Aktuelle Zeit: Mi 25. Apr 2018, 18:14


USA-Washington

  • Autor
  • Nachricht
Offline
Benutzeravatar

Oh Dae-Su

  • Beiträge: 718
  • Bilder: 2
  • Registriert: Di 1. Nov 2011, 15:00
  • Wohnort: BW
  • Bezug zu Wein: Privater Weinfreund
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: USA-Washington

BeitragDi 12. Feb 2013, 12:38

Ich glaube, da kann ich Alas uneingeschränkt beipflichten. Einmal bei einer Möven-Probe verkostet und ich konnte den Spucknapf nicht schnell genug finden ;) . Die anderen Weine von Red Diamond kenn ich leider nicht ...

Besten Gruss

Chris
Offline

mixalhs

  • Beiträge: 1273
  • Bilder: 0
  • Registriert: Mi 7. Sep 2011, 11:29
  • Bezug zu Wein: Privater Weinfreund

Re: USA-Washington

BeitragDi 12. Feb 2013, 16:11

Die Verkostungsnotiz des RD Merlot 2009 ist ja wirklich vernichtend. Der 2008er Shiraz ist, wie Marcio schon sagte, der krasse Gegensatz. Hier meine VKN aus dem März 2012 mit Ergänzung aus dem Dezember:
Bild
Offline
Benutzeravatar

Alas

  • Beiträge: 1022
  • Registriert: Mo 20. Feb 2012, 22:14
  • Wohnort: Hinter dem Meer
  • Bezug zu Wein: Privater Weinfreund
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: USA-Washington

BeitragDi 12. Feb 2013, 19:38

Hallo!

mixalhs hat geschrieben:Die Verkostungsnotiz des RD Merlot 2009 ist ja wirklich vernichtend

Panamera hat geschrieben:Ist der wirklich so schlimm?


Leider Ja, ganz daneben. Offensichtlich stecken die Diamanten in den anderen Flaschen. Der Shiraz hört sich richtig gut an, werde ich im Vergleich mit einem einheimischen probieren.

Gruß

Alas
wat den een sien uhl is den annern sien nachtigall
Offline

mixalhs

  • Beiträge: 1273
  • Bilder: 0
  • Registriert: Mi 7. Sep 2011, 11:29
  • Bezug zu Wein: Privater Weinfreund

Re: USA-Washington

BeitragDi 12. Feb 2013, 20:49

... habe grad' mal bei der Möve nachgeschaut. Der Shiraz kostet jetzt wieder 13,50. Im Frühjahr 2012 und im Winter 2012/13 gab's ihn für acht Euro plus x.

Schade!
Offline
Benutzeravatar

nougat

  • Beiträge: 604
  • Registriert: Mo 6. Dez 2010, 18:45
  • Wohnort: Stuttgart
  • Bezug zu Wein: Privater Weinfreund

Re: USA-Washington

BeitragMo 15. Apr 2013, 14:14

Zu meiner Merlot-Probe brachte ein Freund einen Northstar Merlot 2008,Columbia Valley mit. Hat sich auf die Werbung von der Möwe verlassen: "Einer der besten Merlots aus den USA","Score 19/20"

1. Runde blind: Wenn das Thema nicht vorgegeben wäre, hätte es ein x-beliebiger moderner Rotwein ohne Herkunfts- oder Rebsortencharakteristik sein können. Erinnerte mich an Portugal. Ein anderer Tip, ein Pirat aus Österreich, löste genausowenig Verwunderung aus. Sehr dichte dunkle Farbe mit violetten Reflexen. In der Nase Vanille, dunkle Frucht. Von der Kühle Washington kaum etwas zu merken. Voller schwerer Körper, wenigstens nicht marmeladig. Langer fruchtsüßer Abgang. Für mich 16,5 nP. Für die Qualität ein sehr ambitionierter Preis. Bekommt man in den Staaten für die Hälfte -und das in Dollar!
Grüße
Martin

Military justice is to justice what military music is to music [Groucho Marx]
Offline
Benutzeravatar

Jürgen

  • Beiträge: 1663
  • Bilder: 6
  • Registriert: Fr 6. Aug 2010, 11:49
  • Wohnort: Pforzheim
  • Bezug zu Wein: Privater Weinfreund
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: USA-Washington

BeitragDi 17. Jun 2014, 08:42

Jürgen hat geschrieben:Charles Smith - Chateau Smith (Cabernet Sauvignon) 2008
Cuvée aus 82% Cabernet Sauvignon, 12% Petite Verdot, 6% Syrah

Der macht jetzt schon richtig Spaß. Er profitiert von ein wenig Luft und hält super über zwei Tage. Für mich zeigt er ein winziges bissel die wunderbaren vegetabilen Noten, die ich beim Bionic Frog von Cayuse so mag. OK, außer daß beide Weine aus dem Staat Washington kommen und Charles zu Anfang bei Christophe seine Weine keltern durfte haben sie kaum etwas gemeinsam. Der Bionic Frog stellt für mich mit die absolute Spitze dessen dar was weintechnisch auf dieser Welt möglich ist. Der Chateau Smith hat ein klein wenig davon ;)

Gibt's Mankos? Ein bissel voluminöser könnte er sein aber sonst? Nö, da gib's nix weiter zu meckern. Punkte? Etwas über 90, vielleicht sogar 91 bis 92, hängt von der Tagesform - nicht nur des Weins - ab. Preis: 22,80


Zu meiner VKN von 2011 muss ich doch mal etwas nachtragen. Diese Flasche war leider ein singuläres Erlebnis. Ich hatte genau diese Flasche auf dem Niveau und eine die einigermaßen ranreichte. Mehrere weitere Flaschen waren Enttäuschungen. Dies hat mich im vergangenen Jahr veranlasst mich von allen weiteren Flaschen zu trennen.
Bild
Offline
Benutzeravatar

Jürgen

  • Beiträge: 1663
  • Bilder: 6
  • Registriert: Fr 6. Aug 2010, 11:49
  • Wohnort: Pforzheim
  • Bezug zu Wein: Privater Weinfreund
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: USA-Washington

BeitragDi 17. Jun 2014, 08:48

The Creator 2009 von K Vintners war leider am letzten Samstag eine Enttäuschung. Momentan ist der Wein sehr unharmonisch. Die beiden Rebsorten Cabernet Sauvignon (60%) und Syrah (40%) stehen nicht homogen verbunden im Glas. Anfangs dominierten die Cabernet- später die Syrah-Noten. Ich hatte den gleichen Wein aus anderen Jahrgängen schon wesentlich besser im Glas, diesmal gibt es von mir nur 89+ Punkte. Gestört haben mich zudem deutliche Dörrobstnoten, die ich so von diesem Wein nicht kenne.
Bild
Offline

Moulis

  • Beiträge: 1349
  • Registriert: Mo 9. Aug 2010, 12:22
  • Bezug zu Wein: Privater Weinfreund
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: USA-Washington

BeitragDi 17. Jun 2014, 10:33

Hallo Jürgen.

Was trinkst du auch so junges Gemüse.
10 Jahre liegen lassen;)
Gruß
Offline
Benutzeravatar

Jürgen

  • Beiträge: 1663
  • Bilder: 6
  • Registriert: Fr 6. Aug 2010, 11:49
  • Wohnort: Pforzheim
  • Bezug zu Wein: Privater Weinfreund
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: USA-Washington

BeitragDi 17. Jun 2014, 11:11

Moulis hat geschrieben:Hallo Jürgen.

Was trinkst du auch so junges Gemüse.
10 Jahre liegen lassen;)

Gell, schön blöd :oops:

Hatte aber auch schon ältere Jahrgänge in ähnlich frühen Stadien im Glas, die mir immer besser gefallen haben. Naja, einen Versuch war's wert. Wieder was gelernt.
Bild
Offline
Benutzeravatar

Jürgen

  • Beiträge: 1663
  • Bilder: 6
  • Registriert: Fr 6. Aug 2010, 11:49
  • Wohnort: Pforzheim
  • Bezug zu Wein: Privater Weinfreund
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: USA-Washington

BeitragDo 10. Jul 2014, 13:18

Die Tage habe ich wieder mal ins falsche Fach gegriffen :?

Der The Beautiful 2009 von K Vintners ist noch einige Jahre von einer zufriedenstellenden Trinkreife entfernt. In Unkenntnis all der Etiketten von K Vintners und Charles Smith dache ich es sei ein einfacherer Syrah und nicht einer der "gehobenen Schiene".
Am ersten Tag zeigte er ein kleines bissel wohin die Reise gehen wird, am zweiten Tag war er leider nochmal deutlich uncharmanter. In "fünf Jahren plus" können da bestimmt 94-95 Punkte in der Flasche sein - momentan nicht.
Bild
VorherigeNächste

Zurück zu USA & Kanada

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Werben auf dasweinforum.de - Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutzrichtlinie - Das Team - Alle Cookies des Boards löschen