Aktuelle Zeit: So 16. Jun 2019, 16:47


Bordeaux 2008

Medoc und seine Appellationen, Bourg und Umgebung, Fronsac, Pomerol, Saint Emilion und Umgebung, Entre Deux Mers, Graves und Pessac-Leognan, Sauternes und Co.
  • Autor
  • Nachricht
Offline

toska

  • Beiträge: 164
  • Registriert: Sa 7. Mai 2016, 17:23

Re: Bordeaux 2008

BeitragFr 12. Apr 2019, 22:20

Sociando 2008
Strahlt aus dem Glas, Frucht (reife Kirsche, Brom-Waldbeeren) im Vordergrund, von gut eingebundenem Holz zart umrahmt. Blitzsauber, tolles olfaktorisches Geschmacksbild.
Am Gaumen erwähnte Fruchtnoten, leichte Herbe, Tannin feinsandig präsent, dem Wein in seiner Ausprägung Charakter verleihend, sehr ähnliche Stilistik wie der 09er, der genau wie dieser alles andere als fett daherkommt, trotzdem einen ausbalancierten Körper und schöne Konzentration aufweist. Säure frischt passend auf, ohne irgendwie in den Vordergrund zu treten.
Tannin in 09 etwas feiner, aber subjektiv-sensorisch ist 08 für mich auf dem selben Niveau. 10 liegt drüber, ist aber noch weniger abgeschliffen.
Abgang ist mittellang, mundwässernd, bordeauxtypische Leichtigkeit vermittelnd.
Fazit: ein P/L- Wein der kein Superlativ darstellt, aber rundum zufrieden stellt und für mich ein prototypischer Botschafter für das, was Bordeaux ausmacht, ist.

Gruß,Toska
Offline

Figeac78

  • Beiträge: 86
  • Registriert: Do 1. Jun 2017, 15:23
  • Wohnort: Wuppertal

Re: Bordeaux 2008

BeitragMo 6. Mai 2019, 22:46

Clos St. Martin 2008, St. Emilion, Grand cru classe
Nachdem ich vor einigen Monaten eine Flasche hatte, die mit intensiven Rosinen- und Sherry-Noten in der Nase und am Gaumen vorzeitig gealtert erschien, habe ich heute eine zweite Flasche geöffnet. Mittleres, nicht ganz klares Rubinrot, in der Nase dominieren auch hier leichte vermutlich auf etwas überreifes Lesegut hindeutende Rosinennoten und eingelegte dunkle Früchte. Am Gaumen findet man diese Noten wieder, aber getragen von einer noch schönen frischen Säure und bereits gereiften aber noch spürbaren Tanninen. Aus dieser Flasche präsentiert der Wein sich deutlih schöner als vor einigen Monaten. Insgesamt ein dichter und von leichter Überreife geprägter St. Emilion mit langem und intensivem Abgang. Die dritte und letzte Flasche werde ich aber nicht mehr lange liegen lassen.


Heute meine letzte Flasche geöffnet. Der Wein ist nicht vorzeitig gealtert, wie in meiner ersten Flasche, ansonsten ähnliche Eindrücke wie im April 2018.
Herzliche Grüsse,
Detlef
Offline
Benutzeravatar

Schönibert

  • Beiträge: 129
  • Bilder: 0
  • Registriert: Di 7. Dez 2010, 12:28
  • Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Bordeaux 2008

BeitragSo 19. Mai 2019, 21:54

Clément-Pichon 2008

Bild

Fand das alte Etikett besser. Aber hier geht es um den Inhalt. Sauber, ganz gutes Tanin, ansprechende rotfruchtige Säure/Himbeeren, viel mehr ist hier leider grad nicht los im Glas. Zwischendurch läuft dann doch ein nasser Hund durch.
Viele Grüße,
Euer Schöni
Offline
Benutzeravatar

innauen

  • Beiträge: 3389
  • Bilder: 8
  • Registriert: Mi 3. Nov 2010, 12:33
  • Wohnort: Berlin

Re: Bordeaux 2008

BeitragMo 20. Mai 2019, 12:37

Schönibert hat geschrieben:Clément-Pichon 2008

Fand das alte Etikett besser. Aber hier geht es um den Inhalt. Sauber, ganz gutes Tanin, ansprechende rotfruchtige Säure/Himbeeren, viel mehr ist hier leider grad nicht los im Glas. Zwischendurch läuft dann doch ein nasser Hund durch.


die beste Weinkritik seit langem. Juhnkewürdig :lol:

Grüße,

wolf
„Es war viel mehr.“

Johnny Depp dementiert, 30.000 Dollar im Monat für Alkohol ausgegeben zu haben. (Quelle: „B.Z.“)
Vorherige

Zurück zu Bordeaux und Umgebung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Blaufränker und 3 Gäste

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutzrichtlinie - Das Team - Alle Cookies des Boards löschen