Aktuelle Zeit: So 18. Nov 2018, 15:39


Großartige Weinjahrgänge in Deutschland

Hohe Brisanz, kurzes Verfallsdatum
  • Autor
  • Nachricht
Offline

Anco_Nico

  • Beiträge: 2
  • Registriert: Sa 8. Sep 2018, 13:20

Großartige Weinjahrgänge in Deutschland

BeitragSo 9. Sep 2018, 17:14

Hallo, Weinfreunde, das ist meine erste Frage hier. ich würde euch mal fragen, welche Jahrgänge findet ihr für deutsche Weine erfolgreich oder persönlich beeindruckend? von mir aus sind 71,76,90 schon gut, oder mehr?

VG
Nico
Offline
Benutzeravatar

EThC

  • Beiträge: 1202
  • Bilder: 3
  • Registriert: Fr 27. Feb 2015, 16:17
  • Wohnort: BY

Re: Großartige Weinjahrgänge in Deutschland

BeitragSo 9. Sep 2018, 19:04

...um mal mehr im Bereich "persönlich beeindruckend" zu bleiben: 2010 hat für meinen Geschmack extrem gute Sachen hervorgebracht, auch wenn die Fachwelt dieses Jahr in D teils sogar zum A....jahr gemacht hat. Zumindest haben die Winzer, "die's d'rauf haben", geschafft, aus diesem "schwierigen" Jahr superschöne und langlebige Sachen zu zaubern. Die zeigen allerdings erst jetzt ihre wahre Größe...
Viele Grüße
Erich


Über Geschmack soll man nicht streiten, vorausgesetzt man hat einen...
https://ec1962.wordpress.com/
Offline

Moselaner

  • Beiträge: 81
  • Registriert: Di 26. Jul 2016, 15:53

Re: Großartige Weinjahrgänge in Deutschland

BeitragSo 9. Sep 2018, 20:08

Neben Jahrgängen die allgemeingültig als besonders gut angesehen werden sind die persönlichen Vorlieben wesentlich wichtiger. Dies hängt auch mit der ziemlich oft benutzen Defintion von hohen Oechslewerten als wesentlichen Faktor für einen guten Jahrgang zusammen, was so viel zu einfach gedacht ist.
Bejubelte Jahrgänge wie 2005 beispielsweise wurden ihren Vorschusslorbeeren nur bedingt gerecht und sind oftmals schwierig gereift.
Grundsätzlich gibt es bei den Spitzenerzeugern aber keine wirklich schlechten Jahrgänge mehr. Hier spielen verschiedene Faktoren wie Technik, Klima und Erfahrung eine Rolle.
Daher zähle ich jetzt auch nur Jahrgänge auf, die meinen persönlichen Vorlieben entsprechen. Die Jahrgänge, die allgemeingültig als besonders angesehen werden, finden sich dutzendfach in diverser Weinliteratur.

2010-heute:
2010 (sehr unterschiedlich, auch kaum trinkbare Weine. Die besten Sachen werden aber langlebige Legenden)
2012
2015 (jung waren die Weine unglaublich vielversprechend, im Moment Vieles in einem Loch, Prognose unklar)

2000-2009
2008 und 2004 ( „kühle“ Jahre die nieder geschrieben wurden, aber seit einiger Zeit ihr volles Potenzial zeigen)
2002 (wird im Vergleich zum gelobten 2001 oft unterschätzt)
2001
2009 (mit Abstrichen)

1990-1999
1990
1993
1998

1980-1990
1983
1982 (vor dem Regen geerntete Weine präsentieren sich wirklich gut, ich habe sehr viel getrunken, da Geburtsjahrgang)

1970-1980
1971
1973
1975

1960-1970
1963
1967
1969

Ab hier habe ich zu wenig getrunken um mir ein differenziertes Urteil zu erlauben. Ich hatte schon einige sehr starke 59er, wobei dieser Jahrgang ja legendär ist, ansonsten reden wir von einzelnen Erfahrungen.
Je älter die Weine werden umso schwieriger wird auch eine Einschätzung aufgrund von unterschiedlicher Lagerung, diversen Flaschenfehlern, Oxidation etc..

Viele Grüße
Patrick
Zuletzt geändert von Moselaner am So 9. Sep 2018, 21:21, insgesamt 1-mal geändert.
Wo aber der Wein fehlt, stirbt der Reiz des Lebens.
Euripides
Offline

Bernd Schulz

  • Beiträge: 3560
  • Registriert: Sa 11. Dez 2010, 23:55

Re: Großartige Weinjahrgänge in Deutschland

BeitragSo 9. Sep 2018, 20:18

Hmm, 1963 war nach allem, was ich bislang gehört habe, im Gegensatz zu 1964 ein sehr bescheidenes Jahr. Getrunken habe ich nur sehr wenige 63er; ein Exemplar von KaJo Christoffel präsentierte sich allerdings mehr als ordentlich.

Bei 1993 bin ich ganz Patricks Meinung. Das war ein tolles Jahr, für mich fast größer als 1990. Aus den 90ern würde ich mindestens auch noch 94 und 97 nennen wollen.

2002 war exzellent (nach meinen Erfahrungen eher noch besser als 2001). Auch in puncto 2004 und 2008 sowie 2012 schließe ich mich meinem Vorredner gerne an!

Herzliche Grüße

Bernd
Offline

Moselaner

  • Beiträge: 81
  • Registriert: Di 26. Jul 2016, 15:53

Re: Großartige Weinjahrgänge in Deutschland

BeitragSo 9. Sep 2018, 21:20

Bernd Schulz hat geschrieben:Hmm, 1963 war nach allem, was ich bislang gehört habe, im Gegensatz zu 1964 ein sehr bescheidenes Jahr. Getrunken habe ich nur sehr wenige 63er; ein Exemplar von KaJo Christoffel präsentierte sich allerdings mehr als ordentlich.

Bei 1993 bin ich ganz Patricks Meinung. Das war ein tolles Jahr, für mich fast größer als 1990. Aus den 90ern würde ich mindestens auch noch 94 und 97 nennen wollen.

2002 war exzellent (nach meinen Erfahrungen eher noch besser als 2001). Auch in puncto 2004 und 2008 sowie 2012 schließe ich mich meinem Vorredner gerne an!

Herzliche Grüße

Bernd

Hallo Bernd,
1963 resultiert aus einem Tipfehler, ich meinte tatsächlich 1964! Auch die wenigen von mir getrunken 1963er waren keine Offenbarung.
Absolute Zustimmung auch bei 1994. das hätte ich zwingend auch noch nennen müssen. Auch 1997 war ein sehr schönes Jahr.

Viele Grüße
Patrick
Wo aber der Wein fehlt, stirbt der Reiz des Lebens.
Euripides
Offline
Benutzeravatar

puschel

  • Beiträge: 782
  • Bilder: 0
  • Registriert: Sa 23. Apr 2016, 20:17

Re: Großartige Weinjahrgänge in Deutschland

BeitragFr 14. Sep 2018, 15:52

Meine Liste der großartigen Weinjahrgänge in Deutschland sieht nicht viel anders aus als die von Patrick
...und auch noch mal meine Anmerkung:
die "Großen" Winzer haben auch aus "kleineren" Jahrgängen großartige Weine vinifiziert :!:
Als Beispiel KaJo Christoffel aus 2006.
...und ja , dies sind Jahrgänge, die meinen Vorlieben entsprechen
....

2015 (wird einer werden)
2012
2010 (wird einer werden - z. Zt.noch zu jung)
2009
2008
2005
2004
1999
1998
1997
1994
1993
1990
1988
1983
1976
1975
.....

Gruß Adi
Save water, drink riesling

Zurück zu Aktuelle Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: SemrushBot und 1 Gast

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutzrichtlinie - Das Team - Alle Cookies des Boards löschen