Aktuelle Zeit: Mi 18. Sep 2019, 13:23


Champagner

  • Autor
  • Nachricht
Offline

bordeauxlover

  • Beiträge: 309
  • Registriert: Mi 23. Jan 2013, 20:31
  • Wohnort: Bonn

Re: Champagner

BeitragSa 1. Sep 2018, 19:45

Habe gerade mal im Urlaub gegoogelt und ihn in D für 45,90 € gefunden!
Armin
Offline

Michl

  • Beiträge: 656
  • Registriert: Di 22. Okt 2013, 19:04

Re: Champagner

BeitragSa 1. Sep 2018, 19:48

Das ist angesichts der Qualität echt saugünstig, so weit kann ich - behaupte ich einmal - Champagner schon noch beurteilen: 45 Euro. Und Bodo sieht das ja oben auch so. Übrigens, Gerhard, den gibts noch!!! (Achte auf Jahrgang und non dosé)
Viele Grüße

Michl
Offline
Benutzeravatar

austria_traveller

  • Beiträge: 2790
  • Bilder: 6
  • Registriert: Mo 6. Dez 2010, 07:52
  • Wohnort: Wien

Re: Champagner

BeitragSa 1. Sep 2018, 19:52

Danke für die Info, aber 45.- passt jetzt nicht in mein Schema.
So gut er auch sein mag.
Beste Grüße
Gerhard aus Wien
Offline
Benutzeravatar

Jochen R.

  • Beiträge: 1469
  • Registriert: Mo 6. Dez 2010, 20:53
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: Champagner

BeitragSa 1. Sep 2018, 20:49

Michl hat geschrieben:Das ist angesichts der Qualität echt saugünstig, so weit kann ich - behaupte ich einmal - Champagner schon noch beurteilen: 45 Euro. Und Bodo sieht das ja oben auch so. Übrigens, Gerhard, den gibts noch!!! (Achte auf Jahrgang und non dosé)

Hallo Michl,
schön, dass du qualitativ hochwertigen Schäumer nach deiner Anfrage
vom Dezember (hier in diesem Thread) mittlerweile (einzu)schätzen
weißt, und auch mal etwas tiefer in die Tasche zu greifen bereit bist!
Sehr gut :-) :-)
Offline

burgundyfan

  • Beiträge: 6
  • Registriert: Mo 4. Nov 2013, 16:43

Re: Champagner

BeitragSa 1. Sep 2018, 22:35

War vor 3 Wochen für 2 Tage in Vertus.
Wollte eigentlich zu Henin in Ay gehen. Leider waren sie in den Ferien.
Suchte dann einen anderen Weinbauer in Ay(Goutorbe) oder Epernay(Ellner).
Da ich Schweizer bin versuchte ich ohne die Tva zu kaufen.
Ellner war sehr störrisch und nicht kooperativ.
Wir gingen dann zu Goutorbe aber der Empfang war sehr unfreundlich.
Mein Sohn erinnerte sich dann an einen schönen Champagner den wir mal 2012
getrunken hatten.
Wir riefen dann in der Domaine Sourdet-Diot an für einen Besuch.
Leider war nur die Mutter da und sagte sie will auf uns warten.
Wir kamen um 18.30 Uhr an und hatten eine super Degu.
Die Preise sind ab Hof 14.50 - 27.20 mit TVA.
Excellente Champagner durch und durch.
Am Abend tranken wir zum Apero einen sehr feinenChampagner von Perrot-Batteux.
Wir werden in 2 Jahren wieder hingehen.
Offline
Benutzeravatar

Jochen R.

  • Beiträge: 1469
  • Registriert: Mo 6. Dez 2010, 20:53
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: Champagner

BeitragSo 2. Sep 2018, 08:39

Hallo burgundyfan,
es gibt so viele tolle Winzer-Champagner jenseits der bekannten
Namen mit top PLV. Ich muss unbedingt dort mal wieder Urlaub
machen.
Auf jeden Fall habe ich nach den letzten Beiträgen Lust auf einen
Champus :D

Viele Grüße,
Jochen
Offline

weinaffe

  • Beiträge: 902
  • Registriert: Mo 6. Dez 2010, 14:19
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: Champagner

BeitragSo 2. Sep 2018, 16:14

Michl hat geschrieben:Oben hat Bodo (Weinaffe) den folgenden Champagner angepriesen. Heute habe ich ihn im Glas. Ich bin mir jetzt schon sicher, dass dies eines der großen Weinerlebnisse des Jahres sein wird:

Bild

Wenn aktuell darüber diskutiert wird, ob Gerald das Forum weiter bestehen lassen soll, dann weiß ich allein wegen dieser Empfehlung von Bodo, warum dieses Forum für mich unschätzbaren Wert hat.
Bodo, herzlichen Dank für diesen Tipp!!! Wenn ich die Mittel hätte, würde ich mir von diesem Wein 12 Flaschen in den Keller legen, aber leider... Dennoch ist dieser Wein jeden Euro mehr als wert und sicherlich ist das ein herausragendes PGV! Punkte gibt's keine, denn von Champagner habe ich wirklich keine Ahnung.


Hallo Michl,

Freut mich, dass wir bei diesem Champagner auf einer Wellenlänge liegen. Das ist ja der Riesenvorteil bei diesem Forum: man bekommt hier immer wieder Tipps bezüglich interessanter Winzer und Weine, auf die man von alleine nicht unbedingt gekommen wäre. Den damit verbundenen "Versuchungen" :mrgreen: muss man halt mannhaft widerstehen.....oder auch nicht :lol: Auch wenn Du dich vielleicht noch nicht so viel mit Champagnern beschäftigt hast, nehme ich Dir nicht ab, dass Du nichts von Champagnern verstehst. Auf jeden Fall hast Du die hohe Qualität des Moncuit-schaeumers erkannt und bist da keineswegs mehr im Anfängerstadium ;)

LG
Bodo
Offline

Ole

  • Beiträge: 86
  • Registriert: Mi 15. Dez 2010, 14:56

Re: Champagner

BeitragDo 27. Sep 2018, 12:01

Kenne den Moncuit 2005 non dosé ebenfalls und stimme der obigen Beurteilung im Prinzip zu. Habe eine Preisliste des Hauses, auf der leider deren Alter nicht verzeichnet ist, vor mir liegen. Besagte Flasche kostet demnach ab Hof € 30! Also, Reisen lohnt sich!
Ole
Offline

Ole

  • Beiträge: 86
  • Registriert: Mi 15. Dez 2010, 14:56

Re: Champagner

BeitragSo 28. Okt 2018, 10:15

Rosa Zeiten – graue Zeiten?
Zur Probe standen elf Rosé-Schäumer, mehrheitlich Champagner, der Rest – mit einer Ausnahme (Franciacorta) – deutsche SB-Sekte, sämtlich von namhaften Erzeugern; Preisspanne zwischen €16,50 und € 45; am Tisch zehn Verkoster mit langjähriger Weinerfahrung, darunter einige Champagnerfreaks. Das Ergebnis: acht Enttäuschungen. "Belanglos, gefällig, uninteressant, braucht man nicht", waren die Kommentare. Drei, davon zwei Champagner, ein Sekt, gefielen, wurden als wirklich gut beurteilt. Vor längerer Zeit gab’s bei einer Probe von elf Rosé-Champagnern von ganz anderen Erzeugern das gleiche Ergebnis: drei waren sehr gut, der Rest wurde als vernachlässigenswert empfunden. Ein Weinhändler mit dem Ergebnis konfrontiert, antwortete sinngemäß: 'Rosé wird wegen der Farbe gekauft, nicht wegen der Qualität.' Das Merkwürdige ist, daß die Flops von Erzeugern stammen, die hervorragende Weiße machen. Andererseits ist es, daß bei einer Probe von etwa elf weißen Champagnern die deutliche Mehrheit gut abschneidet. Ist das auch Eure Erfahrung? Und: Rosé scheint ein schwieriges Terrain zu sein. Woran mag das liegen?
Ole
Offline
Benutzeravatar

dylan

  • Beiträge: 607
  • Registriert: Mo 22. Nov 2010, 16:04
  • Wohnort: NRW

Re: Champagner

BeitragSo 28. Okt 2018, 10:55

Hallo Ole,

die Erfahrung, die ihr da gemacht habt, deckt sich auch mit meinen Erfahrungen.
Ich kann mich an keinen Rose-Schäumer erinnern, der mir besser als sein weisses Pendant geschmeckt hätte.
Deshalb gibt es in meinem Keller auch keine einzige Flasche von diesem Stoff.
Nach meiner Feststellung greifen besonders gerne Frauen zum Rose-Champagner, vieleicht eine Reminiszenz an rosa Strampler und Balletröckchen.
Der Weinhändler dürfte also mit seiner Einschätzung nicht so falsch liegen.
Die Gründe für die mangelde Qualität? Keine Ahnung und auch keine Idee.
Schön wäre es, wenn du uns die Schäumer, die bei eurer Probe anstanden, benennen könntest (speziell auch die drei, die gefallen konnten).

Grüße und einen schönen Sonntag

dylan
VorherigeNächste

Zurück zu Champagne

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutzrichtlinie - Das Team - Alle Cookies des Boards löschen