Seite 6 von 6

Re: Carnuntum

BeitragVerfasst: So 31. Mär 2019, 00:43
von Zürcher
Hallo zusammen,

Im Glas heute abend:

grassl, Schüttenberg 2014

Unglaublich dichter, konzentrierter Zweigelt, ein richtiger Powerwein: viel Teer, Tabak, Pilze am Gaumen, tolle Gerbstoffe, gut integrierte Säure. Komplexität oder ein langer Abgang ist nicht seine Stärke, dennoch gebe ich ihm 92/100 Punkten. Jetzt und sicher auch in Zukunft gut zu trinken.

Grüsse
Sacha

Re: Carnuntum

BeitragVerfasst: Mo 1. Jul 2019, 14:22
von EThC
Sehr schöner Basis-SB:

Bild

Re: Carnuntum

BeitragVerfasst: So 4. Aug 2019, 14:24
von EThC
...nochmal Grassl, diesmal ein "typischer" Zweigelt:

Bild

Da sind mir die untypischen Carnunter bis dato lieber...

Re: Carnuntum

BeitragVerfasst: Mi 2. Okt 2019, 09:27
von Gerald
Carnuntum bekommt jetzt auch seine eigene DAC:

https://noe.orf.at/stories/3015345/

Beim Anbau konzentriert man sich auf die Paradesorten des Gebiets. Bei den Weißweinen sind das Chardonnay, Weißburgunder und Grüner Veltliner, bei den Rotweinen Zweigelt und Blaufränkisch.
...
Reinsortige Carnuntum-DAC-Weine müssen ausschließlich aus diesen Sorten vinifiziert werden, Verschnitte zu mindestens zwei Dritteln. Das bedeutet, dass Cuvées auch bis zu einem Drittel andere Qualitätsweinrebsorten enthalten können – beim Rotwein etwa St. Laurent, Cabernet Sauvignon oder Merlot.


Anderes gesagt, kann eigentlich fast jeder Wein von dort als DAC deklariert werden. :D

Wie heißt es doch so schön "Gut gemeint ist das Gegenteil von gut gemacht" ...

Grüße,
Gerald

Re: Carnuntum

BeitragVerfasst: Mi 2. Okt 2019, 11:27
von EThC
Gerald hat geschrieben:Anderes gesagt, kann eigentlich fast jeder Wein von dort als DAC deklariert werden. :D

...dann läuft es da ähnlich wie mit der "Weststeiermark DAC", nachdem die ursprüngliche "Schilcher DAC" wieder eingestampft wurde.

Bin gespannt, wann und wie Thermenregion und Wachau DACisiert werden... :lol:
...und ob die anderen DACs ggf. hinsichtlich der zugelassenen Sorten noch nachtarocken, wenn's die anderen schon vormachen... :?

Re: Carnuntum

BeitragVerfasst: Mi 2. Okt 2019, 17:36
von weingeist
Wachau angeblich ab Jahrgang 2020 (lt. letzten Aussagen dazu).

Re: Carnuntum

BeitragVerfasst: Do 3. Okt 2019, 12:30
von EThC
...laut Meininger:
Der Weg ist frei für das Herkunftsmodell der DAC in der Wachau. Anders als in anderen Gebieten sieht die DAC Wachau eine breite Basis mit nahezu allen gängigen Rebsorten vor. Auf der Lagenebene ist die Herkunftsbezeichnung aber den Leitrebsorten Riesling und Grüner Veltliner vorbehalten

bissi offtopisch hier, aber egal... :o

Re: Carnuntum

BeitragVerfasst: Do 3. Okt 2019, 13:36
von weingeist
EThC hat geschrieben:...laut Meininger:
Auf der Lagenebene ist die Herkunftsbezeichnung aber den Leitrebsorten Riesling und Grüner Veltliner vorbehalten

Alles klar, eh klar, oder...??? :? :? :?

Re: Carnuntum

BeitragVerfasst: Do 3. Okt 2019, 14:28
von EThC
weingeist hat geschrieben:Alles klar, eh klar, oder...??? :? :? :?

Ja, logisch! Das heißt dann wohl, daß z.B. ein Neuburger aus der Wachau solange typisch ist, solange er nicht von einer spezifischen Lage kommt! :lol:

Re: Carnuntum

BeitragVerfasst: Mi 8. Jan 2020, 16:00
von EThC
...im Carnuntum gibt's auch naturweinige Sachen:

Bild