Aktuelle Zeit: Do 12. Dez 2019, 19:59


Große Gewächse 2007

  • Autor
  • Nachricht
Offline
Benutzeravatar

octopussy

  • Beiträge: 4371
  • Bilder: 135
  • Registriert: Do 23. Dez 2010, 10:23
  • Wohnort: Hamburg
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: Große Gewächse 2007

BeitragSo 30. Jun 2013, 11:16

Hallo zusammen,

gestern zum Essen gab es ein Glas 2007 Gimmeldinger Mandelgarten Riesling GG vom VDP Präsidenten Christmann, der mir ausnehmend gut gefallen hat. Diese fast schon schwindlich machende Duftigkeit, die er hat, in einer durchaus barock anmutenden Pfälzer Üppigkeit bei gleichzeitig ausreichender Frische, finde ich wirklich überzeugend. Ich würde sagen, dass der Wein jetzt trinkreif ist, aber beeilen wird man sich nicht müssen. Große Klasse!

Bild
Beste Grüße, Stephan
Offline
Benutzeravatar

octopussy

  • Beiträge: 4371
  • Bilder: 135
  • Registriert: Do 23. Dez 2010, 10:23
  • Wohnort: Hamburg
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: Große Gewächse 2007

BeitragDo 29. Aug 2013, 20:36

Hallo zusammen,

mit großem Interesse habe ich den Thread "2007 GG auf dem Prüfstand" gelesen und nahm den Thread zum Anlass, mal meine Einzelflasche 2007 Nieder-Flörsheimer Frauenberg GG von Battenfeld Spanier aufzureißen.

Ich habe es nicht bereut. Auch wenn der Wein noch Potenzial hat, trinkt er sich aktuell wirklich gut. Ich kann aus dem "2007 auf dem Prüfstand" Thread beide Meinungen nachvollziehen. Ich finde der Wein ist griffig und hat Spannung, aber die genannte Extraktsüße ist definitv auch da, ebenso wie ein Hauch Alkohol. Jetzt darf jeder Mal auf mich einprügeln, aber für mich ist der Wein offen gesagt ein fast schon klassisches Riesling Großes Gewächs. Auch wenn H.O. Spanier dem Wein laut eigener Angabe (Website: "Ausgereizte Mineralität. Meine Interpretation eines extremen Steinweins...") die Frucht austreiben wollte, so ist ihm das aus meiner Sicht (zum Glück) nicht gelungen. Der Wein schreit Riesling heraus. Und Riesling ist für mich eine dezidiert fruchtbetonte Traube. Also, aus meiner Sicht alles richtig gemacht, auch wenn der Wein aus Winzersicht vielleicht anders konzipiert war.

Bild
Beste Grüße, Stephan
Offline
Benutzeravatar

Markus Vahlefeld

Administrator

  • Beiträge: 1689
  • Bilder: 2
  • Registriert: Do 4. Nov 2010, 10:43

Re: Große Gewächse 2007

BeitragFr 30. Aug 2013, 06:38

octopussy hat geschrieben:Jetzt darf jeder Mal auf mich einprügeln, aber für mich ist der Wein offen gesagt ein fast schon klassisches Riesling Großes Gewächs. Auch wenn H.O. Spanier dem Wein laut eigener Angabe (Website: "Ausgereizte Mineralität. Meine Interpretation eines extremen Steinweins...") die Frucht austreiben wollte, so ist ihm das aus meiner Sicht (zum Glück) nicht gelungen. Der Wein schreit Riesling heraus. Und Riesling ist für mich eine dezidiert fruchtbetonte Traube. Also, aus meiner Sicht alles richtig gemacht, auch wenn der Wein aus Winzersicht vielleicht anders konzipiert war.

Hi Stephan, schöne Beschreibung. Aber das muss ein Missverständnis sein und da ich den Satz damals "konzipiert" habe (2008), möchte ich den Sinn dahinter erläutern. Es war und ist oftmals immer noch en vogue beim Riesling durch Kellereingriffe die Frucht zu betonen. Dagegen hat sich HO immer gesperrt. Es geht nun aber im Umkehrschluss nicht darum, dem Riesling durch Kellereingriffe die Frucht auszutreiben. Sondern schlichtweg, die Traube in ihrer Bandbreite abzubilden. Die Fruchtigkeit ist dabei eher eine Phase und in die scheint der Frauenberg nun getreten zu sein. Ich muss ihn in kürze mal selbst probieren :)
Offline
Benutzeravatar

octopussy

  • Beiträge: 4371
  • Bilder: 135
  • Registriert: Do 23. Dez 2010, 10:23
  • Wohnort: Hamburg
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: Große Gewächse 2007

BeitragFr 30. Aug 2013, 11:36

Markus Vahlefeld hat geschrieben:Aber das muss ein Missverständnis sein und da ich den Satz damals "konzipiert" habe (2008), möchte ich den Sinn dahinter erläutern. Es war und ist oftmals immer noch en vogue beim Riesling durch Kellereingriffe die Frucht zu betonen. Dagegen hat sich HO immer gesperrt. Es geht nun aber im Umkehrschluss nicht darum, dem Riesling durch Kellereingriffe die Frucht auszutreiben. Sondern schlichtweg, die Traube in ihrer Bandbreite abzubilden. Die Fruchtigkeit ist dabei eher eine Phase und in die scheint der Frauenberg nun getreten zu sein. Ich muss ihn in kürze mal selbst probieren :)

Hallo Markus,

danke für die Klarstellung. Das habe ich tatsächlich falsch verstanden. Wie würdest du denn den Frauenberg GG Riesling in seiner Entwicklung beschreiben (ich kenne leider keine älteren Jahrgänge und habe den Wein der Erinnerung nach auch noch nicht jung getrunken, auch nicht aus anderen Jahrgängen)? Erst ohne Frucht, dann mit Frucht und dann wieder ohne Frucht und irgendwann mit Sekundär- und Tertiäraromen?
Beste Grüße, Stephan
Offline
Benutzeravatar

Herr S.

  • Beiträge: 756
  • Bilder: 6
  • Registriert: So 12. Dez 2010, 14:11
  • Wohnort: Bockenheim a.d. Weinstrasse

Re: Große Gewächse 2007

BeitragDi 3. Dez 2013, 15:21

Hallo zusammen,

zur Brotzeit gab es zuletzt das 2007er Freundstück GG von Mosbacher:

Bild

Klasse Wein, so darf Riesling als GG aus deutschen Landen schmecken, ganz klar ein Top-Wein. 93 Punkte war mir das wert.

Viele Grüße,
Björn
--------------------------------------------
"Tout homme a droit à vingt quatre heures de liberté par jour"
(Wandspruch im "Het Goudblommeke in Papier")
Offline
Benutzeravatar

innauen

  • Beiträge: 3407
  • Bilder: 8
  • Registriert: Mi 3. Nov 2010, 11:33
  • Wohnort: Berlin

Re: Große Gewächse 2007

BeitragSa 21. Jun 2014, 23:49

Hallo,

eigentlich ist der Hasensprung von Dreissigacker nicht als GG klassifiziert, ist er doch kein VDP-Mitglied. Die Stilistik passt dennoch gut zu dem Anspruch. Der Wein passt aber nicht mehr zu der Art wie seit dem Jahrgang 2008 GGs mehrheitlich gemacht werden. Dennoch. ich mag ab und auch auch solche barocken Brocken:

Bild

Grüße,

wolf
„Es war viel mehr.“

Johnny Depp dementiert, 30.000 Dollar im Monat für Alkohol ausgegeben zu haben. (Quelle: „B.Z.“)
Offline
Benutzeravatar

octopussy

  • Beiträge: 4371
  • Bilder: 135
  • Registriert: Do 23. Dez 2010, 10:23
  • Wohnort: Hamburg
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: Große Gewächse 2007

BeitragMi 13. Aug 2014, 14:35

Hallo zusammen,

gestern hatten wir mal wieder die Gelegenheit, in ein 2007er Großes Gewächs reinzuhorchen, nämlich den 2007 Schlossböckelheimer Kupfergrube Riesling GG von Schäfer-Fröhlich. Der war für meinen Geschmack trinkreif, ohne dass er schon ansatzweise müde oder besonders stark gereift wirkte. Fünf bis sechs Jahre sollte er sich auf dem Niveau mindestens halten. Ein wirklich schöner Riesling der - für meinen Geschmack - eher "klassisch-harmonischen" Machart, d.h. durchaus fruchtbetont, auf der anderen Seite mit wirklich beeindruckender Mineralität.

Bild
Beste Grüße, Stephan
Offline

Weinschlumpf

  • Beiträge: 594
  • Bilder: 2
  • Registriert: Mo 6. Dez 2010, 16:36
  • Wohnort: Berlin

Re: Große Gewächse 2007

BeitragSa 8. Nov 2014, 11:28

Hallo,

gestern abend zu zweit in der cordobar:

Keller Abtserde 2007 vs. Emrich-Schönleber Halenberg 2007

Die Abtserde: direkt nach dem dekantieren sehr präsent. Kräftiges Gelb. Opulente Nase von reifen tropischen Früchten, speziell Mango.Am Gaumen sehr viel Druck, geht leider etwas zu sehr in die Breite. Enorme Länge. 93-94P

Der Halenberg: zunächst deutlich verschlossener, nach 2h war er aber gut trinkbar. Helles Zitronengelb. Würzig tabakige Nase. Eher auf der gelbfruchtigen Seite. Am Gaumen: Steinobst und Kräuter. Druckvoll aber zugleich geschliffen. Präsente Säure, gute Länge. 96P

Beide Weine hatte ich zuvor diesem Jahr schon zwei Mal im Glas und hatte gerade bei der Abtserde jedes Mal einen anderen Eindruck. Auch den Halenberg habe ich aus eigenen Beständen schon offener erlebt.

Viele Grüße

NIkolai
Bild
Offline

Weinbertl

  • Beiträge: 420
  • Registriert: Mi 18. Apr 2012, 17:39
  • Wohnort: Oberbayern
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: Große Gewächse 2007

BeitragSa 8. Nov 2014, 12:27

Weinschlumpf hat geschrieben:Der Halenberg: zunächst deutlich verschlossener, nach 2h war er aber gut trinkbar. Helles Zitronengelb. Würzig tabakige Nase. Eher auf der gelbfruchtigen Seite. Am Gaumen: Steinobst und Kräuter. Druckvoll aber zugleich geschliffen. Präsente Säure, gute Länge. 96P


aus Deiner VKN werde ich nicht ganz schlau :? Ist das nun ein großer Wein oder nicht? Der Text hört sich eher nach "gut bis sehr gut" an, die Punktwertung von 96 aber nach einem bombastischem Weinerlebnis :?:
Grüße
Robert
Offline

mixalhs

  • Beiträge: 1385
  • Bilder: 0
  • Registriert: Mi 7. Sep 2011, 10:29

Re: Große Gewächse 2007

BeitragSa 8. Nov 2014, 15:52

Wie schön, dass ich im Keller noch zwei Magna von Emrich-Schönlebers Halenberg 2007 habe.
VorherigeNächste

Zurück zu Grosse Gewächse

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutzrichtlinie - Das Team - Alle Cookies des Boards löschen