Aktuelle Zeit: Fr 28. Feb 2020, 03:03


Weine des Jahres

Hohe Brisanz, kurzes Verfallsdatum
  • Autor
  • Nachricht
Offline
Benutzeravatar

Der Wein-Schwede

  • Beiträge: 430
  • Registriert: Sa 12. Mai 2018, 11:28

Re: Weine des Jahres

BeitragFr 27. Dez 2019, 00:53

Ch Latour 1990
Ch Cheval Blanc 1982
Ch Lynch-Bages 1982
Ch Gruaud Larose 1982
Ch Cos d‘Estournel 1985
Bernhard Huber Chardonnay GG Schlossberg 2013
Bernhard Huber Chardonnay AR 2015
Bernhard Huber Spätburgunder GG Schlossberg 2008
Bernhard Huber Spätburgunder GG Schlossberg 2017
Bachelet-Monnot Maranges 1er Cru Fussière 2016
Agathe Bursin Riesling GC Zinnkoepflé 2014
Agapé Riesling GC Rosacker 2014
Zuletzt geändert von Der Wein-Schwede am Fr 27. Dez 2019, 12:06, insgesamt 3-mal geändert.
Offline
Benutzeravatar

puschel

  • Beiträge: 1349
  • Bilder: 0
  • Registriert: Sa 23. Apr 2016, 20:17

Re: Weine des Jahres

BeitragFr 27. Dez 2019, 11:48

"Meine Weine des Jahres - Highlights" verkostet, getrunken in 2019

Trocken
o Bockenauer Felseneck GG 2017 Schäfer-Fröhlich, Nahe 94PP
o Geisenheimer Rothenberg GG 2017 Wegeler, Rheingau 93
o Pündericher Marienburg Rothenpfad GG 2017 Clemens Busch, Mosel
o Berg Rottland Urstück Rottland, Rüdesheimer Berg trocken 2017 Carl Ehrhard, Rheingau 92
o Berg Schlossberg, Rüdesheimer Berg 1.Gewächs 1999 Wegeler, Rheingau

Feinherb
o Niedermenniger Herrenberg Spätlese feinherb AP4 2018 HG Falkenstein, Saar 92

Restsüß-edelsüß
Kabinett
o Enkircher Ellergrub 2018 Weiser-Künstler, Mosel 93
o Krettnacher Euchariusberg Alte Reben AP8 2018 HG Falkenstein, Saar

Spätlese
o Pündericher Marienberg GK 2017 Clemens Busch, Mosel 94
o Enkircher Ellergrub 2018 Weiser-Künstler, Mosel 93
o Berg Rottland, Rüdesheimer Berg 2017 Carl Ehrhard, Rheingau

Auslese
o Pündericher Marienburg Rothenpfad 2018
o Pündericher Marienburg Fahrlay 2017 beide Clemens Busch, Mosel 96
o Bernkasteler Doctor 2015, Wegeler, Mosel 95
o Krettnacher Euchariusberg AP5 2018 HG Falkenstein, Saar
o Saarburger Rausch GK 2015 Markus Molitor, Mosel-Saar
o Trarbacher Hühnerberg 2017 Martin Müllen, Mosel
o Trittenheimer Apotheke 2017 Ansgar Clüsserath, Mosel
o Ürziger Würzgarten***GK 2013, Christoffel jr., Mosel
o Wehlener Sonnenuhr 2017 J.J.Prüm, Mosel
o Zeltinger Sonnenuhr Rotlay GK 2017 Selbach-Oster, Mosel

Beerenauslese
o Erdener Prälat 2006 , Christoffel jr., Mosel 95
o Graacher Himmelreich 1971 Willi Schaefer, Mosel 94

Rotweine
o Wallufer Walkenberg Spätburger Spätlese Alte Reben trocken 2015 J B Becker, Rheingau 93
o Neipperger Schlossberg Lemberger GG 2016 Graf von Neipperg, Württemberg 92
o Chapelle de Bages 2011 Château Haut-Bages Liberal , Pauillac Bordeaux

Gruß Puschel
Save water, drink riesling
Offline

amateur des vins

  • Beiträge: 1746
  • Bilder: 5
  • Registriert: Sa 10. Mär 2012, 21:47
  • Wohnort: Berlin

Re: Weine des Jahres

BeitragFr 27. Dez 2019, 13:05

Die besten, chronologisch:
  • Rebholz, WB Mandelberg GG 2017
  • Castello di Fonterutoli/Mazzei, Siepi 2007
  • Beaucastel, Roussanne Vieilles Vignes 2012
  • S-F, Felseneck GG 2014
  • Calon-Ségur 2016
  • Rebholz, Kastanienbusch GG 2018
  • S-F, Felseneck GG 2013
Lobende Erwähnung für Eigenständigkeit (und immernoch sehr gut):
  • Nanni-Copè, Sabbie di Sopra il Bosco 2013
  • Danjou-Banessy, La Truffière 2014
  • Léon Barral 2015
  • Dolomytos Sacker, Dolomytos 2014
  • Dolomytos Sacker, Skythos 2013
Besten Gruß, Karsten
Offline
Benutzeravatar

weingollum33

  • Beiträge: 205
  • Bilder: 4
  • Registriert: Di 30. Okt 2012, 13:20
  • Wohnort: Bingen
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: Weine des Jahres

BeitragFr 27. Dez 2019, 19:59

Die Weine, die in diesem Jahr besonders positiv in Erinnerung geblieben sind:

Burgunder (rot):
Roumier, Chambolle-Musigny 2008 (derzeit perfekter Zeitpunkt zum Trinken! Ich hatte auch einige 1er Crus unterschiedlicher Domainen aus dem Jahrgang ím Glas, allerdings noch keinen, der schon richtig Freude gemacht hat.)
Fourrier, Gevrey-Chambertin Combes aux Moines 2006 (im Gegensatz zu 2008 trinken sich 2006er auf 1er Cru Niveau häufig gut!)
Cathiard, Vosne-Romanee Aux Malconsorts 2004
Grivot, Nuits Saint Georges les Boudots 2002

Burgunder (weiß):
Antoine Jobard, Meursault Poruzots 2008 (immer noch jung!)
Mikulski, Meursault 2008 (perfekter Zeitpunkt zum Trinken)

Bordeaux:
Pontet Canet 1996
Ducru Beaucaillou 1999
Figeac 2004

Süßwein:
Baumard Quarts de Chaume 2008 (wow)
Suduiraut 2007

Coup de Coeur:
Stark-Conde Field Blend 2018
Lopez de Heredia, Rioja blanco Vina Gravonia 2007

Riesling:
Domaine Weinbach, Schlossberg Cuvee Capucines 2008

rote Entdeckung:
Klostermühle Odernheim Frühburgunder 2015

weiße Entdeckung:
d.b Schmitt Riesling 2018 ("Naturwein", erfrischend anders - aber gut!)

Gruß Tobias

und zum Jahresende kommt vielleicht auch noch eine gute Flasche hinzu ... mal schauen
Offline

Georg R.

  • Beiträge: 295
  • Registriert: Mi 26. Okt 2016, 19:59
  • Wohnort: Hochrhein

Re: Weine des Jahres

BeitragFr 27. Dez 2019, 22:50

Weiss: Ziereisen Grauburgunder Jaspis 2014
Rot: Leoville Las Cases 1989
Offline

mixalhs

  • Beiträge: 1396
  • Bilder: 0
  • Registriert: Mi 7. Sep 2011, 10:29

Re: Weine des Jahres

BeitragSa 28. Dez 2019, 08:40

Weiß:
Wittmann, Morstein GG 2004

Rot:
Doudet-Naudin, Corton Grand Cru 1961

Schaumwein:
Benoît Lahaye, Le Jardin de la Grosse Pierre Brut Nature

Entdeckung des Jahres:
Vodopivec, Vitovska 2011
Offline

niers_runner

  • Beiträge: 857
  • Registriert: Sa 18. Dez 2010, 18:36
  • Wohnort: Niederrhein

Re: Weine des Jahres

BeitragSa 28. Dez 2019, 17:33

Lauerburg
Berncastler Doctor Auslese 1976
Nur die Götter gehen zugrunde, wenn wir endlich gottlos sind (Konstantin Wecker)
Offline

christophe

  • Beiträge: 23
  • Registriert: Di 31. Jan 2012, 17:52

Re: Weine des Jahres

BeitragSo 29. Dez 2019, 01:13

2019 ist fast rum und ich kann sagen, dass es mein bislang spannendstes Weinjahr war - auch dank 2er FB-Gruppen, 1er App und diverser, beruflicher wie privater Städtetrips und damit verbundenen Besuchen zahlreicher Weinbars. 2019 ist zudem das "1. Jahr", in dem ich keinen konventionellen Wein mehr gekauft hab. Und nur 1 Flasche Riesling... :shock:

Weisswein des Jahres: Bornard - Jura - Savagnin - Les Chassagnes ouillé 2015

Weitere Highlights:
Saint-Lô - Loire - Chenin - Les Fontenelles 2016
Durieux/Recrue des Sens - Bourgogne - Aligoté - Love & Pif 2017
Gahier - Jura - Melon à queue rouge - La Fauquette 2014
Cossard - Bourgogne - Chardonnay - Bigotes 2016
Nestarec - Morava - Sauvignon - GinTonic 2016
Envínate - Tenerife - Listan - Benje 2017
Rubio - Penedès - Xarel·lo - Essencial 2017
Vauthier/Vini Viti Vinci - Bourgogne - Aligoté 2017
Seckinger - Pfalz - Chardonnay - N*TUR€ 2018


Roséwein des Jahres: Cornelissen - Sicilia - Nerello - Susucaru 2017

Weitere Highlights:
Gojer/Pranzegg - Alto Adige - Vernatsch - Leggero 2018
Ermegeira - Lisboa - Maselan - Singela 2018
Indigeno - Abruzzo - Montepulciano - Calanchi 2018
Weninger - AUT/HUN - Rosza Petsovitz 2018


Rotwein des Jahres: Melecsky - Južnoslovenská - Pinot 2017

Weitere Highlights:
Durieux/Recrue des Sens - Bourgogne - Pinot - Les 1er Ponts 2013
Novák - Morava - Pinot 2017
Péron - Savoie - Mondeuse - Champ Levat 2016
Houillon - Rhône - Grenache - Terrasses 2018
Vauthier/Vini Viti Vinci - Bourgogne - Pinot - Irancy 2011
Saint-Lô - Loire - Grolleau - Hey Gro 2018
Guillot/Vignes du Maynes - Bourgogne - Gamay - Ultimatum Climat 2016
Hughes Béguet - Jura - Trousseau - So true 2017




Guten Rutsch!!
Offline

Bradetti

  • Beiträge: 587
  • Registriert: Do 20. Nov 2014, 10:34
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: Weine des Jahres

BeitragMo 30. Dez 2019, 11:01

Hier meine Liste ohne Anspruch auf Vollständigkeit
Weißwein trocken:
2009 J.B. Becker Wallufer Walkenberg Riesling Auslese trocken
2007 J.B. Becker Wallufer Walkenberg Riesling Auslese trocken
2017 Emrich-Schönleber Monzinger Halenberg GG
2017 Envinate Benje blanco

Weißwein restsüß:
1989 J.B. Becker Wallufer Walkenberg Riesling Spätlese

Rotwein:
viel Gutes getrunken, aber nix was hier als besonderes Highlight genannt werden muss.

Champagner:

Agrapart Le 7 Cru´s
Offline
Benutzeravatar

harti

  • Beiträge: 2049
  • Bilder: 11
  • Registriert: Mo 9. Aug 2010, 14:49
  • Wohnort: Deutschland

Re: Weine des Jahres

BeitragMo 30. Dez 2019, 12:22

Hallo zusammen,

wie immer möchte ich nur einen Wein herausstellen, dieses Mal eine veritable Überraschung (da die erste getrunkene Flasche schon oxidiert war):

1982 Barolo Riserva del Centenario von Contratto

Für 17,50 € von Maison-Vins in 2016 verschleudert, hatte dieser Wein alles, was ich an Barolo liebe:

Einen umwerfenden Duft nach Blumen und Menthol, eine feine, süße Frucht und immer noch Massen an seidigen, vollreifen Tanninen.

Grüße

Hartmut
VorherigeNächste

Zurück zu Aktuelle Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutzrichtlinie - Das Team - Alle Cookies des Boards löschen