Aktuelle Zeit: Di 12. Dez 2017, 05:19


kistenfreund.de

Ungarn

  • Autor
  • Nachricht
Offline
Benutzeravatar

Gaston

  • Beiträge: 717
  • Registriert: Mi 15. Dez 2010, 13:53
  • Bezug zu Wein: Privater Weinfreund

Re: Ungarn

BeitragDi 29. Mär 2016, 21:43

Dieser ungarische Weißwein Sigillum Loliense vom Weingut Konyari, eine Cuvee aus Sauvignon Blanc, Welschriesling, Chardonnay, Zenit und Harslevelü (Lindenblättriger), Jahrgang 2014, stand so ein bisschen wie saures Bier an die 14 Tage in meinem Kühlschrank rum, da mir nach dem Öffnen die doch recht aggressiv-grasige SB-Aromatik so gar nicht gefallen wollte. Vielleicht war es eine unterbewusste Entscheidung, den Wein nicht gleich als Soßeningredienz zu verwenden, sondern erst einmal abzuwarten...

Jetzt nach rund 14 Tagen präsentiert sich der Wein – wenn nicht superschön – so doch mittlerweile recht angenehm, die SB-Aggressivität ist verflogen, vielmehr setzen sich würzige und angenehm fruchtige und dezent mineralische Töne durch, so als komme nun alles das zum Vorschein, was zunächst durch den Sauvignon-Blanc-Aroma-Kleister übertüncht wurde.

Trotzdem ist dies kein Wein, der mir – trotz seines relativ moderaten Preises (8 Euro/Handel) – irgendwie ans Herz wachsen würde oder gar zum Nachkauf anregt. Dennoch eine angenehme Überraschung, nachdem ich ihn eigentlich schon abgeschrieben hatte.
Beste Grüße
Gaston
Offline
Benutzeravatar

Gaston

  • Beiträge: 717
  • Registriert: Mi 15. Dez 2010, 13:53
  • Bezug zu Wein: Privater Weinfreund

Re: Ungarn

BeitragDo 30. Nov 2017, 23:24

Nach einiger Zeit habe ich mal wieder einen gemischten Karton Rotwein beim Ungarn-Händler meines Vertrauens geordert. Den Basis Blaufränkisch von Ráspi kenne ich schon aus älteren Jahrgängen, er hat mir immer Spaß gemacht, und der 15er bildet keine Ausnahme:

Bild

Saftig, tolle, delikate Frucht, etwas fülliger als in den früheren Jahrgängen, aber nach wie vor frisch und mit Zug, für mich ein sehr schöner, universal einsetzbarer Wein. Preis ca. 11 Euro im Handel, gutes PGV. Was ich nicht ganz verstehe, ist der Wechsel auf Bdx-Flasche + Naturkork (von Burgunderflasche mit Schrauber). Das ist für mich ein Rückschritt.
Beste Grüße
Gaston
Offline
Benutzeravatar

Gaston

  • Beiträge: 717
  • Registriert: Mi 15. Dez 2010, 13:53
  • Bezug zu Wein: Privater Weinfreund

Re: Ungarn

BeitragSa 2. Dez 2017, 00:20

Auch an dieser bordeaux-artigen Cuvée hatte ich durchaus Freude:

Bild

Diese Säure ist schon relativ fordernd, mir gefällts gut, aber säureempfindliche Mägen könnten damit ihre Schwierigkeiten haben. Insgesamt ein Wein mit Ecken und Kanten, den ich mit relativem Genuss getrunken habe, ein bisschen Lagerung tut ihm aber sicherlich gut. 11 Euro im Handel, für mich akzeptabel/angemessen.
Beste Grüße
Gaston
Offline
Benutzeravatar

Gaston

  • Beiträge: 717
  • Registriert: Mi 15. Dez 2010, 13:53
  • Bezug zu Wein: Privater Weinfreund

Re: Ungarn

BeitragSo 3. Dez 2017, 00:20

Weiter gehts mit Ungarn:

Bild

Diesmal ein Wein ohne Ecken und Kanten umd trotzdm finde ich ihn großartig. Die Harmonie ist einfach atemberaubend, die einzige Frage, die ich mir stelle: Ist diese Perfektion vielleicht langweilig oder einfach nur sehr gut? Antwort: Es ist einfach sehr gut!
Beste Grüße
Gaston
Vorherige

Zurück zu Sonstiges Europa

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

Werben auf dasweinforum.de - Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutzrichtlinie - Das Team - Alle Cookies des Boards löschen