Aktuelle Zeit: Fr 25. Mai 2018, 22:41


Neuseeland (Rotweine)

  • Autor
  • Nachricht
Offline

kristof

  • Beiträge: 808
  • Registriert: So 28. Nov 2010, 16:55
  • Wohnort: Berlin

Neuseeland (Rotweine)

BeitragMi 29. Dez 2010, 15:08

Hallo zusammen,

gestern Abend habe ich den Coleraine 1998 vom Weingut Te Mata geöffnet.

Der Wein ist eine Bordeaux-Cuvee (60% Cabernet Sauvignon, 32% Merlot, 8% Cabernet Franc) - und Bordeaux schmeckt man auch. Der Wein hat viel "Alte Welt" in sich, nach einer Stunde Belüftung präsentiert er eine schwarzbeerige Nase mit leichtem Cassis. Mittlerer Körper, durchaus Kraft, geht nicht zu Lasten der Eleganz. Der Wein ist gut ausbalanciert, die Säure schön in die Frucht eingebunden, gute Länge.

Lag ganz knapp vor dem danach getrunkenen Poujeaux 1995.
Viele Grüße,

Christoph
Offline

mixalhs

  • Beiträge: 1275
  • Bilder: 0
  • Registriert: Mi 7. Sep 2011, 11:29

Re: Neuseeland (Rotweine)

BeitragMo 8. Okt 2012, 09:25

Im März war ich in Neuseeland und habe in Martinborough, in Luftlinie ca. 60 km östlich von Wellington, Wein probiert und gekauft. Dabei bin ich auf Te Hara gestoßen, ein kleines Weingut, dessen Weine mir in der örtlichen Vinothek empfohlen wurden. Den "kleinen" Pinot Noir" konnte ich bereits vor Ort probieren, den "großen" Estate Pinot Noir habe ich gestern geöffnet:

Bild

und hier der Vollständigkeit halber noch der Text zum "kleinen" Wein:

Bild

Tolle Weine zu kleinen Preisen, die aber in Deutschland (und ich glaube auch in Europa) nicht zu bekommen sind. In Martinborough werden auch andere schöne Pinot Noirs gemacht, z.B. Schuberts Block B, der im Frühjaht kurz bei Moevenpick zu kaufen war, und der bei einem Vergleich mit guten deutschen und französischen Pinot Noirs eine richtig gute Figur gemacht hat:

Bild

Und dann versucht man sich in Martinborough noch am Riesling, bisher mit mäßigem Erfolg: zum großen Teil durchaus ordentliche Weine, die aber bei weitem nicht an deutsche oder österreichische Rieslinge heranreichen. Da fehlt's an Mineralität, frischer Säure und Tiefgang. Die Preise sind dennoch recht hoch, ich denke mal, weil man Riesling in Neuseeland sonst eher selten bekommt.
Offline
Benutzeravatar

Barrique-Haus

  • Beiträge: 207
  • Registriert: Do 13. Dez 2012, 11:19
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: Neuseeland (Rotweine)

BeitragMi 27. Mär 2013, 10:53

Weingut Craggy Range - Pinot Noir "Te Muna Road" 2007

Lohnende Erfahrung.

http://barriquehaus.de/2013/03/barrique ... ng-zum-16/
Viele Grüße
Das Barrique-Haus

http://barriquehaus.de/
Offline
Benutzeravatar

Panamera

  • Beiträge: 443
  • Registriert: Di 15. Nov 2011, 11:31
  • Wohnort: Basel

Re: Neuseeland (Rotweine)

BeitragSo 16. Feb 2014, 12:18

Am Freitag Abend im Glas...

Bild

Der Wein wurde damals in Neuseeland von einem Freund gekauft und ging in seinem Keller etwas vergessen. Zum Glück - diese Flasche war wunderbar!
Offline
Benutzeravatar

vanvelsen

  • Beiträge: 717
  • Bilder: 4
  • Registriert: Mi 3. Nov 2010, 11:22
  • Wohnort: Windisch
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: Neuseeland (Rotweine)

BeitragSa 19. Apr 2014, 13:04

Gestern im Rahmen einer geselligen Rund - u.a. mit Panamera - ein paar Pinots im Glas, darunter der Pinot Noir Reserve 2009 von Kina Beach.

http://vvwine.blogspot.ch/2014/04/klein ... runde.html

Gruss,

Adrian
Offline
Benutzeravatar

vanvelsen

  • Beiträge: 717
  • Bilder: 4
  • Registriert: Mi 3. Nov 2010, 11:22
  • Wohnort: Windisch
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: Neuseeland (Rotweine)

BeitragDo 19. Nov 2015, 11:04

Liebes Forum

als New-World-Skeptiker gönnte ich mir letztes Weekend trotzdem wieder einmal einen Pinot aus der neuen Welt.
Der Pinot der Colombo Winery hat mich dabei sehr überzeugt.

Mehr dazu hier:
http://www.vvwine.ch/2015/11/4x-pinot-n ... maine.html

Wer kennt weitere, sehr gute Vertreter aus NZ?

Gruss,

Adrian
Offline

WeinMunz

  • Beiträge: 2
  • Registriert: Sa 10. Dez 2016, 18:11

Re: Neuseeland (Rotweine)

BeitragMi 14. Dez 2016, 21:09

Hallo zusammen!

Es freut mich zu sehen, dass der Neuseeländische Wein immer mehr Zuspruch findet!

Mein absoluter Favorit ist definitiv Valli Wine aus Central Otago.
Der Winzer Grant Taylor ist einer der Weinbaupioniere. Mit seinen Single Vineyard Pinot Noir hat er schon sehr viele
Preise gewonnen und wurde zur "NZ Winery of the year 2016" gewählt.

Wer es etwas voller mag, sollte sich dennoch auf die Nordinsel konzentrieren (z.B. Man O'War)

Auf meiner Website findet Ihr viele Infos rund um das Thema NZ Wine

Schöne Grüße und viel Spaß mit den guten Tropfen!
Markus Munz

Anm. Admin: Link wurde entfernt, bei Interesse bitte per PM anfragen.
Offline
Benutzeravatar

Gaston

  • Beiträge: 752
  • Registriert: Mi 15. Dez 2010, 14:53

Re: Neuseeland (Rotweine)

BeitragSo 18. Feb 2018, 23:37

Eine Premiere für mich. Mein erster neuseeländischer Pinot.

Bild

Kurz nach dem Öffnen fand ich den Wein eher schwierig, die etwas künstlich wirkende Frucht dominierte den Gesamteindruck. Mit zunehmender Luftzufuhr wurde der Wein immer interessanter, ausgewogener und auch komplexer. Sehr interessante erdige Mineralik, wahrscheinlich viel zu jung geöffnet.

Blind wäre ich jedoch nie auf Pinot noir gekommen, meine erste Assoziation war Richtung Beaujolais. Mangels jeglicher Vergleichserfahrung in Bezug auf NZ PN bleibt mir nur zu konstatieren, dass der Wein mit durchaus Vergnügen relativ schnell weggetrunken wurde.

Der Wein war das Geschenk eines Freundes, der das Weingut besucht hatte. Ich würde diesen Pinot durchaus gerne nochmal trinken, aber der Preis, wohl rund 30 Euro im deutschen Handel, ist mir persönlich doch deutlich zu hoch.
Beste Grüße
Gaston
Offline
Benutzeravatar

Jochen R.

  • Beiträge: 993
  • Registriert: Mo 6. Dez 2010, 20:53
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: Neuseeland (Rotweine)

BeitragMo 19. Feb 2018, 12:36

Hallo Gaston,
auch ich hatte erst kürzlich die ersten Begegnungen mit
neuseeländischen Pinots. Mir hat die Johner-Kollektion sehr
gut gefallen, top PLV.
Der Einstiegs-Pinot "Wairarapa" bietet für 14 EUR schon viel
Spaß für´s Geld. Eine nochmals andere Hausnummer ist dann
der "Gladstone" für 20 EUR bzw. die "Reserve" für 30 EUR.

Viele Grüße,
Jochen

Zurück zu Australien & Neuseeland

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutzrichtlinie - Das Team - Alle Cookies des Boards löschen