Seite 4 von 4

Re: Türkei

BeitragVerfasst: So 11. Jan 2015, 16:07
von octopussy
Hallo zusammen,

in einer Woche in Istanbul neulich habe ich mich mal ein bisschen durch die türkische Weinwelt probiert. Leider kenne ich die Türkei außer jetzt Istanbul überhaupt nicht, habe keine Ahnung, wo die besten Anbaugebiete wofür sind, habe jetzt nur gelernt, dass in Weiß Narince eine gängige autochthone Rebsorte ist und in Rot Ökuzgözü und Bogazkere.

Sehr verbreitet schienen mir die Weine von Doluca zu sein, die mehrere Linien haben. Einen 2011 DLC Ökügözü und einen 2011 DLC Sultanyie-Emir, beide aus der Basislinie, fand ich ziemlich grottig. Auch der 2012 Sarafina Chardonnay, aus einer Premiumlinie, hat mich nicht vom Hocker gehauen. Sehr gut fand ich aber den 2011 Signium, eine Cuvée aus Cabernet-Sauvignon, Merlot, Shiraz und Öküzgözü. Das war der beste türkische Wein, den wir in der Woche getrunken haben.

Ansonsten hat mir noch ganz gut gefallen der 2011 Öküzgözü "Vintage" von Kayra Wines, der mich etwas an Madiran erinnert hat, und der 2012 Pamukkale Sarapcilik Shiraz von Nodus, der eher an die nördliche Rhône als an Australien erinnerte. Die halbtrockenen und süßen Weine haben mich insgesamt nicht vom Hocker gehauen.

Ein paar gesammelte Notizen finden sich in der Verkostungsnotizen-Datenbank. Insgesamt fiel es mir etwas schwer, die Weine einzuordnen, es war aber auch kein Aha-Wein dabei, der mich angefixt hätte, mich näher mit dem türkischen Wein auseinanderzusetzen.

Re: Türkei

BeitragVerfasst: Mo 13. Jul 2015, 16:01
von vanvelsen
Liebes Forum,

gestern hatte ich per Zufall zwei Weine aus der Türkei im Glas (ich wusste ehrlich gesagt nicht mal, dass es da so richtigen Wein gibt...)

Ich war ganz positiv überrascht...

http://www.vvwine.ch/2015/07/zwei-turki ... d-gut.html

Gruss aus der Schweiz,

Adrian

Re: Türkei

BeitragVerfasst: Fr 30. Okt 2015, 09:54
von Gerald
Gestern/vorgestern hatte ich auch meinen ersten türkischen Wein im Glas:

Bild

Wenn die merkwürdige Note am Anfang weggeht (vielleicht mit etwas Flaschenlagerung?), ein schöner, trinkfreudiger Wein ohne große Ansprüche. Aber auf jeden Fall eine spannende Erfahrung aus einem Land, wo Weinbau eine lange Tradition, derzeit aber wahrscheinlich keinen einfachen Stand hat.

Grüße,
Gerald