Aktuelle Zeit: Fr 5. Jun 2020, 17:57


Weinviertel

Kamptal, Kremstal, Traisental, Weinviertel, Wagram, Thermenregion, Carnuntum
  • Autor
  • Nachricht
Offline

weinaffe

  • Beiträge: 963
  • Registriert: Mo 6. Dez 2010, 14:19
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: Weinviertel

BeitragMo 5. Sep 2011, 21:57

Hallo zusammen,

mal wieder leider einen nicht so gelungenen DAC Veltliner getrunken:


Bild

Grüsse
Bodo
Offline

weinfidél

  • Beiträge: 244
  • Bilder: 0
  • Registriert: Fr 3. Dez 2010, 00:15
  • Wohnort: D-61476 Kronberg

Re: Weinviertel

BeitragMo 5. Sep 2011, 22:56

Bodo,
der da http://www.verkostungsnotizen.net/vkn_details.php?ID=34753 scheint ein bisschen besser zu sein... :oops: ;)

fidélst
Rico
Es gibt nichts, was es nicht gibt
Offline
Benutzeravatar

Gerald

Administrator

  • Beiträge: 6967
  • Bilder: 32
  • Registriert: Do 24. Jun 2010, 08:45
  • Wohnort: Wien
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: Weinviertel

BeitragDi 6. Sep 2011, 07:48

Hallo,

die 2006er kenne ich leider nicht, die meisten anderen Jahrgänge habe ich aber probiert und sie haben mir überwiegend sehr gut gefallen. Neben dem DAC Rustenberg auch der DAC Wiege.

Ein BSA ist bei Veltliner eher ungewöhnlich und bei Weinviertel DAC meines Wissens gar nicht zulässig (jedenfalls wenn es schmeckbar ist).

Allgemein muss ich aber auch zugeben, dass ich mit den seinerzeit als "Jahrhundertjahrgang" (oder war es sogar "Jahrtausendjahrgang" :D ) hochgelobtem 2006er öfters meine Probleme habe. Sie dürften einfach zuviel von der Herbstsonne mitbekommen haben, was sich oft mit unharmonischen Noten am Gaumen äußert, vom teilweise extremen Alkohol (15 Vol.% ist keine Seltenheit) ganz abgesehen.

Grüße,
Gerald
Offline
Benutzeravatar

Gerald

Administrator

  • Beiträge: 6967
  • Bilder: 32
  • Registriert: Do 24. Jun 2010, 08:45
  • Wohnort: Wien
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: Weinviertel

BeitragDi 6. Sep 2011, 08:58

Übrigens kann man die Weine von Klein (und einige andere der Weinviertler Topbetriebe) am kommenden Donnerstag bei den Premiumweingütern Weinviertel in Wien probieren, siehe rechts bei den Events. Ich werde voraussichtlich jedenfalls dort sein.

Grüße,
Gerald
Offline

Lyonnat

  • Beiträge: 24
  • Registriert: Mi 15. Jun 2011, 09:55

Re: Weinviertel

BeitragDi 6. Sep 2011, 08:58

Weil ich die VKN zum 2008 geschrieben habe:

2006 kenne ich auch nicht, ist aber mit Sicherheit ein deutlich wärmerer Jahrgang als bspw 2008.
Der Rustenberg ist an sich sowieso schon eher der vollreife Typus mit dezenter Säure, insofern wundert es mich nicht, dass der 2008 der spannendere Wein ist. 2010 wäre dieser Logik zufolge auch wieder interessant. Karamellige Noten und eine deutliche Restsüße sind beim 08 sicher nicht vorhanden (und wären wie auch Gerald angemerkt hat beim DAC gar nicht zulässig).
Und ja, dieser Wein hat mMn keine 5 Jahre Alterungspotential wenn er mit Plastik verschlossen ist (wahrsch auch nicht mit Schraubverschluss).
Offline
Benutzeravatar

Gerald

Administrator

  • Beiträge: 6967
  • Bilder: 32
  • Registriert: Do 24. Jun 2010, 08:45
  • Wohnort: Wien
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: Weinviertel

BeitragDi 6. Sep 2011, 09:51

Und ja, dieser Wein hat mMn keine 5 Jahre Alterungspotential wenn er mit Plastik verschlossen ist (wahrsch auch nicht mit Schraubverschluss).


Mit dem entsetzlichen Plastikverschluss sicher nicht, beim Schrauber würde ich das aber ganz anders sehen. Ein vor kurzem getrunkener Weinviertel DAC aus 2006 mit Schrauber (war allerdings Schwarzböck, nicht Klein) war praktisch wie frisch gefüllt. Der Schraubverschluss ist da schon ein enormer Vorteil gegenüber Naturkork. Ganz abgesehen vom Handling, von der Lagerung (muss mir keine Gedanken über die Luftfeuchtigkeit im Keller mehr machen) etc.

Grüße,
Gerald
Offline

Lyonnat

  • Beiträge: 24
  • Registriert: Mi 15. Jun 2011, 09:55

Re: Weinviertel

BeitragDi 6. Sep 2011, 10:16


Ein vor kurzem getrunkener Weinviertel DAC aus 2006 mit Schrauber (war allerdings Schwarzböck, nicht Klein) war praktisch wie frisch gefüllt. Der Schraubverschluss ist da schon ein enormer Vorteil gegenüber Naturkork. Ganz abgesehen vom Handling, von der Lagerung (muss mir keine Gedanken über die Luftfeuchtigkeit im Keller mehr machen) etc.



Da hast du sicher recht, ich habe da ganz ähnliche Erfahrungen gemacht.
Beim 08 Rustenberg habe ich jeweils im Nov 2010, März 2011 und halt jetzt eine Flasche getrunken und irgendwie habe ich das Gefühl, in 2 Jahren ist er nicht mehr auf diesem Niveau. 2012 ist sicher kein Problem, aber viel länger würde ich nicht mehr warten.

LG
wolfgang
Offline

BuschWein

  • Beiträge: 542
  • Registriert: Mi 3. Nov 2010, 16:33

Re: Weinviertel

BeitragDi 6. Sep 2011, 14:27

Einen Wein mit Plastikzapfen würde ich mit Sicherheit keine 3 Jahre aufheben, von 5 ganz zu schweigen. Ich bin fast sicher, dass dieser Wein unter seinem Verschluss gelitten hat.
Armin
www.gutsweine.com

Dumme Menschen machen immer den gleichen Fehler, intelligente immer Neue ;)
Offline
Benutzeravatar

Gerald

Administrator

  • Beiträge: 6967
  • Bilder: 32
  • Registriert: Do 24. Jun 2010, 08:45
  • Wohnort: Wien
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: Weinviertel

BeitragMi 7. Sep 2011, 07:39

Laut der Webseite von Klein dürften inzwischen fast alle Weißweine mit Schrauber verschlossen sein, einschließlich des hier besprochenen DAC Rustenberg, offenbar hat man selbst schnell die fehlende Eignung des Plastikkorkens erkannt. Ich kann morgen voraussichtlich den Winzer dazu noch näher befragen.

Grüße,
Gerald
Offline
Benutzeravatar

Gerald

Administrator

  • Beiträge: 6967
  • Bilder: 32
  • Registriert: Do 24. Jun 2010, 08:45
  • Wohnort: Wien
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: Weinviertel

BeitragFr 9. Sep 2011, 10:27

Gestern nachmittag war ich bei der Herbstpräsentation der Premiumweingüter Weinviertel (eine lose Vereinigung von 15 der bekanntesten Betriebe des Weinviertels). Wie schon die letzten Jahre fand sie in einem großen Wiener Autohaus statt, was natürlich nicht nur "reines Fachpublikum" angezogen hat.

Allgemein war ich eher etwas enttäuscht, denn viele der Weine präsentierten sich recht unharmonisch. Interessanterweise besonders die Veltliner, denen sonst der säurereiche Jahrgang 2010 entgegengekommen ist. Vielleicht gerade nicht der beste Zeitpunkt?

Aus Zeitgründen musste ich mich auf einige Weingüter beschränken, nämlich:
Setzer: eher unharmonische (kratziger Gaumeneindruck) Veltliner
Zull: ebenfalls unharmonische Veltliner (eher bitter/schal am Gaumen), Riesling und Chardonnay ganz OK
Taubenschuss: Veltliner und Weißburgunder auch nicht wirklich harmonisch
Prechtl: ein großer Unterschied zu den ersten drei, die Veltliner waren durch die Bank blitzsauber, aromatisch und komplex und auch am Gaumen sehr harmonisch
Klein: ebenfalls sehr schöne Weine, vielleicht aber nicht ganz am Niveau von Prechtl
Weinrieder: Veltliner und Pinot blanc etwas unharmonisch, Riesling recht schön, grandios wieder der Riesling Eiswein Schneiderberg (allerdings von 2008).
Schwarzböck: habe ich gestern nicht probiert, da ich ohnehin schon fast die gesamte Palette verkostet habe (überwiegend recht erfreulich, näheres dazu in der VKN-Datenbank).

Wegen dem Plastikverschluss habe ich auch kurz bei Klein nachgefragt. Offenbar gab es in einem Jahr extremen Ärger mit Naturkork, so dass kurzfristig auf Plastik umgestellt wurde. Im nächsten (oder übernächsten) Jahr wurde dann endgültig auf Schraubverschluss umgestellt.

Grüße,
Gerald
VorherigeNächste

Zurück zu Niederösterreich (ohne Wachau)

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutzrichtlinie - Das Team - Alle Cookies des Boards löschen