Aktuelle Zeit: Fr 28. Feb 2020, 04:15


Weine des Jahres

Hohe Brisanz, kurzes Verfallsdatum
  • Autor
  • Nachricht
Offline

alfredmeinrad

  • Beiträge: 44
  • Registriert: Di 7. Dez 2010, 19:04
  • Wohnort: Ostschweiz

Re: Weine des Jahres

BeitragDo 27. Dez 2018, 23:01

Mongeard-Mugnert, Grands Echezeaux 1978
Chateau de Marbuzet, 1982
Malescot St. Exupery 2015
Gruss Fredi

Isch gad all wede schöö, e Fläschli ufztue!!
Offline

Bradetti

  • Beiträge: 587
  • Registriert: Do 20. Nov 2014, 10:34
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: Weine des Jahres

BeitragMi 2. Jan 2019, 19:39

Weißwein trocken:
J.B. Becker Wallufer Walkenberg Auslese 2009
Keller Hubacker GG 2013

Weißwein fruchtsüß:
Jos. Christoffel jr. Ürziger Würzgarten Auslese*** 2001
Keller Westhofener Auslese 2017

Rotwein:
Philip Togni Tanbark Hill 2010
J.B. Becker Wallufer Walkenberg Spätburgunder Spätlese 2009
Offline
Benutzeravatar

C9dP

  • Beiträge: 791
  • Bilder: 3
  • Registriert: Mo 6. Dez 2010, 18:10

Re: Weine des Jahres

BeitragMi 2. Jan 2019, 22:16

Es gab total viele tolle Weine. Ein paar waren aber doch deutlich außergewöhnlich.

Weiß:

Cantina Terlan Rarita 2004
Keller Abtserde 2009
Köhler-Ruprecht Saumagen Auslese R 2004

Rot:
Le Macchiole Paleo 2011
Sena 2012
Saffredi 2010
Lamarein 2015
Reif 2016 - herausragender Jungwein

Eine Überraschung war der Grauburgunder Sonnenberg 2015 von Jülg. Für 14,50 ein veritables Schnäppchen ohne den Kitsch, den Grauburgunder sonst schnell bieten kann. Das Glas im Weingut zum Bauernbrot mit Spiegelei war häufig eine schöne Belohnung nach der Fahrradtour.

Euch allen ein tolles neues Weinjahr.
Viele Grüße

Aloys
Offline

mixalhs

  • Beiträge: 1396
  • Bilder: 0
  • Registriert: Mi 7. Sep 2011, 10:29

Re: Weine des Jahres

BeitragDo 3. Jan 2019, 10:34

Als Kontrastprogramm meine Enttäuschung des Jahres, vor vielen Jahren beim Weingut subskribiert und dann lange im Keller gelagert, 2018 zum ersten Mal probiert:

Bild

Ich bin wohl nicht der einzige, der mit diesem Wein Probleme hat.
Offline

Weinschlumpf

  • Beiträge: 594
  • Bilder: 2
  • Registriert: Mo 6. Dez 2010, 16:36
  • Wohnort: Berlin

Re: Weine des Jahres

BeitragDo 3. Jan 2019, 12:42

Hallo zusammen,

meine Highlights 2018

Weiss:
Keller Pettenthal GG 2010 (Wahnsinnsriesling! In meiner ewigen Top 5)

Rot:
Haut Brion 1989 (Trüffel und Zigarren par excellence!)
Vieux Chateau Certan 2001 (Seidig und feminin, fast wie ein Burgunder)

Ich wünsche Euch allen auch in 2019 echte "Gänsehautweine"..

Viele Grüße

Nikolai
Bild
Offline

Leo

  • Beiträge: 167
  • Registriert: So 4. Dez 2011, 17:59

Re: Weine des Jahres

BeitragDo 3. Jan 2019, 18:03

Hallo Forum,


meine Traumweine im vergangenen Jahr :

17er Forster Kirchenstück, Riesling GG von B-Jordan und

meine letzte Flasche ( und auch der beste trockene Riesling meines bisherigen Weintrinkerlebens )

2oo1er G-Max von Keller

Da hatte ich fast Tränen in den Augen beim letzten Schluck.

Gruß Leo
Offline
Benutzeravatar

EThC

  • Beiträge: 2840
  • Bilder: 7
  • Registriert: Fr 27. Feb 2015, 16:17
  • Wohnort: BY

Re: Weine des Jahres

BeitragSa 5. Jan 2019, 17:34

...so, jetzt kann ich auch meine Highlights des letzten Jahres mal ungeordnet zusammenstellen:

Ganz große Klasse:
2014er Le Zaune à Dédée – Grand Cul Cassé – Cuvée – Vin de France, Ganevat, Jura
2011er Riesling – Weissenkirchner Buschenberg – trocken – Qw, Veyder-Malberg, Wachau

Nicht weit dahinter:
2003er Touriga Nacional – Dão DOC, Quinta dos Roques, Beiras
2011er Riesling – Laumersheimer Kirschgarten – trocken – Große Lage – GG, Philipp Kuhn, Pfalz
2013er Spätburgunder – Retzbacher Benediktusberg – Recis – trocken – Qw, Rudolf May, Franken
2009er Spätburgunder – Bischoffinger Steinbuck – Cru de Bois – [trocken] – Qw, Johner, Baden
2003er [Pinot Noir] – Volnay Santenots 1er cru AC, Ballot-Millot, Bourgogne
2015er Chardonnay – le Blanc de la Rouge – Arbois Pupillin AOC, Philippe Bornard, Jura
2006er [Pinot Noir] – Les Chaumes – Vosne-Romanée 1er cru AC, Méo-Camuzet, Bourgogne
2002er [Pinot Noir] – Les Brûlées – Vosne Romanée 1er cru AC, Guyon, Bourgogne
2009er [Pinot Noir] – Les Fuées – Chambolle-Musigny Prémier cru AOC, Perrot-Minot, Bourgogne
2009er Silvaner – Myophorium – trocken – Qw, Johann Ruck, Franken
2015er Sauvignon Blanc – Fass 500 – trocken – Edel-Stahl – Qw, Stahl, Taubertal
2015er Silvaner – Aussteiger – Orange – [Thüngersheimer Johannisberg] – trocken – Landwein Main, Plackner, Franken
2015er Tonsur – Cuvée – Vino Bianco, Pranzegg, Südtirol
2012er Dreigenerationenwein – Gemischter Satz – trocken – Landwein, Werlitsch, Südsteiermark
2006er Silvaner – Rödelseer Schwanleite – Alte Reben – trocken – Qw, Weltner, Franken
2015er Riesling – Grosskarlbacher Im großen Garten – trocken – Große Lage – GG, Philipp Kuhn, Pfalz
2014er Riesling – Winninger Röttgen – Qw, Knebel, Mosel
2013er Kaplja – Bianco – Cuvée – Venezia Giulia IGT, Damijan, Friuli-Venezia Giulia
2012er Furmint – Percze – száraz – OEM, Szent Tamás, Tokaj-Hegyalja
2013er Chenin – Les Noëls de Montbenault – Vin de France, Richard Leroy, Valleé de Loire
2010er Riesling – Geheimrat »J« – Spätlese – trocken – QmP, Wegeler, Rheingau
2011er Rotgipfler Zierfandler – Auslese – lieblich – QmP, Freigut Thallern, Thermenregion
2015er Chenin Blanc – Clos du Papillon – Savennières AOC, Domaine du Closel, Vallée de Loire

...keine so schlechte Ausbeute, bin selber überrascht...
Viele Grüße
Erich


NOVINOPHOBIE ist die Angst davor, daß der Wein ausgeht...
https://ec1962.wordpress.com/
Offline

amateur des vins

  • Beiträge: 1746
  • Bilder: 5
  • Registriert: Sa 10. Mär 2012, 21:47
  • Wohnort: Berlin

Re: Weine des Jahres

BeitragSa 5. Jan 2019, 17:55

Erich, beeindruckende Diversität! Das meiste sagt mir leider nix. Sind das zufällige Fundstücke, oder suchst Du gezielt danach? Ich bin schon mit nur einem Teil der Regionen von 2½ Weinbauländern überfordert. :ugeek:
Besten Gruß, Karsten
Offline
Benutzeravatar

EThC

  • Beiträge: 2840
  • Bilder: 7
  • Registriert: Fr 27. Feb 2015, 16:17
  • Wohnort: BY

Re: Weine des Jahres

BeitragSa 5. Jan 2019, 18:49

amateur des vins hat geschrieben:Erich, beeindruckende Diversität! Das meiste sagt mir leider nix. Sind das zufällige Fundstücke, oder suchst Du gezielt danach? Ich bin schon mit nur einem Teil der Regionen von 2½ Weinbauländern überfordert. :ugeek:

Das ist ein Mix aus Fundstücken, z.B. in Restaurants, Weinen, die es in unseren Blindtasting-Runden gab und dorthin teils von den anderen Rundenmitgliedern mitgebracht wurden, Sachen, die ich einfach "nur so" gekauft habe (z.B. der Tokaj) oder solche, die ich gezielt aufgrund eigener Erfahrungen oder Empfehlungen Bekannter besorgt habe. Und da ich im Wein eben auch die Vielfalt sehe, schaue ich halt auch immer wieder nach links und rechts...
Viele Grüße
Erich


NOVINOPHOBIE ist die Angst davor, daß der Wein ausgeht...
https://ec1962.wordpress.com/
Offline
Benutzeravatar

Dilbert

  • Beiträge: 565
  • Bilder: 17
  • Registriert: Di 7. Dez 2010, 16:33
  • Wohnort: Bad Kreuznach

Re: Weine des Jahres

BeitragDi 8. Jan 2019, 14:24

Hallo allerseits,

irgendwie steht das Weinjahr 2018 unter dem Motto verpasste Gelegenheiten. Musste feststellen, dass ich eigentlich sehr viele Basisweine getrunken habe und die Spitzen mehr oder weniger unberührt blieben! :shock:

Trotzdem gabs noch ein paar bemerkenswerte Weine:

weiß:
Domaine Huet, Le Mont 2011, Vouvray sec
Mikulski, Meursault Meix Chavaux 2011, Burgund
Wagner-Stempel, Heerkretz 2017, Rheinhessen

rot:
Montecastro y Llanahermosa, Montecastro 2004, Ribera del Duero
Gerard Seguin, Gevrey-Chambertin Lavaux St.-Jacques 1er Cru 2008, Burgund
Marquis d'Angerville, Volnay Fremiet 1er Cru 2014, Burgund
Gantenbein, Pinot Noir 2007, Fläsch
Marques de Murrieta, Castello Ygay 2001, Rioja
Niepoort, Charme 2008, Douro
Philipp Kuhn, Laumersheimer Steinbuckel Pnot Noir 2007, Pfalz
Knipser. Kirschgarten Spätburgunder 2008, Pfalz

außerdem ein super guter Roter zum Grillen:
Cave de Castelmaure, SANSA! 2017, Corbieres (das SANSA steht für "sans sulfites ajoutés")

prickelnd:
Nicolas Feuillatte, Cuvee Special Millesime 2007, Champagne
Lancelot Pienne, Cuvee Table Ronde Blanc de Blanc Extra Brut, Champagne
Raumland, Pinot Blanc de Noir Prestige Brut 2007, Rheinhessen

Na ja, wenn ich mir's so recht anschaue - ist doch noch etwas zusammengekommen! ;)

Dennoch glaube ich, dass es in 2019 einiges mehr zu berichten gibt!! :mrgreen:

Allen ein gutes neues Jahr und stehts einen guten Wein im Glas!

Gruß,
Jochen
„Eine Magnum-Flasche? Genau die richtige Größe für einen schönen Abend. Vorausgesetzt, man beginnt mit einem Champagner, man endet das Menu mit einem Sauternes, und man ist allein daheim…“
(Anthony Barton)
VorherigeNächste

Zurück zu Aktuelle Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutzrichtlinie - Das Team - Alle Cookies des Boards löschen