Aktuelle Zeit: Mo 18. Jun 2018, 02:12


Große Gewächse 2005

  • Autor
  • Nachricht
Offline

BerlinKitchen

  • Beiträge: 1366
  • Bilder: 199
  • Registriert: Di 23. Nov 2010, 20:21

Große Gewächse 2005

BeitragSo 27. Nov 2011, 12:50

Unser Kumpel Jürgen K. "Bibbel" lud am Samstag abend zur "JungRentner"- Probe bzw. "Pensionisten-Sause". Die Frührente muß natürlich ordentlich gefeiert werden.......und lecker Essen gab es auch.

Der Jahrgang 2005 präsentierte sich hervorragend und zuweilen überraschend frisch. Jahrgangstypisch mit einer üppigen Frucht ausgestattet. Klarer Gewinner war 2005 Molitor "Niedermenniger Herrenberg" Auslese trocken***

Zur Info, die GGs wurden in 2er-flights blind serviert.



2005 Raumland "Triumvirat" Brut, Rheinhessen
Genialer Stoff. Biskuit, mürbes Gebäck, Krokant, gereifter Apfel und super-elegant. Ungemein nachhaltig am Gaumen bzw. zeigt eine faszinierende Länge. Schon seit Jahren mein Lieblings-Bubblewasser für die besonderen Anlässe und zu Recht bester Schaumwein Deutschlands. 93-94/100


2005 Rebholz "Pi No", Pfalz
Merkwürdig flach und nichtssagend am Gaumen???!


Bild


2005 Othegraven "Altenberg", Mosel
Üppige Frucht, aber die wird in Schach gehalten von einer rassigen Mineralität. Trockenfrüchte, Honig, Karamell und Anis. Zeigt Tiefe und einen subtilen Druck. 1-2 Teilnehmer monierten Bittertöne, aber die haben mich nicht gestört. Beeindruckende Performance! Ich hatte Othegraven zu dieser Zeit leider nicht auf dem Radar, sonst hätte ich mir ein paar Pullen in den Keller gelegt. 92-93/100


2005 Van Volxem "Altenberg" AR, Mosel
Die bekannte Wuchtbrumme aus dieser Zeit. Seit dem Jahrgang 2007 sind seine Rieslinge allerdings spürbar schlanker geworden. Cremig, rosinig, Trockenfrüchte, Zimt, Karamell, Wachs und mit dem typischen Zuckerschwänzchen. Too big! 88-89/100




2005 A. Christmann "Idig", Pfalz
Merkwürdiger Geranien-Ton. Jemand sprach sogar von "Katzenpisse". Sehr verhalten zu Beginn, aber kommt da noch was?! Sehr enttäuschend. 2-3 Teilnehmer lobten das Filigrane und die Eleganz (91 Punkte), aber die meisten waren doch enttäuscht, insbesondere der Gastgeber.......ein ausgewiesener Idig-Fan. 87-88/100


2005 Knipser "Im großen Garten", Pfalz
Fehlerhaft!



Kürbissuppe



2005 Molitor "Herrenberg" Auslese trocken***, Mosel
Gewinner des Abends! Werner Elflein wird es freuen. Präsentiert sich faszinierend differenziert&subtil mit einer perfekten Mischung aus Dichte und Mineralität. Curry, Zimt, Mineralik und Finesse ohne Ende. Großartige Balance. Ich muß zugeben, ich bin schwer beeindruckt. 9,6 RZ (kein Grosses Gewächs!)
95-96/100


Bild

Bild



2005 Heymann-Löwenstein "Roth-Lay", Mosel
Fehlerhaft!



2005 Rebholz "Kastanienbusch", Pfalz
Ich muß es leider sagen, Rebholz enttäuscht in der letzten Zeit. Auch der 06er war letzte Woche unterirdisch. Parfumiert in der Nase. Am Gaumen bricht er dann in der Mitte weg! Alles so dünn und unausgewogen. 86/100


2005 A. Christmann "Mandelgarten", Pfalz
Super-schöne Nase.......Minze&Salbei. Am Gaumen sehr hedonistisch mit einer tiefen, üppigen Gelbfrucht und gleichzeitig Präzision erkennbar. Überraschenderweise besser als der "Idig", chapeau. 92/100




2005 Bürklin-Wolf "Pechstein", Pfalz
"der kommt auf leisen Sohlen"
WOW........feinzisilierte Mineralität, BALANCE und Frucht&Mineralität sind auf Feinste verwoben. Große Eleganz und viel Tiefe. 94/100


2005 G. Mosbacher "Ungeheuer", Pfalz
Power-Riesling mit einer Hammer-Mineralität und guten Säure. 91/100



Ziegenkäse Tarte mit grünem Thai-Spargel



2005 Dönnhoff "Dellchen", Nahe
Präsentierte sich wie ein Ballettänzer.........tänzelt, muskulös&sehnig und spielerisch. Ferner rassig, puristisch, fokussiert mit viel Frische und Mineralität. Ist das gut! Paßte perfekt zur Tarte. 92/100


2005 G. Mosbacher "Freundstück", Pfalz
Typisches Kraftpaket aus der Pfalz. Nicht sonderlich beeindruckend. 88-89/100



Bild
Tarte Ziegenkäse



2005 Keller "Kirchspiel", Rheinhessen
Frisch&jung mit der bekannten PRÄZISION und fokussierten Mineralität. Bester trockener Riesling des Jahrgangs laut GM. Beide Kirchspiel-Versionen zeigen eine überragende Struktur, allerdings ist die Keller-Version puristischer bzw. stringenter, Wittmanns Version ist deutlich opulenter&breiter angelegt. 94/100


2005 Wittmann "Kirchspiel", Rheinhessen
Power, Tabak, rauchige "dirty" Mineralität und viel wärmer bzw. breiter angelegt. 93/100




2005 Dönnhoff "Hermannshöhle", Nahe
Elegant wie immer. Alles sehr fein verwoben. 93/100


2005 Schäfer-Fröhlich "Halenberg", Nahe
Dreckig und insgesamt ziemlich grobschlächtig. Echt wilde Nummer! 92/100




Coq au Riesling



2005 Koehler-Ruprecht "Saumagen" R, Pfalz
Große Enttäuschung! Merkwürdig ausdruckslos im Glas. Der Kellermeister seiner Zeit war wohl nicht ganz auf der Höhe.


2005 Müller-Catoir "Breumel in den Mauern", Pfalz
keine Notizen..... Essenswein. Aber ich glaube er war enttäuschend.




2005 Breuer "Rottland", Rheingau
fehlerhaft!


2005 Emrich-Schönleber "Halenberg", Nahe
Wie immer ein Monolith und die perfekte Wiedergabe des Begriffs „Steinwein“. Allerdings längst nicht so gut wie die Versionen 2001, 2007 und 2009
91/100




2005 Leitz "Rottland" AR, Rheingau
Burlesque. Bricht in der Mitte weg. 88/100


2005 Breuer "Nonnenberg", Rheingau
Fein&filigran 89-90/100




2005 Keller "Hubacker", Rheinhessen
hahaha.......ich kann meine eigene Schrift nicht mehr lesen. 93/100


2005 Wittmann "Morstein", Rheinhessen
In den letzten Jahren hatte ich mehrere tolle Versionen vom 05 Morstein........immer süffig und diese herrliche Melange aus Tabak, Gelbfrucht und Mineralität. 92/100



Crumble von exotischer Frucht



Meine Top 3 des Abends:

1. 2005 Molitor "Herrenberg" Auslese trocken***

2. 2005 Bürklin-Wolf "Pechstein" GG / 2005 Keller "Kirchspiel" GG

3. 2005 Dönnhoff "Dellchen" GG



Mein besonderer Dank an Jürgen K. für diesen wunderbaren Abend...............


Grüße aus Berlin,
Martin Zwick
http://www.berlinkitchen.com
Zuletzt geändert von BerlinKitchen am Di 29. Nov 2011, 08:27, insgesamt 9-mal geändert.
"Ein Leben ohne Riesling ist zwar möglich, aber sinnlos!"
Offline
Benutzeravatar

Weinkaiser

  • Beiträge: 6
  • Registriert: Mo 6. Dez 2010, 18:29
  • Wohnort: Bonn

Re: Große Gewächse 2005

BeitragSo 27. Nov 2011, 16:56

Danke für das Protokoll, Martin. Tolle Probe! Dass Molitor auch Weinberge an der Saar hat, war mir bisher gar nicht ausgefallen. Zwei Weine kenne ich übrigens anders: den IDIG 2005 hab ich vor genau einem Jahr bei einem vom VDP organisierten Essen im Schlosshotel Lerbach in großartiger Form erlebt und den Von Othegravenschen Altenberg 2005 in den letzten 1-2 Jahren leider mehrfach schon recht altersschwach. Freut mich aber, dass es entweder auch bessere Flaschen gibt oder wieder bergauf geht, denn ich hab noch ein paar Flaschen und eine Magnum davon im Keller...

Gruß aus Bonn, Ralf
Weinkaiser - der Blog: http://www.weinkaiser.de
Offline

BerlinKitchen

  • Beiträge: 1366
  • Bilder: 199
  • Registriert: Di 23. Nov 2010, 20:21

Re: Große Gewächse 2005

BeitragSo 27. Nov 2011, 17:17

Glaub ich Dir sofort mit dem IDIG. Wir hatten ja vor 2-3 Wochen einen 03er und der war phantastisch. Und ich bin wahrlich kein Idig-Fan.
"Ein Leben ohne Riesling ist zwar möglich, aber sinnlos!"
Offline

BerlinKitchen

  • Beiträge: 1366
  • Bilder: 199
  • Registriert: Di 23. Nov 2010, 20:21

Re: Große Gewächse 2005

BeitragMo 28. Nov 2011, 10:17

P.S. Meine Top 3 des Abends:

1. 2005 Molitor "Herrenberg" Auslese trocken***

2. 2005 Bürklin-Wolf "Pechstein" GG / 2005 Keller "Kirchspiel" GG

3. 2005 Dönnhoff "Dellchen" GG
"Ein Leben ohne Riesling ist zwar möglich, aber sinnlos!"
Offline
Benutzeravatar

Charlie

  • Beiträge: 1045
  • Registriert: Mo 6. Dez 2010, 16:13
  • Wohnort: Berlin, Heidelberg
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: Große Gewächse 2005

BeitragMo 28. Nov 2011, 11:49

Als ich 2006 Molitors Herrenberg *** probieren durfte, war mir sofort klar, dass dieser Wein als GG-Killer gedacht war und die Mission auch erfüllen wird. Ein Teufelskerl, der Molitor!
Offline
Benutzeravatar

Markus Vahlefeld

Administrator

  • Beiträge: 1689
  • Bilder: 2
  • Registriert: Do 4. Nov 2010, 11:43

Re: Große Gewächse 2005

BeitragMo 28. Nov 2011, 14:24

Klingt ja interessant! Was war denn das line-up?

Und der Molitor, hatte der Barrique gesehen? Denn manchmal werden die *** Auslesen ins Holz gepackt...
Offline

BerlinKitchen

  • Beiträge: 1366
  • Bilder: 199
  • Registriert: Di 23. Nov 2010, 20:21

Re: Große Gewächse 2005

BeitragMo 28. Nov 2011, 15:37

Markus,

genau die Reihenfolge wie oben beschrieben, immer 2er-flights.


Alles Gute,
Martin
Zuletzt geändert von BerlinKitchen am Di 29. Nov 2011, 08:27, insgesamt 1-mal geändert.
"Ein Leben ohne Riesling ist zwar möglich, aber sinnlos!"
Offline

BerlinKitchen

  • Beiträge: 1366
  • Bilder: 199
  • Registriert: Di 23. Nov 2010, 20:21

Re: Große Gewächse 2005

BeitragMo 28. Nov 2011, 15:56

P.S. auf der website von Molitor habe ich folgende Info zum 2005 "Erdener Treppchen" Auslese trocken*** gefunden, wird wohl identisch sein mit dem "Herrenberg".

"danach wurde der Wein spontan im großen Holzfass vergoren."
"Ein Leben ohne Riesling ist zwar möglich, aber sinnlos!"
Offline

PanosKakaviatos

  • Beiträge: 31
  • Registriert: Mi 2. Mär 2011, 19:44
  • Wohnort: Strasbourg Frankreich

Re: Große Gewächse 2005

BeitragMo 28. Nov 2011, 19:58

Ein wunderschöner Abend war es.

Danke vielmals an Jürgen für den Wein und für das erstklassige Essen, wie man mit den Bilder von Martin sehen kann!

Die Stimmung war auch perfekt. Es war sehr interessant die Meinungen von den mehr erfahrenen Teilnehmer anzuhören. Spannend, weil sie nicht gerade unterschiedslos waren ;) .

Ich bin nicht sehr erfahren GG Riesling zu probieren, aber es ist mir klar geworden, wie gut und auch untebewertet diese Weine sind.

Den Molitar ist blendend, sehr lecker und komplex, obwohl "trocken" würde ich nicht sagen. Tja, ich habe ihn aber auch viele Punkte gegeben.

Meine Favoriten waren zuerst Kirchspiel von Keller und danach auch Dellchen von Dönnhoff, und dann Christmann Mandelgarten und Bürklin-Wolf Forster “Pechstein” .

Anbei auf englisch einige Notizen:
http://www.connectionstowine.com/wine-t ... ings-2005/

Panos
Offline

mixalhs

  • Beiträge: 1278
  • Bilder: 0
  • Registriert: Mi 7. Sep 2011, 11:29

Re: Große Gewächse 2005

BeitragMo 28. Nov 2011, 20:00

... eine tolle Weinprobe! Kellers Kirchspiel 2005 war und ist einer meiner Favoriten. Vom Saumagen R habe ich zwei Flaschen, die ich aber noch nicht angetastet habe. Nach dem, was hier berichtet wurde, lasse ich den Wein vielleicht noch fünf Jahre im Keller liegen, ehe ich ihn probiere. Vielleicht tut sich ja noch was?
Nächste

Zurück zu Grosse Gewächse

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutzrichtlinie - Das Team - Alle Cookies des Boards löschen