Aktuelle Zeit: Di 17. Okt 2017, 15:01


Die Weinrallye läuft wieder

Hohe Brisanz, kurzes Verfallsdatum
  • Autor
  • Nachricht
Offline
Benutzeravatar

susa

Administrator

  • Beiträge: 4163
  • Bilder: 20
  • Registriert: Mo 6. Dez 2010, 16:33
  • Wohnort: Niederrhein
  • Bezug zu Wein: Privater Weinfreund
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Die Weinrallye läuft wieder

BeitragFr 27. Apr 2012, 08:15

Nicht zuletzt dank des unermüdlichen Erinnerns und Aufrüttelns von Iris Rutz-Rudelist die deutsche Weinrallye wieder in Fahrt gekommen und geht heute unter der bewährten Ägide von Thomas Lippert in die nächste Runde. Thema ist "Naturwein" und es ist sicher spannend, zu lesen, wie sich die einzelnen Blogger dem Thema nähern. Ich, wie gewohnt ausufernd und das Thema langsam einkreisend ;). Ich bin mal gespannt, ob wir am Ende des Tages dann genauer wissen, was Naturwein ist.

Hier die Beiträge, soweit schon veröffentlicht. Ich werde die Liste peu à peu ergänzen

http://hundertachtziggrad.blogspot.de/2 ... rwein.html
http://www.bio-wein-online.com/blog/201 ... naturwein/
http://www.wein-wissen.de/2012/04/2010- ... verkostet/
http://lamiacucina.wordpress.com/2012/0 ... uen-rhein/
http://www.bolliskitchen.com/2012/04/ja ... allye.html
http://drunkenmonday.wordpress.com/2012 ... klin-wolf/
http://www.originalverkorkt.de/2012/04/ ... asdu-8002/
http://glasklare-gefuehle.de/2012/04/po ... rallye-50/
http://www.vins-vivants.de/2012/04/27/w ... konsorten/
http://blog.wein-reich.info/2012/04/27/ ... -dem-ofen/
http://www.kochkurs-koeln.de/weinrallye ... in-morgon/
http://edekaner.blogspot.de/2012/04/wei ... rwein.html
http://blog.13grad.com/2012/04/deutsche ... chon-sind/
http://schiller-wine.blogspot.com/2012/ ... n-san.html
http://www.torsten-hammer-priorat-guide ... er/?p=3706
http://winzerblog.de/10-grunde-naturwei ... chen-3667/
http://socialwine.de/weinrallye-50-natu ... on-filtre/
http://www.winelog.de/2012/chateau-fonr ... ain-moueix
http://germanabendbrot.wordpress.com/20 ... s-mendoza/
http://www.weinbau-oenologie.de/?p=3816
http://www.fabiowein.de/weinrallye-50-naturwein
http://weinverkostungen.de/weinrallye-5 ... perkultur/
http://www.bernhard-fiedler.at/weblog/?p=4764
http://allemanfang.tumblr.com/post/2190 ... nrallye-50
http://www.wein-wissen.de/2012/04/2010- ... rallye-50/
http://chezmatze.wordpress.com/2012/04/ ... ecken-gut/
http://baccantus.de/2012/04/28/weinrall ... on-wieder/
http://networkedblogs.com/x1Bwr
http://networkedblogs.com/x1Crs
http://weinverkostungen.de/weinrallye-5 ... perkultur/
http://weingut-lisson.over-blog.com/art ... 31600.html





Lieben Gruß
susa
Red wine with fish. Well, that should have told me something.
James Bond in From Russia with Love
Offline
Benutzeravatar

Jürgen

  • Beiträge: 1631
  • Bilder: 6
  • Registriert: Fr 6. Aug 2010, 11:49
  • Wohnort: Pforzheim
  • Bezug zu Wein: Privater Weinfreund
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: Die Weinrallye läuft wieder

BeitragFr 27. Apr 2012, 09:39

Hallo Susa,

was ist eine Weinrallye? Ein gemeinsames Thema (Naturwein) zu unterschiedlichen Weinen oder was?

Jürgen
Bild
Offline
Benutzeravatar

susa

Administrator

  • Beiträge: 4163
  • Bilder: 20
  • Registriert: Mo 6. Dez 2010, 16:33
  • Wohnort: Niederrhein
  • Bezug zu Wein: Privater Weinfreund
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: Die Weinrallye läuft wieder

BeitragFr 27. Apr 2012, 10:55

Das ist jeder frei, wie er es anlegt, solange zum Thema passt, es werden keine Vorgaben gemacht und auch keine Weine vorgeschrieben.

Und bei dem Thema beschleicht mich so eine Ahnung, dass es mit der Definition an sich schon nicht so einfach werden wird ;)

lieben Gruß
susa
Red wine with fish. Well, that should have told me something.
James Bond in From Russia with Love
Offline
Benutzeravatar

Jürgen

  • Beiträge: 1631
  • Bilder: 6
  • Registriert: Fr 6. Aug 2010, 11:49
  • Wohnort: Pforzheim
  • Bezug zu Wein: Privater Weinfreund
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: Die Weinrallye läuft wieder

BeitragFr 27. Apr 2012, 11:33

OK, allein der Sinn leuchtet mir nicht ein. Wenn eh jeder schreibt über was er will, was braucht es da ein gemeinsames Thema?
Und wer soll das alles lesen, wer hat soviel Zeit?
Ich lese so gut wie nie irgendwelche blogs. Um genau zu sein etwa so selten wie mittlerweile taw, nämlich in diesem Jahr noch gar nicht :mrgreen:
Bild
Offline
Benutzeravatar

Gerald

Administrator

  • Beiträge: 6661
  • Bilder: 32
  • Registriert: Do 24. Jun 2010, 08:45
  • Wohnort: Wien
  • Bezug zu Wein: Privater Weinfreund
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: Die Weinrallye läuft wieder

BeitragFr 27. Apr 2012, 12:02

Ich lese so gut wie nie irgendwelche blogs. Um genau zu sein etwa so selten wie mittlerweile taw, nämlich in diesem Jahr noch gar nicht :mrgreen:


also ich schaue in einige Blogs schon regelmäßig hinein, lese aber natürlich nicht alles. Oft habe ich schon den Eindruck, dass relativ wenig - aus meiner Sicht interessante - Information in relativ viele Worte verpackt ist. Für den, der den Beitrag verfasst hat, sieht das natürlich ganz anders aus ;)

Mal eine Frage an die Blogger unter uns: gibt es eigentlich irgendeine Auswertung, wer die Blogs tatsächlich liest? Sind das überwiegend die "Bloggerkollegen" und Personen, die einen Kommentar geschrieben haben und darauf warten, welche Reaktionen sie bekommen? Oder doch größtenteils "anonyme" Leser?

Bei der Auswertung der Logfiles unseres Forums lässt sich sagen, dass bisher 68,6 % der Zugriffe von nicht angemeldeten Benutzern kommen. Also keinesfalls ein "geschlossener Kreis" ...

Grüße,
Gerald
Offline
Benutzeravatar

Birte

Administrator

  • Beiträge: 3119
  • Bilder: 15
  • Registriert: Di 25. Jan 2011, 22:28
  • Bezug zu Wein: Privater Weinfreund

Re: Die Weinrallye läuft wieder

BeitragFr 27. Apr 2012, 12:25

also ich schaue in einige Blogs schon regelmäßig hinein, lese aber natürlich nicht alles. Oft habe ich schon den Eindruck, dass relativ wenig - aus meiner Sicht interessante - Information in relativ viele Worte verpackt ist. Für den, der den Beitrag verfasst hat, sieht das natürlich ganz anders aus ;)


Viele können einfach nicht unterscheiden, welche Informationen für Mami und Papi interessant sind und welche für den unbekannten Leser. Fast alle Autoren haben mit Kurzgeschichten angefangen, bevor sie Romane schrieben. Lieber zwei pointierte Sätze als Dostojewski für Tante Erna.
Offline
Benutzeravatar

susa

Administrator

  • Beiträge: 4163
  • Bilder: 20
  • Registriert: Mo 6. Dez 2010, 16:33
  • Wohnort: Niederrhein
  • Bezug zu Wein: Privater Weinfreund
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: Die Weinrallye läuft wieder

BeitragFr 27. Apr 2012, 12:46

Jürgen hat geschrieben:OK, allein der Sinn leuchtet mir nicht ein. Wenn eh jeder schreibt über was er will, was braucht es da ein gemeinsames Thema?
....:


Jeder schreibt über das Thema "Naturwein", aber wie er seinen Beitrag anlegt, das ist ihm selber überlassen, da gibt es keine Vorgaben.

Ich finde es spannend, zu lesen, wie sich unterschiedliche Leute diesem Thema nähern, welche Weine vorgestellt werden und welche Geschichten sonst noch drum geschrieben werden und ich lese auch nicht alle Beiträge an einem Tag hintereinander ;).

Was die Zugriffe angeht, so kann ich nur für uns sprechen, da halten sich die Zugriffe von anderen Blogs und von anderen Medien ungefähr die Waage, etwas mehr von anderen Blogs, was aber in der Natur der Sache liegt, weil die regelmäßigen Blogleser meistens ihre Bloglieblingsliste haben und von einem zum anderen Blog navigieren. Als Zugriff wird ja die jeweils letztbesuchte Seite gewertet.

lieben Gruß
susa
Red wine with fish. Well, that should have told me something.
James Bond in From Russia with Love
Offline
Benutzeravatar

Gerald

Administrator

  • Beiträge: 6661
  • Bilder: 32
  • Registriert: Do 24. Jun 2010, 08:45
  • Wohnort: Wien
  • Bezug zu Wein: Privater Weinfreund
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: Die Weinrallye läuft wieder

BeitragFr 27. Apr 2012, 12:52

Wenn ich mir etwas bei Blogs wünschen dürfte, wäre es eine Art "Abstract" am Anfang jedes Beitrags. Also dass man in wenigen Zeilen den Inhalt des gesamten Beitrags erfassen könnte, nicht nur den ersten Absatz wie üblich.

Da könnte man die Quintessenz des Beitrags in wenigen Sekunden erfassen und entscheiden, ob man den ganzen Text lesen möchte. In der gegenwärtigen Form bricht man doch oft zu früh ab, während das eigentlich Interessante erst am Ende steht ...

Grüße,
Gerald
Offline
Benutzeravatar

Charlie

  • Beiträge: 1032
  • Registriert: Mo 6. Dez 2010, 16:13
  • Wohnort: Berlin, Heidelberg
  • Bezug zu Wein: Privater Weinfreund
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: Die Weinrallye läuft wieder

BeitragDo 3. Mai 2012, 15:04

Bis zu meinem 23sten Lebensjahr habe ich fast nur Naturweine getrunken. Viele davon sogar komplett ungeschwefelt. Die anderen nannte man "Geschäftsweine" weil man sie im Laden kaufen konnte. Man ging davon aus, dass sie komplett gepanscht waren und "chemisch gemacht". Die meisten Naturweine waren von Hobbywinzern hergestellt, meist fehlerhaft und kaum trinkbar. Wenn es nur Blaustein und gediegenen Schwefel zum Verbrennen gibt, kann man nur Naturweine machen, oder? Also keine Reinzuchthefe, Enzyme, Sulfit, Filter, Kühlung, Klärung (nicht mal Eiweiß habe ich je erlebt). Ich kann mir keinen Weinfehler vorstellen, den ich nicht bei einem Nachbarn, Verwandten, auf Festen oder einfach im Zugabteil runterschlucken musste. Die schlimmsten nannten wir Morast. Die Ausreden klangen etwa so:
- da ich ihn gemacht habe weiß ich sicher, dass er nicht gepanscht ist
- hart, aber ehrlich
- so schmecken die Weine halt bei uns
- ich habe den besseren rausgeholt, aber du kannst auch den Briefträgerwein probieren
(Klingt nach Terroir und dem Rest des Diskurses über Authentizität, oder?). Und trotzdem kam es hin und wieder zu einem nicht reproduzierbaren Geschmackserlebnis. Z. Bsp. paar süßliche, goldglänzende, reife Ruländer aus dem übernächsten Dorf. Oder dieser unvergessliche, duftende, frische, junge Rotwein in dem Fünfliterplastikkanister, den wir zu dritt im Nu wegsoffen („richtig so, der hält eh nur eine Woche“). Oder der herbe, dichte Weiße meines Großvaters aus gemischtem Satz.
War ich froh über die vielen günstigen, wohlschmeckenden und sauberen Geschäftsweine die ich danach trinken konnte! Nicht weil sie besser waren als die besten Naturweine, aber die Trefferquote, die Trefferquote … Erst bei Clemens Busch kam plötzlich die Erinnerung an die Weine meines Großvaters hoch und später bei diversen Naturweinproben alle anderen Erinnerung auch, sogar „Morast“ war wieder da. Stimmt also, aus dieser Perspektive kann ich es bestätigen: die Weine die man uns für Devisen als Naturweine verkauft, schmecken so wie ich sie kenne. Und ja, viele sind wohlschmeckend und spannend. Ich habe Verständnis, wenn Leute sich an Weinfehlern ergötzen, aber müssen Winzer diese absichtlich einbauen? Warum etwa muss ein ungefilterter Wein trüb sein? Jahrhunderte lang ist es Winzern immer wieder gelungen, ohne Filter blanke („funkelnde“) Weine zu keltern.
Offline

Ollie

  • Beiträge: 986
  • Registriert: Mo 6. Jun 2011, 12:54
  • Bezug zu Wein: Privater Weinfreund

Re: Die Weinrallye läuft wieder

BeitragDo 3. Mai 2012, 15:39

Gross, Charlie, ganz, ganz gross!

Cheers,
Ollie
Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben.
Nächste

Zurück zu Aktuelle Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: KaOs und 3 Gäste

Werben auf dasweinforum.de - Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutzrichtlinie - Das Team - Alle Cookies des Boards löschen