Aktuelle Zeit: Fr 22. Nov 2019, 00:21


Australien

  • Autor
  • Nachricht
Offline
Benutzeravatar

anonymouse

  • Beiträge: 115
  • Registriert: So 25. Jun 2017, 19:52

Re: Australien

BeitragMi 16. Aug 2017, 20:46

Hat mir gut gefallen. Die Aromen, die nur zeitweise da waren, habe ich zuerst und am stärksten bemerkt, als ich ihn aus einem Glas getrunken habe, in dem erst ein anderer Wein war. Das war reproduzierbar, aber ich konnte mich dann auch nicht entscheiden, ob ich sie auch ohne diese Umstände riechen/schmecken konnte. Anyway.

Bild
Wir haben aber gar keine Pistolen, unterbrach ihn Momo bekümmert.
Dann machen wir es eben ohne Pistolen, antwortete Gigi großartig.
Offline

Sauternes

  • Beiträge: 422
  • Registriert: Di 31. Jan 2017, 11:40
  • Wohnort: bei Berlin

Re: Australien

BeitragSo 16. Sep 2018, 11:02

Mal wieder Zeit für eine Notiz, der Mitolo G.A.M. Shiraz 2009 hat in mein Glas gefunden und ich bin schwer beeindruckt, ein wunderschöner Wein.
Geht schon in der Nase mit vollen dunklen Fruchtaromen los um dann am Gaumen eine regelrechte Fruchtexplosion auszulösen. Ein großer Shiraz Wein mit sehr gut integrierten Tanin und herrlichen Trinkfluss.
Leider habe ich nur 3 Flaschen in der Sonderaktion gekauft, aber irgendetwas ist ja immer.
Bin schon auf die nächsten beiden Shiraz von Mitolo gespannt, so kann es weiter gehen :D .
Offline
Benutzeravatar

austria_traveller

  • Beiträge: 2817
  • Bilder: 6
  • Registriert: Mo 6. Dez 2010, 06:52
  • Wohnort: Wien

Re: Australien

BeitragSa 29. Dez 2018, 20:45

Moulis hat geschrieben:Xanadu Cabernet Sauvignon Reserve 1996

Weisst du, ob die Linie bei Xanadu so beibehalten wurde ?
Ich habe den Wein mal vor Urzeiten getrunken. Natürlich viel zu früh.
Schon damals ist mir das Potential von dem Wein aufgefallen, dann aber der Händler abhanden gekommen.
Hast du jüngere Jahrgänge wieder mal im Glas gehabt ?
Beste Grüße
Gerhard aus Wien
Offline

Volker

  • Beiträge: 167
  • Registriert: Sa 26. Feb 2011, 23:22
  • Wohnort: Osnabrück

Re: Australien

BeitragSo 20. Okt 2019, 10:56

Gartelmann Merlot (Hunter Valley) 2009

wenn ich mich an die ersten Flaschen beiden Flaschen erinnere war der Wein durch eine recht dominante Säure geprägt. Man hätte auch sagen können roter Riesling aus einem eher kühlerem Jahr. Das war schon ein wenig anstrengend.
Stilistisch klar in Richtung eher kühlerer Anbaugebiete und das bei einem Australier :lol:

Aktuell zeigt sich der Wein in sehr schöner Form. Die Säure hat deutlich an Aggressivität verloren und stützt den Wein wunderbar. Die Nase leicht verhalten/elegant mit Johannisbeere sowie anderen Beeren und einem leichten Holzeinschlag. Am Gaumen intensive Frucht von Weichselkirsche, Johannisbeere und dunklen Beeren und hintern raus ein wenig Zartbitterschokolade verbunden mit einer deutlichen aber nicht mehr spitzen Säure. Sehr trockene Anmutung. Das Holz hält sich dezent im Hintergrund.

Kann im Nachhall die Intensität nicht ganz halten.

Von den bisher getrunkenen 3 Flaschen mit Abstand die Schönste.

Volker
Offline

Bernd Schulz

  • Beiträge: 4109
  • Registriert: Sa 11. Dez 2010, 23:55

Re: Australien

BeitragMi 30. Okt 2019, 21:03

Diesen Massen-Australier, der mir von einer Kollegin zum Dank für ein geliehenes Instrument in die Hand gedrückt wurde, ziert immerhin die Goldmedaille der Berliner Wine Trophy 2018:

Bild

Ich habe die Flasche geöffnet, weil ich angesichts der kühlen Temperaturen in meinem Häuschen (noch heize ich nicht) eh mit der Produktion eines Glühweins geliebäugelt hatte. Und ein Glühwein wird aus dem "Stamp of Australia" auch gleich werden, denn pur ist das Zeug für mich nicht trinkbar.

Aber immerhin weiß ich einmal mehr, was ich von der Berliner Wine Trophy zu halten habe.... ;)

Herzliche Grüße

Bernd
Offline
Benutzeravatar

EThC

  • Beiträge: 2489
  • Bilder: 7
  • Registriert: Fr 27. Feb 2015, 16:17
  • Wohnort: BY

Re: Australien

BeitragMi 30. Okt 2019, 23:03

Bernd Schulz hat geschrieben:Aber immerhin weiß ich einmal mehr, was ich von der Berliner Wine Trophy zu halten habe....

...in irgendeinem Jahr hab' ich mir mal die Preisträger dieser Prämierung genauer angeschaut, da haben gut 90 % aller angestellten Weine "Großes Gold" oder "Gold" erhalten, dann noch ein bißchen Silber und ein paar Flaschen (wahrscheinlich Terpentin oder sowas) gingen tatsächlich leer aus. Letztlich ist das nur eine Medaillenverkaufsveranstaltung, bei der man seine belanglosen Flaschen absatzfördernd aufpeppen kann...
Viele Grüße
Erich


NOVINOPHOBIE ist die Angst davor, daß der Wein ausgeht...
https://ec1962.wordpress.com/
Offline

pessac-léognan

  • Beiträge: 135
  • Registriert: Fr 11. Jan 2019, 10:57

Re: Australien

BeitragFr 1. Nov 2019, 18:44

Sons of Eden Zephyros Shiraz 2016 14.5% Alkohol

P&P bei 16°

Farbe: sehr dunkel, fast schwarz
Der Wein, kaum geöffnet, duftet wie eine Schüssel sehr reifer Himbeeren. So eine Fruchtbombe von Wein ist mir wahrlich noch nie begegnet!
Die Süße des Dufts setzt sich nahtlos am Gaumen fort. Frucht ohne Ende!
Nach einer Stunde im Glas gesellt sich zur Frucht eine satte Würzigkeit: Gewürz-Nelke und eine Spur bellpepper, gepaart mit wuchtiger Lakritze, etwas Weihrauch und schwarzem Tabak. Enorm komplex, der Alkohol ist sehr gut domestiziert.
Im Abgang ein Hauch von provenzalischem Lavendel - eine köstliche Abrundung für die Sinne, quasi synästhetisch!
Wäre da nicht das syrah-typisch Metallische im Nachhall, würde man den Wein als modernen Bordeaux, z.B. einen sehr großen Pessac- Léognan, in seiner besten Fruchtphase halten können.

96+ Punkte (die 97 Punkte von Halliday sind bestens nachvollziehbar!)
Extrem gutes PGV
Vorherige

Zurück zu Australien & Neuseeland

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutzrichtlinie - Das Team - Alle Cookies des Boards löschen