re: Bordeaux 2013

BeitragMi 11. Dez 2013, 19:40

Stephan, sind das nicht zwei paar Schuhe? Dass Primeur möglichst die besten Fassmuster angestellt werden, ist nicht nur ein offenes Geheimnis. Das geben die Chateau auch selbst zu. Ich ziele aber eher auf das Spiel mit der Menge an. Vom schlechten Jahrgang 2007 ist nur sehr wenig Wein am Markt angekommen. Man hat massenhaft deklassiert, um die Preise oben zu halten. 2009 ist unglaublich viel Wein auf dem Markt gespült worden, weil die Preise weit oben waren. Manche Chateaus waren En Primeur ausverkauft und mussten teilweise Wein vom Markt zurückkaufen. Da kann die Neigung groß sein, die notwendige Deklassierung nicht vorzunehmen. Es gibt ein paar Kandidaten, wo mir das 2009 der Fall gewesen zu sein scheint.

Aber hey. Das Szenario setzt einen massiven Verkaufserfolg voraus :D

Grüße,

wolf
„Es war viel mehr.“

Johnny Depp dementiert, 30.000 Dollar im Monat für Alkohol ausgegeben zu haben. (Quelle: „B.Z.“)
Offline

weinfex

Administrator

  • Beiträge: 1210
  • Bilder: 1
  • Registriert: Do 5. Aug 2010, 22:00
  • Wohnort: Wiesbaden

Re: Bordeaux 2013

BeitragMi 11. Dez 2013, 20:49

Hallo susa,

ich glaube nicht, dass das "die Säcke" machen.
Sicher wird es
das eine oder andere rechtsseitige Chateau geben, dass 2013
keinen Erstwein produzieren wird, linksseitig halte ich
es aber für utopisch. Der cash flow Druck ist inzwischen zu hoch,
dass man dies auf Breite realisieren könnte...
Grüsse weinfex
Offline
Benutzeravatar

innauen

  • Beiträge: 3395
  • Bilder: 8
  • Registriert: Mi 3. Nov 2010, 12:33
  • Wohnort: Berlin

Re: Bordeaux 2013

BeitragMi 11. Dez 2013, 21:13

Andreas hat Recht. Bei vielen Chateaus gibt es nach zwei mageren Jahren mittlerweile ein echtes Cash-Flow Problem. Der Verkaufsdruck ist groß. Geben sie unter der Hand auch zu. Aber mit 2013 kann man da nicht viel drehen. Vielleicht passiert ja noch nachträglich was mit den Preisen aus 2011 und 2012 :?:

ok. Wishfull thinking. Aber ist ja bald Weihnachten. :D

Grüße,

wolf
„Es war viel mehr.“

Johnny Depp dementiert, 30.000 Dollar im Monat für Alkohol ausgegeben zu haben. (Quelle: „B.Z.“)
Offline

weinfex

Administrator

  • Beiträge: 1210
  • Bilder: 1
  • Registriert: Do 5. Aug 2010, 22:00
  • Wohnort: Wiesbaden

Re: Bordeaux 2013

BeitragMi 11. Dez 2013, 21:38

Blogeintrag Christian Seely von heute,
damit dürfte sich der Wunschtraum eines MW, und nichts
anderes war es, erledigt haben... ;)

Hier ist der LinK:
http://www.christianseely.com/2013/12/1 ... -bordeaux/
Grüsse weinfex
Nächste

Zurück zu Bordeaux und Umgebung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutzrichtlinie - Das Team - Alle Cookies des Boards löschen