Aktuelle Zeit: Do 14. Nov 2019, 17:39


Champagner

  • Autor
  • Nachricht
Offline

amateur des vins

  • Beiträge: 1514
  • Bilder: 5
  • Registriert: Sa 10. Mär 2012, 21:47
  • Wohnort: Berlin

Re: Champagner

BeitragSo 25. Aug 2019, 19:24

Hallo Ole,

Champagner ist nicht meine Baustelle. Aber Beiträge wie Deiner machen Spaß und legen nahe, das zu ändern. Danke dafür!
Besten Gruß, Karsten
Offline
Benutzeravatar

EThC

  • Beiträge: 2468
  • Bilder: 7
  • Registriert: Fr 27. Feb 2015, 16:17
  • Wohnort: BY

Re: Champagner

BeitragSo 25. Aug 2019, 19:39

Coole Sache! Vor gut 20 Jahren hatte ich nach meiner Erinnerung mal einen Arbanne im Glas, aber ich weiß beim besten Willen nicht mehr, wie der war. Lohnt sich bestimmt, das Thema mal wieder ein bißchen zu beleuchten...
Viele Grüße
Erich


NOVINOPHOBIE ist die Angst davor, daß der Wein ausgeht...
https://ec1962.wordpress.com/
Offline

weinaffe

  • Beiträge: 912
  • Registriert: Mo 6. Dez 2010, 13:19
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: Champagner

BeitragFr 30. Aug 2019, 15:03

Hallo zusammen,

es geht doch nichts über ein Gläschen Schampus... oder auch mehrere ;) Bei dem untengenannten Champagner wäre auch ein Magnum zu zweit Recht gewesen :lol: :

Bild

LG
Bodo
Offline
Benutzeravatar

EThC

  • Beiträge: 2468
  • Bilder: 7
  • Registriert: Fr 27. Feb 2015, 16:17
  • Wohnort: BY

Re: Champagner

BeitragFr 30. Aug 2019, 18:21

Hallo Bodo,
klingt sehr einladend und das Motto kann ich auch nur unterstreichen! Laß aber bitte noch was übrig... ;)
Viele Grüße
Erich


NOVINOPHOBIE ist die Angst davor, daß der Wein ausgeht...
https://ec1962.wordpress.com/
Offline
Benutzeravatar

austria_traveller

  • Beiträge: 2814
  • Bilder: 6
  • Registriert: Mo 6. Dez 2010, 06:52
  • Wohnort: Wien

Re: Champagner

BeitragSa 31. Aug 2019, 08:54

weinaffe hat geschrieben:Bei dem untengenannten Champagner wäre auch ein Magnum zu zweit Recht gewesen :lol: :

Das macht richtig Lust darauf sich näher mit dem Prickelwasser zu beschäftigen.
Stehet eigentlich eh schon leit langem ganz oben auf meiner to-do Liste
Beste Grüße
Gerhard aus Wien
Offline

weinaffe

  • Beiträge: 912
  • Registriert: Mo 6. Dez 2010, 13:19
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: Champagner

BeitragSo 1. Sep 2019, 10:40

EThC hat geschrieben:Hallo Bodo,
klingt sehr einladend und das Motto kann ich auch nur unterstreichen! Laß aber bitte noch was übrig... ;)


...keine Panik ;) . Die 17 Weine für unsere Blubber-Sause am 30.11 sind unter Verschluss und werden nicht angetastet :lol: . Ansonsten herrscht bei mir im Keller Gott sei Dank noch kein Schampus-Notstand.....

Bis dann
Bodo
Offline

Maubeuge

  • Beiträge: 8
  • Registriert: Mo 28. Sep 2015, 22:55

Re: Champagner

BeitragFr 20. Sep 2019, 03:43

Guten Tag Zusammen,

in der nächsten Woche werde ich mal wieder einen Ausflug in die Champagne machen. Es ist ja auch foire aux vins derzeit in Frankreich. :D Nun war ich in den letzten Jahren immer wieder an der Cote de Blanc und habe dort – mehr durch Zufall – sehr schöne Champagner von kleineren Betrieben für absolut faire Preise gefunden (z. B. Bilard-Moriset in Mesnil-Sur-Oger).

Diesmal soll es bis in die Cote de Bar gehen und insbesondere nach Les Riceys. In Les Riceys scheint es ja recht viele Produzenten zu geben (https://www.vignerons-les-riceys.com/). Olivier Horiot findet man immer wieder recht positiv besprochen. Alexandre Bonnet kenne ich, weil den einer der Weinhändler meines Vertrauens führt.

Meine Frage bzw. Bitte wäre nun: Kennt sich in Les Riceys jemand aus und hat da vielleicht ein paar Tipps, wo sich ein Besuch lohnt und wer ein gutes PGV zu bieten hat.

Beste Grüße und vielen Dank
Offline
Benutzeravatar

Schönibert

  • Beiträge: 139
  • Bilder: 0
  • Registriert: Di 7. Dez 2010, 11:28
  • Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Champagner

BeitragFr 20. Sep 2019, 13:48

In Les Riceys kenne ich Morel und Defrance (Jacques bzw. Christophe), beide findet man auch auf der von dir verlinkten Seite. Von Defrance kenne ich zwar nur den Rosé des Riceys, einen für diesen Ort typischen Stillwein, aber diese Weine sollten meiner Meinung nach ohnehin ganz oben auf der Agenda stehen, wenn man schon mal in Les Riceys ist. Das ist ein ganz spezieller, trockener Rosé, der gut reifen kann, kein leichtgewichtiger Terrassenwein, manchmal etwas herb, mir schmeckt er sehr gut – ich kenne aber auch Leute, die ihm nichts abgewinnen können. Ein Wein der durchaus polarisiert. Was Champagner betrifft, könntest du dich vielleicht auch noch mit den Weinen von Gallimard befassen, es gibt dort Champagner aus im Holzfass gereiftem Chardonnay und einen in großen Tonkrügen ausgebauten und anschließend auf Flasche gezogenen Champagner. Keine Ahnung wie das schmeckt, aber ich wäre neugierig.

Guten Champagner gibt es in der Ecke aber auch in den vielen umliegenden Gemeinden und insbesondere auf der gegenüberliegenden Seite der Seine (östlich), vor allem aus Pinot Noir, der dort überwiegend angebaut wird. Einen Besuch wert ist mir jedes mal, wenn ich dort bin, Jean Josselin in Gyé-sur-Seine. Ein Ausflug in Richtung Essoyes und über die kleinen Landstraßen in die dahinter liegenden Weinberge lohnt sich um diese Jahreszeit auch landschaftlich auf jeden Fall.
Viele Grüße,
Euer Schöni
Offline

Maubeuge

  • Beiträge: 8
  • Registriert: Mo 28. Sep 2015, 22:55

Re: Champagner

BeitragSa 21. Sep 2019, 19:45

Vielen Dank schon mal für die Tipps an dieser Stelle. Bei der Rechereche bin ich auch schon darauf gestossen, dass die Spezialität des Ortes der Rosé des Riceys ist. Habe ich noch nie probiert und werde das auf jeden Fall tun. Zumal ich herberem Rosé durchaus etwas abgewinnen kann. Kenne recht kräftige Rosés eher aus Italien (z B. Casa Maschito, Rosato Basilicata Qendernjan),die haben oft schon leichte Bitternoten.

Bei den umliegenden Gemeinden wollte ich noch in Polisot und Celles-sur-Ource anhalten und sehen, was sich so ergibt. Da würde Gyé-sur-Seine ja quasi aufm Weg liegen...

Insofern herzlichen Dank für die Hinweise, wobei weitere natürlich immer willkommen sind.
Offline

Ole

  • Beiträge: 89
  • Registriert: Mi 15. Dez 2010, 13:56

Re: Champagner

BeitragMo 23. Sep 2019, 11:07

In Les Riceys ist unbedingt die (?) 'Caveau' zu empfehlen, liegt mitten im Ort und bietet diverse lokale Champagner, u. a. von Horiot, Defrance u. a. Dort kann man einen Happen essen und verschiedene Champagner glasweise probieren (und kaufen) – alles zu fairen Preisen. Speziell zu empfehlen ist noch Elise Dechannes, mit der sympathischen Adresse Place des Héros de la Résistance, schräg gegenüber der Caveau, pingelig arbeitende Winzerin mit breitem Angebot. In Polisot ist auf jeden Fall Piollot interessant, siehe Bericht oben; in Celles-sur-Ource Pierre Gerbais. In der Gegend gibt’s auch ’ne Reihe von Winzern, die u. a.. reinsortigen Pinot-Blanc-Champagner machen, ungewöhnlich, aber in der Regel sehr lecker! Viel Spaß beim Entdecken – und vielleicht kommt ja danach ein Bericht.
Ole
VorherigeNächste

Zurück zu Champagne

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutzrichtlinie - Das Team - Alle Cookies des Boards löschen