Aktuelle Zeit: Mi 19. Jun 2019, 00:47


Weine des Jahres

Hohe Brisanz, kurzes Verfallsdatum
  • Autor
  • Nachricht
Offline
Benutzeravatar

EThC

  • Beiträge: 1916
  • Bilder: 5
  • Registriert: Fr 27. Feb 2015, 17:17
  • Wohnort: BY

Re: Weine des Jahres

BeitragDo 10. Jan 2019, 22:48

christophe hat geschrieben:CH F - Bornard Le Blanc de la Rouge 2015 (Danke Erich für's Mitbringen zur Weinrunde...)


Hallo Christoph,

cool, da taucht hier nicht nur der gleiche Wein, sondern sogar die gleiche Flasche bei den Highlights auf!

Ein paar Deiner Höhepunkte habe ich auch noch im Keller, darunter auch die beiden Tschidas, den Felsen aber als 2011er...

Ich hoffe, wir sehen uns bald mal wieder bei einer der nächsten Runden. Morgen ist ja wieder eine...
Viele Grüße
Erich


Über Geschmack soll man nicht streiten, vorausgesetzt man hat einen...
https://ec1962.wordpress.com/
Offline

christophe

  • Beiträge: 21
  • Registriert: Di 31. Jan 2012, 18:52

Re: Weine des Jahres

BeitragFr 11. Jan 2019, 00:31

EThC hat geschrieben:
christophe hat geschrieben:CH F - Bornard Le Blanc de la Rouge 2015 (Danke Erich für's Mitbringen zur Weinrunde...)


Hallo Christoph,

cool, da taucht hier nicht nur der gleiche Wein, sondern sogar die gleiche Flasche bei den Highlights auf!

Ein paar Deiner Höhepunkte habe ich auch noch im Keller, darunter auch die beiden Tschidas, den Felsen aber als 2011er...

Ich hoffe, wir sehen uns bald mal wieder bei einer der nächsten Runden. Morgen ist ja wieder eine...


Diese gleiche Flasche war aber auch ein Volltreffer!

Thema morgen ist mir zu unfokussiert und passt vom Timing schlecht. Wird mal Zeit für eine Tschida - Bornard - Ganevat - Foradori - Pranzegg Runde oder am besten gleich mehrere... 8-)
Offline

Michl

  • Beiträge: 617
  • Registriert: Di 22. Okt 2013, 19:04

Re: Weine des Jahres

BeitragFr 11. Jan 2019, 10:32

Dilbert hat geschrieben:Hallo Michl,

schwierig! Wir haben die Flasche schon Anfang des Jahres im Februar getrunken. Er passt auf jeden Fall sehr gut zu Schweinelende mit Calvadosrahmsauce, da er eine schöne Substanz mitbringt. Ich fand ihn durchaus schon trinkreif, aber Du kannst den Weine auch mit Sicherheit noch viele viele Jahre lagern. Dazu habe ich aber leider keine Erfahrungen.
Ich will jetzt keine Werbung machen, aber recht viele Infos zu den Weinen von Huet findest Du bei Daniel Nussbaum: https://www.nussbaum-weine.de/rubrik299_de.htm

Wenn Du mehrere Flaschen haben solltest, kannst Du ruhig mal eine aufziehen. Lohnt sich allemal!


Danke, Jochen! Habe nur eine Flasche und dann bleibt diese erst mal noch zu.
Viele Grüße

Michl
Offline

olifant

  • Beiträge: 2913
  • Registriert: Mi 8. Dez 2010, 09:58
  • Wohnort: Bayern

Re: Weine des Jahres

BeitragFr 11. Jan 2019, 11:30

Hallo Erich und Christoph,

interessant, dass es bei euch Pranzegg mit Tonsur und bei Christoph auch gleich noch mit Campill auf die Bestenliste geschafft haben.
Für beide Weine m.E. nachzuvollziehen ;) , hätte mich auch gewundert, wenn Pranzeggweine nur mir gefallen würden ...
Da ich sowohl Tonsur und Campill des öfteren im Glas habe, sehe ich die zwar stets die grosse Qualität, aber natürlich ist man bei erhöhter Frequenz des Genusses nicht mehr so geflasht, bzw. fehlt dann ein gewisses Aha-Erlebnis, als bei Erstbegegnungen.
Im Eigentlichen sehe ich die Weisse Cuvée Caroline inzwischen eine Stufe über der :lol: Tonsur, aber die Caroline ist etwas zickiger und lässt sich nur ungern auf einem Peak erwischen, wenn aber, dann kann sie durchaus flashen. Der Tonsur macht hingegen nach dem ersten Glas eigentlich in jeder Entwicklungsphase richtig Spass - solo oder zum Essen, egal ;)
Ich find's auf jeden Fall super, wenn eine Cuvée aus Müller-Thurgau, Pinot Bianco, Sylvaner und Chardonnay, dazu extrem Bio, verdienterweise derart gut ankommt!
Grüsse

Ralf
Offline
Benutzeravatar

Charlie

  • Beiträge: 1051
  • Registriert: Mo 6. Dez 2010, 16:13
  • Wohnort: Berlin, Heidelberg
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: Weine des Jahres

BeitragFr 11. Jan 2019, 12:32

Bei mir waren es 2 trockene Rieslinge:
Nikolaihof Vom Stein Riesling Honifogel 1986
Bürklin-Wolf Kirchenstück 2009

Dann gab es einen 2007er Wildenstien R von Huber
Offline

christophe

  • Beiträge: 21
  • Registriert: Di 31. Jan 2012, 18:52

Re: Weine des Jahres

BeitragFr 11. Jan 2019, 17:36

olifant hat geschrieben:Hallo Erich und Christoph,

interessant, dass es bei euch Pranzegg mit Tonsur und bei Christoph auch gleich noch mit Campill auf die Bestenliste geschafft haben.
Für beide Weine m.E. nachzuvollziehen ;) , hätte mich auch gewundert, wenn Pranzeggweine nur mir gefallen würden ...
Da ich sowohl Tonsur und Campill des öfteren im Glas habe, sehe ich die zwar stets die grosse Qualität, aber natürlich ist man bei erhöhter Frequenz des Genusses nicht mehr so geflasht, bzw. fehlt dann ein gewisses Aha-Erlebnis, als bei Erstbegegnungen.
Im Eigentlichen sehe ich die Weisse Cuvée Caroline inzwischen eine Stufe über der :lol: Tonsur, aber die Caroline ist etwas zickiger und lässt sich nur ungern auf einem Peak erwischen, wenn aber, dann kann sie durchaus flashen. Der Tonsur macht hingegen nach dem ersten Glas eigentlich in jeder Entwicklungsphase richtig Spass - solo oder zum Essen, egal ;)
Ich find's auf jeden Fall super, wenn eine Cuvée aus Müller-Thurgau, Pinot Bianco, Sylvaner und Chardonnay, dazu extrem Bio, verdienterweise derart gut ankommt!


Hallo olifant,
die Caroline hatte ich letztes Jahr auch 3x im Glas, immer sehr verschlossen und irgendwie unnahbar. Zeit mich mit ihr über mehrere Tage zu beschäftigen hatte ich leider nicht. Werde ich aber nochmal ausprobieren. Beim Tonsur stimmt für mich eigentlich alles, die Tiefe, die Komplexität, Länge, Frucht, Machart und noch vor allem anderen der Trinkfluss (Niagara und so....). Ich hab sehr vieles in orange/Maischegärung bzw natural in dieser Preisklasse probiert - der Tonsur ist für mich absolut outstanding. Campill hatte ich letztes Jahr sehr oft, sowohl solo als auch im direkten Vergleich mit fantastischen Pinots und BFs, und jedesmal hatte der die Nase vorn. Dann begeistert mich natürlich auch, was der Martin Gojer aus dieser Rebsorte rausholt.
Mit seinem Lagrein tu ich mir allerdings schwer...
Offline
Benutzeravatar

EThC

  • Beiträge: 1916
  • Bilder: 5
  • Registriert: Fr 27. Feb 2015, 17:17
  • Wohnort: BY

Re: Weine des Jahres

BeitragSo 13. Jan 2019, 10:28

christophe hat geschrieben:Thema morgen ist mir zu unfokussiert


Ich mag generell auch die "Wundertüten", da sind meist auch sehr schöne Sachen dabei. Und die Runden sind auch generell immer recht lustig, unabhängig vom Thema, aber das weißt Du ja eh. Deswegen ist bei mir eigentlich die Zeit das einzige Regulativ hinsichtlich meiner Teilnahmen...
Viele Grüße
Erich


Über Geschmack soll man nicht streiten, vorausgesetzt man hat einen...
https://ec1962.wordpress.com/
Offline
Benutzeravatar

tomasio-1

  • Beiträge: 23
  • Registriert: Sa 22. Sep 2012, 15:42
  • Wohnort: Feldkirchen-Westerham
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: Weine des Jahres

BeitragDi 15. Jan 2019, 12:02

Das Weinjahr 2018 war bei mir von vielschichtigen verschiedenen privaten Proben in netter Runde, oder auch nur zu zweit geprägt.
Allerdings bestätigten sich doch wieder meine Vorlieben, insbesondere für gereifte Weine, als die für mich herausragenden Flaschen. Hier die Weine aus meinem Keller.

Beste Grüße aus dem immer noch tief verschneiten Oberbayern.
Thomas

Weiß:
2005 Bürklin-Wolf Forster Kirchenstück Riesling GC
1971 Bürklin-Wolf Forster Jesuitengarten Riesling Auslese
1999 Hirtzberger Riesling Smaragd Hochrain
2005 Dr. W. Spier Trabener Gaispfad Riesling Spätlese trocken
2005 Joly Clos de la Coulée de Serrant
2007 Schäfer-Fröhlich Bockenauer Felseneck Riesling Großes Gewächs
2011 Horst Sauer Escherndorfer Lump Silvaner Auslese
2008 Zind-Humbrecht Riesling Rangen de Thann Clos St. Urbain

Schäumendes:
1990 Veuve Clicquot Champagne Brut La Grande Dame
2007 Rebholz Pi No Brut R

Rot:
1996 San Giusto a Rentennano Percarlo
2004 San Giusto a Rentennano Percarlo
1990 Gaja Barolo Sperss
2004 Rudolf Fürst Centgrafenberg Frühburgunder "R"
2005 Rudolf Fürst Centgrafenberg Frühburgunder "R"
1996 Rudolf Fürst Centgrafenberg Spätburgunder trocken
2005 Knipser Kirschgarten Spätburgunder Auslese Trocken
2003 J.B. Becker Wallufer Walkenberg Spätburgunder Auslese trocken
1998 Pégau CdP Cuvée Réservée
2001 Pégau CdP Cuvée Réservée
Offline
Benutzeravatar

Jürgen

  • Beiträge: 1697
  • Bilder: 6
  • Registriert: Fr 6. Aug 2010, 11:49
  • Wohnort: Pforzheim
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: Weine des Jahres

BeitragFr 18. Jan 2019, 13:14

Einige meiner Höhepunkte:

Weiß:
Zind-Humbrecht - Brand 2008
Nikolaihof - GV im Weingebirge Baumpresse 2013
Nikolaihof - Riesling im Weingebirge 2012
Nikolaihof - GV im Weingebirge Honifogl 1986
Aldinger - Ovum 2015
St-Michel-Eppan - Appius 2013
Nin-Ortiz - Selma de Nin 2011
Bürklin-Wolf - Fass 23 Hohenmorgen 2004
Peter Jakob Kühn - Doosberg 2015
Chateau Musar weiß 1989

Rot:
First Drop - The Cream 2008
Batonnage 2008
Clos des Papes 2010
Clos des Papes 2015
Clos des Papes 2016
Nin-Ortiz - Nit de Nin (Mas d'en Cacador) 2014
Nin-Ortiz - Nit de Nin (Coma d'en Romeu) 2015
Maison Stephan - Côte Rotie "Coteaux de Tupin" 2015
Chêne Bleu - Abélard 2009
Chêne Bleu - Abélard 2010
Chêne Bleu - Héloise 2010
Roagna - Barolo Pira 2011
Roagna - Barolo Pira 2012
Roagna - Barolo Pira VV 2012
E. Pira & Figli - Barolo Cannubi 2011
Terroir al Limit - Les Tosses 2015
Terroir al Limit - Les Manyes 2015
Remirez de Ganuza - Gran Reserva 2007
Salicutti - Brunello di Montalcino "Piaggione" 2008
Pian dell'Orino - Brunello di Montalcino 2006
Duemani - Cabernet Franc 2014
Duemani - Cabernet Franc 2015
Duemani - Syrah 2015
Podere il Carniscale - Il Caberlot 2013
Buccella - Merlot 2015
Buccella - Cab/Merlot 2014
Buccella - Cuvée Katarina Eileen 2015
Duckhorn - Cabernet Sauvignon 2003
Duckhorn - Cabernet Sauvignon 2015
Duckhorn - Merlot 2014
Duckhorn - Three Palms 2015
Acumen - Cabernet Sauvignon 2014
Ornellaia 2015
Chateau Musar rot 1974
Quinta Quietud - La Mula 2009
K Vintners - The Hustler 2007
K Vintners - Rock Garden 2012



Anderes Zeugs:
Quinta do Vesuvio - Vintage Port 2000

Süß:
Huet - Cuvée Constance 2015
Királyudvar - Tokaji 6 Puttonyos Aszú Lapis 2003
Tenuta di Castellaro - Malvasia delle Lipari 2015

Prickler:
Marguet - Sapience 2009
Recaredo - Turo d'en Mota 2004
Raumland - Triumvirat 2010
Raumland - Vintage Chardonnay 2004
Pommery - Cuvée Louise 1999

Und viele mehr. Jetzt mag ich aber nimmer ;-)
Bild
Offline

amateur des vins

  • Beiträge: 1238
  • Bilder: 5
  • Registriert: Sa 10. Mär 2012, 22:47

Re: Weine des Jahres

BeitragFr 18. Jan 2019, 13:42

56. Highlights. Einige. Und viele mehr. :o
Besten Gruß, Karsten
VorherigeNächste

Zurück zu Aktuelle Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutzrichtlinie - Das Team - Alle Cookies des Boards löschen