Aktuelle Zeit: Fr 23. Aug 2019, 17:23


Cava - prickelnde spanische Lebensfreude

  • Autor
  • Nachricht
Offline
Benutzeravatar

thvins

Administrator

  • Beiträge: 4369
  • Bilder: 1539
  • Registriert: Mo 28. Jun 2010, 15:29
  • Wohnort: Coswig /Anhalt, Sachsen-Anhalt
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: Cava - prickelnde spanische Lebensfreude

BeitragMi 8. Mai 2019, 13:12

Hallo Erich,

mit dem Cava ist es ähnlich wie mit den Weinen aus dem Priorat - man kann da auf viele richtig gute Sachen stoßen - sollte sich aber auf die Geheimtipps und kleinen Familienbetriebe stürzen und nicht grad auf die Großen und Marktführer.

Grade Freixenet ist ja eher in einem Atemzug zu Rotkäppchen zu nennen (wobei ich F. bei der Wahlmöglichkeit dann doch vorziehen würde).

Bei Codorníu kam ich in den 90ern auf einer Katalonien-Radrundfahrt mal zu einer "touristischen" Führung - vom damaligen Stand der Dinge war es ganz nett, aber inzwischen würde ich anderes besuchen, wäre ich in der Ecke zugange.

Insofern wundert mich deine geringe Begeisterung nicht, ich kann sie nachvollziehen. Man bedient den Massengeschmack, aber die Gegend verliert durch solche Getränke auch an Reputation bei den Weinfreaks.
Beste Grüße

Torsten

http://www.torsten-hammer-priorat-guide.com
jetzt mit richtiger Startseite...
Offline
Benutzeravatar

EThC

  • Beiträge: 2160
  • Bilder: 6
  • Registriert: Fr 27. Feb 2015, 17:17
  • Wohnort: BY

Re: Cava - prickelnde spanische Lebensfreude

BeitragMi 8. Mai 2019, 13:43

thvins hat geschrieben:Insofern wundert mich deine geringe Begeisterung nicht, ich kann sie nachvollziehen. Man bedient den Massengeschmack, aber die Gegend verliert durch solche Getränke auch an Reputation bei den Weinfreaks.

Hallo Torsten,
man muß dazu wissen, daß wir auf Fuerteventura waren und da mußte ich aus dem Angebot der örtlichen Dealer eben das Beste machen; eigenen Weinbau gibt's auf dieser Insel ja (fast) nicht und Schäumer schon gar nicht. Wenn's da auch "Winzer-Cava" gegeben hätte, hätte ich den klar bevorzugt.
Insofern war ich aber schon überrascht, daß z.B. der Edel-Freixenet doch bei weitem nicht so schlimm war, wie ich das von den üblichen Pricklern dieses Hauses so in Erinnerung hatte, im Gegenteil: das Süße-Säure-Spiel hat mir durchaus gefallen. Auch der Codorníu war dann für den Preis am Strand schon ganz i.O., aber auch da kann der Urlaubseinfluß sicher nicht ganz wegdiskutiert werden...
Viele Grüße
Erich


NOVINOPHOBIE ist die Angst davor, daß der Wein ausgeht...
https://ec1962.wordpress.com/
Offline
Benutzeravatar

thvins

Administrator

  • Beiträge: 4369
  • Bilder: 1539
  • Registriert: Mo 28. Jun 2010, 15:29
  • Wohnort: Coswig /Anhalt, Sachsen-Anhalt
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: Cava - prickelnde spanische Lebensfreude

BeitragMi 8. Mai 2019, 17:20

Ja klar Erich, da muss man schon Abstriche machen... Ich hatte mir schon gedacht, dass du nicht grade in Katalonien zum Baden warst. Das Beste bleibt ja meist dann doch in der Region oder geht gleich in den Export. In anderen Ecken Spaniens muss man derzeit eh viele Kompromisse eingehen, zumal in manchen Ecken ja bewusst alles boykottiert wird, was aus Katalonien stammt. Das kommt dann leider zu allem Übel noch mal dazu. Aber wie stark diese politischen Misstöne bis auf die Kanaren vordringen, kann ich auch nicht beurteilen.
Beste Grüße

Torsten

http://www.torsten-hammer-priorat-guide.com
jetzt mit richtiger Startseite...
Offline
Benutzeravatar

austria_traveller

  • Beiträge: 2781
  • Bilder: 6
  • Registriert: Mo 6. Dez 2010, 07:52
  • Wohnort: Wien

Re: Cava - prickelnde spanische Lebensfreude

BeitragDo 9. Mai 2019, 13:58

thvins hat geschrieben:zumal in manchen Ecken ja bewusst alles boykottiert wird, was aus Katalonien stammt.

das ist zwar jetzt offtopic; aber wundert mich nicht gerade, so überheblich wie die tw. sind.
Hab das nur in Barcelona gesehen, da wurde abschätzig über die anderen Provinzen gesprochen und dass man das faule Pack quasi mitschleppen muss- Da kann natürlich keine Liebe aufkommen
Beste Grüße
Gerhard aus Wien
Offline
Benutzeravatar

OsCor

  • Beiträge: 470
  • Registriert: Do 4. Okt 2012, 18:36
  • Wohnort: Oberrhein

Re: Cava - prickelnde spanische Lebensfreude

BeitragDo 9. Mai 2019, 14:57

austria_traveller hat geschrieben:aber wundert mich nicht gerade, so überheblich wie die tw. sind.
Hab das nur in Barcelona gesehen, da wurde abschätzig über die anderen Provinzen gesprochen und dass man das faule Pack quasi mitschleppen muss- Da kann natürlich keine Liebe aufkommen

Dabei würde ich es belassen. Wer die spanische Geschichte der letzten 100 Jahre ein wenig kennt, könnte dazu jetzt eine Menge sagen, sollte aber nicht.

Gruß
Oswald
Offline
Benutzeravatar

austria_traveller

  • Beiträge: 2781
  • Bilder: 6
  • Registriert: Mo 6. Dez 2010, 07:52
  • Wohnort: Wien

Re: Cava - prickelnde spanische Lebensfreude

BeitragDo 9. Mai 2019, 15:56

OsCor hat geschrieben:Dabei würde ich es belassen. Wer die spanische Geschichte der letzten 100 Jahre ein wenig kennt, könnte dazu jetzt eine Menge sagen, sollte aber nicht.

Nicht ganz.
Ich als Österreicher könnte ganz sicherlich mit niemanden mehr sprechen, denn der Hitler hat Millionen umgebracht. Hat mit dem Einzelnen heute aber nichts mehr zu tun - und genauso ist es in Spanien
Beste Grüße
Gerhard aus Wien
Offline

olifant

  • Beiträge: 2952
  • Registriert: Mi 8. Dez 2010, 09:58
  • Wohnort: Bayern

Re: Cava - prickelnde spanische Lebensfreude

BeitragDo 9. Mai 2019, 17:08

OsCor hat geschrieben:Dabei würde ich es belassen. Wer die spanische Geschichte der letzten 100 Jahre ein wenig kennt, könnte dazu jetzt eine Menge sagen, sollte aber nicht.

Gruß
Oswald


Das resultiert nicht aus den letzten 100 Jahren, sondern geht tatsächlich in seinen Wurzeln schon eher 300 Jahre zurück, sofern mich mein Gedächtnis nicht trügt. Die Ereignisse um den Beginn des Franco-Regimes haben da aber sicher nichts besser gemacht.
Grüsse

Ralf
Offline
Benutzeravatar

thvins

Administrator

  • Beiträge: 4369
  • Bilder: 1539
  • Registriert: Mo 28. Jun 2010, 15:29
  • Wohnort: Coswig /Anhalt, Sachsen-Anhalt
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: Cava - prickelnde spanische Lebensfreude

BeitragSa 11. Mai 2019, 06:26

olifant hat geschrieben:
OsCor hat geschrieben:Dabei würde ich es belassen. Wer die spanische Geschichte der letzten 100 Jahre ein wenig kennt, könnte dazu jetzt eine Menge sagen, sollte aber nicht.

Gruß
Oswald


Das resultiert nicht aus den letzten 100 Jahren, sondern geht tatsächlich in seinen Wurzeln schon eher 300 Jahre zurück, sofern mich mein Gedächtnis nicht trügt. Die Ereignisse um den Beginn des Franco-Regimes haben da aber sicher nichts besser gemacht.


... und man darf nicht vergessen, dass dies bis zum Ende der Franco - Zeit munter so weiter ging. Nach dem Kriegsende wurden noch Hunderttausende Franco- Gegner ermordet, die meisten davon aus Katalonien und dem Baskenland. Damit reiht sich Franco unter den faschistischen Diktatoren schon sehr weit vorn mit ein.

... all das wurde nie aufgearbeitet, bis heute wird Franco in weiten Teilen verehrt, pilgern die Neonazis, von denen nicht wenige eben aus Andalusien, dem Stierkampfland (Auch Stierkampf ist in Katalonien verpönt) an seine pompöse Grabstätte, bis heute ist das Zeigen von Nazisymbolik nicht verboten. Da geht es weit weniger um den "faulen" Andalusier, als um die, die heute als Neonazis in Katalonien aufmarschieren und das Land dort unsicher machen.

Und letztlich geht es um die verfehlte Rajoy-Politik der letzten Jahre, gipfelnd in der Polizeigewalt am 01.10.2017 und in der Folgezeit, es geht um politische Gefangene und inhaftierte Künstler und Journalisten. Der weitgehende Boykott katalanischer Waren heizt weiter an. Und hier betrifft es in hohem Maße auch den katalanischen Wein, an dessen Qualitäten man eigentlich nicht vorbei kommen sollte - aber auch hier kann man politisch steuern, indem man den katalanischen Weinbau ignoriert bzw. die Weine mit Nichtwürdigung straft, denn die katalanischen Weine orientieren sich meist halt nicht mehr am typisch spanischen Stil mit langer Holzfasslagerung. Allein dadurch werden sie oft als "untypisch" verunglimpft (aber das hat auch seine Parallelen in anderen Ländern...).

Der gegenseitige Hass hat sich in der Franco-Zeit sicher etabliert, aber Franco wurde im Gegensatz zu Hitler nie aufgearbeitet. Und die Rajoy - Jahre haben zu der Situation geführt, die wir jetzt haben.

Katalanischer Wein wird im Ausland weit mehr geachtet als in Spanien, das merkt man auch aktuell in den Geschäften in anderen spanischen Regionen. Wenn dann da die Auswahl bescheiden ist, dann ist das auch zum Teil Politik. An den produzierten Mengen liegt es am Seltensten, wenn jeder Winzercava wirklich ein rares Gut wäre, dann könnte man es auch nicht exportieren...
Beste Grüße

Torsten

http://www.torsten-hammer-priorat-guide.com
jetzt mit richtiger Startseite...
Offline
Benutzeravatar

EThC

  • Beiträge: 2160
  • Bilder: 6
  • Registriert: Fr 27. Feb 2015, 17:17
  • Wohnort: BY

Re: Cava - prickelnde spanische Lebensfreude

BeitragSa 11. Mai 2019, 08:47

...zumindest auf Fuerteventura war das Angebot an Weinen aus Nordost-Spanien nicht gerade gering, vor allem halt Cava und Rioja. Neben den Weinen von den Islas Canarias gab's vor allem noch einiges aus Galicia und Castilia y León.
Vielleicht weil da hauptsächlich die Bedürfnisse deutscher Urlauber befriedigt werden müssen. Allerdings gab's keinen einzigen deutschen Wein (nur Bier aus D), dafür aber einige Australier...
Viele Grüße
Erich


NOVINOPHOBIE ist die Angst davor, daß der Wein ausgeht...
https://ec1962.wordpress.com/
Vorherige

Zurück zu Katalonien & Cava außerhalb Priorat / Montsant

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutzrichtlinie - Das Team - Alle Cookies des Boards löschen