Aktuelle Zeit: So 26. Mai 2019, 09:15


Sauvignon Blanc aus Deutschland

  • Autor
  • Nachricht
Offline
Benutzeravatar

EThC

  • Beiträge: 1843
  • Bilder: 4
  • Registriert: Fr 27. Feb 2015, 17:17
  • Wohnort: BY

Re: Sauvignon Blanc aus Deutschland

BeitragSa 22. Dez 2018, 16:10

Ich kenne zwar den Fumé von OZ nicht, aber bis jetzt haben mich seine Weine (incl. 2014er SB "Steingebiss") nicht sonderlich vom Hocker gehauen, von einer Ausnahme abgesehen:

Bild

..den fand ich richtig gut.

Ansonsten fühle ich mich in D hinsichtlich Sauvignon Blanc bei Aufricht, Jülg, Roth, Seeger, Stahl, von Winning und Leonhard Zeter (!) aktuell besser aufgehoben. Aber in der Regel schaue ich bei SB's dann doch eher in die Südsteiermark, nach Südtirol oder gleich an die Loire...
Viele Grüße
Erich


Über Geschmack soll man nicht streiten, vorausgesetzt man hat einen...
https://ec1962.wordpress.com/
Offline

Der Wein-Schwede

  • Beiträge: 208
  • Registriert: Sa 12. Mai 2018, 12:28

Re: Sauvignon Blanc aus Deutschland

BeitragSa 22. Dez 2018, 17:45

EThC hat geschrieben:Ich kenne zwar den Fumé von OZ nicht, aber bis jetzt haben mich seine Weine (incl. 2014er SB "Steingebiss") nicht sonderlich vom Hocker gehauen

Der "Fumé" ist gar nicht mit dem "Steingebiss" zu vergleichen, welcher ein sehr karger, mineralischer Wein fast ohne Frucht ist, und im Stahltank gemacht worden ist (hört man ja schon auf dem Namen…). Passt doch sehr gut mit Austern zusammen.

Der Sauvignon Blanc I von Winning ist auf dem gleichem Qualitätslevel wie der SB Fumé von Oliver Zeter, habe letztes Jahr beide parallell in einer blinden SB Verkostung gehabt. Der OZ Wein hat ein bisschen mehr Feuerstein und ist ein bisschen breiter, sonst kann man die gut vergleichen. Der SB "I" hat wahrscheinlich auch ein bisschen höher Anteil reife SB Trauben bei der Ernte bekommen (mehr Maracuja).

Nach meiner Meinung muss man in Pouilly Fumé ziemlich hoch auf den Preisleiter klettern um etwas besseres als der OZ Fumé zu finden.
Offline
Benutzeravatar

EThC

  • Beiträge: 1843
  • Bilder: 4
  • Registriert: Fr 27. Feb 2015, 17:17
  • Wohnort: BY

Re: Sauvignon Blanc aus Deutschland

BeitragSa 22. Dez 2018, 21:38

Der Wein-Schwede hat geschrieben:Der "Fumé" ist gar nicht mit dem "Steingebiss" zu vergleichen, welcher ein sehr karger, mineralischer Wein fast ohne Frucht ist, und im Stahltank gemacht worden ist (hört man ja schon auf dem Namen…). Passt doch sehr gut mit Austern zusammen.


Ich mag ja generell auch rein mineralische Weine sehr gerne, aber zumindest der von mir verkostete Jahrgang des Steingebiss wirkte etwas unaufgeräumt. Vielleicht liegt's auch daran, daß ich keine Austern mag... :D

Aber vielleicht komme ich ja irgendwann mal in den Genuß des Fumé, um dann auch wirklich mitreden zu können.

Der Wein-Schwede hat geschrieben:Nach meiner Meinung muss man in Pouilly Fumé ziemlich hoch auf den Preisleiter klettern um etwas besseres als der OZ Fumé zu finden.


Wie gesagt, da fehlt mir die direkte Referenz, aber ich für meinen Teil würde schon behaupten wollen, daß man an der Loire nach wie vor ganz excellente SB's in der 20 Euronen-Klasse finden kann. Zumindest, wenn's nicht unbedingt ein Sancerre sein soll...
Viele Grüße
Erich


Über Geschmack soll man nicht streiten, vorausgesetzt man hat einen...
https://ec1962.wordpress.com/
Offline

Der Wein-Schwede

  • Beiträge: 208
  • Registriert: Sa 12. Mai 2018, 12:28

Re: Sauvignon Blanc aus Deutschland

BeitragSa 6. Apr 2019, 00:12

Oliver Zeter - Sauvignon Blanc Fume 2016

Der Sauvignon Blanc Fume von Oliver Zeter ist stets einer der besten Sauvignon Blancs in Deutschland. Der andere ist Sauvignon Blanc I von Winning.
Der 2015er ist vollmundig und kräftig, ein leckerer Wein zu kräftigen Fischgerichten.
Dieser 2016er ist anders.
Die Nase schickt kräftige Feuerstein Noten hoch, dazu im Hintergrund dunkle Vanillie Töne und grasige Kräuter.
Am Gaumen schöne sehr mineralische Säure mit Biss und reichlich Gerbstoff. Im Nachhall steigen feine Aromen von Stachelbeeren und Flieder hoch.
Ein sehr leckerer, komplexer und frischer Wein!
91 W-S Punkte.

Schönes Wochenende!
Rolf
Offline
Benutzeravatar

Jürgen

  • Beiträge: 1697
  • Bilder: 6
  • Registriert: Fr 6. Aug 2010, 11:49
  • Wohnort: Pforzheim
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: Sauvignon Blanc aus Deutschland

BeitragMo 8. Apr 2019, 16:52

Der Wein-Schwede hat geschrieben:Oliver Zeter - Sauvignon Blanc Fume 2016

Der Sauvignon Blanc Fume von Oliver Zeter ist stets einer der besten Sauvignon Blancs in Deutschland. Der andere ist Sauvignon Blanc I von Winning.
Der 2015er ist vollmundig und kräftig, ein leckerer Wein zu kräftigen Fischgerichten.
Dieser 2016er ist anders.
Die Nase schickt kräftige Feuerstein Noten hoch, dazu im Hintergrund dunkle Vanillie Töne und grasige Kräuter.
Am Gaumen schöne sehr mineralische Säure mit Biss und reichlich Gerbstoff. Im Nachhall steigen feine Aromen von Stachelbeeren und Flieder hoch.
Ein sehr leckerer, komplexer und frischer Wein!
91 W-S Punkte.

Schönes Wochenende!
Rolf

Ich persönlich sehe den Sauvignon Blanc 500 von Von Winning deutlich über dem Fumé von Oliver Zeter. Den Sauvignon Blanc I von Von Winning kenne ich nicht. Bestimmt kann man den mit dem Fumé vergleichen Rolf. Da weißt du mit Sicherheit mehr als ich. Besser als den Fumé von Oliver Zeter finde ich übrigens den Sauvignon Blanc Baer vom gleichen Weingut.
Bild
Offline
Benutzeravatar

EThC

  • Beiträge: 1843
  • Bilder: 4
  • Registriert: Fr 27. Feb 2015, 17:17
  • Wohnort: BY

Re: Sauvignon Blanc aus Deutschland

BeitragMo 8. Apr 2019, 17:13

Da würde ich bezüglich der oberen 10.000 gerne noch folgende deutsche SB's ins Rennen werfen: Winzerhof Stahl "Zweimännerwein" sowie den "Fass 500", Aufricht "1 Lilie" und "3 Lilien", Seeger "Leimener Herrenberg - S" und "- R" sowie Jülg "Opus Oskar"...
Viele Grüße
Erich


Über Geschmack soll man nicht streiten, vorausgesetzt man hat einen...
https://ec1962.wordpress.com/
Offline

Der Wein-Schwede

  • Beiträge: 208
  • Registriert: Sa 12. Mai 2018, 12:28

Re: Sauvignon Blanc aus Deutschland

BeitragMo 8. Apr 2019, 22:31

Hallo Jürgen, hallo Erich,

ich soll vielleicht mich ein bisschen besser erklären. :)

Einigen von den von Euch genannten Weinen fallen aus meinem Vergleich aus, weil die das doppelte oder nochmehr kosten!
Der SB Opus von Jülg ist sonst ein herforagender Wein (habe probiert).

Die von Winning SB 500 und Zeter SB Baer habe ich probiert, aber die gefallen mir nicht.
Viel zu Barrique-Überreife-Lastig! :!:
Hier fehlen die karakteristischen kräuter-SB Noten.

von Winning SB I und Zeter SB Fumé vereinen nach meiner Meinung die besten Eigenschaften in einem Sauvignon Blanc. Kleinteile von den Trauben sind spät geerntet und fügen diskrete exotischen Noten (Maracuja) dazu. Die früh geerntete Trauben beitragen mit Stachelbeeren, Flieder und Kräuter.
Und als Unterstützung die sehr feine präzise Feuerstein Noten und eine frische Säure.
So schmeckt für mich ein schöner Sauvignon Blanc! :) :geek:

Und.... die Kosten unter 20 Euro.
Hervorragendes PLV.

Gruss
Rolf
Offline

Der Wein-Schwede

  • Beiträge: 208
  • Registriert: Sa 12. Mai 2018, 12:28

Re: Sauvignon Blanc aus Deutschland

BeitragFr 10. Mai 2019, 22:37

Weingut Georg Mosbacher - Sauvignon Blanc Fumé 2016

"Fumé" heisst der Wein, die Fumé-Noten sind doch nur knapp zu finden. Der Wein ist mer Barrique-Vanillieisch.
Aber es ist gar nicht ein schlechter Wein, es gibt jede Menge Frucht- und Kräuter-Aromen.
In der Nase eine feine Salzigkeit und ein Blumenstrauss von Fruchtaromen - Stachelbeeren, Nessel, ein bisschen Maracuja und feine komplexe Gewürze. Auch buttrig. Alles unterstützt von "vanillieischen" Barrique-Aromen.
Am Gaumen kräftig, konzentriert, reife Säure, langer Abgang. Die Frucht- und Beerenaromen wiederholen sich. Fast klebrig im Abgang, ein bisschen Grape-Frucht und bitternoten. Sehr komplexe Frucht-Aromen in dem Langen Abgang.
Der Wein hat viel anzubieten, vielleich zu viel (ich bin natürlich wieder subjektiv). Ohne die kleinen Bitternoten und die Klebrigkeit würde der Wein locker die 90 Marke knacken.
Subjektive Momentanbewertung 89+ W-S Punkte.

Gruss
Rolf
Offline

glauer

  • Beiträge: 39
  • Registriert: Sa 20. Aug 2011, 17:46

Re: Sauvignon Blanc aus Deutschland

BeitragSa 11. Mai 2019, 01:48

Der Wein-Schwede hat geschrieben:Hallo Jürgen, hallo Erich,

ich soll vielleicht mich ein bisschen besser erklären. :)

Einigen von den von Euch genannten Weinen fallen aus meinem Vergleich aus, weil die das doppelte oder nochmehr kosten!
Der SB Opus von Jülg ist sonst ein herforagender Wein (habe probiert).

Die von Winning SB 500 und Zeter SB Baer habe ich probiert, aber die gefallen mir nicht.
Viel zu Barrique-Überreife-Lastig! :!:
Hier fehlen die karakteristischen kräuter-SB Noten.

von Winning SB I und Zeter SB Fumé vereinen nach meiner Meinung die besten Eigenschaften in einem Sauvignon Blanc. Kleinteile von den Trauben sind spät geerntet und fügen diskrete exotischen Noten (Maracuja) dazu. Die früh geerntete Trauben beitragen mit Stachelbeeren, Flieder und Kräuter.
Und als Unterstützung die sehr feine präzise Feuerstein Noten und eine frische Säure.
So schmeckt für mich ein schöner Sauvignon Blanc! :) :geek:

Und.... die Kosten unter 20 Euro.
Hervorragendes PLV.

Gruss
Rolf


Ich bin ein bekennender Nicht SB Trinker, aber habe eine Schwester die das Zeug liebt. Deshalb probiere ich die immer mit. Und ich fand in D bis jetzt die Weine aus dem Remstal am stärksten (da muss ich manchmal sogar ganz leicht an D. Dagueneau denken). Knauss, Beurer, und Schnaitmann sind imho regelmäßig stark. Es fehlt die von mir gehasste penetrante Cassis- bzw Katzenpipinote, und die Weine haben eine durchaus reizvolle, aber eben dezente exotische Frucht.

(Ich bin jetzt nicht weiter im Thread zurueckgegangen, kann also gut sein dass das schon mehrfach erwähnt wurde).
Vorherige

Zurück zu Sauvignon Blanc

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutzrichtlinie - Das Team - Alle Cookies des Boards löschen