Aktuelle Zeit: Mo 16. Sep 2019, 02:30


Bordeaux 2014 - das kann ja heiter werden

Berichte, Erfahrungen, Prophezeiungen
  • Autor
  • Nachricht
Offline
Benutzeravatar

UlliB

  • Beiträge: 2852
  • Registriert: Mo 6. Dez 2010, 19:27

Re: Bordeaux 2014 - das kann ja heiter werden

BeitragDo 27. Nov 2014, 09:05

innauen hat geschrieben:Das sieht man auch an den fallenden LIVE-EX Preisen.

Die Indizes hier (übrigens LIV-EX, nicht LIVE-EX) sind aber immer noch rund 2,5 mal höher als vor 10 Jahren. Was hier bislang passiert ist, ist lediglich eine Korrektur eines überhitzten Marktes, mehr nicht. Ein Crash sieht anders aus.

Alles was man aus BDX hört, haben die Chateau 2009 viel Geld eingenommen und 2011-2013 mehr Geld ausgegeben als eingenommen.

Im Zusammenhang mit Bordeaux muss man immer wieder betonen, dass es "die Chateaux" als homogene Kategorie überhaupt nicht gibt. Die ganze Unterschicht (d.h. rund 90% der Betriebe im Bordelais) stecken in der Dauerkrise, und das war auch schon der Fall, als der Markt noch boomte. Auf der anderen Seite hat das Topsegment (die 1ers und Super-2èmes und deren Konsorten) mit Sicherheit auch in 2011-2013 mehr Geld eingenommen als ausgegeben; bei deren Preisniveau reicht der Verkauf eines Bruchteils der Ernte dafür aus. Interessant sind nur die zwischen diesen beiden Segmenten liegenden Erzeuger.

Sollte der 14er tatsächlich besser sein als der 13er (und eventuell auch als die 12er und 11er), wird er teurer in den Markt kommen. Das gebietet die seit drei Jahrzehnten praktizierte Marktlogik. Es müssen ja nicht gleich 2010er-Preise sein, aber alles andere als eine wenigstens moderate Preissteigerung wäre eine faustdicke Überraschung.

Gruß
Ulli
Offline
Benutzeravatar

innauen

  • Beiträge: 3397
  • Bilder: 8
  • Registriert: Mi 3. Nov 2010, 12:33
  • Wohnort: Berlin

Re: Bordeaux 2014 - das kann ja heiter werden

BeitragDo 27. Nov 2014, 11:04

UlliB hat geschrieben:
Sollte der 14er tatsächlich besser sein als der 13er (und eventuell auch als die 12er und 11er), wird er teurer in den Markt kommen. Das gebietet die seit drei Jahrzehnten praktizierte Marktlogik. Es müssen ja nicht gleich 2010er-Preise sein, aber alles andere als eine wenigstens moderate Preissteigerung wäre eine faustdicke Überraschung.

Gruß
Ulli


Da hast Du sicher Recht. Und entschuldige, dass ich recht undifferenziert von den Chateau gesprochen habe. Richtig ist: DasTop-Segment spielt in der Champions League, die Petit Chateau allenfalls in der 3. Liga. Aber für uns als Konsumenten ist es ja interessant zu erfahren, wie sich die Vereine der 1. und 2. Bundesliga schlagen, sprich alle Weine in der Klasse gehobener Cru Bourgeos bis knapp vor die Klasse der Superseconds. Die haben 2011-2013 allenfalls in Einzelfällen gut verdient. Aber vielleicht haben genau diese Marktteilnehmer mit Lidl ja einen neuen Abnehmer für ihre Weine gefunden. Auch dann gäbe es keinen Grund die Preise zu senken. Andererseits gibt es dann für mich auch keinen Grund zu kaufen ;)

Grüße,

Wolf
„Es war viel mehr.“

Johnny Depp dementiert, 30.000 Dollar im Monat für Alkohol ausgegeben zu haben. (Quelle: „B.Z.“)
Offline

Soller

  • Beiträge: 38
  • Registriert: Fr 10. Okt 2014, 09:31

Re: Bordeaux 2014 - das kann ja heiter werden

BeitragDi 2. Dez 2014, 14:53

Kann mir jemand gute Quellen für Bordeaux- und Spanien-Subskriptionen nennen?
Offline
Benutzeravatar

chris75

  • Beiträge: 70
  • Bilder: 2
  • Registriert: Fr 13. Apr 2012, 20:02

Re: Bordeaux 2014 - das kann ja heiter werden

BeitragMi 4. Feb 2015, 19:45

Man lernt nie aus, in Bordeaux gibt´s jetzt auch 5 Jahreszeiten
"In short, 2014 benefited from two summers in a row to produce a great vintage!!!"

Wer den vorgezogenen Bill Blatch Report zu 2014 lesen möchte:
http://www.jancisrobinson.com/articles/blatch-on-2014-bordeaux

Wenn man den Dubourdieu´schen Algorithmus der Jahrgangsqualität (für rot) anlegt:
1) Frühe und homogene Blüte: Merlot 0.5, Cabernet 1
2) Wasserstress zum Zeitpunkt des Farbwechsels (wichtigster Parameter): 0
3) Trockenes bis mäßig trockenes Wetter mit mittleren Temperaturen Aug/Sept/Okt: Merlot 0.5 Cab 1
4) Trockenes bis mäßig trockenes Wetter mit mittleren Temperaturen zur Lese: 1

Mal sehen, was die Praxis dann im April sagt
Grüsse,
Christian
Offline

Ollie

  • Beiträge: 1276
  • Registriert: Mo 6. Jun 2011, 12:54

Re: Bordeaux 2014 - das kann ja heiter werden

BeitragMi 4. Feb 2015, 22:02

Sozialistische Briten gegen die Merkantilisierung des Abendlands (oder so):

http://www.decanter.com/news/wine-news/ ... en-primeur
Die Erde ist flach, und wir leben auf ihrer Innenseite.
Offline
Benutzeravatar

chris75

  • Beiträge: 70
  • Bilder: 2
  • Registriert: Fr 13. Apr 2012, 20:02

Re: Bordeaux 2014 - das kann ja heiter werden

BeitragMi 4. Feb 2015, 22:29

ist doch wurscht, dieses Jahr sind die USA wieder dran zu subsen...oder die Inder.....wer´s glaubt.
Befremdlich stimmt mich die Tatsache, dass einige hier, die "in the business" sind, seit 3 Jahren von weitgreifenden Veränderungen der Vertriebsstruktur der bordelaiser Weine schreiben - und die englischen Big Player dem System des "en primeur" öffentlich so die Stange halten.
Offline
Benutzeravatar

chris75

  • Beiträge: 70
  • Bilder: 2
  • Registriert: Fr 13. Apr 2012, 20:02

Re: Bordeaux 2014 - das kann ja heiter werden

BeitragMi 25. Feb 2015, 22:58

Info: Robert Parker wird nicht mehr en primeur verkosten - das macht jetzt Neal Martin (allein). Grand Puy Lacoste wird das freuen......

Gruß, Christian
Offline
Benutzeravatar

innauen

  • Beiträge: 3397
  • Bilder: 8
  • Registriert: Mi 3. Nov 2010, 12:33
  • Wohnort: Berlin

Re: Bordeaux 2014 - das kann ja heiter werden

BeitragDo 26. Feb 2015, 08:54

chris75 hat geschrieben:Info: Robert Parker wird nicht mehr en primeur verkosten - das macht jetzt Neal Martin (allein). Grand Puy Lacoste wird das freuen......

Gruß, Christian


GPL oder auch Gloria, noch so ein nettes über von Neil Martin über die Qualität bewertetes Weingut. Neil Martin Punkte sind in etwa so relavant wie die Punkte von Suckling.

So What :?: :!:

Grüße,

wolf

P.S. Ob Parker die Bewertung wohl abgegeben hätte, wenn der Jahrgang 2014 eine Granate a la 2009/2010 gewesen wäre?
„Es war viel mehr.“

Johnny Depp dementiert, 30.000 Dollar im Monat für Alkohol ausgegeben zu haben. (Quelle: „B.Z.“)
Offline
Benutzeravatar

chris75

  • Beiträge: 70
  • Bilder: 2
  • Registriert: Fr 13. Apr 2012, 20:02

Re: Bordeaux 2014 - das kann ja heiter werden

BeitragDo 26. Feb 2015, 13:45

Ob Parker die Bewertung wohl abgegeben hätte, wenn der Jahrgang 2014 eine Granate a la 2009/2010 gewesen wäre?

Keine Ahnung, aber hinter die Gesichter einzelner Chateaumanager würde ich schon gerne schauen, wenn Neal dort allein auftaucht, paßt doch der "more funky approach" nicht so ganz zur stocksteifen Art Besagter.....mir fallen da schon einige ein :geek: :arrow: :?
Offline
Benutzeravatar

chris75

  • Beiträge: 70
  • Bilder: 2
  • Registriert: Fr 13. Apr 2012, 20:02

Re: Bordeaux 2014 - das kann ja heiter werden

BeitragMi 11. Mär 2015, 19:26

Nicolas Glumineau (jetzt bei Pichon LaLa) zu 2014:
http://www.thedrinksbusiness.com/2015/03/bordeaux-2014-declared-miracle-vintage/

Miracoli: also dünn, rund und lang ;)

Gruß,
Christian
Vorherige

Zurück zu Jahrgangsprognosen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutzrichtlinie - Das Team - Alle Cookies des Boards löschen