Aktuelle Zeit: So 23. Feb 2020, 01:53


Südfrankreich 2014

Berichte, Erfahrungen, Prophezeiungen
  • Autor
  • Nachricht
Offline
Benutzeravatar

octopussy

  • Beiträge: 4373
  • Bilder: 135
  • Registriert: Do 23. Dez 2010, 10:23
  • Wohnort: Hamburg
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: Südfrankreich 2014

BeitragDi 14. Okt 2014, 14:53

thvins hat geschrieben:Müssen wir das denn wollen, wenn man rings ums Mittelmeer das auch ganz natürlich hinbekommt ohne Entsäurung, Aufkonzentration, Anreicherung und einen Schuss Trester oder ganz und gar noch Vodka... :mrgreen:

Es ist doch schön, dass nicht alle das Gleiche mögen und jeder irgendwo findet, was er will. Ich finde das nicht verwerflich. Nichts ist schlimmer als dieser Einheitsbrei einer Riesling / Bordeaux dominierten Welt. Ich will keinen deutschen Wein, der wie ein weißer mediterraner Wein schmeckt, brauch aber auch keinen weißen Mediterranen, der sich als Riesling - Imitat verstanden wissen will.

Hoch lebe die stilistische Vielfalt!

Genau richtig.

Ganz ernsthaft würde ich sagen, dass dem beschriebenen Geschmacksbild am ehesten aus Deutschland ein Grauburgunder aus Baden oder der Pfalz oder ein Silvaner aus Franken nahekommt. Aus einem reifen und säurearmen Jahr wie 2011. Und am besten mit Reinzuchthefen vergoren :mrgreen:.
Beste Grüße, Stephan
Offline

olifant

  • Beiträge: 3070
  • Registriert: Mi 8. Dez 2010, 08:58
  • Wohnort: Bayern

Re: Südfrankreich 2014

BeitragDi 14. Okt 2014, 16:03

octopussy hat geschrieben:.... oder ein Silvaner aus Franken nahekommt....


?! ... aber doch höchstens als Spätlese oder drüber als Desertwein. Fränkisch-trocken und m.E. auch säurearm, auch in warmen Jahren, ist was anderes.
Grüsse

Ralf
Offline
Benutzeravatar

octopussy

  • Beiträge: 4373
  • Bilder: 135
  • Registriert: Do 23. Dez 2010, 10:23
  • Wohnort: Hamburg
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: Südfrankreich 2014

BeitragDi 14. Okt 2014, 16:09

Ich hatte da an sowas wie vom Juliusspital gedacht. Eher auf zugänglich hin vinifiziert, keine Angst vor hohem Alkohol: Zum Beispiel der hier:

Bild

Oder der hier:

Bild

Aber vielleicht sind die für VillaGemma doch noch zu säurereich.
Beste Grüße, Stephan
Offline
Benutzeravatar

VillaGemma

  • Beiträge: 817
  • Bilder: 19
  • Registriert: Do 17. Nov 2011, 13:28
  • Wohnort: Berlin
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: Südfrankreich 2014

BeitragDi 14. Okt 2014, 16:13

thvins hat geschrieben:Nichts ist schlimmer als dieser Einheitsbrei einer Riesling / Bordeaux dominierten Welt. Ich will keinen deutschen Wein, der wie ein weißer mediterraner Wein schmeckt...Hoch lebe die stilistische Vielfalt!


Schon richtig, schon richtig. Warum hatte ich die Frage gestellt, da bist Du nämlich nicht schuldlos ;)

Auf der Priorat-Weiß Verkostung im März bei Dir meinte Reinhard einmal in einem Nebensatz, dass es den einen oder anderne Deutschen gibt (ich meine es war von Riesling GG die Rede), die hier mithalten könnten.

Diese Aussage im Hinterkopf hat mich hier motiviert, die Frage nach einem solchen Wein zu stellen und Aloys mag ja vielleicht auch 1-2 Weine nennen, die er viel lieber trinkt als einen weißen C9dP. Aus meiner Sicht wäre das interessant! Er mag ja schließlich die Weine, wenn auch rot, von Avril!

Es könnte natürlich auch noch einer einen Witz machen, wie man einen Südrhone-Weißen zusammenmixt. Wird mit jedem Mal lustiger, nicht :roll: .Man könnte auch einfach schreiben: Robert, sowas gibt es nicht. Oder man könnte schreiben, am ehesten ein 2011 aus Franken, wie Octopussy nennt. Für eine direkte Empfehlung wäre ich natürlich schon dankbar und dachte auch, es gibt mehr die zwischen den Welten trinken. Somit doch auf Aloys warten ;)

---

Zum eingentlichen Thema ist mir wieder eingefallen: Weiße C9dP in 2014 sind noch nicht vom Regen betroffen. Die wurden nämlich schon fleissig geerntet, als die Wolken noch net so dunkel waren. Wir waren sogar live bei Pegau dabei, als die Trauben reinkamen und man war sehr zufrieden mit der Qualität der weißen Trauben.
"wine is sunlight held together by water" (Galileo Galilei)

Auch eine Enttäuschung, wenn sie nur gründlich und endgültig ist, bedeutet einen Schritt vorwärts. (Max Planck)
Offline
Benutzeravatar

VillaGemma

  • Beiträge: 817
  • Bilder: 19
  • Registriert: Do 17. Nov 2011, 13:28
  • Wohnort: Berlin
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: Südfrankreich 2014

BeitragDi 14. Okt 2014, 16:19

octopussy hat geschrieben:Ich hatte da an sowas wie vom Juliusspital gedacht. Eher auf zugänglich hin vinifiziert, keine Angst vor hohem Alkohol: Zum Beispiel der hier:


Angst vor hohem Alk kennen meine Frau und ich nicht. Alles unter 14% ist eher Bier :lol: ...oder Weinschorle besser besagt.

Der erste klingt ein wenig interessant. Mal schauen...vielen Dank schonmal!
"wine is sunlight held together by water" (Galileo Galilei)

Auch eine Enttäuschung, wenn sie nur gründlich und endgültig ist, bedeutet einen Schritt vorwärts. (Max Planck)
Offline

MichaelWagner

  • Beiträge: 801
  • Registriert: Mi 8. Aug 2012, 13:29
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: Südfrankreich 2014

BeitragDi 14. Okt 2014, 17:16

Du bist nicht der gleiche VillaGemma der in einem anderen Thread die additive Önologie scharf kritisiert, oder?
wenns läuft, dann läufts. Aber bis es läuft, dauerts...
Offline
Benutzeravatar

VillaGemma

  • Beiträge: 817
  • Bilder: 19
  • Registriert: Do 17. Nov 2011, 13:28
  • Wohnort: Berlin
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: Südfrankreich 2014

BeitragDi 14. Okt 2014, 17:54

MichaelWagner hat geschrieben:Du bist nicht der gleiche VillaGemma der in einem anderen Thread die additive Önologie scharf kritisiert, oder?


Ich bin sogar der gleiche VG, der bei Dir mal einen Probierkarton mit Wein gekauft hat ;)

A) Wieso? und B) habe ich lediglich scharf kritisiert, dass es NICHT DEKLARIERT WIRD! Machen darf mMn jeder, was er will. Nur muss man es auch sagen, was man macht. So einfach.
"wine is sunlight held together by water" (Galileo Galilei)

Auch eine Enttäuschung, wenn sie nur gründlich und endgültig ist, bedeutet einen Schritt vorwärts. (Max Planck)
Offline

MichaelWagner

  • Beiträge: 801
  • Registriert: Mi 8. Aug 2012, 13:29
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: Südfrankreich 2014

BeitragDi 14. Okt 2014, 19:30

habe ich lediglich scharf kritisiert, dass es NICHT DEKLARIERT WIRD! Machen darf mMn jeder, was er will. Nur muss man es auch sagen, was man macht. So einfach.


Das würde die Ehrlichkeit aller Beteiligten voraussetzen - schöne neue Welt ;)
wenns läuft, dann läufts. Aber bis es läuft, dauerts...
Offline
Benutzeravatar

C9dP

  • Beiträge: 791
  • Bilder: 3
  • Registriert: Mo 6. Dez 2010, 18:10

Re: Südfrankreich 2014

BeitragDi 14. Okt 2014, 19:58

Nehmt das nicht so ernst :D

Zwei Rieslinge wären für mich bei den 2009er GG die Linie von van Volxem und in 2011 würde ich mal von Winning nehmen. Aber sei gewarnt, Riesling hat immer mehr Säure als Marsanne oder Rousanne.

Alternativ würde ich mal bei Milch den Chardonnay XXL aus 2011 probieren.

Bei Rhone und weiß bin ich aber in der Tat eher bei Condrieus.

Bei den Roten ist natürlich das C9 eine meiner Lieblingsregionen. Auch wenn in den letzten beiden Jahren mehr Südtirol, Toskana, Beaujolais und Bdx dazu gekommen sind. Es lebe die Abwechslung. ;)

Aber ich bin auch kein guter Ratgeber für dich. Ich meine mich zu erinnern, dass wir beim La Rosine 2009 die Säure schon sehr unterschiedlich wahrgenommen haben.
Viele Grüße

Aloys
Offline
Benutzeravatar

VillaGemma

  • Beiträge: 817
  • Bilder: 19
  • Registriert: Do 17. Nov 2011, 13:28
  • Wohnort: Berlin
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: Südfrankreich 2014

BeitragDi 14. Okt 2014, 20:00

MichaelWagner hat geschrieben:Das würde die Ehrlichkeit aller Beteiligten voraussetzen - schöne neue Welt ;)

:cry: ...da hast Du absolut Recht. Wobei wir dann wieder beim Siegel sind, was auch was bringt ;)

Aber nochmal nachgefragt. Warum die Anspielung auf den anderen Thread? Weil ich doch auch mal ein paar deutsche Weißweine probieren möchte und die "ohne" nicht auskommen?
"wine is sunlight held together by water" (Galileo Galilei)

Auch eine Enttäuschung, wenn sie nur gründlich und endgültig ist, bedeutet einen Schritt vorwärts. (Max Planck)
VorherigeNächste

Zurück zu Jahrgangsprognosen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutzrichtlinie - Das Team - Alle Cookies des Boards löschen