Aktuelle Zeit: So 22. Sep 2019, 23:06


Carnuntum

Kamptal, Kremstal, Traisental, Weinviertel, Wagram, Thermenregion, Carnuntum
  • Autor
  • Nachricht
Offline
Benutzeravatar

robertz

  • Beiträge: 168
  • Bilder: 1
  • Registriert: Mi 8. Dez 2010, 18:15
  • Wohnort: Wien

Re: Carnuntum

BeitragFr 9. Nov 2018, 12:19

Hallo
Die Rotweine aus Carnuntum sind meist eher auf international und easy drinking getrimmt.

Bezüglich BF aus Carnuntum sollte man die Riedenweine vom Spitzerberg (Muhr van der Niepoort; Trapl, ..) ausnehmen, der Spitzerberg ist der erste Ausläufer der Karpaten und meist deutlich strukturierter und mineralischer.

Im Vergleich zum BF vom Eisenberg konnte er aber bei mir die Anfangseuphorie nicht bestätigen.

LG Robert
Vergeblich klopft, wer ohne Wein ist, an der Musen Pforte. ;)
Offline

Zürcher

  • Beiträge: 192
  • Bilder: 0
  • Registriert: Mo 6. Dez 2010, 19:16
  • Wohnort: Adliswil
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: Carnuntum

BeitragSa 10. Nov 2018, 00:15

Hallo zusammen,

Absolut überzeugt war ich vom grassl, Schüttenberg, 2014. Ein reiner Zweigelt, mit ein paar Ecken und Kanten, wie ich ihn mag. Hab zugeschlagen und eingelagert, aber bis zur ersten Notiz werden noch 1-2Jahren vergehen. Der Rubin Carnuntum 2015 hat mich bicht dermassen überzeugt, ebenso der bärnreisser 2015, vielleicht ein bisschen zu international? Vielleicht zu einem späteren Zeitpunkt?


Lg aus Zürich,
Sacha
Online
Benutzeravatar

EThC

  • Beiträge: 2288
  • Bilder: 6
  • Registriert: Fr 27. Feb 2015, 17:17
  • Wohnort: BY

Re: Carnuntum

BeitragSo 20. Jan 2019, 15:57

...hier ein recht schöner carnuntischer CS:

Bild
Viele Grüße
Erich


NOVINOPHOBIE ist die Angst davor, daß der Wein ausgeht...
https://ec1962.wordpress.com/
Online

Bernd Schulz

  • Beiträge: 4046
  • Registriert: So 12. Dez 2010, 00:55

Re: Carnuntum

BeitragSa 9. Mär 2019, 22:27

Fast fürchte ich, dass es sich bei dem Blaufränkisch des heutigen Abends um meinen allerersten Wein aus dem Carnuntum handelt:

Bild

Gaston hatte zum Jahrgangsvorgänger Folgendes geschrieben: "Der Wein geht zwar ein wenig in Richtung "easy drinking" und internationaler, gefälliger Rotweinstil – mir fehlt etwas der typische Blaufränkisch-"Biss" und die "Strenge" –, aber insgesamt ist das ein sehr vergnüglich zu trinkender Rotwein, der seine 8 Euro (ab Weingut, im Handel ein wenig mehr) mehr als Wert ist. Gutes bis sehr gutes PGV!!

Diese Aussage passt auch gut auf den 2017er. Das hohe Maß an "Gefälligkeit" hat mich gestern beim Riesling gestört; beim Rotwein habe ich merkwürdigerweise viel weniger Probleme mit einer besonders zugänglichen Art, solange die ganze Angelegenheit nicht allzu vanillig parfürmiert wirkt, was beim Blaufränkisch von Glatzer aber überhaupt nicht der Fall ist. Ich finde den Wein schlichtweg lecker! :oops:

Herzliche Grüße

Bernd
Online
Benutzeravatar

EThC

  • Beiträge: 2288
  • Bilder: 6
  • Registriert: Fr 27. Feb 2015, 17:17
  • Wohnort: BY

Re: Carnuntum

BeitragSa 9. Mär 2019, 23:00

Ich denke, Blaufränkisch ist für's Carnuntum gar nicht so typisch. Zumindest nehme ich diese Rebsorte dort kaum wahr und hab' auch noch keinen aus der Ecke getrunken. Deine Beschreibung zumindest hört sich nicht so nach "typisch BF" an...
Viele Grüße
Erich


NOVINOPHOBIE ist die Angst davor, daß der Wein ausgeht...
https://ec1962.wordpress.com/
Online

Bernd Schulz

  • Beiträge: 4046
  • Registriert: So 12. Dez 2010, 00:55

Re: Carnuntum

BeitragSa 9. Mär 2019, 23:56

EThC hat geschrieben:Deine Beschreibung zumindest hört sich nicht so nach "typisch BF" an...


Naja, sagen wir mal so: Der Wein erinnert mich eher an einen schönen (!) Lemberger aus dem Ländle als an einen burgenländischen Blaufränkischen.

Wirklich gut gefällt mir der klare, fruchbetonte und dabei absolut nicht weichgespülte oder gar kitschig wirkende Stil. "Geradlinig" wäre das Attribut, welches mir als erstes dazu einfallen würde. Und obwohl ich normalerweise kein Freund der besonders geraden Linien bin, finde ich diesen hervorragend ausbalancierten Roten aus dem Carnuntum als Alltagswein schlichtweg sehr süffig.....:oops:

Herzliche Grüße

Bernd
Online
Benutzeravatar

EThC

  • Beiträge: 2288
  • Bilder: 6
  • Registriert: Fr 27. Feb 2015, 17:17
  • Wohnort: BY

Re: Carnuntum

BeitragDi 12. Mär 2019, 20:40

Heute mal ein Basis Chardonnay aus dem Carnuntum:

Bild
Viele Grüße
Erich


NOVINOPHOBIE ist die Angst davor, daß der Wein ausgeht...
https://ec1962.wordpress.com/
Offline

christophe

  • Beiträge: 21
  • Registriert: Di 31. Jan 2012, 18:52

Re: Carnuntum

BeitragDi 12. Mär 2019, 22:21

EThC hat geschrieben:Ich denke, Blaufränkisch ist für's Carnuntum gar nicht so typisch. Zumindest nehme ich diese Rebsorte dort kaum wahr und hab' auch noch keinen aus der Ecke getrunken. Deine Beschreibung zumindest hört sich nicht so nach "typisch BF" an...


Johannes Trapl macht dort fantastische BFs, angefangen von der 8€ Basis über die 16€ Reserve bis zum 30€ Lagenwein Spitzerberg. Unbedingt probierenswert. Auch sein GV Maischegärung ist richtig gut!

Ansonsten kann man auch die BFs von Dorli Muhr/Nieport ganz gut trinken ;-)
Online
Benutzeravatar

EThC

  • Beiträge: 2288
  • Bilder: 6
  • Registriert: Fr 27. Feb 2015, 17:17
  • Wohnort: BY

Re: Carnuntum

BeitragDi 12. Mär 2019, 23:06

christophe hat geschrieben:Johannes Trapl macht dort fantastische BFs, angefangen von der 8€ Basis über die 16€ Reserve bis zum 30€ Lagenwein Spitzerberg. Unbedingt probierenswert. Auch sein GV Maischegärung ist richtig gut!

Ansonsten kann man auch die BFs von Dorli Muhr/Nieport ganz gut trinken ;)

...merk ich mir mal. Vielen Dank für den Hinweis!
Viele Grüße
Erich


NOVINOPHOBIE ist die Angst davor, daß der Wein ausgeht...
https://ec1962.wordpress.com/
Offline

Ralf Gundlach

  • Beiträge: 1253
  • Registriert: Mo 31. Jan 2011, 00:13

Re: Carnuntum

BeitragDo 21. Mär 2019, 20:51

Im Glas:

2017 Blaufränkisch Weingut Markowitsch
In der Nase Brombeeren, Sauerkirschen und etwas Rumtopf. Am Gaumen unspektakulär und mainstreamig. Im Vergleich zu den diversen burgenländischen Blaufränkischen, die ich in letzter Zeit getrunken habe eher langweilig und viel zu brav. Kann man aber trinken.
83 Punkte. Kostet 8,90 Euro.

Gruß

Ralf
VorherigeNächste

Zurück zu Niederösterreich (ohne Wachau)

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutzrichtlinie - Das Team - Alle Cookies des Boards löschen