Aktuelle Zeit: Fr 3. Apr 2020, 12:21


D´Arenberg

  • Autor
  • Nachricht
Offline
Benutzeravatar

thvins

Administrator

  • Beiträge: 4425
  • Bilder: 1539
  • Registriert: Mo 28. Jun 2010, 15:29
  • Wohnort: Coswig /Anhalt, Sachsen-Anhalt
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: D´Arenberg

BeitragFr 10. Jan 2014, 13:48

Danke Euch beiden für die Rückmeldung.

Christoph, du bist ja ein wenig spezialisiert auf die etwas reiferen Aussi´s - ist zwar hier off, aber ich frage dennoch mal gleich an der Stelle
Craiglee Shiraz aus 1996 - auch trinken und wenn ja, passt der neben den Dead Arm obschon anderer Jahrgang oder besser jeden für sich?
Beste Grüße

Torsten

http://www.torsten-hammer-priorat-guide.com
jetzt mit richtiger Startseite...
Offline

Moulis

  • Beiträge: 1356
  • Registriert: Mo 9. Aug 2010, 12:22
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: D´Arenberg

BeitragFr 10. Jan 2014, 17:44

Hallo.
Den kenne ich leider nicht :(
Offline
Benutzeravatar

harti

  • Beiträge: 2053
  • Bilder: 11
  • Registriert: Mo 9. Aug 2010, 15:49
  • Wohnort: Deutschland

Re: D´Arenberg

BeitragFr 10. Jan 2014, 19:14

thvins hat geschrieben:Danke Euch beiden für die Rückmeldung.

Christoph, du bist ja ein wenig spezialisiert auf die etwas reiferen Aussi´s - ist zwar hier off, aber ich frage dennoch mal gleich an der Stelle
Craiglee Shiraz aus 1996 - auch trinken und wenn ja, passt der neben den Dead Arm obschon anderer Jahrgang oder besser jeden für sich?

Hallo Torsten,

diese Notiz stammt von Lisa Perotti-Brown (vom Wine-Advocate) aus 2011:

Medium-deep garnet in color, the 1996 Shiraz has ripe raspberry preserves and red currant jelly aromas with supporting notes of figs, quince paste, fragrant black pepper, spice box and Ceylon tea. Richly fruited in the mouth, this medium bodied wine presents a very peppery character that compliments the berry and evolved layers, supported by a medium level of grainy tannins, high acid and finishing very long. It makes for a beautiful glass now though should continue to cellar to 2020+.
(96 P.)

Und zum 98er Dead Arm schreibt Parker in 2009:

One of the most backward wines included in the June tasting, this 1998 needs another 4-5 years to reach full maturity. Everything is here, including a dense ruby/purple color, and subtle but impressive notes of damp earth, roasted meats, herbs, spice box, pepper, and black fruits. Tannic, full-bodied, and youthful, it is capable of lasting another 25-30 years. (94+ P.)

Vielleicht hilft's bei der Entscheidungsfindung.

Grüße

Hartmut
Offline
Benutzeravatar

thvins

Administrator

  • Beiträge: 4425
  • Bilder: 1539
  • Registriert: Mo 28. Jun 2010, 15:29
  • Wohnort: Coswig /Anhalt, Sachsen-Anhalt
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: D´Arenberg

BeitragFr 10. Jan 2014, 19:49

Danke Hartmut,

die Notizen machen zum Einen zwar Durst, aber die Vernunft rät mir, ich soll mich noch nicht hetzen lassen. Vielleicht dieses Jahr, aber dann eher zum Ende hin (ist ja nicht so, dass nix zu trinken vorhanden wäre) - und dann aber doch beide zugleich auf den Tisch, verspricht ja nicht das schlechteste Vergnügen zu werden.
Beste Grüße

Torsten

http://www.torsten-hammer-priorat-guide.com
jetzt mit richtiger Startseite...
Vorherige

Zurück zu Australien & Neuseeland

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutzrichtlinie - Das Team - Alle Cookies des Boards löschen