Aktuelle Zeit: Do 24. Sep 2020, 03:19


Frühlingswein

Hohe Brisanz, kurzes Verfallsdatum
  • Autor
  • Nachricht
Offline

Bernd Schulz

  • Beiträge: 4792
  • Registriert: So 12. Dez 2010, 00:55

Frühlingswein

BeitragMi 6. Apr 2011, 21:14

Heute habe ich einfach etwas früher Feierabend gemacht. Denn das ist für mich in diesem Jahr der erste Tag, an dem man auch noch in der Dämmerung draußen auf der Terrasse sitzen kann.

Mein verwilderter Garten, der sich demnächst in eine Art Unkrautdschungel verwandeln wird :oops: , bietet dem Auge jetzt genug Erfreuliches; etlliche Tulpen und Narzissen haben sich hervorgewagt, die Forsythie blüht und auch das Mandelbäumchen steht in vollem Weiß. Der Himmel leuchtet oben gerade noch so in einem matten Pastellblau, weiter hinten ist durch die wenig belaubten Äste der Kastanien am Rand der Gärten ein prachtvolles Abendrot zu sehen. Zuerst lief eine Schubert-Klaviersonate als Hintergrundmusik, die aber bald zugunsten des etwas aufgeregt lärmenden Vogelkonzerts verstummen musste.

Auf diesen ersten Terrassenabend im Jahr habe ich mich schon die ganzen letzten Wochen gefreut - und auch schon länger beschlossen, mir zu diesem Anlass ein besonderes Einzelfläschchen aufzuziehen. Im Glas liegt eine 99er Karthäuserhofberger Spätlese, deren Farbe so frühlingshell ist, als wäre sie höchstens zwei Jahre alt. Sind sie da, die typischen Ruwernoten, die gehackten Kräuter, die Zitronenmelisse, die kräftige, aber reife Säure? Ja, natürlich, all das zeigt dieser Wein! Dazu noch Noten von vollreifen, saftigen Äpfeln und eine geheimnisvolle Steinigkeit im langen Abgang. Und außerdem noch eine der Farbe entsprechende, geradezu unglaubliche Frische.

Punkte vergebe ich heute abend nicht, dazu habe ich einfach keine Lust. Jedenfalls ist das trotz der mehr als zehn Jahre, die er bereits auf dem Buckel hat, ein großartiger Frühlingsriesling, bei dem sich trefflich über den Sauseschritt der Zeit, die Vergänglichkeit alles Schönen etc. usf. :mrgreen: , aber eben auch über den noch zur Gänze vor uns liegenden Sommer nachdenken lässt. -

Was sind denn eure speziellen Frühlingsweine?

Viele Grüße

Bernd
Zuletzt geändert von Bernd Schulz am Mi 6. Apr 2011, 22:31, insgesamt 1-mal geändert.
Offline

Weinschlumpf

  • Beiträge: 608
  • Bilder: 3
  • Registriert: Mo 6. Dez 2010, 17:36
  • Wohnort: Berlin

Re: Frühlingswein

BeitragMi 6. Apr 2011, 21:52

Hallo Bernd,

sehr schöne Weinbeschreibung (ich sollte meine wenigen Flaschen vom Karthäuserhof mal ausgraben) und auch beim Garten kommen Erinnerungen an meinen Mannheimer Dschungel wieder hoch.

Mein erster Frühlingswein: Künstler-Weiser Kirchgrub Kabinett 2007.

Tolle erfrischende Säure, Zitronenmelisse, etwas Minze. UNterstützt die Frühlingsgefühle, die bei diesem herrlichem Sonnenschein aufkommen. War heute tagsüber in Mülheim/Ruhr und die Sonne war einfach nur toll; leider ist es in Berlin noch etwas kälter..Aber der Kirchgrub Kabinett hilft :ugeek:

Viele Grüße

Nikolai
Bild
Offline
Benutzeravatar

pivu

  • Beiträge: 370
  • Registriert: Mi 3. Nov 2010, 10:48
  • Wohnort: Frankfurt & Wien

Re: Frühlingswein

BeitragMi 6. Apr 2011, 23:28

Frühling ist für mich Sauvignon blanc-Zeit, grün-grasige Noten mit Anklängen an rote und dunkle Beeren, wobei ich diese gepaart mit dezent erdigen Noten gegenüber den überbordernden Aromen vieler extrovertierter Südsteirer oder Down-Unders vorziehe. Also Loire oder wenige ausgewählte Steirer, nichts aus D oder Übersee. Alternativ die jetzt allmählich trinkreifen Veltliner Federspiele oder vergleichbare Qualitäten aus dem übrigen N- und Sonstwo-Ö von 09 oder auch 08. In Ermangelung dieser beiden Weine (was bei mir Gott sei Dank nicht der Fall ist) wär' jetzt Silvaner-Time.

Ciao
Peter
Offline
Benutzeravatar

susa

Administrator

  • Beiträge: 4163
  • Bilder: 20
  • Registriert: Mo 6. Dez 2010, 16:33
  • Wohnort: Niederrhein
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: Frühlingswein

BeitragDo 7. Apr 2011, 07:10

Gegen Eure kleinen Juwelen ist mein Frühlingswein fast ein wenig banal.

Aber es war nun mal so; letzten Freitag war "a perfect day" (R&B-ler wissen was bzw. wen ich meine ;)), ich hatte es sogar geschafft, im Garten ein wenig Ordnung zu schaffen und die Gartenmöbel abzuwaschen.

Und so saß ich auf der Terrasse und schaute der Meisenarmada zu, die sich um die letzten Körner aus der Winterfütterung kloppte, die Forsythie ist schon fast abgeblüht, das Mandelbäumchen blüht, der Bärlauch duftet zart und die Fische im Gartenteich haben den Winter vollzählig überlebt.

Frühling, Sonne - das ist für mich Rosé-Zeit und deswegen gab es den (leider ist die leere Flasche inzwischen abtransportiert wurden und ich kann jetzt gar nicht sagen, ob es noch ein 2009er oder schon ein 2010er war) Muskattrollinger von Schnaitmann, der sollte so ungefähr 85% der provenzalischen Roséwinzern mal als Anschauungsmaterial vorgestellt werden. So muss ein Frühlingswein schmecken, klar, fröhlich, ein wenig Biss, fruchtig und kein bisschen langweilig.

lieben Gruß
susa
Red wine with fish. Well, that should have told me something.
James Bond in From Russia with Love
Offline

Bernd Schulz

  • Beiträge: 4792
  • Registriert: So 12. Dez 2010, 00:55

Re: Frühlingswein

BeitragDo 7. Apr 2011, 07:57

Einen Muskattrollinger habe ich erst einmal in meinem Leben getrunken, und dieses Ereignis liegt schon 8 oder 9 Jahre zurück. Ich erinnere mich aber immer noch daran, weil ich selten einen schlimmeren Gruselfusel :x im Glas hatte.
Der Wein war allerdings auch nicht von Schnaitmann, sondern von irgendwelchen schwäbischen Genossen. Offensichtlich kann man, was mir bislang nicht so recht klar war, aus der Sorte auch etwas Anständiges produzieren.

Frühlingsweine, die ich abends draußen auf der Veranda genieße, sind für mich immer auch im Alkohol leichte Weine. Trockene Silvaner kämen da nur ausnahmsweise in Frage, wobei der 10er Ewig-Leben-Kabi von Trockene Schmitts auf jeden Fall eine solche Ausnahme darstellen könnte.

Beste Grüße

Bernd
Offline

BuschWein

  • Beiträge: 542
  • Registriert: Mi 3. Nov 2010, 16:33

Re: Frühlingswein

BeitragDo 7. Apr 2011, 15:42

Zwei sehr schöne Frühlings-, Sommer- und/oder Terrassenweine hat die Eva Vollmer dieses Jahr gemacht:

2010 11Komma8 . Weißweincuvée
80% Silvaner/20% Scheurebe; saftig frische Art, weiße Johannisbeeren und Granny-Smith-Apfel, schönes Säurespiel, eher leichtgewichtig, die feine Restsüße unterstützt die Frucht. Nomen est Omen.

2010 Spätburgunder . weißgekeltert
Man muss so einen Wein nicht unbedingt "blanc de noir" nennen ;) "weißgekeltert" klingt doch auch ganz schön. Animierende Frucht nach roten Beeren und exotischen Früchten, feste Säure, die mit der dezenten Restsüße ein schönes Spiel gibt.

Beiden Weinen merkt man den 2010er Jahrgang mit der spürbaren, reschen Säure an, beide Weine balancieren die Säure mit etwas Restsüße aus, insbesondere der 11Komma8 ist auch sehr schön zu frischem Frühlingsgemüse mit Bärlauchpesto, das Frühlingsgemüse darf auch nur aus Spargel bestehen ;) .

Wer Lust hat kann den 11Komma8 bei uns in Frankfurt heute (Filiale Bockenheim, Hamburger Allee 37 - 17:00 bis 21:00 Uhr)und morgen (Filiale Nordend, Gluckstr. 20/Ecke Glauburgstr ebenso 17:00 bis 21:00 Uhr) probieren.
Armin
www.gutsweine.com

Dumme Menschen machen immer den gleichen Fehler, intelligente immer Neue ;)
Offline
Benutzeravatar

Allegro

  • Beiträge: 919
  • Bilder: 4
  • Registriert: Fr 4. Feb 2011, 19:48
  • Wohnort: Hessen

Re: Frühlingswein

BeitragDo 7. Apr 2011, 20:15

Bernd, Du bist schuld, dass ich heute einen Wein kaufen musste ;)

Als ich deine Frage gestern abend las und in Gedanken meinen bescheidenen Weinbestand durchging, fiel mir zu meiner Bestürzung auf, dass ich - trozt größerer Weinbestellung in der letzten Woche - derzeit keinen einzigen Frühlingswein besitze :shock: - abgesehen von einem Sancerre vielleicht ...

Und so stand ich heute im Kaufhof, in dem ich eh immer um die Weinabteilung herumschleiche, und nahm mir vor: eine Flasche Frühlingswein muss noch mit !
Da lockte mich dann u.a. auch ein bekannter Name; und da ich bisher erst einen einzigen bekannten Namen im Glase hatte :oops: und der Wein sich so las, als könnte er was für mich sein, nahm ich ihn ganz wagemutig mit:

Dr. Loosen, Rothlai 2008, Riesling Kabinett mit nur 10 % Alk.
Soeben habe ich ihn geöffnet und ja - das ist ein Frühlingswein :D
Schöne gehaltvolle Riesling-Nase, wider Erwarten trocken, im Mund ebenfalls sehr dicht und vollmundig; da hätte ich eher schon auf eine Spätlese getippt. Schöne mineralische Frucht.
Würde ich glatt wieder mitnehmen beim nächsten Einkauf ...

Viele Grüße - Allegro
Viele Grüße - Allegro
Offline

Bernd Schulz

  • Beiträge: 4792
  • Registriert: So 12. Dez 2010, 00:55

Re: Frühlingswein

BeitragDo 7. Apr 2011, 20:52

Allegro, im Hause Loosen hat man tatsächlich etwas Vernünftiges auf die Flasche gebracht? Ich staune, aber ein blindes Huhn...
Und der Jahrgang 2008 war einfach gut für viele schöne Weine. -

Zwar war es heute etwas kühler als gestern, aber nicht zu kühl für ein Gläschen auf der Terrasse. Ein wenig Sonnenuntergangsrot am Horizont wurde schon noch geboten, und ich konnte den Fledermäusen bei der Insektenjagd zuschauen.
Mit meinem Wein bin ich an der Ruwer geblieben. Diesmal war der Korken ziemlich durchgeseicht, obwohl die Flasche zwei Jahre bei mir gestanden hat. Meine Sorge im Hinblick auf den Zustand des Inhalts erwies sich aber als unbegründet: Die Farbe wirkte etwas güldener als beim Karthäuserhofberger, ließ sich aber immer noch getrost als mittleres Gelb bezeichnen. In der Nase kamen einem intensive Cassis- und Stachelbeernoten entgegen, die sich am Gaumen fortsetzten; ein paar Kräuter fanden sich im Hintergrund, desgleichen ein festes mineralisches Fundament und eine animierende, aber reife Säure, während sich die Süße sehr in Grenzen hielt.
Wenn man die Karthäuserhofberger Spätlese mit einem Mozartschen Violinkonzert vergleichen wollen würde, fänden sich dann hier Analogien zu einem Werk von Beethoven: etwas ruppiger, rustikaler, vorwärtsdrängender, direkter und kraftvoller, ohne in irgendeiner Form qualitativ hinterherzuhinken.
Worum handelte es sich (und handelt es sich gerade noch :) )? Um einen von Schubertschen 1995er Maximin Grünhäuser Abtsberg Riesling in Form eines "simplen" QbAs. Und dieser Wein macht(e) einen genauso frischen Eindruck wie der 99er vom Nachbarn.

Beste Grüße

Bernd
Offline

Ostbelgier

  • Beiträge: 332
  • Registriert: Do 27. Jan 2011, 13:59
  • Wohnort: Raeren, Belgien

Re: Frühlingswein

BeitragSa 9. Apr 2011, 18:58

Hallo zusammen,

nee, wat is dat schön im wilden Belgistan. Vorbei die Zeit nach Weihnachten, als ich einen ganzen Nachmittag damit verbrachte, mein Auto aus Schneemassen auszugraben *schauder*

Ganz anders gestern und heute :D ...gestern machte ich es mir in der Sonne auf meinem Balkon gemütlich mit der Scheurebe Trocken 2009 der Trockenen Schmitts und der Frühlingssonate von Beethoven, wunderschön interpretiert von Adolf Busch und Rudolf Serkin, 1933 in den Abbey Road Studios.
Heute ist es noch schöner, die letzten Kräuter wurden gepflanzt, und ich geniesse die Cuvee Cabernello 2008 des Weingutes Goldschmidt aus Worms-Pfeddersheim, ein schön kühl-würziger, Cabernet Sauvignon-geprägter Rotwein mit angenehmen 12,5 Vol.%.. Der antike Sansui Receiver beschallt den Balkon dezent mit einem herrlichen Sampler: Nuggets: Original artifacts from the first Psycodelic Area 1965-68. Das Leben kann schön sein...

Viele Grüße

Markus
Offline
Benutzeravatar

susa

Administrator

  • Beiträge: 4163
  • Bilder: 20
  • Registriert: Mo 6. Dez 2010, 16:33
  • Wohnort: Niederrhein
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: Frühlingswein

BeitragSa 9. Apr 2011, 19:33

Gestern hab ich unseren nächsten Frühlingswein geöffnet; der steht ganz oben auf unserer Nachkaufliste, wir hatten erst mal nur 3 Flaschen zum Probieren bestellt.

2009 Les Calcinaires
Domaine Gauby, V d P Côtes Catalanes

zartes grüngelb, wunderbar duftige Nase Stachelbeere, Honigmelone, am Gaumen feine Vanille, gute Säure, frisch, mittellanger Abgang, 12.5 vo%.

Lieben Gruß
susa
Red wine with fish. Well, that should have told me something.
James Bond in From Russia with Love
Nächste

Zurück zu Aktuelle Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutzrichtlinie - Das Team - Alle Cookies des Boards löschen

cron