Aktuelle Zeit: Do 8. Dez 2022, 02:49


Südfrankreich 2014

Berichte, Erfahrungen, Prophezeiungen
  • Autor
  • Nachricht
Offline
Benutzeravatar

Gerald

Administrator

  • Beiträge: 7335
  • Bilder: 32
  • Registriert: Do 24. Jun 2010, 07:45
  • Wohnort: Wien
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Südfrankreich 2014

BeitragMi 1. Okt 2014, 12:31

Auch das sonst sonnenverwöhnte Languedoc ist von heftigen Niederschlägen betroffen - vermutlich mit schweren Konsequenzen für die Weinwirtschaft.

http://www.decanter.com/news/wine-news/ ... n-60-years

Grüße,
Gerald
Offline
Benutzeravatar

VillaGemma

  • Beiträge: 860
  • Bilder: 19
  • Registriert: Do 17. Nov 2011, 13:28
  • Wohnort: Berlin
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: Südfrankreich 2014

BeitragSo 12. Okt 2014, 10:00

Rhone Rot im C9 ist dieses Jahr wohl extrem schwierig. Die Konzentration fehlt, zuviel Flüssigkeit und hohe Selektion beim Ernten und auch im Keller :? ...trotzdem volle Fässer, weil die Trauben sich zu vollgezogen haben.

Mal schauen, was die "Götter" daraus machen :) ...oder ob es ein 2008 reloaded wird.
"wine is sunlight held together by water" (Galileo Galilei)

Auch eine Enttäuschung, wenn sie nur gründlich und endgültig ist, bedeutet einen Schritt vorwärts. (Max Planck)
Offline

C9dP

  • Beiträge: 801
  • Bilder: 3
  • Registriert: Mo 6. Dez 2010, 18:10

Re: Südfrankreich 2014

BeitragSo 12. Okt 2014, 19:10

Hört sich zwar nicht gut an. Wenn der Jahrgang wird wie 2008 ist das doch gar nicht schlecht. Der Jahrgang war bei einigen Erzeugern sogar von außerordentlicher Finesse. Hört sich eher nach 2002 an.
Viele Grüße

Aloys
Offline
Benutzeravatar

VillaGemma

  • Beiträge: 860
  • Bilder: 19
  • Registriert: Do 17. Nov 2011, 13:28
  • Wohnort: Berlin
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: Südfrankreich 2014

BeitragMo 13. Okt 2014, 15:22

C9dP hat geschrieben:Hört sich eher nach 2002 an.

:oops: ...ähm ja, meinte ich: 2002. Wobei ich bei 2008 auch vieles echt nicht gut fand, sprich da habe ich vieles wieder verkauft. Aktuell habe ich nur noch das Flagschiff von Tarideu aus dem JG. Der geht, aber es hat auch einen Grund, warum der bei Lobenberg dauerhaft so günstig ist...
"wine is sunlight held together by water" (Galileo Galilei)

Auch eine Enttäuschung, wenn sie nur gründlich und endgültig ist, bedeutet einen Schritt vorwärts. (Max Planck)
Offline

C9dP

  • Beiträge: 801
  • Bilder: 3
  • Registriert: Mo 6. Dez 2010, 18:10

Re: Südfrankreich 2014

BeitragMo 13. Okt 2014, 16:47

Das ist dann wieder, wie auch in 2008, ein Jahr, in dem ich auf meine Benchmark Clos des Papes setzen werde. Der ist in 2008 noch deutlich besser gelungen als der Tardieu. Eventuell Güter, die auf ihre Spitzencuvees verzichten, wie z.B. Usseglio oder Janasse.

Aber insgesamt scheint 2014 ja wirklich in Europa ein Jahr des Vergessens zu werden. Schade drum. Ich bin ja mal gespannt, welche Güter dann die Konsequenz ziehen und keine Spitzenweine deklarieren. Nicht nur im C9 sondern auch in anderen Regionen. Diese würden bei mir dann sicherlich mehr in den Fokus rücken.
Viele Grüße

Aloys
Offline

MichaelWagner

  • Beiträge: 801
  • Registriert: Mi 8. Aug 2012, 13:29
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: Südfrankreich 2014

BeitragMo 13. Okt 2014, 19:58

Aber insgesamt scheint 2014 ja wirklich in Europa ein Jahr des Vergessens zu werden


Man kann mittlerweile mit Sicherheit sagen, dass man die Mosel 2014 nauf keinen Fall vergessen sollte - da lehne ich mich gerne vorab ganz weit aus dem Fenster.
wenns läuft, dann läufts. Aber bis es läuft, dauerts...
Offline

C9dP

  • Beiträge: 801
  • Bilder: 3
  • Registriert: Mo 6. Dez 2010, 18:10

Re: Südfrankreich 2014

BeitragMo 13. Okt 2014, 20:31

Licht am Ende des Tunnels? Eher restsüß oder trocken?

Ich habe das auch vornehmlich auf die Roten in F und I gemünzt. In D habe ich auch an der Nahe ganz gute Trauben gesehen. Jedenfalls in den Steillagen und in den Wingerten, die entsprechend gepflegt wurden.
Viele Grüße

Aloys
Offline

MichaelWagner

  • Beiträge: 801
  • Registriert: Mi 8. Aug 2012, 13:29
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: Südfrankreich 2014

BeitragMo 13. Okt 2014, 21:48

im Kabi - Spätlesebereich ist richtig perfektes Material dabei gewesen - deswegen lehne ich mich auch so freimütig aus dem Fenster. Selektiert natürlich, da insgesamt das Lesegut extrem inhomogen war. Morgen startet der dritte Lesegang. Heute wars trocken und sonnig, morgen isses so mal gemeldet, Baromneter steht gut - da dürfte dann auch noch was für die trockene Spitze dabei sein. OK: TBAs und Eiswein wird es keine geben (es wird natürlich trotzdem welcher auf den Markt sein....wegen Feng-Shui und so :lol: )

Lacht mich aus, aber 2013 Dornfelder, trocken von der Mosel ist mein Geheimtipp für heute abend :shock:
wenns läuft, dann läufts. Aber bis es läuft, dauerts...
Offline
Benutzeravatar

octopussy

  • Beiträge: 4405
  • Bilder: 135
  • Registriert: Do 23. Dez 2010, 10:23
  • Wohnort: Hamburg
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: Südfrankreich 2014

BeitragDi 14. Okt 2014, 07:57

Im Burgund dürfte 2014 auch nicht so übel werden. Die Lese ist schon durch. Die Mengen waren deutlich besser als die Jahre davor mit Ausnahme der Gegenden, in denen es (mal wieder) gehagelt hat (südliche und mittlere Côte de Beaune). Fast die ganze zweite Augusthälfte und im September war es warm und nicht heiß tagsüber, kalt nachts und trocken. Das dürften richtig schöne Weine werden.

Auch im Bordelais war das Wetter für den 2014er Jahrgang laut den Presseberichten nicht so schlecht. Nasser August, trockener September und Regen erst wieder ab ca. dem 8./9. Oktober. Die Merlots waren offenbar vorher schon fast alle gelesen, und zwar bei guter Reife. Auch die Cabernets waren bei vielen Weingütern schon gelesen. Die Presseberichte klingen mehr als passabel.

Insofern denke ich, bezieht sich das "2014 Jahr zum Vergessen" wohl - wenn überhaupt - nur auf einzelne Bereiche Europas (Nord- und Mittelitalien, Kroatien, südliche Rhône, u.a.).
Beste Grüße, Stephan
Offline
Benutzeravatar

Desmirail

  • Beiträge: 899
  • Registriert: Mo 20. Dez 2010, 12:30
  • Wohnort: Essen
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: Südfrankreich 2014

BeitragDi 14. Okt 2014, 08:04

MichaelWagner hat geschrieben:Man kann mittlerweile mit Sicherheit sagen, dass man die Mosel 2014 nauf keinen Fall vergessen sollte - da lehne ich mich gerne vorab ganz weit aus dem Fenster.

OT:

Dies kann ich bestätigen. Viele Winzer mit denen ich gesprochen habe sind begeistert. Und genau wie Michael es sagt, Kabinette sind von z.T. außerordentlicher Qualität.
-----------------------
Deep And House
-----------------------
Nächste

Zurück zu Jahrgangsprognosen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutzrichtlinie - Das Team - Alle Cookies des Boards löschen

cron