Aktuelle Zeit: Mi 26. Jun 2019, 10:28


Lagenklassifikation in Wien?

  • Autor
  • Nachricht
Offline
Benutzeravatar

Gerald

Administrator

  • Beiträge: 6887
  • Bilder: 32
  • Registriert: Do 24. Jun 2010, 08:45
  • Wohnort: Wien
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: Lagenklassifikation in Wien?

BeitragDi 14. Apr 2015, 19:55

Eigenartig nur, dass der Herausgeber von Wine-Times dagegen wirklich kein Wort (weder kritisch noch positiv) darüber verliert..... :lol:


na ja, das ist eben der Unterschied, ob man selbst zur Pressekonferenz geht (und danach auch gleich noch ein Statement des angesprochenen ÖWM-Chefs einholt) oder ob man nur eine Pressemeldung 1:1 kopiert ;)

Grüße,
Gerald
Offline
Benutzeravatar

Gerald

Administrator

  • Beiträge: 6887
  • Bilder: 32
  • Registriert: Do 24. Jun 2010, 08:45
  • Wohnort: Wien
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: Lagenklassifikation in Wien?

BeitragMo 3. Apr 2017, 18:19

Jetzt scheint die Sache tatsächlich umgesetzt zu werden.

http://derstandard.at/2000055318076/Wie ... r-Wien-ein

Nachdem es eine rein private Initiative des Vereins "WienWein" (dem allerdings die bekanntesten Weingüter der Stadt angehören) ist, werden sie sich - wie schon bei den "Traditionsweingütern" ein paar Kilometer weiter westlich - wohl die Auszeichnungen als "erste Lagen" sehr fair untereinander aufteilen. Der Vorteil der Lagenklassifikation für den Konsumenten ist ... äääh, keine Ahnung. ;)

Grüße,
Gerald
Offline
Benutzeravatar

weingeist

  • Beiträge: 942
  • Registriert: Mi 28. Mär 2012, 20:37
  • Wohnort: Wien
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: Lagenklassifikation in Wien?

BeitragMo 3. Apr 2017, 20:12

Schade, dass es in diesem Forum noch keinen "Daumen nach unten" gibt..... :evil:

12 Lagen jetzt schon klassifiziert, 6 Winzer schon im Boot, da bin ich doch gespannt, wie die Aufteilung wohl sein wird. "Ein Schelm, wer Böses denkt"!

Na ja, mehr Transparenz - also die brauchen wir wirklich (so neben DAC), wirklich, ganz wirklich! Das wird doch niemand bestreiten, oder???

Für den Konsumenten wird es jedenfalls teurer, aber was solls's das ist doch alles nur im Sinne der Konsumenten gemacht. Wo kämen wir denn da hin, wenn wir nicht einige "erste Lagen" hätten. Obwohl...? Wie lange gibt's in Wien jetzt schon Weinbau (ohne "erste Lagen")?

Und elitärer Klub wollen sie ja auch nicht sein. Zahlst Du einen "Unkostenbeitrag" wirst Du doch sofort Mitglied und drei Jahre später hast auch Deine erste Lage.

Blöd nur, dass nach 145 Rieden womöglich Schluss sein wird. Aber geh', die Rieden unterteilen wir sofort in Unterrieden, Kleinrieden, Lagen (wenn sie es nicht schon sind) und dann, ja dann gibt's noch mehr erste Lagen. Geil, als Weinfreund freue ich mich schon auf die ab sofort überbordende Qualität des Wiener Weins (der bis dato ohne erste Lage aber auch schon sehr gut war, na ja, meistens halt...)
Liebe Grüße
weingeist
Offline
Benutzeravatar

Charlie

  • Beiträge: 1051
  • Registriert: Mo 6. Dez 2010, 16:13
  • Wohnort: Berlin, Heidelberg
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: Lagenklassifikation in Wien?

BeitragDi 4. Apr 2017, 09:34

welches sind nun die 12 gebenedeiten Lagen?
Mag jemand bei weinlagen-info checken, ergänzen etc?
Offline
Benutzeravatar

weingeist

  • Beiträge: 942
  • Registriert: Mi 28. Mär 2012, 20:37
  • Wohnort: Wien
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: Lagenklassifikation in Wien?

BeitragDi 4. Apr 2017, 15:14

Hoffentlich wissen das die "Götter der Trauben", sorry meinte natürlich die Winzer, selbst schon.... :lol:

Auch heute im KURIER stand nämlich nur der fast idente Standardartikel, ohne dass auf die "erlauchten" Lagen weiter eingegangen wurde. Auf der Seite der "Weinmarketing", die das Projekt vor ein, zwei Jahren, als es ertmals aupoppte, sehr kritisch (was im Regelfall nicht so ist) sah, findet man dazu auch nichts.
Liebe Grüße
weingeist
Offline
Benutzeravatar

robertz

  • Beiträge: 168
  • Bilder: 1
  • Registriert: Mi 8. Dez 2010, 18:15
  • Wohnort: Wien

Re: Lagenklassifikation in Wien?

BeitragDi 4. Apr 2017, 15:28

Hallo

Laut bestens informierter Kreise einer österreichischen Online-Weinzeitschrift sollten dies sein:

Am Nussberg: Preussen, Rosengartl, Langteufel, Ulm und Gollin
In Grinzing: Seidenhaus, Schenkenberg, Steinberg
Am Bisamberg: Wiesthalen, Falkenberg
Am Maurerberg: Sätzen, Himmel

Einige der Lagen kenne und schätze ich, andere Lagen sagen mir aber wenig bis nichts.

LG, Robert
Vergeblich klopft, wer ohne Wein ist, an der Musen Pforte. ;)
Offline
Benutzeravatar

Gerald

Administrator

  • Beiträge: 6887
  • Bilder: 32
  • Registriert: Do 24. Jun 2010, 08:45
  • Wohnort: Wien
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: Lagenklassifikation in Wien?

BeitragDi 4. Apr 2017, 15:33

Hallo Robert,

Einige der Lagen kenne und schätze ich, andere Lagen sagen mir aber wenig bis nichts.


das war/ist genauso bei den Traditionsweingütern (Krems-, Kamp-, Traisental und Wagram), wo weltbekannte Lagen wie Heiligenstein in fröhlicher Eintracht mit völlig unbekannten Lagen - die man auch als ambitionierter Weinfreund noch nie gehört hat - als "Erste Lage" aufscheinen. Für den externen Beobachter sieht es jedenfalls stark danach aus, dass einfach jedes Vereinsmitglied ein paar "Erste Lagen" in fairer Eintracht zugeschanzt bekommen hat.

Grüße,
Gerald
Offline
Benutzeravatar

Gerald

Administrator

  • Beiträge: 6887
  • Bilder: 32
  • Registriert: Do 24. Jun 2010, 08:45
  • Wohnort: Wien
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: Lagenklassifikation in Wien?

BeitragDi 4. Apr 2017, 15:40

Ganz abgesehen davon stellt sich - wie überall mit Lagenklassifikation - die heikle Frage: bringt die berühmte Lage "von sich aus" bessere Weine hervor oder gibt sich der Winzer auf der bekannten Lage einfach mehr Mühe (auch da er den Wein durch den Namen ohnehin teurer verkaufen kann)?

Denn früher waren "hochwertige" Lagen ja meines Wissens vor allem solche, wo man regelmäßigen Ertrag (z.B. wenig spätfrostgefährdet, gute Durchlüftung) und möglichst gute Reife bekommen hat. Über aromatische Nuancen werden sich die Leute damals nicht so viele Gedanken gemacht haben, wage ich einmal zu behaupten ...

Grüße,
Gerald
Offline
Benutzeravatar

EThC

  • Beiträge: 1938
  • Bilder: 5
  • Registriert: Fr 27. Feb 2015, 17:17
  • Wohnort: BY

Re: Lagenklassifikation in Wien?

BeitragDi 4. Apr 2017, 18:12

Gerald hat geschrieben:bringt die berühmte Lage "von sich aus" bessere Weine hervor oder gibt sich der Winzer auf der bekannten Lage einfach mehr Mühe


Bessere Lagen bringen unbestritten auch bessere Chancen, aber diese Chancen muß man auch nutzen (können). Ich habe das schon mehrfach ausprobiert: gleiche Lage, gleiches Jahr, gleiche Rebsorte, aber verschiedene Winzer. Z.B. ist die Lage "Gebling" in Rohrendorf ja auch recht gut bzw. angesehen (soweit ich weiß bzw. das einschätzen kann), die Ergebnisse streuen aber dann doch recht weit von "hervorragend" bis "belanglos".

Interessant wäre auch mal, ob ein Super-Winzer von einer Sch...-Lage einen besseren Wein zaubern kann, als ein nicht so begnadeter Winzer von einer Cru-Lage.
Viele Grüße
Erich


Über Geschmack soll man nicht streiten, vorausgesetzt man hat einen...
https://ec1962.wordpress.com/
Offline
Benutzeravatar

Gerald

Administrator

  • Beiträge: 6887
  • Bilder: 32
  • Registriert: Do 24. Jun 2010, 08:45
  • Wohnort: Wien
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: Lagenklassifikation in Wien?

BeitragDi 4. Apr 2017, 18:25

Hallo Erich,

Interessant wäre auch mal, ob ein Super-Winzer von einer Sch...-Lage einen besseren Wein zaubern kann, als ein nicht so begnadeter Winzer von einer Cru-Lage.


im Burgund hört man öfters so etwas in der Art (Burgund-Spezialisten: bitte richtigstellen, falls das nicht korrekt sein sollte). Also dass öfters z.B. Village-Weine angesehener Erzeuger bessere Qualitäten aufweisen als so manche GC weniger ambitionierter Winzer (ich glaube, Clos Vougeot hat da einen entsprechenden Ruf).

Grüße,
Gerald
VorherigeNächste

Zurück zu Wien & Umland

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutzrichtlinie - Das Team - Alle Cookies des Boards löschen