Aktuelle Zeit: So 15. Dez 2019, 03:52


Grosse Gewächse 2014 - Vorpremiere

  • Autor
  • Nachricht
Offline

Bradetti

  • Beiträge: 552
  • Registriert: Do 20. Nov 2014, 10:34
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: Grosse Gewächse 2014 - Vorpremiere

BeitragFr 7. Jul 2017, 19:24

Rudolf May Silvaner GG "Himmelspfad"
Bin etwas ratlos. Der Wein braucht Luft, dann kommt er recht komplex daher, hintergründige gelbe Frucht, sehr mineralisch, diverse Kräuter, ganz leicht rauchig und mir aber zu schwache Säure.
Man merkt dass das kein Basis-Silvaner ist, aber vom Stil her ist es nicht meins. Da ziehe ich mir einen frischen, saftigen Silvaner-Kabinett vor, der sofort alles zeigt.
Der Himmelspfad ist mir irgendwie zu bedeutungsschwanger. Gefällt mir ja bei großen Rieslingen, beim Silvaner eher nicht. 91+ Punkte
Offline

Bradetti

  • Beiträge: 552
  • Registriert: Do 20. Nov 2014, 10:34
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: Grosse Gewächse 2014 - Vorpremiere

BeitragFr 29. Sep 2017, 20:31

Heute abend im Glas

von Buhl Riesling GG Forster Ungeheuer

In der Nase (nach reichlich Belüftung) leicht kräuteriger Ton, dann aber überlagernde, reife tropische Frucht (Melone, Maracuja, etwas Ananas - dem Felseneck von S-F gar nicht sooooo unähnlich), ganz dezenter Rauch.
Im Antrunk immer noch von der tropischen Frucht dominiert, dann schlägt aber schnell die sehr präsente Säure zu. Die Frucht muss weichen. Nun kommt der dunkle Fels (Basalt?), sehr puristisch, sehr karg, aber trotzdem enorm dicht mit Kraft. Im Abgang kommt dann eine intensive Salzspur dazu, die lange nachwirkt. Ein puristisches, sehr trockenes (endlich mal nach vielen anderen GGs) Großes Gewächs. Ein großer Wein. 95 Punkte
Was mich hier wirklich fasziniert ist diese Tropikfrucht in der Nase, die auf einen breiten, voluminösen Wein schließen lässt, doch dann kommt die absolut trockene, fokussierte und stilwechselnde Puristik durch! Diesen Wein nach ein paar Jahren mehr der Reife wird interessant!
Von der Stilistik her mit mehr Charakter und Alleinstellungsmerkmal als zB das Pendant von Mosbacher.
Ein beeindruckender Wein!
Offline
Benutzeravatar

Jochen R.

  • Beiträge: 1525
  • Registriert: Mo 6. Dez 2010, 19:53
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: Grosse Gewächse 2014 - Vorpremiere

BeitragFr 29. Sep 2017, 20:55

Bradetti hat geschrieben:Heute abend im Glas

von Buhl Riesling GG Forster Ungeheuer
... Ein puristisches, sehr trockenes (endlich mal nach vielen anderen GGs) Großes Gewächs. Ein großer Wein. 95 Punkte
Was mich hier wirklich fasziniert ist diese Tropikfrucht in der Nase, die auf einen breiten, voluminösen Wein schließen lässt, doch dann kommt die absolut trockene, fokussierte und stilwechselnde Puristik durch! Diesen Wein nach ein paar Jahren mehr der Reife wird interessant!
...

Hallo Bradetti,
danke für deine Notiz!
Der Begriff "puristisch" = karg, kunstlos, ... beschreibt aktuell m. M. nicht
wenige 2014er GGs, so auch "meine" Favoriten, die ich eigentlich immer
kaufe (wie z. B. Dönnhoff´s Hermannshöhe oder Kühling-Gillot Pettenthal, ...).
Ich persönlich konnte damit bis dato gar nichts anfangen und hoffe, dass nach
ein paar Jahren mehr der Reife wirklich mehr kommt.

Viele Grüße,
Jochen
Offline
Benutzeravatar

Lars Dragl

  • Beiträge: 102
  • Registriert: Mo 3. Okt 2016, 22:24

Re: Grosse Gewächse 2014 - Vorpremiere

BeitragMo 2. Apr 2018, 21:35

Hallo miteinander,

ich habe gerade: Gunderloch Pettenthal GG 2014. Was mich wirklich überrascht ist der Eindruck, dass dieser Wein voll auf dem Höhepunkt ist.

Dunkles Strohgelb. Bergamotte, Aprikose, reife Zitrusfrüchte, Kräuter, Tabak, Mineralien. Frisch, guter Zug, mittlere Intensität, eher wenig Frucht, reichlich Säure, Kräuter, leichte Salzigkeit, kein Zurckerschwänzchen erkennbar.
Hat sich sehr schnell entwickelt und ich sehe keinen Grund zu zögern. 89 Punkte. Trinken.

LG

Lars
Offline

amateur des vins

  • Beiträge: 1579
  • Bilder: 5
  • Registriert: Sa 10. Mär 2012, 21:47
  • Wohnort: Berlin

Re: Grosse Gewächse 2014

BeitragDi 24. Jul 2018, 17:46

Für meinen Geschmack deutlich verschlossen präsentierte sich vorgestern

Dönnhoff, Hermannshöhle GG 2014

Zunächst weiße Blüten, weißer Pfirsich, reife Wassermelone und ein Hauch Kaminrauch. Dicht und kraftvoll, aber nicht laut. Am Gaumen etwas mehr Steinfrucht und weniger floral. Säure ist da und auch ausreichend, aber für Riesling erstaunlich zurückhaltend. Im Abgang leichtes Grapefruit-Bitterle.

Gibt nicht sehr viel preis, verströmt aber dennoch zen-eske Ruhe und Harmonie.

Nach einer Stunde legt er deutlich an Komplexität und Tiefe zu, bei unverändertem Charakter. Und der Rest am nächsten Tag ist deutlich ausdrucksstärker; etwas Exotik kommt hinzu (Maracuja), und seltsamerweise kommt mir selbst die Säure ein wenig lebendiger vor(?). Wenn das mal nicht meine Tagesform war...
Besten Gruß, Karsten
Offline
Benutzeravatar

Jochen R.

  • Beiträge: 1525
  • Registriert: Mo 6. Dez 2010, 19:53
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: Grosse Gewächse 2014 - Vorpremiere

BeitragDi 24. Jul 2018, 17:59

Hallo Karsten,
siehe meine Notiz etwas weiter oben vom 29.09.17.
Aber danke für die Wasserstandsmeldung, scheint sich noch nicht
viel verändert zu haben :P

Viele Grüße,
Jochen
Offline
Benutzeravatar

maha

  • Beiträge: 930
  • Bilder: 3
  • Registriert: Di 18. Jun 2013, 14:56
  • Wohnort: FFM

Re: Grosse Gewächse 2014

BeitragDi 24. Jul 2018, 21:37

amateur des vins hat geschrieben:.Wenn das mal nicht meine Tagesform war...

Oder es war mal wieder Wurzeltag :lol:
Duckundweg

Gruß Marko
Der schönste Sport ist der Weintransport!
Offline

amateur des vins

  • Beiträge: 1579
  • Bilder: 5
  • Registriert: Sa 10. Mär 2012, 21:47
  • Wohnort: Berlin

Re: Grosse Gewächse 2014 - Vorpremiere

BeitragDi 24. Jul 2018, 22:49

maha hat geschrieben:Oder es war mal wieder Wurzeltag :lol:
Duckundweg

Ich steht grad auf der Leitung....
Groundhog wird im allgemeinen nicht mit "Wurzel" übersetzt.
Meine Zahnwurzeln sind prima und kennen keine Tagesform.
Wurzelgemüse ... ?

Marko, laß' mich nicht unwissend in die ewigen Weinberge eingehen! :idea:
Besten Gruß, Karsten
Offline

Philst

  • Beiträge: 260
  • Registriert: Fr 5. Dez 2014, 12:52

Re: Grosse Gewächse 2014 - Vorpremiere

BeitragMi 25. Jul 2018, 08:35

Marko spielt wohl hierauf an:

http://www.weinhalle.de/blog/2015/02/de ... -schmeckt/

War hier im Forum auch schon mal ausführlicher Thema:

http://www.dasweinforum.de/viewtopic.ph ... 4b6719503d
Offline

amateur des vins

  • Beiträge: 1579
  • Bilder: 5
  • Registriert: Sa 10. Mär 2012, 21:47
  • Wohnort: Berlin

Re: Grosse Gewächse 2014 - Vorpremiere

BeitragMi 25. Jul 2018, 10:26

Ah, der Wurzeltag - danke für die Erleuchtung!
Allerdings: Ich habe weder Hinweise auf die Potenzierung der GG-Globuli, noch auf die Krümmung des bei Vollmond von tanzenden Nymphen verbuddelten Kuhhorns gefunden. Wenn da mal nicht was schiefgelaufen ist...
Besten Gruß, Karsten
VorherigeNächste

Zurück zu Grosse Gewächse

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutzrichtlinie - Das Team - Alle Cookies des Boards löschen