Aktuelle Zeit: Sa 4. Apr 2020, 23:39


Weine des Jahres

Hohe Brisanz, kurzes Verfallsdatum
  • Autor
  • Nachricht
Online
Benutzeravatar

Moselglück

  • Beiträge: 991
  • Registriert: Do 31. Dez 2015, 15:38

Re: Weine des Jahres

BeitragDi 7. Jan 2020, 20:29

Dilbert hat geschrieben:
a) trinke ich so gut wie nie einen Wein alleine!!
b) fast ausschließlich zum Essen!!
c) am liebsten in einer gemütlichen Runde mit Freunden mit Sachverstand
d) nie zu analytisch - die Freude am Wein sollte immer im Vordergrund stehen!!! :D

Gruß,
Jochen


x2 :!:
Bild ...Medizin für Feinschmecker! :D
Offline

bordeauxlover

  • Beiträge: 342
  • Registriert: Mi 23. Jan 2013, 20:31
  • Wohnort: Bonn

Re: Weine des Jahres

BeitragDi 7. Jan 2020, 21:39

Viele gute, einige sehr-gute Weine getrunken, aber streng genommen nur zwei, die mir in dauerhaft bleibender Erinnerung sind:

Weiß: Keller Westhofener Kirchspiel GG 2012
Rot: Leoville Las Cases 1989
Armin
Offline
Benutzeravatar

austria_traveller

  • Beiträge: 2922
  • Bilder: 6
  • Registriert: Mo 6. Dez 2010, 07:52
  • Wohnort: Wien

Re: Weine des Jahres

BeitragMi 8. Jan 2020, 08:23

olifant hat geschrieben:Dennoch hatte ich eine Vielzahl sehr schöner Weinmomente, die sich allerdings nicht unbedingt an einem Wein festmachen würden, sondern vielmehr an einer Kombination von Essen, Wein und auch lieben Mitmenschen ... ein Prosit auf diese Momente.

Wahrscheinlich ist das eine Alterserscheinung .... geht mir genauso ;)
Beste Grüße
Gerhard aus Wien
Offline

Leo

  • Beiträge: 174
  • Registriert: So 4. Dez 2011, 18:59

Re: Weine des Jahres

BeitragMi 8. Jan 2020, 18:51

Hallo Forum,

zu den eifrigsten Mitschreibern kann ich mich ja wahrlich nicht zählen, da fehlt mir mal Zeit, mal Muse.Deshalb mein besonderer Dank an alle "Talentforscher" und Weinentdecker unter den Foristen.

Ich selbst halte mich gerne an die Blue Chips unter den Weinen, da sind Enttäuschungen recht selten.
Unter sehr vielen sehr guten getrunkenen Flaschen im vergangenen Jahr kann ich drei Weine locker herausheben , natürlich Rieslinge :

2001 G-Max ( Keller )
2010 Kastanienbusch ( Rebholz )
2017 Morstein ( Keller )

Allen Weinfreunden ein gesundes 2020 !

Leo
Offline
Benutzeravatar

katzenfett

  • Beiträge: 14
  • Registriert: Di 26. Jan 2016, 16:10
  • Wohnort: Südsteiermark

Re: Weine des Jahres

BeitragMo 3. Feb 2020, 15:34

Was für ein schöner Faden! Bin gerade sehr froh, dieses Forum wiederentdeckt zu haben …

Will mal versuchen, die Fragen nach den Weinen des Jahres zu beantworten, ohne in meine Aufzeichnungen zu gucken. So wird’s wohl am ehrlichsten. Muss auch gleich vorausschicken, dass es wohl nicht so erlesene Gewächse werden, wie jene, die hier bereits Einzug gehalten haben.

Fast mansich verfolgt hat mich dieses Jahr Buchertberg Weiß 2015 von Herrenhof Lamprecht. Eigentlich das erste mal 2018 bei einem Weihnachtsessen mit Freunden getrunken, hat mir dieser Wein so gut gefallen, dass ich dieses Jahr jede Flasche 15er gekauft habe, den ich finden konnte. Es waren trotzdem nicht genug. Zum Glück ist der 17er auch vielversprechend …

Zweiter großer Moment war Das Gehölz 2015 von Eschenhof-Holzer. Ein mutiger Frühroter Veltliner vom Wagram.

Überraschung des Jahres war für mich der Morillon Ehrenhausen 2018 vom Weingut Gallunder. Der ist mir richtig ans Herz gegangen, denn der junge Winzer hatte wirklich ein schweres Jahr hinter sich und trotzdem (erstmals) einen Wein gekeltert, der sich vor den Größen der Südsteiermark so gar nicht verstecken muss.

Was war sonst noch? Ein Pio Cesare Barolo 1964 hat mich eigentlich total überfordert, ein 99er Perwolff vom Kruzler war einfach großartig und der Juno Leithaberg DAC von StephanO erhielt einen Fixplatz in meinem Keller.
Offline
Benutzeravatar

maha

  • Beiträge: 973
  • Bilder: 3
  • Registriert: Di 18. Jun 2013, 15:56
  • Wohnort: FFM

Re: Weine des Jahres

BeitragMo 3. Feb 2020, 17:13

Hallo zusammen,

Jetzt bin ich auch mal dazu gekommen mein Weinjahr 2019 etwas revue passieren zu lassen
2019 war für mich weintechnisch wahrlich wieder ein Hammer Jahr. Ich versuche mich mal an einer Liste mit Highlights, die mir in Erinnerung geblieben sind:

Weiß:
Clos Ste. Hune, Trimbach, Riesling 1993
Rebholz Riesling Ganz Horn 2003 (aus der DM, was für ein grandioser Abend) ;-)
Jülg Sauvignon Blanc Opus Oskar 2017
Chardonnay Schlossberg, Huber 2013
Boillot, Puligny-Montrachet Premier Cru, Clos de la Mouchere, 2013

Im roten Bereich gab es wieder einige wahnsinns Alt-Wein Erlebnisse:
Pichon Baron 1934
Gazin 1961
Duhart Milon 1960
Gaja Barbaresco 1975

Aber auch sonst ging es bei einigen Weinrunden heiß her:
Sine Qua Non, Veiled Pinot Noir, 1998
Mouton Rothschild, 1990
Ridge, Monte Bello, 2000
Stag’s Leap, Cask 23, Cabernet Sauvignon, 1984
Lynch Bages 1982
Tondonia Gran Reserva, Rioja 1994

2019 hab ich vorallem den Spätburgunder für mich entdeckt (OMG es ist soweit :oops: :lol: ). Um nur einige zu nennen die mich begeistert haben:
Adank, Fläscher Spondis 2017
Huber, Schlossberg 2007
Huber, Spätburgunder Reserve "R", 2002 (Magnum)
Huber, Spätburgunder Schlossberg "R" GG, 2008 (Magnum)
Fürst, Hunsrück, 2007
Saalwächter, Ingelheim Spätburgunder Reserve

Meine Winzer-Entdeckungen des Jahres:
Carsten Saalwächter
Lukas Hammelmann - LH wines 3m2n
Patrick Adank (CH)

Auf ein neues in 2020, welches ja schon mal grandios gestartet ist

Gruss
Marko
Der schönste Sport ist der Weintransport!
Vorherige

Zurück zu Aktuelle Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutzrichtlinie - Das Team - Alle Cookies des Boards löschen