Aktuelle Zeit: Sa 14. Dez 2019, 14:24


Grosse Gewächse 2014 - Vorpremiere

  • Autor
  • Nachricht
Offline
Benutzeravatar

pivu

  • Beiträge: 370
  • Registriert: Mi 3. Nov 2010, 09:48
  • Wohnort: Frankfurt & Wien

Re: Grosse Gewächse 2014 - Vorpremiere

BeitragFr 28. Aug 2015, 17:07

sehr spannend, markus, dann sind wir wieder einmal beim unwort terroir, das eben neben boden auch die von dir genannten und noch viele andere faktoren umfasst. somit verkommt die lage zum reinen marketingbegriff, sind es doch mehrheitlich ganz andere stellschrauben, die charakter und geschmack ausmachen. die mittelhaardt ist ein musterbeispiel dieser these. armer vdp :o .

ciao
peter
Offline

MichaelWagner

  • Beiträge: 801
  • Registriert: Mi 8. Aug 2012, 13:29
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: Grosse Gewächse 2014 - Vorpremiere

BeitragSa 29. Aug 2015, 10:46

Nunja, dass die Lage maßgeblich ist für die mögliche Qualität des Weines lässt sich leicht nachweisen, indem man "hinterm Haus" im Schatten eine Rieslingrebe ins Betonfundament pflanzt und die gleiche Sorte in einem nach Süden ausgerichteten Schieferhang. Der Unterschied ist einfach frappierend :lol:

Wenn im Keller dann natürlich so viel gefummelt wird, dass der Wein mit den ursprünglich geernteten Trauben nichts mehr zu tun hat - tja wie soll dann noch ein Lagencharakter zu erkennen sein?
wenns läuft, dann läufts. Aber bis es läuft, dauerts...
Offline
Benutzeravatar

Jürgen

  • Beiträge: 1713
  • Bilder: 6
  • Registriert: Fr 6. Aug 2010, 10:49
  • Wohnort: Pforzheim
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: Grosse Gewächse 2014 - Vorpremiere

BeitragDi 8. Sep 2015, 16:27

Gibt's noch andere Erfahrungsberichte zu den 2014er GG's? Wie war denn Rebholz in 2014?

Vielen Dank im Voraus.
Bild
Offline

Rieslunder

  • Beiträge: 58
  • Registriert: Do 27. Mär 2014, 15:47
  • Wohnort: Hannover

Re: Grosse Gewächse 2014 - Vorpremiere

Offline
Benutzeravatar

Panamera

  • Beiträge: 447
  • Registriert: Di 15. Nov 2011, 10:31
  • Wohnort: Basel

Re: Grosse Gewächse 2014 - Vorpremiere

BeitragSo 4. Okt 2015, 15:12

Liebes Forum

Ich war im September für ein paar Tage in der Pfalz und habe einige 2014er GG's vor Ort probiert. Besonders gut haben mir die Kollektionen von A. Christmann, von Buhl und von Winning gefallen. Entsprechend habe ich auf meinem Blog ein paar ausführliche Notizen dazu verfasst.

Von Buhl: http://weinblogpanamera.blogspot.ch/201 ... ingut.html
A. Christmann: http://weinblogpanamera.blogspot.ch/201 ... ingut.html
Von Winning: http://weinblogpanamera.blogspot.ch/201 ... t-von.html

Viele Grüsse aus der Schweiz
Marcio
Offline
Benutzeravatar

Jürgen

  • Beiträge: 1713
  • Bilder: 6
  • Registriert: Fr 6. Aug 2010, 10:49
  • Wohnort: Pforzheim
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: Grosse Gewächse 2014 - Vorpremiere

BeitragMo 26. Sep 2016, 08:50

Ich habe die Tage von Peter Jakob Kühn, Nikolaus und Doosberg 2014 getrunken. Beide fand ich am ersten Tag sehr gut. Den Nikolaus haben wir über mehrere Tage, den Doosberg fast zur Gänze nur über einen Abend getrunken (ein Muggeseggele war für den nächsten Tag - bei unverändertem Geschmack - in der Flasche geblieben. Der Nikolaus zickte an den Folgetagen - bei noch nicht gut integrierter Säure - herum.

Den Doosberg fand ich bei ähnlichen Geschmackskomponenten etwas präziser als den Nikolaus. Der Nikolaus bietet aktuell am ersten Tag ein hedonistischeres Geschmackserlebnis. Am ersten Tag: Nikolaus 95P : Doosberg 93-95P
Bild
Offline

Bradetti

  • Beiträge: 552
  • Registriert: Do 20. Nov 2014, 10:34
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: Grosse Gewächse 2014 - Vorpremiere

BeitragMo 29. Mai 2017, 10:37

Gestern im Glas:

2014 Gunderloch Niersteiner Pettenthal GG

In der Nase recht frische gelbe Frucht mit Stein und bissel Blumenwiese. Am Gaumen irgendwie drückend, mit primärer Zitrone und herber, etwas bitterer Grapefruit. Wieder steinige Mineralität, recht schlank und mit einer sehr fordernden (für mich zu sehr im Vordergrund stehenden) Säure. Im Abgang zieht sich der Mund regelrecht zusammen. Mittellanger Nachhall. Etwas anstrengend und für mich persönlich nicht dazu animierend, den nächsten Schluck zu nehmen!
Trifft nicht meinen präferierten Geschmacksstil...
89 Punkte
Offline

Bradetti

  • Beiträge: 552
  • Registriert: Do 20. Nov 2014, 10:34
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: Grosse Gewächse 2014 - Vorpremiere

BeitragFr 2. Jun 2017, 21:56

Heute im Glas:

2014 von Winning Kalkofen Riesling GG

Flasche geöffnet und 2h atmen lassen (nicht dekantiert). In der Nase zurückhaltend nach zitrusfrucht, Kalk und Minze. Am Gaumen absolut Kalk mit präsenter Zitrone, kühler leichter Zitronenmelisse und diffus durchscheinend auch mal leichte Exotikfrucht. Sehr fordernde, frische Säure, die aber nicht störend wirkt sondern irgendwie zum Gesamteindruck passt. Der Wein ist puristisch, aber nicht eindimensional, sondern schon recht mundfüllend aufgestellt. Bringt der kaum wahrnehmbare Holzeinsatz diese zusätzliche Dimension? Der Wein ist fordernd und hat Zug, dürfte ob des sehr trockenen Charakters so ziemlich durchgegoren sein, animiert trotzdem zum nächsten Schluck. Recht langer Nachhall. Der Wein möchte Aufmerksamkeit, möchte nicht gern nebenbei getrunken werden. Hält locker noch 5-8 Jahre durch. Wird er besser? Keine Ahnung mangels Erfahrung....
92+ Punkte
Offline

Bradetti

  • Beiträge: 552
  • Registriert: Do 20. Nov 2014, 10:34
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: Grosse Gewächse 2014 - Vorpremiere

BeitragDo 15. Jun 2017, 08:19

Gestern im Glas:

2014 von Winning Grainhübel Riesling GG

Mit 93 Parkerpunkten bewertet.
Der Grainhübel trumpft für mich am meisten mit dieser sehr schönen Fruchtaromatik auf, die mich bissel an die Hahn-GG´s von Toni Jost erinnern. Tropische Frucht mit Einschlägen von gelber und leichter weißer Frucht: Pfirsich, Orange, Aprikose, Stachelbeere (?), Apfel, überreife Grapefruit. Getragen von kalkigen Noten mit Kräuterwürze. Ab und an rollen Nuancen von süßer Frucht hoch - nur ganz leicht. Die Säure ist gut präsent, der Wein ist jedoch trotzdem recht weich am Gaumen. Interessante Kombination. Mittellanger, trockener Abgang.
Der recht moderate Alkohol mit 12,5%Vol ist aber doch ordentlich spürbar. Das habe ich schon viel besser erlebt.

Im Vergleich zum 14er Kalkofen nicht so puristisch, dafür etwas breiter, aber nicht so tief.
Der Kalkofen bringt mehr von unten heraus, ist an sich der größere Wein.

Dem Grainhübel gebe ich 89 Punkte. Ob meine heutigen Kopfschmerzen mit dem Wein zu tun haben?
Ob des Preises und der vielen tollen Alternativen würde ich persönlich den Grainhübel nicht nochmal kaufen.
Offline

Weinschlürfer

  • Beiträge: 237
  • Registriert: Do 16. Jul 2015, 16:18

Re: Grosse Gewächse 2014 - Vorpremiere

BeitragSo 18. Jun 2017, 19:57

Hatte dieses Wochenende zu späterer Stunde das Vergnügen im Restaurant bei von Winning
den 2014er Ungeheuer GG zu verkosten.

da es schon sehr spät und nicht der erste Wein am Abend war.... Nur mein Eindruck:

93 Punkte - Durchaus schon trinkbar. Tolle Frucht/Mineralität Balance.

1-2 Jahre Reife werden ihn sicherlich besser machen.
Aber ein Vergnügen ist der Wein auch jetzt schon!
VorherigeNächste

Zurück zu Grosse Gewächse

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutzrichtlinie - Das Team - Alle Cookies des Boards löschen