Aktuelle Zeit: So 25. Aug 2019, 09:48


Vorpremiere GGs 2011 in Wiesbaden

  • Autor
  • Nachricht
Offline

Einzelflaschenfreund

  • Beiträge: 587
  • Bilder: 2
  • Registriert: Mi 15. Dez 2010, 13:31

Re: Vorpremiere GGs 2011 in Wiesbaden

BeitragSo 9. Sep 2012, 14:08

Vergleiche mit dem Bordelais fangen spätestens an der Stelle zu hinken an, an der man sich die enormen Unterschiede in der Menge klarmacht.
Der deutsche GG-Markt wird immer ein sehr spezieller Nischenmarkt bleiben.

Gruß
Guido
Offline

Dirk Würtz

  • Beiträge: 229
  • Registriert: Mo 6. Dez 2010, 16:30

Re: Vorpremiere GGs 2011 in Wiesbaden

BeitragMo 10. Sep 2012, 07:46

weinfex hat geschrieben:Moin Dirk,

ich weiss nicht ob man im Zusammenhang mit Bdx unbedingt von "Schicksal" sprechen kann,
was mir in Deutschland fehlt ist einfach der "gemeinsame Strang". Die "junge Generation" war
eigentlich auf einem ganz guten Weg, inzwischen sind Sie aber alle "in der Verantwortung" und jeder
rührt wieder mehr oder weniger in seinem eigenen Topf.


Alle sind immer dann auf einem guten gemeinsamen Weg, wenn es gilt aus einer Krise, einem Tal oder was auch immer herauszukommen. Ist dies im Kollektiv gelungen überwiegen irgendwann die Einzelinteressen. Das ist ein völlig normaler Vorgang. Ich kenne nur wenige, die diesen Spagat aus Kollektiv- und Einzelinteresse hinbekommen. Dazu gehören in jedem Fall die führenden rheinhessischen Produzenten!
Offline

weinaffe

  • Beiträge: 899
  • Registriert: Mo 6. Dez 2010, 14:19
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: Vorpremiere GGs 2011 in Wiesbaden

BeitragMo 24. Sep 2012, 19:42

Hallo zusammen,

den einen oder anderen aus dem Forum habe ich ja in Kloster Eberbach gesichtet ;) (auch wenn ich natürlich soviele auch nicht kenne). Um jetzt keinen neuen Thread aufzumachen, würden mich schon Eure Eindrücke zu den GG insgesamt interessieren. Was waren Eure Favoriten bzw. "Underperformer"?
An diejenigen, die bereits das Glück hatten, bei der Vorpremiere dabei zu sein: waren die Weine ähnlich in Form ? Gab es Weine, die sich verbessert bzw. verschlechtert haben ?

Grüsse
Bodo
Offline

mixalhs

  • Beiträge: 1366
  • Bilder: 0
  • Registriert: Mi 7. Sep 2011, 11:29

Re: Vorpremiere GGs 2011 in Wiesbaden

BeitragMo 24. Sep 2012, 23:56

Hallo Bodo,

in Berlin im Weinladen Schmidt hatte ich knapp zwei Dutzend GGe zum Probieren. Gesamteindruck: ein guter Jahrgang, der eher gefällige Weine hervorgebracht hat, die jetzt schon Spaß machen. Gekauft habe ich Kuhns Kirschgarten (einer dieser Leckerschmecker: gelbes Obst und delikate Säure), Künstlers Hölle (mal wieder ein Strauß Wiesenblumen) und KGs Pettenthal (den ich nicht so hoch einschätze wie andere, aber man kann sich ja irren). Nicht so gefallen haben mir die "kleineren" GGe von R. von Buhl, Dr. Crusius hat mir auch wenig gesagt, und St. Antonys Pettenthal hat IMHO außer einer sanften Holznote wenig zu bieten. Clemens Buschs Weine waren wie so oft im September unzugänglich und hinterließen keinen besonderen Eindruck. Aus Erfahrung weiß ich, dass das in zwei/drei Monaten ganz anders sein kann. Im Juni war ich bei Keller gewesen und fand Hubacker herausragend im Vergleich zu Kirchspiel, Pettenthal und Hipping, die alle gut gelungen sind. Und den Morstein habe ich "blind" geordert, ohne ihn verkostet zu haben. Dabei kann man keinen Fehler machen.

Ach, und Seeger hat 2011 einen tollen Weißburgunder und einen mindestens ebenso guten Grauburgunder gemacht (es gibt ja nicht nur Riesling).

Beste Grüße

Michael
Offline
Benutzeravatar

Markus Vahlefeld

Administrator

  • Beiträge: 1689
  • Bilder: 2
  • Registriert: Do 4. Nov 2010, 11:43

Re: Vorpremiere GGs 2011 in Wiesbaden

BeitragDi 25. Sep 2012, 08:21

mixalhs hat geschrieben:Ach, und Seeger hat 2011 einen tollen Weißburgunder und einen mindestens ebenso guten Grauburgunder gemacht (es gibt ja nicht nur Riesling).

Da gebe ich Dir 100% Recht. Seeger hat aus 2011 mit seinen GG-Weissweinen und 2010 mit seinem GG-Rotwein eine wirklich grandiose Kollektion hingelegt. IMHO ein Kandidat für die Kollektion des Jahres, wenn man die Riesling-Fürsten zur Seite stellt.
Offline
Benutzeravatar

innauen

  • Beiträge: 3396
  • Bilder: 8
  • Registriert: Mi 3. Nov 2010, 12:33
  • Wohnort: Berlin

Re: Vorpremiere GGs 2011 in Wiesbaden

BeitragDi 25. Sep 2012, 19:49

mixalhs hat geschrieben:
Ach, und Seeger hat 2011 einen tollen Weißburgunder und einen mindestens ebenso guten Grauburgunder gemacht (es gibt ja nicht nur Riesling).

Beste Grüße

Michael


Sag ich doch!
„Es war viel mehr.“

Johnny Depp dementiert, 30.000 Dollar im Monat für Alkohol ausgegeben zu haben. (Quelle: „B.Z.“)
Offline
Benutzeravatar

UlliB

  • Beiträge: 2850
  • Registriert: Mo 6. Dez 2010, 19:27

Re: Vorpremiere GGs 2011 in Wiesbaden

BeitragSo 25. Nov 2012, 11:11

Gibt's hier noch keinen "regulären" GG-Thread für 2011? - Einerlei, für einen Wein mache ich nicht extra einen neuen Thread auf und poste meine Notiz einfach hier.

Es wurden schon mehrfach zwei 2011er GGs von Schäfer-Fröhlich postiv erwähnt, insbesondere in Verbindung mit dem Berliner Riesling Cup - Felseneck und Felsenberg. Es gibt hier aber auch noch weitere GGs, unter anderem diesen:

Halenberg Riesling GG 2011 (Schäfer-Fröhlich) 13,0%Vol. Blasses Hellgelb. Fast schon wilde Spontinase, diverse Hefe- und Gärungstöne qualmen gewissermaßen aus allen Ritzen, dahinter steigt eine enorm dichte, blitzsaubere Zitrusfrucht auf, dann deutlich Schiefer. Meine Frau, der ich ein Glas kommerntarlos hingestellt hatte, roch kurz hinein und sagte das Wort, welches auch mir im Kopf herumspukte: Prüm. Im Gaumen dann erwartungsgemäß nicht mehr so sehr JJ Prüm, alle Aromen ins (fast) trockene Register transponiert, hat auch deutlich mehr Substanz als eine der seltenen trockenen Spätlesen von Prüm, bleibt aber dennoch auf der tänzerisch-eleganten Seite. Völlig unfertig, spielt der Wein auf dem Dreiklang aus Gärungstönen, Schiefer und Zitrusfrucht - mehr Grapefruit und Blutorange als Zitrone; da dürfte in einigen Jahren noch einiges nachkommen. Trotzdem in seiner "druckvollen Leichtigkeit" schon jetzt toll zu trinken; wirklich sehr, sehr schön.

Wenn ich dennoch ein ganz klein bisschen moppern darf: ich weiß nicht, wieviel Restzucker der Wein hat, aber da ist welcher, und wieviel es auch immer sein mag: es ist zu viel und hinterlässt im Abgang einen kleinen Zuckerschwanz. Etwas mehr Konsequenz, und da hätten wir ihn dann: den wirklich Großen Trockenen Deutschen Wein.

Es dürfte übrigens hochinteressant sein, diesen Wein einmal im direkten Vergleich mit Emrich-Schönlebers Halenberg GG zu trinken. Ich hatte hier den 11er noch nicht im Glas, vermute aber, dass sich die Verwandtschaft doch ziemlich in Grenzen halten wird. Zumindest der Stil dürfte ein ganz anderer sein.

Gruß
Ulli
Offline

BerlinKitchen

  • Beiträge: 1535
  • Bilder: 199
  • Registriert: Di 23. Nov 2010, 20:21

Re: Vorpremiere GGs 2011 in Wiesbaden

BeitragSo 25. Nov 2012, 11:26

Beim 2011 E-S "Halenberg" haben wir brachiale Mineralität. Was für "Steinelutscher"..........
Zuletzt geändert von BerlinKitchen am So 25. Nov 2012, 11:29, insgesamt 1-mal geändert.
"Ein Leben ohne Riesling ist zwar möglich, aber sinnlos!"
Offline

BerlinKitchen

  • Beiträge: 1535
  • Bilder: 199
  • Registriert: Di 23. Nov 2010, 20:21

Re: Vorpremiere GGs 2011 in Wiesbaden

BeitragSo 25. Nov 2012, 11:28

Hier die Impressionen von Michael Quentel beim "Berlin Riesling Cup":

2011 Monzinger Halenberg Riesling Großes Gewächs, Weingut Emrich-Schönleber – Nahe

95 Punkte – Ahhh, mon Dieu! Noch von der Hefe geprägte, kühle Nase, darunter liegen Noten von grün-gelbem Steinobst, Citrusnoten und Johannisbeeren; deutlich kräutrige, pflanzliche Aromen. Am Gaumen viel Kraft, Saft und vibrierende Spannung; kein Bodybuilder, sondern eher eine Mischung aus 10-Kämpfer und Marathonläufer. Sehr klar, pur und mineralisch (auf meinem Zettel steht „abartige Mineralität“), Steinpuder, große Tiefe – hält die Spannung bis in den laaaaangen Abgang. Ein Wein zum „Ablutschen“ – I love it.


Grüße aus Berlin,
Martin Zwick
http://berlinkitchen.posterous.com/
"Ein Leben ohne Riesling ist zwar möglich, aber sinnlos!"
Offline

kreutzer

  • Beiträge: 364
  • Bilder: 277
  • Registriert: Mo 22. Nov 2010, 16:40
  • Wohnort: Oberhausen

Re: Vorpremiere GGs 2011 in Wiesbaden

BeitragDo 10. Jan 2013, 11:16

Hallo Weinforum,

mein Weinfreund Rainer Kaltenecker hat einen tollen Bericht über seine Wahrnehmung der Großen Gewächse 2011 in seinem Blog "Nur ein paar Verkostungen" eingestellt.

Für alle die es interessiert, hier der Link:

http://toaster.wordpress.com/riesling-g ... chse-2011/

Man kann im Einzelnen anderer Meinung sein, aber das ist ja häufig so. :lol:

Gruß aus Oberhausen
Norbert
VorherigeNächste

Zurück zu Grosse Gewächse

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutzrichtlinie - Das Team - Alle Cookies des Boards löschen