Aktuelle Zeit: Sa 21. Okt 2017, 01:20


Polen

  • Autor
  • Nachricht
Offline

BerlinKitchen

  • Beiträge: 1298
  • Bilder: 200
  • Registriert: Di 23. Nov 2010, 20:21
  • Bezug zu Wein: Privater Weinfreund

Polen

BeitragDo 16. Feb 2012, 20:53

2010 Stara Winna Gora, Riesling, Polen

Das Weingut „Stara Winna Góra“ heißt übersetzt „Alter Weinberg“ und liegt in Górzykowo an der Oder. Hier mehr Infos:

http://winna-gora.pl/

http://www.sz-online.de/nachrichten/mob ... 68&kdhash=


Dank meines polnischen Handwerkers Janosz konnte ich zum ersten Mal einen polnischen Riesling probieren. Janosz war stolz wie Bolle, da auch die polnischen Präsidenten die Weine von „Stara Winna Góra“ schätzen. Und ich muß sagen, gut gemacht.
Stilistisch eng verwandt mit den Rheingauer Vertretern, d.h. feingliedrig, mit zarten Aromen von weißen Blüten, Jasmin, sublime Mineralität und 10,5%.

Sicherlich eine wunderbare Ergänzung zu einer Forelle und ingsesamt zu zarten Vorspeisen. Chapeau

Bild


Grüße aus Berlin,
Martin Zwick
http://www.berlinkitchen.com
Zuletzt geändert von BerlinKitchen am Fr 17. Feb 2012, 09:40, insgesamt 1-mal geändert.
"Ein Leben ohne Riesling ist zwar möglich, aber sinnlos!"
Offline
Benutzeravatar

UlliB

  • Beiträge: 2512
  • Registriert: Mo 6. Dez 2010, 19:27
  • Bezug zu Wein: Privater Weinfreund

Re: Polen

BeitragDo 16. Feb 2012, 21:52

BerlinKitchen hat geschrieben:Das Weingut „Stara Winna Góra“ heißt übersetzt „Alter Weinberg“ und liegt in Górzykowo an der Oder.


Mal kurz gegoogelt: Górzykowo ist ein Vorort von Zielona Góra, früher Grünberg in Schlesien. Hier gibt es eine alte Weinbautradition, wobei die Weine bei verwöhnten deutschen Weintrinkern zumindest in schlechten Jahren früher einen ziemlich zweifelhaften Ruf genossen. Hier ein kurzer Auszug aus dem bekannten Gedicht "Die achtundachtziger Weine" (gemeint ist der 1888er, ein offensichtlich absolut lausiger Jahrgang):

Aber der Grünberger
ist noch sehr viel ärger.
Laß ihn nicht deine Wahl sein!
Gegen ihn ist der Saalwein
noch viel süßer als Zucker.
Er ist ein Wein für Mucker,
für die schlechtesten Dichter
und dergleichen Gelichter.
Er macht lang die Gesichter,
blaß die Wangen; wie Rasen
so grün färbt er die Nasen.
Wer ihn trinkt, den durchschauert es,
wer ihn trank, der bedauert es.
Er hat etwas so Versauertes,
daß er sich nicht läßt mildern
und schwer nur ist zu schildern
in Worten oder Bildern.

8-)

Gruß
Ulli
Offline
Benutzeravatar

octopussy

  • Beiträge: 4357
  • Bilder: 135
  • Registriert: Do 23. Dez 2010, 11:23
  • Wohnort: Hamburg
  • Bezug zu Wein: Privater Weinfreund
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: Polen

BeitragDo 16. Feb 2012, 22:03

Vielen Dank, Martin. Einen Wein aus Polen habe ich noch nie probiert. Eigentlich könnte ich da mal vorbeifahren. Ist zwar ein kleines Stück, aber interessant ist es sicherlich. Ob wohl im Sommer bei der EM polnische Weine in der VIP-Lounge ausgeschenkt werden :ugeek:?
Beste Grüße, Stephan
Offline
Benutzeravatar

Weinzelmännchen

  • Beiträge: 578
  • Registriert: Di 7. Dez 2010, 19:28
  • Wohnort: Salzburg
  • Bezug zu Wein: Privater Weinfreund

Re: Polen

BeitragDo 16. Feb 2012, 22:08

Schlimmer noch als die Grünberger Weinewaren damals die Weine aus Babimost (dt. Bomst) in Westpolen. Der von Ulli zitierte Johannes Trojan hat in seinem Gedicht den Bomster Wein "verewigt" ;) ;)

Aber lest selbst:

Wenn du einmal kommst
In diesem Winter nach Bomst,
Deine Erfahrung zu mehren,
Und man setzt, um dich zu ehren,
Dir heurigen Bomster Wein vor,
Dann, bitt ich dich, sieh dich fein vor,
Daß du nichts davon verschüttest
Und dein Gewand nicht zerrüttest,
Weil er Löcher frißt in die Kleider
Und auch in das Schuhwerk, leider.
Denn dieses Weines Säure
Ist eine so ungeheure,
Daß gegen ihn Schwefelsäure
Der Milch gleich ist, der süßen,
Die zarte Kindlein genießen.
Fällt ein Tropfen davon auf den Tisch,
So fährt er mit lautem Gezisch
Gleich hindurch durch die Platte.
Eisen zerstört er wie Watte,
Durch Stahl geht er wie durch Butter,
Er ist aller Sauerkeit Mutter.
Standhalten vor diesem Sauern
Weder Schlösser noch Mauern.
Es löst in dem scharfen Bomster Wein
Sich Granit auf und Ziegelstein.
Diamanten werden sogleich,
In ihn hineingelegt, pflaumenweich,
Aus Platina macht er Mürbeteig.
Dieses vergiß nicht, falls du kommst
In diesem Winter einmal nach Bomst.
MvG
(Mit vinophilen Grüssen)

Daniel
Offline

BerlinKitchen

  • Beiträge: 1298
  • Bilder: 200
  • Registriert: Di 23. Nov 2010, 20:21
  • Bezug zu Wein: Privater Weinfreund

Re: Polen

BeitragDo 16. Feb 2012, 22:28

octopussy hat geschrieben:Vielen Dank, Martin. Einen Wein aus Polen habe ich noch nie probiert. Eigentlich könnte ich da mal vorbeifahren. Ist zwar ein kleines Stück, aber interessant ist es sicherlich. Ob wohl im Sommer bei der EM polnische Weine in der VIP-Lounge ausgeschenkt werden :ugeek:?


Soll wohl ganz schön sein. Hier ein Kommentar von einem amerikanischen Weinfreund:

This is actually a very nice winery to visit.
"Ein Leben ohne Riesling ist zwar möglich, aber sinnlos!"
Offline

dr. ramino

  • Beiträge: 123
  • Registriert: Di 18. Jun 2013, 09:07
  • Wohnort: Marbella, Spanien
  • Bezug zu Wein: Privater Weinfreund
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: Polen

BeitragFr 21. Jun 2013, 11:46

Vielleicht ist das hier ja noch ganz interessant!

http://drraminoskitchenalchemy.blogspot ... polen.html

Rotwein aus Polen, wer hätte das gedacht!
Offline

dr. ramino

  • Beiträge: 123
  • Registriert: Di 18. Jun 2013, 09:07
  • Wohnort: Marbella, Spanien
  • Bezug zu Wein: Privater Weinfreund
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: Polen

BeitragFr 28. Jun 2013, 23:13

und auch dieser polnischer Wein, der nicht unerwähnt bleiben sollte. Das war mal eine Trinkerfahrung- welche Diskrepanz zwischen Aromen und Geschmack, betörend in der Nase, ernüchternd im Mund. Aber da kommt bestimmt noch etwas nach in der Zukunft!

Winnice Jaworek 2008 Riesling

http://drraminoskitchenalchemy.blogspot ... polen.html

Wäre wirklich an weiteren polnischen Weinerlebnissen interessiert, also nur zu
Offline

Volker Raufuß

  • Beiträge: 22
  • Registriert: Mo 3. Nov 2014, 22:59
  • Bezug zu Wein: Weinhandel
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: Polen

BeitragDo 13. Aug 2015, 23:14

Auch wenn es etwas spaet ist, ich war letztes Jahr beim ihm auf dem Weingut, ist ja quasi bei mir um die Ecke, und moechte kurz berichten:

Jaworeks Weingut liegt in Miekinia, westlich von Breslau. einige Breitengerage hoeher als Dresden, sprich Temperaturmaessig hart an der Grenze. Das eigentliche Problem das Miekinia noch in einem kleinen Tal liegt, was nochmals die Temperatur leicht senkt. Deswegen ist die Produktion, auch immer sehr klein, da er letztes Jahr als ich da war (also haben wir ueber den 2013er und 12er Jahrgang gesprochen) nicht alle Trauben voll ausgereift hat.
Das Weingut arbeitet absolut nicht rentabel! Jedoch habt die Familie Jaworek ein mittelstaendiges Industrieunternehmen (Metalverarbeitung), was als Lebensgrundlage dient und Investitionen in das Weingut ermoeglicht.

Zum Herrn Jaworek:
Some would call him innovativ some would call him fool. Mr. Jaworek ist einer von der Sorte "verrueckter Professor". Er hats in der Gegend mit vielen verschiedenen Trauben versucht. Von Syrah bis Cabernet, Sangiovese, Brugundersorten (Grau-Weiss, Spaet), Chardonnay und Weitere. Geblieben bzw. Weine kann er aus Riesling, Pinot Noir und noch was (erinnere mich nicht mehr) keltern. Dabei finde ich vor allem den Pinot interessant. Das Problem was Dr. Ramino schon anspricht "im Mund" ist definitiv auf die Temperatur zurueck zu fuehren. Da fehlts an der Intensitaet. (Klaro wenn nicht alle Trauben voll ausreifen). Von daher wird dieses Jahr interessant, da wir hier ebenfalls von der Sonne verwoehnt wurden.
Ich hatte mir sowieso vorgenommen, da mal wieder vorbei zu schauen, bei Interesse kann ich auch von dem Aufenthalt berichten.

Noch ein Problem betreffend dem polnischen Weinbau das ich dort kennen lernen konnte. Die Jaworeks haben auch ein Nebenprodukt (Honigwein). Dieses duerfen die aus diversen Gruenden jedoch nicht (offiziell) verkaufen. Ich hab mal Milchmaedchen gerechnet und die Menge an Honigwein sollte ca. 30% des Gesamtumsatzes ausmachen.

Falls Ihr mal in der Gegend seid unbedingt besuchen. Macht Spass mit dem zu sprechen (Uebersetzer mitnehmen). MMn. innovativ und risikofreudig und wenn Ihr dann dabei seid, auch mal nach Breslau auf nen Wein zu mir kommen :)

PS: Die Jaworeks machens wie Mouton, jedes Jahr ein anderes Etikett.

Gruss
Volker
...
To think a man's true when the wine's not in him.
Drink, drink, then, and hold it a maxim divine
That there's virtue in truth, and there's truth in good wine"


Benjamin Cooke
Offline
Benutzeravatar

Gaston

  • Beiträge: 708
  • Registriert: Mi 15. Dez 2010, 14:53
  • Bezug zu Wein: Privater Weinfreund

Re: Polen

BeitragFr 29. Sep 2017, 19:07

In einem seriös wirkendem Breslauer Weinladen ließ ich mir von einer sympathischen und kompetent wirkenden Verkäuferin einen polnischen Wein empfehlen. Für mich absoulutes Neuland und eine Premiere.

Winnica Jakubów 2016 Hibernal, 12%vol.

Die weiße Neuzüchtung ist nicht nur in Polen sehr populär, ich kenne sie auch aus Mähren. Der Winzer dieses Weines wird in Polen, so verriet mir die Verkäuferin,"König des Hibernal" genannt. Nun denn.

In der Nase brutale tropische Frucht, ein Frontalangriff von Ananas, Mango und Maracuja auf die Geruchsknospen. Puh, heftig. Im Hintergrund auch grasige Noten, etwas Stachelbeere, erinnert daher ein wenig an laute und plumpe neuseeländische Sauvignons. Auch am Gaumen dominiert ein tropischer Fruchtmix, glücklicherweise begleitet von einer schönen Säure, die für einige Frische sorgt. Insgesamt dominiert aber die Frucht dermaßen, dass kaum andere Eindrücke spürbar sind.

Der Wein gewann irgendwelche Goldmedaillen, die Verkaeuferin pries ihn als "really very good wine". Ich weiß nicht, meins ist das so gar nicht, kann mir aber vorstellen, dass es Menschen gibt, denen das gefällt. Auch angesichts des recht hohen Preises für mich ein enttäuschender Erstkontakt mit polnischem Wein.
Beste Grüße
Gaston

Zurück zu Sonstiges Europa

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Werben auf dasweinforum.de - Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutzrichtlinie - Das Team - Alle Cookies des Boards löschen

cron