Aktuelle Zeit: Mo 21. Okt 2019, 04:44


Wie kauft ihr ein ?

Hohe Brisanz, kurzes Verfallsdatum
  • Autor
  • Nachricht
Offline
Benutzeravatar

austria_traveller

  • Beiträge: 2805
  • Bilder: 6
  • Registriert: Mo 6. Dez 2010, 07:52
  • Wohnort: Wien

Wie kauft ihr ein ?

BeitragSa 12. Jan 2019, 21:25

Guten Abend Forum,

Mal eine Frage an das Forum.
In welchen Mengen kauft ihr ein ?

Seid ihr eher die Probierer, die mal 1-2 Flaschen zum testen kaufen und möglichst breit aufgefächert sein wollen.
Immer auf der Suche. Nach dem optimalsten Geschmackserlebnis. Und immer auf der Suche nach etwas Neuem ?
Oder gibt es hier im Forum so Freaks - wie mich - die in 12er Kartons einkaufen.
Weil der Jahrgang grad so gut ist und es so unendlich lange dauert, bis die Weine ihrem Höhepunkt zusteuern.
Da kann man gerne mal 1-2 Flaschen im Jahr opfern, um zu sehen wo der Wein denn steht.
Lasst mal hören. Bin ich der einzige Verrückte hier ?
Beste Grüße
Gerhard aus Wien
Offline

Bernd Schulz

  • Beiträge: 4064
  • Registriert: So 12. Dez 2010, 00:55

Re: Wie kauft ihr ein ?

BeitragSa 12. Jan 2019, 21:53

austria_traveller hat geschrieben:...Seid ihr eher die Probierer, die mal 1-2 Flaschen zum testen kaufen und möglichst breit aufgefächert sein wollen.
Immer auf der Suche. Nach dem optimalsten Geschmackserlebnis. Und immer auf der Suche nach etwas Neuem ?
Oder gibt es hier im Forum so Freaks - wie mich - die in 12er Kartons einkaufen....


Ich gehöre keiner Fraktion an - bei mir verhält es sich von Fall zu Fall ganz unterschiedlich! Wenn ich Wein im Online-Fachhandel (bevorzugt Vinocentral, PdP sowie K&U) bestelle, ordere ich sehr oft einzelne Flaschen, um immer wieder etwas Neues kennenzulernen. Beim Winzer kaufe ich eher (aber auch nicht immer) den gleichen Wein mehrfach; oft sind es 6er-Gebinde. Aber auch 12 Flaschen kommen vor (Weingarts Bopparder Hamm Engelstein Kabi 2017 ist solch ein Fall), und von Lisa Bunns "Gewürzschlawiner", den ich gerade wieder im Glas habe, waren gar 30 Pullen fällig - wo und wann sonst bekomme ich für 4 Euronen einen Wein, der mir so viel Spaß macht?

Herzliche Grüße

Bernd
Offline

amateur des vins

  • Beiträge: 1493
  • Bilder: 5
  • Registriert: Sa 10. Mär 2012, 22:47
  • Wohnort: Berlin

Re: Wie kauft ihr ein ?

BeitragSa 12. Jan 2019, 21:55

  • 1-2 zum Kennenlernen
  • 3-4 wenn teuer, speziell oder ich mir noch nicht ganz sicher bin
  • 6 wenn ich den Wein kenne und mag und er nicht schmerzhaft teuer ist
  • mehr extrem selten, dann lieber was anderes - auch Jg.
Das liegt aber auch am Preissegment, in dem ich bevorzugt trinke. Und am Platz.
Besten Gruß, Karsten
Offline
Benutzeravatar

austria_traveller

  • Beiträge: 2805
  • Bilder: 6
  • Registriert: Mo 6. Dez 2010, 07:52
  • Wohnort: Wien

Re: Wie kauft ihr ein ?

BeitragSa 12. Jan 2019, 22:14

amateur des vins hat geschrieben:mehr extrem selten, dann lieber was anderes .... Und am Platz.

Wenn du dann was anderes kaufst, ist es aber kein Platzproblem ;)
Beste Grüße
Gerhard aus Wien
Offline

amateur des vins

  • Beiträge: 1493
  • Bilder: 5
  • Registriert: Sa 10. Mär 2012, 22:47
  • Wohnort: Berlin

Re: Wie kauft ihr ein ?

BeitragSa 12. Jan 2019, 22:38

austria_traveller hat geschrieben:
amateur des vins hat geschrieben:mehr extrem selten, dann lieber was anderes .... Und am Platz.
Wenn du dann was anderes kaufst, ist es aber kein Platzproblem ;)
Aus dem Kontext gerissen zitieren kannst Du ja ganz gut. :mrgreen:
Sorry, falls es nicht klar war: Anstatt Nummer 7-12 oder noch mehr zu kaufen, gehe ich lieber zu Punkt 1 oder 2 zurück. Und ja, das nimmt weniger Platz in Anspruch - zumal Kennenlernflaschen in der Regel sofort ausgetrunken werden. ;)
Besten Gruß, Karsten
Offline

Stephane Franc

  • Beiträge: 37
  • Registriert: So 12. Jun 2016, 23:08

Re: Wie kauft ihr ein ?

BeitragSo 13. Jan 2019, 00:08

Hallomzusammen !

Ich persönlich kaufe eher nicht so in die Breite, da es mir viel Spaß macht, die Entwicklung einzelner Weine und Weingüter, die ich dadurchauch besser kenne, über 20 oder mehr Jahre zu verfolgen. Lieber lasse ich mehrere Jahrgänge hineinander mal aus, als dass ich von jedem Jahrgang 3 Flaschen haben muss. Eine einzige Vertikale halte ich am Laufen: Leoville Barton.

Kennenlernflaschen immer nur eine. Wenn der Wein mir gefällt dann 3-6 Flaschen gleich nachbestellen.

Bei Lieblings-Weingütern, die ich gut kenne (z.B. Bordeaux, C9dP, z.B Leoville Barton, Meyney, GPL, Pontac Montplaisir, Beaucastel) in guten Jahrgängen und guten Bewertungen jew. 7--12 blind ohne Probierflasche, gerne auch in OHK, eine davon für den Babymord vorherbestimmt. 1 bis 2 Kisten auch 24 Demis kleinerer Weingüter mit eher gefälligerem Wein (z.B Pontac Montplaisir), kann man gut für die erwachsenen Kinder oder Freunde als kleine, unaufdringliche Mitbringsel verwenden, wenn man denn selber widerstehen kann....

Bei meinen Lieblings-Rieslingen ( z.B. Schäfer-Fröhlich, von Winning, Christmann, Wittmann) oder Lieblings-Silvanern (Luckert) oder Lieblings-Spätburgundern (Fritz Becker) jew. 3 Flaschen von den jew. verschiedenen Lagen wenn der Jahrgang und die Bewertungen gut sind, da kommen auch mal schnell 12 oder 15 Flaschen pro Weingut zusammen.

Bei Weinen um oder über 100 € sehr selten auch Einzelflaschen, bei meinen Lieblingen (z.B. Montrose, Calon segur, Pichon Lalande, Malescot, Ridge Monte Bello, Togni) mindestens 3 oder in besonders guten Jahrgängen - oder wenn das Konto mal etwas voller ist - auch mal 6. Lieber wenige Jhargänge und dann mehr Flaschen davon. Die Flaschen haben eh kleine Varianzen, dann kommt auch noch das Wetter, die jeweilige Trinktemperatur, die Belüftung des Weins und die eigene Tagesform ins Spiel und nicht zuletzt das Altern.

Es gibt ja die bekannte Regel, kleine Weine in großen Jahre, große Weine in Kleinen. Ich lasse lieber mehrere Jahrgänge am Stück aus (man hat ja auch mal andere Ausgaben wie Auto, Möbel etc.) und kaufe kleine Weine in großen Jahren (absolut sinnvoll, kaum Aufpreis zu schlechteren Jahren) und gönne mir aber auch dann die großen Weine in großen Jahren. Macht einfach mehr Spaß.....

Viele Grüße, Stephane
Offline
Benutzeravatar

Moselglück

  • Beiträge: 925
  • Registriert: Do 31. Dez 2015, 15:38

Re: Wie kauft ihr ein ?

BeitragSo 13. Jan 2019, 00:23

Vorzugsweise ab Weingut und dann kartonweise ;)

Gruß,

Daniel
Bild ...Medizin für Feinschmecker! :D
Offline
Benutzeravatar

Gaston

  • Beiträge: 885
  • Registriert: Mi 15. Dez 2010, 14:53

Re: Wie kauft ihr ein ?

BeitragSo 13. Jan 2019, 00:33

Beides. Immer wieder mal gerne Einzelflaschen um Neues zu probieren, wenn mich ein Wein anfixt dann auch 6, 12 oder mehr Flaschen. Von meinen Lieblingswinzern regelmäßig kartonweise.
Beste Grüße
Gaston
Offline
Benutzeravatar

austria_traveller

  • Beiträge: 2805
  • Bilder: 6
  • Registriert: Mo 6. Dez 2010, 07:52
  • Wohnort: Wien

Re: Wie kauft ihr ein ?

BeitragSo 13. Jan 2019, 07:05

amateur des vins hat geschrieben:Aus dem Kontext gerissen zitieren kannst Du ja ganz gut. :mrgreen:

Man tut was man kann :lol:
Beste Grüße
Gerhard aus Wien
Offline
Benutzeravatar

EThC

  • Beiträge: 2380
  • Bilder: 6
  • Registriert: Fr 27. Feb 2015, 17:17
  • Wohnort: BY

Re: Wie kauft ihr ein ?

BeitragSo 13. Jan 2019, 11:36

Ich kaufe meist auch nur zwei Flaschen eines Weines -eine für relativ gleich und eine für später-, denn mir ist die Vielfalt bei den Weinen letztlich dann doch wichtiger als wenige(r) Weine in allen Stadien probiert zu haben, was zugegebenermaßen auch seinen Reiz hat. Man muß das Zeug im Keller ja auch irgendwann wegtrinken können!
Das kartonweise Kaufen hab' ich früher sogar häufiger gemacht, heute jedoch nicht mehr. Nur von Weinen, die ich auch gerne mal verschenke oder für "Events" verwenden kann, kaufe ich auch mal ein paar mehr.
Viele Grüße
Erich


NOVINOPHOBIE ist die Angst davor, daß der Wein ausgeht...
https://ec1962.wordpress.com/
Nächste

Zurück zu Aktuelle Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutzrichtlinie - Das Team - Alle Cookies des Boards löschen