Aktuelle Zeit: Di 23. Okt 2018, 22:15


Hilfe, ich trinke Rose, stimmt was nicht mit mir?

Hohe Brisanz, kurzes Verfallsdatum
  • Autor
  • Nachricht
Offline

Ralf Gundlach

  • Beiträge: 1066
  • Registriert: Mo 31. Jan 2011, 00:13

Hilfe, ich trinke Rose, stimmt was nicht mit mir?

BeitragDo 1. Jun 2017, 19:58

Liebe Forianer,

ich möchte mich bekennen: ich trinke gerne (guten) Rose und Blanc de Noirs! Bin ich deswegen nicht normal als ambitionierter Weintrinker? Habe ich einen Gendefekt? Es gibt Zeiten, da trinke ich lieber eine guten Rose lieber als einen schönen Riesling oder einen feinen Bordeaux (das Fenster befindet sich natürlich mehr in der Sommerzeit). Bin ich deswegen kein ernsthafter Weintrinker mehr ( ich mag ja auch schöne Weinetiketten gerne und manchmal ist das für mich auch eine Kaufentscheidung gewesen ).
Helft mir, bitte ;)

Der (zeitweise)Rose-Ralf
Offline
Benutzeravatar

UlliB

  • Beiträge: 2558
  • Registriert: Mo 6. Dez 2010, 19:27

Re: Hilfe, ich trinke Rose, stimmt was nicht mit mir?

BeitragDo 1. Jun 2017, 20:13

Ralf,

da muss man leider ganz klar sagen: kein seriöser Weinfreund mag Rosé, niemals! - Ob die Liebe zu Rosé nun auf einem Gendefekt beruht oder auf erworbener Geschmacklosigkeit, kann ich nicht sagen; es ist aber auch egal. Im Forum werde ich ab jetzt Deine Beiträge ausblenden, ich lese hier nur die Postings von ernsthaften Leuten.

(So, das musste mal gesagt werden. Und jetzt werde ich mich nach einem aufregenden Primeur-Tag bei sommerlichen Temperaturen auf die Terrasse setzen. Mal sehen, welchen Rosé ich dazu aus dem Kühlschrank hole - ich denke, es wird der 16er von den Trockenen Schmitts.)

:lol: :lol: :lol:

Gruß
Ulli
Offline

Ralf Gundlach

  • Beiträge: 1066
  • Registriert: Mo 31. Jan 2011, 00:13

Re: Hilfe, ich trinke Rose, stimmt was nicht mit mir?

BeitragDo 1. Jun 2017, 20:18

Hallo Ulli,

irgendwie fühle ich mich gerade sehr erleichtert, danke, ich mag das "in Klammern"!

Gruss

Ralf
Offline
Benutzeravatar

WoFu

  • Beiträge: 241
  • Registriert: Mo 6. Dez 2010, 17:52

Re: Hilfe, ich trinke Rose, stimmt was nicht mit mir?

BeitragDo 1. Jun 2017, 20:32

Moin, moin,

auch ich bin bekennender Nichtrichtigerweinliebhaber. Einen schönen Rose liebe ich, am liebsten knochtrocken, ruhig mit Alk. und vielfach gern aus Süd-Frankreich. Wobei ich immer wieder in D schaue, gern Bio. Leider sind für mich die Weine dann doch etwas lieblich.

Aber, am vergangenen - richtig sommerlich warmen und abends nicht kühler werdenden - Samstag gab's zum Einstieg der Frühburgunderprobe einen richtig guten Blanc de Noir von Crusius. Erstmal eine Überraschung, die haben FB, dann noch dazu in rot und rose. Ich habe keine Notizen gemacht, aber der Wein war richtig passend zum Sommertag. Im Norden ist man ja nicht verwöhnt in dieser Richtung.

Rosige Grüße in die Runde

Wolfgang
Offline

Ralf Gundlach

  • Beiträge: 1066
  • Registriert: Mo 31. Jan 2011, 00:13

Re: Hilfe, ich trinke Rose, stimmt was nicht mit mir?

BeitragDo 1. Jun 2017, 20:38

Danke Wolfgang, noch mehr Erleichterung!

Ralf
Offline
Benutzeravatar

EThC

  • Beiträge: 1151
  • Bilder: 3
  • Registriert: Fr 27. Feb 2015, 17:17
  • Wohnort: BY

Re: Hilfe, ich trinke Rose, stimmt was nicht mit mir?

BeitragDo 1. Jun 2017, 20:58

Na ja, die Zeiten als es in rosa nur Erdbeerbonbon-Zuckerschwanzplörre gab, sind ja zum Glück vorbei. Allerdings ist es dennoch nach wie vor meist so, daß die Weingüter den Rosé eher als Abfallprodukt aus der Rotweinproduktion ausschleusen und nur in Ausnahmefällen die gleiche Sorgfalt wie bei weiß oder rot walten lassen.
Aber es gibt sie mehr und mehr, die rosanen Stöffchen mit eigenem Charakter, welche erklärte Wunschkinder der Winzer sind. Für sowas braucht sich dann auch niemand zu schämen. Ich persönlich würde mich freuen, wenn ich es noch erleben würde, daß es in D mal rosa Erste Lagen, GG's oder vergleichbar gibt... :ugeek:
Viele Grüße
Erich


Über Geschmack soll man nicht streiten, vorausgesetzt man hat einen...
https://ec1962.wordpress.com/
Offline
Benutzeravatar

OsCor

  • Beiträge: 385
  • Registriert: Do 4. Okt 2012, 18:36
  • Wohnort: Oberrhein

BeitragDo 1. Jun 2017, 21:06

Ich bin nicht erleichtert! Die ganze Woche über habe ich mir schon überlegt, ob ich so einen Faden eröffnen soll und du kommst einfach daher und kaperst meine Gedanken!
Nicht, dass ich jeden Rosé gut fände, nee, ich hatte gerade einen Passo Doppio im Glas, der sowas von lasch war…
tja, und der andere Faden, der in meinem Hirn auf Publikation drängte, war die Überlegung, welchen Rotwein man gekühlt trinken könnte (mit Genuss natürlich!). Da war ich dann wieder bei Rosé - wenn ich etwa mir nicht sicher bin, was zum Essen passen könnte.
Also, ein ganz klein wenig erleichtert bin doch :oops:

Edit wegen EThC: Hier am Kaiserstuhl gibt es häufig Weißherbst, der mindestens halbtrocken oder lieblich ist und schwach zunehmend (für mein Gefühl) Rosé trocken. Scheint aber nur bedingt zukunftsträchtig: Frey in Denzlingen hatte einen prima Rosé, jetzt nicht mehr.

Gruß
Oswald
Zuletzt geändert von OsCor am Do 1. Jun 2017, 21:10, insgesamt 1-mal geändert.
Offline

Bernd Schulz

  • Beiträge: 3533
  • Registriert: So 12. Dez 2010, 00:55

Re: Hilfe, ich trinke Rose, stimmt was nicht mit mir?

BeitragDo 1. Jun 2017, 21:08

EThC hat geschrieben:Aber es gibt sie mehr und mehr, die rosanen Stöffchen mit eigenem Charakter, welche erklärte Wunschkinder der Winzer sind.


Es gibt sie, aber ich mag sie trotzdem nicht sonderlich und trinke sie nur, wenn gerade kein ordentlicher Rotwein oder Weißwein verfügbar ist. Ralf weiß das und wird sicher nicht traurig darüber sein, dass ich seine Vorliebe für Rosé nicht teile. Burgunder in hell gerne, aber dann bitte Weißburgunder (oder seltener auch Grauburgunder)!

Pardon, es handelt sich natürlich um ein reines Geschmacksstatement :oops: und um sonst gar nichts. Mir ganz subjektiv sagt Rosé auch auf einer qualitativ hochwertigen Ebene nur wenig.

Herzliche Grüße

Bernd
Offline
Benutzeravatar

Mr. Nebbiolo

  • Beiträge: 879
  • Bilder: 2
  • Registriert: Mi 3. Nov 2010, 17:44
  • Wohnort: Mühldorf

Re: Hilfe, ich trinke Rose, stimmt was nicht mit mir?

BeitragDo 1. Jun 2017, 21:13

Ok, ok, als Anlehnung an frühere Foren:

Heute im Glas :o :D :

Alghero Oleandro Rose 2015, Sella & Mosca, Sardinien

Ein ordentlicher Rose, eher auf der fruchtigen Seite, schön zu trinken und es gibt nichts zu meckern. Mehr aber auch nicht und merken werde ich mir den Wein auch nicht ;)

Aber mit mir stimmt sicher auch einiges nicht :shock: :o
Grüße

Klaus
Offline

mixalhs

  • Beiträge: 1303
  • Bilder: 0
  • Registriert: Mi 7. Sep 2011, 11:29

Re: Hilfe, ich trinke Rosé, stimmt was nicht mit mir?

BeitragFr 2. Jun 2017, 07:18

Ich bin bekennender Schilcherfreund. Dass ich Schilcher mag, ist wahrscheinlich einem Gendefekt geschuldet, der sich durch eine spontane Mutation ergeben hat, als ich diesen Wein das erste Mal trank.
Zuletzt geändert von mixalhs am Fr 2. Jun 2017, 09:09, insgesamt 1-mal geändert.
Nächste

Zurück zu Aktuelle Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutzrichtlinie - Das Team - Alle Cookies des Boards löschen