Aktuelle Zeit: Di 3. Aug 2021, 22:51


Welche Weinzeitschriften lest ihr?

Hier können alle angemeldeten Mitglieder Umfragen erstellen und daran teilnehmen
Forumsregeln Das Forum "Umfragen" steht allen angemeldeten Mitgliedern zur Verfügung, um die Meinung der Forianer zu forenrelevanten Themen zu erforschen in Ergänzung zu den Forendiskussionen. Es kann ebenfalls genutzt werden für Umfragen zu Diplom/Doktor/Studienarbeiten u.ä. , wobei wir uns vorbehalten, Umfragen zu nicht Wein-relevanten Themen oder solche mit kommerziellem Hintergrund nicht zuzulassen, d.h. nicht freizuschalten bzw. zu entfernen. Voraussetzung für die Veröffentlichung einer Umfrage ist neben der korrekten und kompletten Anmeldung auch eine kurze Vorstellung des Fragestellers und seiner Arbeit.

Welche Weinzeitschriften lest ihr regelmäßig?

Vinum
6
33%
Falstaff
3
17%
Schluck
2
11%
Enos
0
Keine Stimmen
Merum
0
Keine Stimmen
Der Feinschmecker
0
Keine Stimmen
Selection
0
Keine Stimmen
Wine Advocate
0
Keine Stimmen
Meiningers Weinwelt
0
Keine Stimmen
gar keine
7
39%
 
Abstimmungen insgesamt : 18

  • Autor
  • Nachricht
Offline

jessesmaria

  • Beiträge: 189
  • Registriert: Mo 28. Dez 2020, 16:11

Welche Weinzeitschriften lest ihr?

BeitragSa 27. Feb 2021, 14:12

Lest ihr bestimmte Weinzeitschriften regelmäßig bzw. habt ihr sie gar abonniert? Gibt es Zeitschriften, die ihr besonders gewinnbringend findet, gar persönliche must haves? Zeitschriften, die man sich dagegen unbedingt sparen kann?

Früher hatte ich mal eine Zeit lang den Feinschmecker abonniert, vor allem aus Interesse an den Rezepten. Mir waren das dann aber letztendlich zu viele Berichte zu über ganz Europa verstreuten Gourmetrestaurants, die zwar nicht immer uninteressant waren, aber für mich wenig praktischen Nutzen hatten, da ich nicht regelmäßig zum Essen gehen durch Europa reise...

Von Vinum hatte ich mal ein Probeabo, aber danach habe ich gekündigt, da mich der Inhalt nicht wirklich gefesselt hat.

Merum wirkt auf mich sympathisch durch den puristischen Touch und den Fokus auf's Wesentliche. Nachdem ich mich vor Jahren schon am Olivenöl-Dossier erfreut hatte, habe ich kürzlich aus dem Gratis-Heft Ravioli gemacht, die noch nie so gut gelungen sind. Dazu beigetragen hat der hilfreiche Fließtext mit Beschreibungen zur Zusammensetzung und Festigkeit des Teiges, was viel mehr bringt als die zahlreichen verschiedenen (inflationär im Netz kursierenden) Rezepte mit genauen Gramm-Angaben, die ganz irreführend sind, da die genauen Verhältnisse ganz von der Beschaffenheit des Mehles und der Größe der Eier abhängen. Momentan lese ich keine der genannten Zeitschriften regelmäßig, aber Merum wäre vielleicht die erste, die ich abonnieren würde. Gibt es hier im Forum Merum-Leser?

Von Wine Advocate habe ich immerhin die App mit Jahresabo, da mich die Weinbeschreibungen von Stephan Reinhardt, Monica Larners u. a. schon neugierig machen, wenn ich eine Flasche vor mir habe, auch wenn ich mich nicht als Punkte-Trinker bezeichnen würde. Ab und zu lese ich auch – meistens mit Gewinn – die Texte zu neuen Jahrgängen, wenn mich eine Region gerade interessiert.

Was ich nicht brauche: Zeitschriften, die sich an dezidiert konservative Snobs richten, ebensowenig wie betont hippe Zeitschriften, die sich zuvorderst dadurch definieren, dass sie sich von ersteren absetzen (beide Extreme sind natürlich manchmal mehr, manchmal weniger ausgeprägt). Expertise und Hintergrundwissen interessieren mich mehr als Lifestyle.

P.S.: Wenn ich eine wichtige Zeitschrift übersehen habe, gerne nennen – kann ich (oder ein Admin, fühlt euch frei) noch nachträglich einfügen.
Offline

mixalhs

  • Beiträge: 1529
  • Bilder: 0
  • Registriert: Mi 7. Sep 2011, 11:29

Re: Welche Weinzeitschriften lest ihr?

BeitragSa 27. Feb 2021, 14:50

Seit vielen Jahren bin ich Merum-Abonnent. Durch Merum habe ich einige Weine entdeckt, auf die ich sonst nie gestoßen wäre, z.B. Timorasso oder Durella. Ich lese gern die Berichte über die Weinregionen und die Weingüter sowie die Hinweise auf Restaurants, die ich wahrscheinlich nie besuchen werde. Andreas März gefällt mir als streitbarer Geist, auch wenn ich viele Dinge anders sehe als er.

Andere Zeitschriften habe ich gelegentlich gekauft, aber die meisten imponieren mehr durch tolle Fotos als durch, lesenswerte Beiträge. Besonders Falstaff fällt für mich in diese Kategorie - mal abgesehen vom Bewertungssystem, das anscheind die Untergrenze für unfallfreies Trinken irgendwo knapp unter 90 verortet.

Auch wenn ich vorwiegend Weine aus DE, AT und GR trinke und der Anteil italienischer Weine an meinem Weinkonsum unter 10% liegt, ist Merum für mich die Nummer eins unter den Weinzeitschriften. Ich freue mich jedesmal, wenn alle zwei Monate das neue Heft in meinem Briefkasten liegt.
Online

Bibbel

  • Beiträge: 229
  • Registriert: Fr 3. Dez 2010, 13:42

Re: Welche Weinzeitschriften lest ihr?

BeitragSa 27. Feb 2021, 15:53

Da ich nach reichlichen Hin- und Hertrinken jetzt im „reifen“ Alter wieder im Burgund und in Piemont (hier vor allem die Roten) gelandet bin, habe ich mir angesichts meiner jahrzehntelangen Lücke bezüglich dieser Weingebiete mal ein Jahresabo vom Wineadvocat zwecks Orientierung gegönnt. V.a. auch, weil ich William Kelly für Burgund und Monica Larner für‘s Piemont mit ihren Bewertungen und Beschreibungen relativ fix einzuordnen gelernt habe.
Für die deutschen Rieslinge brauche ich keine (Zeitschriften-)Hilfe, da weiß ich mittlerweile was mir schmeckt :D
Neuentdeckungen abseits dieser drei Regionen nehme ich bei Gelegenheit zwar mit, suche sie aber nicht mehr.
Offline
Benutzeravatar

EThC

  • Beiträge: 4838
  • Bilder: 14
  • Registriert: Fr 27. Feb 2015, 17:17
  • Wohnort: BY

Re: Welche Weinzeitschriften lest ihr?

BeitragSa 27. Feb 2021, 17:46

...meine korrekte Antwort müßte lauten: gar keine MEHR. Tatsächlich hatte ich schon Abos von der Mehrzahl der oben genannten Gazetten; viele waren Geschenk-Abos, die ich nicht verlängert habe. Tatsächlich ziehe ich mehr Nutzen aus anderen Quellen, was meine Weinentdeckungen angeht...
mixalhs hat geschrieben:Seit vielen Jahren bin ich Merum-Abonnent. Durch Merum habe ich einige Weine entdeckt, auf die ich sonst nie gestoßen wäre, z.B. Timorasso oder Durella.

...geht auch ohne Merum... :D
Viele Grüße
Erich


NOVINOPHOBIE ist die Angst davor, daß der Wein ausgeht...
https://ec1962.wordpress.com/
Offline

jessesmaria

  • Beiträge: 189
  • Registriert: Mo 28. Dez 2020, 16:11

Re: Welche Weinzeitschriften lest ihr?

BeitragDi 2. Mär 2021, 17:25

EThC hat geschrieben:Tatsächlich hatte ich schon Abos von der Mehrzahl der oben genannten Gazetten; viele waren Geschenk-Abos, die ich nicht verlängert habe.


Gut, das sagt ja schon viel. ;)
Es scheint also bei den meisten hier kein großes Interesse an Weinzeitschriften zu geben...

Tatsächlich habe ich bei solchen Medien immer das Problem, dass man regelmäßig mit unzähligen Weinempfehlungen zubombadiert wird, die ja beim Konsum zu den bereits bewährten und anderweitig neuentdeckten noch obendrauf kommen und ich gar nicht hinterherkomme, das alles zu trinken. Zudem ist dann oft eine bestimmte Flasche interessant, die man dann aber nur bei Händler X bekommt und wo man entsprechend acht fuffzig Versand auf den Flaschenpreis drauf rechnen muss.
Nach ein paar Monaten hat man dann 50 tolle Weinbeschreibungen gelesen, die ersten 30 davon wieder vergessen und keinen getrunken.
Offline

olifant

  • Beiträge: 3295
  • Registriert: Mi 8. Dez 2010, 09:58
  • Wohnort: Bayern

Re: Welche Weinzeitschriften lest ihr?

BeitragDi 2. Mär 2021, 18:04

Hinsichtlich seriösem Wein-Journalismus kann ich mich nur mixals klar und deutlich anschliessen. So geht (Wein-) Journalismus ohne Infotainment und Werbegedöns, will sagen als Artikel verpackte Werbungs-Lobhudelei auf einzelne Erzeuger.

Dabei ist es völlig egal, ob man sich März's Verkostungsgeschmack gewogen fühlt oder nicht.
Ich bin langjähriger Merum-Abonent und habe schon mehrfach mit dem Gedanken gespielt das Abo zu kündigen, da ich für mich festgestellt habe, dass sich mein Geschmack durch Lektüre und Versuch nicht mehr grosartig ändern wird - dennoch war meine Entscheidung bisher stets diesen Journalismus weiterhin mit meinem Abo zu unterstützen.

BTW: Die Degu-Boxen die zu jeder Ausgabe thematisch zusammengestellt werden, jeweils ca. 2 - 4 Regionswein-Selektionen, (Pakete mit i.d.R. 6 - 12 verschiedenen Flaschen), zu den in Merum veröffentlichen Verkostungen, sind durchaus interessant und horizonterweiternd, somit auch erkenntnissteigernd.

Insofern darf ich Erich, alias ETHc, gerne widersprechen ... es geht nicht ohne Merum, ein (Wein-) Leben ohne Merum ist möglich aber sinnlos :lol:
Und alles andere hat mixals schon gesagt ;)
Grüsse

Ralf
Offline

Ostbelgier

  • Beiträge: 348
  • Registriert: Do 27. Jan 2011, 13:59
  • Wohnort: Raeren, Belgien

Re: Welche Weinzeitschriften lest ihr?

BeitragDi 2. Mär 2021, 18:38

La Revue du vin de France - ist für mich einfacher zu beschaffen als deutsche Zeitschriften, und für irgendwas muss der Französisch-Kurs ja gut gewesen sein ;)

Viele Grüße

Markus
Offline
Benutzeravatar

Dilbert

  • Beiträge: 667
  • Bilder: 23
  • Registriert: Di 7. Dez 2010, 17:33
  • Wohnort: Bad Kreuznach

Re: Welche Weinzeitschriften lest ihr?

BeitragDi 2. Mär 2021, 19:14

Inzwischen ab und zu mal die Revue du Vin de France, wenn mich die Beiträge interessieren. Gerade für Burgund ist das oft ganz spannend, da die dort einfach näher an den Winzern dran sind. Da ich aber im derzeit immerwährenden Home Office kaum noch nach Frankfurt komme, habe ich auch dazu keine Gelegenheit mehr. :cry:

Früher - und damit meine ich die 90er Jahre und auch die Zeit bevor Parker das Maß der Dinge war - hatte ich die "Alles über Wein" abonniert. In der Vor-Internet-Zeit vielleicht die beste deutschsprachige Weinzeitung!

Gruß,
Jochen
„Eine Magnum-Flasche? Genau die richtige Größe für einen schönen Abend. Vorausgesetzt, man beginnt mit einem Champagner, man endet das Menu mit einem Sauternes, und man ist allein daheim…“
(Anthony Barton)
Offline
Benutzeravatar

EThC

  • Beiträge: 4838
  • Bilder: 14
  • Registriert: Fr 27. Feb 2015, 17:17
  • Wohnort: BY

Re: Welche Weinzeitschriften lest ihr?

BeitragDi 2. Mär 2021, 19:41

olifant hat geschrieben:Insofern darf ich Erich, alias ETHc, gerne widersprechen ... es geht nicht ohne Merum, ein (Wein-) Leben ohne Merum ist möglich aber sinnlos :lol:

...auch wenn ich die Merum bei den Wein- & Co.-Gazetten gerne auch oben an stelle, meinem persönlichen Weinleben hat sie in der Zeit, in der ich sie mal hatte, keinen signifikanten Sinnschub gegeben. Da sind mir andere Erkenntnisquellen tatsächlich wichtiger...
Viele Grüße
Erich


NOVINOPHOBIE ist die Angst davor, daß der Wein ausgeht...
https://ec1962.wordpress.com/

Zurück zu Umfragen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutzrichtlinie - Das Team - Alle Cookies des Boards löschen