Aktuelle Zeit: Mi 27. Jan 2021, 20:03


Bordeaux 2020

Medoc und seine Appellationen, Bourg und Umgebung, Fronsac, Pomerol, Saint Emilion und Umgebung, Entre Deux Mers, Graves und Pessac-Leognan, Sauternes und Co.
  • Autor
  • Nachricht
Offline
Benutzeravatar

small talk

  • Beiträge: 58
  • Registriert: Mi 19. Feb 2020, 10:04
  • Wohnort: Bégadan (F)

Re: Bordeaux 2020

BeitragFr 23. Okt 2020, 07:50

2020 geht alles sehr schnell. Die Lese die Extraktion ist auch so gut wie erledigt – nur die Cabernet Sauvignon sind noch in der abschließenden Maceration – das vertragen die auch. Wir sind schon in der Ecoulage. Mit den Merlots sind wir gestern fertig geworden. Die Tage sind immer noch sehr lang und auch physisch anstrengend, doch diese ständige Anspannung löst sich endlich und ich merke wie müde ich tatsächlich bin. Die verschiedenen Stressfaktoren entschärfen sich - Lese/Wetter oder Fermentation/Extraktion, und jetzt ist auch schon die malo-laktische Gärung gut im Gang – sollte also gelingen. So schnell hatte ich das alles noch nicht.
Die sehr geringen Erntemengen bestätigen sich. Von Kollegen höre ich ähnliches, das gilt besonders für Châteaux, die auf qualitativ hohem Niveau arbeiten. Die Qualität ist auf einem überraschend hohen Niveau, das ich so nicht erwartet hatte. Noch nie hatte ich so hohe Gehalte an Phenolen und Anthocyanen gemessen (ITP [Indice de Polyphénols Totaux] bei 104 dürfte eigentlich nicht möglich sein). Auch wenn die Werte mit dem Ausfallen des ‚lits‘ zurückgehen werden, bleibt eine extrem hohe Konzentration. Das wird mal wieder spannend. Diese Dichte könnte die fruchtigen Säuren in den Hintergrund drängen und ‚fette‘ füllige, jedoch langweilige Weine ergeben. Der Anspruch am Ausbau des 2020ers wird hoch. Nichts geht von alleine…
Beste Grüße aus Médoc
Stefan
Die Wahrheit liebt es, sich zu verstecken.
Offline
Benutzeravatar

austria_traveller

  • Beiträge: 3126
  • Bilder: 6
  • Registriert: Mo 6. Dez 2010, 06:52
  • Wohnort: Wien

Re: Bordeaux 2020

BeitragFr 23. Okt 2020, 10:56

small talk hat geschrieben:Die Vereinfachung Maschinenlese ‚schlecht‘ und Handlese ‚gut‘ wird der Wirklichkeit nun mal nicht gerecht. – Wie so viele Vereinfachungen, die so durchs Dorf getrieben werden.

Kommt wahrscheinlich daher, dass die meisten (und mich eingeschlossen) von der Praxis keine Ahnung haben.
Da steckt halt der Teufel im praktischen Detail ;-)
Beste Grüße
Gerhard aus Wien
Offline
Benutzeravatar

innauen

  • Beiträge: 3454
  • Bilder: 8
  • Registriert: Mi 3. Nov 2010, 11:33
  • Wohnort: Berlin

Re: Bordeaux 2020

BeitragFr 20. Nov 2020, 16:59

„Es war viel mehr.“

Johnny Depp dementiert, 30.000 Dollar im Monat für Alkohol ausgegeben zu haben. (Quelle: „B.Z.“)
Offline

TOM

  • Beiträge: 399
  • Registriert: Do 2. Apr 2015, 08:15

Re: Bordeaux 2020

BeitragDo 14. Jan 2021, 13:58

Infos zur Primeurkampagne...

...Die Union des Grands Crus de Bordeaux (UGCB) mit ihren 131 Mitgliedern hat die Kampagne auf den 26. bis 29. April 2021 festgelegt, ... Entweder als klassische Präsenzveranstaltung vor Ort in Bordeaux oder noch einmal in Form einer mobilen Präsentation,...

https://www.meininger.de/de/weinwirtsch ... ur-2020-ja
Man muss immer etwas haben, worauf man sich freut. (Eduard Mörike)
Vorherige

Zurück zu Bordeaux und Umgebung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutzrichtlinie - Das Team - Alle Cookies des Boards löschen