Aktuelle Zeit: Fr 10. Jul 2020, 10:30


Wagram

Kamptal, Kremstal, Traisental, Weinviertel, Wagram, Thermenregion, Carnuntum
  • Autor
  • Nachricht
Offline

Bernd Schulz

  • Beiträge: 4675
  • Registriert: So 12. Dez 2010, 00:55

Re: Wagram

BeitragDi 14. Jan 2020, 00:03

Dieser 2017er war das Geschenk eines Freundes, der durchaus keinen schlechten Weingeschmack hat:

Bild

Ich bin bei dieser "Grande Reserve" etwas hin- und hergerissen. Als Moselfreak :mrgreen: habe ich mit der wuchtigen Stilistik erst einmal Schwierigkeiten; andererseits wirkt der Wein durchaus authentisch und hat substanziell nicht wenig zu bieten. Unter dem Strich handelt es sich um einen Typus, den ich ab und an mit größerem Genuss trinken kann - aber eben nur ab und an...

Auf dem Rückenetikett wird ungewöhnlicherweise vermeldet, dass der "Steinaberg" lange lagerfähig sei. Eventuell stimmt das wirklich ;) - ich halte es nicht für ausgeschlossen, dass sich ein paar Jahre Flaschenreife positiv auf den Gesamteindruck auswirken könnten.

Herzliche Grüße

Bernd
Offline
Benutzeravatar

EThC

  • Beiträge: 3359
  • Bilder: 9
  • Registriert: Fr 27. Feb 2015, 17:17
  • Wohnort: BY

Re: Wagram

BeitragDi 14. Jan 2020, 11:13

Aus dem Wagram gibt es relativ viel "dickeres Zeug", weil es da auch recht viele schwere Böden gibt (vor allem Löß). Insbesondere die Roten Veltliner neigen da zur opulenten Breite, die GV's aber teilweise auch. Die für mich herausragenden Weingüter der Gegend schaffen es aber dennoch, die Weine mit genügend Säure auszustatten, um das Ganze einigermaßen niederviskos zu halten.
Und ja, viele Sachen von dort sind erstaunlich langlebig, letztes Jahr habe ich zwei sehr schöne Weine von Anton Bauer aus 2002 und 2004 aufgemacht, die waren noch mit "Donauland" gelabelt...
Viele Grüße
Erich


NOVINOPHOBIE ist die Angst davor, daß der Wein ausgeht...
https://ec1962.wordpress.com/
Offline
Benutzeravatar

Gerald

Administrator

  • Beiträge: 6974
  • Bilder: 32
  • Registriert: Do 24. Jun 2010, 08:45
  • Wohnort: Wien
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: Wagram

BeitragDi 14. Jan 2020, 11:47

Hallo Erich,

weil es da auch recht viele schwere Böden gibt (vor allem Löß)


das verstehe ich nicht ganz. Nach meinem Verständnis (wohne auch in einer Gegend mit Weinviertler Löss) ist Löss so ziemlich der leichteste Boden, den man sich vorstellen kann - wenn man unter leicht/schwer versteht, wie anstrengend die Bodenbearbeitung ist. Aber auch für die Dichte dürfte dasselbe zutreffen.

Grüße
Gerald
Offline
Benutzeravatar

austria_traveller

  • Beiträge: 2964
  • Bilder: 6
  • Registriert: Mo 6. Dez 2010, 07:52
  • Wohnort: Wien

Re: Wagram

BeitragDi 14. Jan 2020, 11:50

weil es da auch recht viele schwere Böden gibt (vor allem Löß)

Ich hab sowieso gleich drübergelesen und L..ehm gelesen :lol:
Beste Grüße
Gerhard aus Wien
Offline
Benutzeravatar

EThC

  • Beiträge: 3359
  • Bilder: 9
  • Registriert: Fr 27. Feb 2015, 17:17
  • Wohnort: BY

Re: Wagram

BeitragDi 14. Jan 2020, 12:21

...war tatsächlich ein falscher Verschreiber von mir... :oops: :lol:
Viele Grüße
Erich


NOVINOPHOBIE ist die Angst davor, daß der Wein ausgeht...
https://ec1962.wordpress.com/
Offline
Benutzeravatar

EThC

  • Beiträge: 3359
  • Bilder: 9
  • Registriert: Fr 27. Feb 2015, 17:17
  • Wohnort: BY

Re: Wagram

BeitragDi 10. Mär 2020, 21:14

Fett und Säure, einmal kurz in den Mixer:

Bild
Viele Grüße
Erich


NOVINOPHOBIE ist die Angst davor, daß der Wein ausgeht...
https://ec1962.wordpress.com/
Offline

Ralf Gundlach

  • Beiträge: 1467
  • Registriert: Mo 31. Jan 2011, 00:13

Re: Wagram

BeitragFr 1. Mai 2020, 21:58

Ich habe mir über das Weinkontor Sinzig ein Paket von einem interessanten Demeter-Weingut bestellt:
Im Glas:

2017 Grüner Veltliner Gösing Weingut Wimmer-Czerny

Ich hatte vorher den 2018 GV Fumberg im Glas. Das Weingut versuchte anscheinend bewusst einen schlanken GV zu erzeugen. Ist ihnen auch weitgehenst gelungen. Trotzdem zeigte er auch eine Restsüsse , obwohl fast vollkommen trocken. Durchaus elegant bei mittleren Körper. Die Frucht niemals vorlaut. Ein eher leiser Wein. 86 Punkte.
zurück zum Gösing:

Das ist schon eine andere Nummer. Deutlich komplexer. Schöne Säure. Pfefferl und angenehme Frucht. In sich ein sehr schöner und durchaus komplexer Grüner Veltliner. Kein großes Kino, aber richtig gut.

88 Punkte

Gruß

Ralf
Offline

Bernd Schulz

  • Beiträge: 4675
  • Registriert: So 12. Dez 2010, 00:55

Re: Wagram

BeitragSa 2. Mai 2020, 21:39

Ralf Gundlach hat geschrieben:....Durchaus elegant bei mittleren Körper. Die Frucht niemals vorlaut. Ein eher leiser Wein.....


Sehr passend zu deiner gestrigen Bemerkung schrieb mir UlliB heute in einer privaten Mail zu Wimmer-Czerny: "..... Seine Weine sind häufig (aber nicht immer) eher leise Vertreter...."

Ich habe gerade den "Gösing" im Glas und hebe schon mal den Daumen! :) Eine genauere VKN folgt im Laufe des Abends.

Herzliche Grüße

Bernd
Offline

Bernd Schulz

  • Beiträge: 4675
  • Registriert: So 12. Dez 2010, 00:55

Re: Wagram

BeitragSa 2. Mai 2020, 22:19

Es folgt meine VKN zum 2017er GV "Gösing" von Wimmer-Czerny:

Bild

Der Wein stellt jetzt eher den absoluten Gegenpol zum vorhin getrunkenen 2019er Gutsriesling von Weiser-Künstler dar, aber mittlerweile bin ich ja doch ein wenig flexibel geworden ;), weshalb ich auch der vergleichsweise ausladenden (jedoch keineswegs plumpen!) Stilistik, in der dieser Veltliner gehalten ist, sehr viel abgewinnen kann. Und ich konstatiere ein erstklassiges PLV - in Deutschland würde so etwas - dem VDP sei Dank - in den meisten Fällen unter der GG-Flagge segeln und damit schnell mehr als das Doppelte kosten!

Tu felix Austria.....

Herzliche Grüße

Bernd
Vorherige

Zurück zu Niederösterreich (ohne Wachau)

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutzrichtlinie - Das Team - Alle Cookies des Boards löschen