Aktuelle Zeit: So 25. Aug 2019, 05:36


Große Gewächse 2017

  • Autor
  • Nachricht
Offline
Benutzeravatar

puschel

  • Beiträge: 1183
  • Bilder: 0
  • Registriert: Sa 23. Apr 2016, 21:17

Re: Große Gewächse 2017

BeitragDo 10. Jan 2019, 19:20

Frisch abgefüllte Medizin vom Doctor im Glas. Dicht, konzentriert und schon in sich ruhend
Bild
Gruß Adi
Save water, drink riesling
Offline

niers_runner

  • Beiträge: 800
  • Registriert: Sa 18. Dez 2010, 19:36
  • Wohnort: Niederrhein

Re: Große Gewächse 2017

BeitragDo 10. Jan 2019, 19:55

Hallo Adi,
die Medizin könnte mich auch interessieren. Hast Du direkt vom Weingut?

Beste Grüße

Peter
Nur die Götter gehen zugrunde, wenn wir endlich gottlos sind (Konstantin Wecker)
Offline
Benutzeravatar

puschel

  • Beiträge: 1183
  • Bilder: 0
  • Registriert: Sa 23. Apr 2016, 21:17

Re: Große Gewächse 2017

BeitragDo 10. Jan 2019, 20:27

niers_runner hat geschrieben:die Medizin könnte mich auch interessieren. Hast Du direkt vom Weingut?

Hallo Peter,
Medizin tut immer gut, aus der Apotheke und besonders vom Doctor :D
War am 05.01. im Weingut, allerdings im Rheingau in Oestrich-Winkel, Zentrale der Wegeler Weingüter einschl. Krone, Assmannshausen. Bin dort meist 3 mal im Jahr, einschl. der Frühjahrsverkostung. Meine Frau liebt einige Jahrgänge
vom Assmannshäuser Höllenberg, Krone. Kannst dort in einer Bestellung die 3 Weingüter miteinander kombinieren,
Rabattstaffel je nach Auftragssumme.
Allerdings war der 10er Gutsriesling restsüß-fruchtig, Mosel nicht vorhanden, den hol ich am Samstag, da ich eh an der Mosel bin, beim Kellermeister Norbert Breit in Brauneberg ab, 5 Minuten von MFR. :lol:
Gruß Adi
Save water, drink riesling
Offline

Invest

  • Beiträge: 215
  • Registriert: Do 6. Jan 2011, 22:21

Re: Große Gewächse 2017

BeitragSa 2. Feb 2019, 22:33

Guten Abend,

heute einen neuen durchaus spannenden Riesling im Glas gehabt:

WG Gutzler
Morstein Riesling GG 2017
13% Alk, etwa 27 Euro ab WG

Morstein -- Das steht für Klaus Peter Keller und Weine, die nahezu unerschwinglich und unerreichbar sind, auch für mich. Hier, bei Gutzlers' Riesling vom Morstein wechselt die 'Nase' ständig sein Gesicht. Kühle weisse Frucht, doch welch? Tiefgründig, schmelzige Mineralität, dann kommen auch Kindheitserinnerungen, UHU in den Sinn, nicht penetrant, dezent und kühl. Am Gaumen setzt sich dieses Bild der Nase fort. Was fehlt ist Druck, mir zu weich und schwammig, fehlende Definition und Präzision. Alles ok, gut und nett, aber da müsste eigentlich mehr möglich sein. 91 Pkte. Zwei Stunden vor Genuss öffnen m.M.n..

Weinfreundliche Grüsse
Christian
Offline
Benutzeravatar

puschel

  • Beiträge: 1183
  • Bilder: 0
  • Registriert: Sa 23. Apr 2016, 21:17

Re: Große Gewächse 2017

BeitragMo 15. Apr 2019, 21:56

Exzellentes GG aus dem Rheingau, dem ebenfalls sehr gelungenen 2015er recht ähnlich,
jedoch noch klarer und mit noch mehr Tiefe!
Bild
Gruß Adi
Save water, drink riesling
Offline
Benutzeravatar

Der Wein-Schwede

  • Beiträge: 329
  • Registriert: Sa 12. Mai 2018, 12:28

Re: Große Gewächse 2017

BeitragDi 4. Jun 2019, 19:29

Riesling im oberen Bereich

Ich trinke ziemlich oft Riesling (und mag es auch) aber habe nie soviel Geld (selten über 20 €) für eine Flasche ausgegeben wie für einen Pinot Noir oder Chardonnay. Weil, ich der Meinung war/bin dass ein trockener Riesling nicht ganz dieselbe Komplexität und Klasse aufweisen kann.
.... und das schreibe ich nun auf ein Deutsches Weinforum.... :oops: . Vor jemand mich jetzt als "unfähig" im Bereich Weinwissen erklärt, habe ich mich entschlossen das Thema Riesling im oberen Bereich auszuwerten. ;)

Ich werde einige Referenzweine anschaffen und für mich selbst auswerten. Doch keine Keller GG. :roll: … oder möchte jemand einige Flaschen für einen 2-stelligen Preis an mich abwerfen? :mrgreen:

Ich habe heute eine Flasche Christmann Riesling GG Idig 2017 gekauft. Laut James Suckling 99P und zweitbester Wein Deutschlands in 2018. Punkte hin oder her, dieser Wein muss doch zu der Elite gehören?
Trotz der hohen Alkoholsteuer in Schweden habe ich die Flasche für unter 40 € erworben - komisch, zu dem Preis kann man den Wein nicht in Deutschland finden.

Noch ein paar Referenz-Rieslinge habe ich auch im Visir anzuschaffen, vor ich etwas aufmachen werde.

Viele Grüsse
Rolf
Offline

Bernd Schulz

  • Beiträge: 4031
  • Registriert: So 12. Dez 2010, 00:55

Re: Große Gewächse 2017

BeitragDi 4. Jun 2019, 20:03

Hallo Rolf,

Der Wein-Schwede hat geschrieben:Ich habe heute eine Flasche Christmann Riesling GG Idig 2017 gekauft. Laut James Suckling 99P und zweitbester Wein Deutschlands in 2018. Punkte hin oder her, dieser Wein muss doch zu der Elite gehören?


Idig-GGs aus neueren Jahrgängen kenne ich offengestanden nicht, aber von den Jahrgängen 2001, 2002 und 2004 hatte ich jeweils 12 Flaschen (immer als Geschenk von meinem Vater erhalten). Etliche dieser Flaschen habe ich ziemlich jung getrunken - da gab es Geralds Datenbank noch nicht. Aber ein paar Exemplare haben lange genug überlebt, um mit einer VKN in der Datenbank bedacht zu werden. Wenn du Lust hast, kannst du dir mal die untenstehende Liste ansehen - du wirst dann feststellen, dass ich die Weine nie sehr euphorisch bewertet habe:

https://www.verkostungsnotizen.net/vkn_ ... he+starten

Der Stil des Idigs war damals sehr voluminös, kraftvoll und fett. Wenn sich das nicht deutlich geändert haben sollte (ich bin aus dem GG-Thema völlig raus :oops: ), müsste es deutlich bessere trockene deutsche Rieslinge geben. Jedenfalls für meinen Geschmack.

Der beste trockene Riesling, den ich überhaupt je in meinem Leben getrunken habe, war eine trockene 1998 Auslese R von Koehler-Ruprecht (leider vor der Datenbank-Ära im Glas gehabt). Danach folgten Morsteine von Wittmann sowie mit denen auf Augenhöhe ein G-MAX von Keller :evil: . Ach ja, die trockene 2015er Hühnerberg-Spätlese* aus dem Hause Müllen hätte ich beinahe vergessen! Letztere dürfte viele GGs hinter sich lassen - für meinen Geschmack wiederum natürlich.

Herzliche Grüße

Bernd
Zuletzt geändert von Bernd Schulz am Di 4. Jun 2019, 20:06, insgesamt 1-mal geändert.
Offline
Benutzeravatar

EThC

  • Beiträge: 2163
  • Bilder: 6
  • Registriert: Fr 27. Feb 2015, 17:17
  • Wohnort: BY

Re: Große Gewächse 2017

BeitragDi 4. Jun 2019, 20:06

Der Wein-Schwede hat geschrieben:Punkte hin oder her, dieser Wein muss doch zu der Elite gehören?

Generell finde ich den "Idig" schon auch sehr gut, wie weit oben ihn die einzelnen Weinauguren sehen, sei mal dahingestellt. Das Problem, das ich mit den Punkten für solche GG's habe, ist, daß da Weine in ihrer absoluten Jungfräulichkeit bewertet werden, die sagen aus meiner Sicht wenig aus über die Qualität, die der Wein mal erreichen kann, wenn er einigermaßen "fertig" ist. Ich jedenfalls würde ein 2017er GG -egal welches- jetzt noch lange nicht aufmachen. 2009er und 2010er sind jetzt z.B. oft sehr schön; wenn schon Jung-GG, dann eher aus 2015, da sind einige schon recht früh sehr weit oben und möglicherweise auch keine besonderen Langläufer...
Viele Grüße
Erich


NOVINOPHOBIE ist die Angst davor, daß der Wein ausgeht...
https://ec1962.wordpress.com/
Offline
Benutzeravatar

Der Wein-Schwede

  • Beiträge: 329
  • Registriert: Sa 12. Mai 2018, 12:28

Re: Große Gewächse 2017

BeitragDi 4. Jun 2019, 20:30

Hallo Erich,

wenn die "Experten" diese sehr junge Weine (nur Monaten nach Abfüllung) bewerten, schreiben die schon von hervorragender Komplexität (alle mögliche Aromen was die da finden). Wie früher erwähnt mag ich öfters nicht die sehr reifen Weine, z.B. wenn die beginnen Petrol und "Gummischlauch" Noten aufzuweisen, sind die für mich schon "vorbei".

Ein hochklassiger PN oder Chardonnay kann ich öfters sehr jung geniessen. Einige Rieslinge (im normalen Preisbereich) welche mir als jung sehr gut gefallen sind der Hofmann Hundertgulden 2017 und Knewitz Eisenerz 2017. Habe keine Lust diese sehr lange einzulagern. :)
Auch wenn es sicherlich möglich ist.

Ein anderer junger (mehr gehoben) Riesling der mich super gefallen hat, ist der Rings Saumagen 2016 (habe nur ein Glässchen probiert).

Viele Grüsse
Rolf
Offline

Invest

  • Beiträge: 215
  • Registriert: Do 6. Jan 2011, 22:21

Re: Große Gewächse 2017

BeitragDi 4. Jun 2019, 20:38

Hallo Rolf,

Ich werde einige Referenzweine anschaffen und für mich selbst auswerten. Doch keine Keller GG. :roll: … oder möchte jemand einige Flaschen für einen 2-stelligen Preis an mich abwerfen? :mrgreen:


Versuchs doch einfach per direkter Mail an das WG und schildere Dich selbst und Dein Anliegen, genau so wie hier im Forum auch! Dann wirst Du m.E. mit guter Wahrscheinlichkeit das GG Kirchspiel und GG Hubacker aus 2018 zum normalen Preis bekommen, Auslieferung im September. Vielleicht, wenn Du möchtest, auch eine Flasche vom doppelt so teuren GG Abtserbe. Kellers sind bodenständige und auch sehr freundlichen Menschen, die ihre Weine liebend gerne an Weinliebhaber verkaufen und gar nicht gerne an Spekulanten!

Ansonsten oute ich mich auch als Fan vom WG Battenfeld Spanier. Da gibt es z.B. das GG 'Frauenberg' als weitere Empfehlung in der Riesling Spitze D! Der Preis dafür in 2017 ist/war 46 Euro.

Weinfreundliche Grüsse
Christian
Zuletzt geändert von Invest am Di 4. Jun 2019, 20:51, insgesamt 1-mal geändert.
VorherigeNächste

Zurück zu Grosse Gewächse

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutzrichtlinie - Das Team - Alle Cookies des Boards löschen

cron