Aktuelle Zeit: Di 23. Okt 2018, 21:56


Cornas

nördliche Rhône (Côte Rôtie, Hermitage, Cornas und Co.) und südliche Rhône (Châteauneuf du Pape, Gigondas, Tavel und Co.), Ardeche, Vivarais, Vaucluse und Isere, Côstieres de Nîmes, Provence, Korsika
  • Autor
  • Nachricht
Offline
Benutzeravatar

vanvelsen

  • Beiträge: 719
  • Bilder: 4
  • Registriert: Mi 3. Nov 2010, 11:22
  • Wohnort: Windisch
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: Cornas

BeitragSo 10. Aug 2014, 16:56

Liebes Forum

hier ein paar Eindrücke zu unserer gestrigen Chardonnay- und Syrah-Probe.

http://vvwine.blogspot.ch/2014/08/chard ... rbeet.html

Gruss,

Adrian
Offline
Benutzeravatar

thvins

Administrator

  • Beiträge: 4331
  • Bilder: 1539
  • Registriert: Mo 28. Jun 2010, 15:29
  • Wohnort: Coswig /Anhalt, Sachsen-Anhalt
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: Cornas

BeitragDi 7. Okt 2014, 18:25

Dieser Tage habe ich zwei Cornas und beide aus dem Jahr 1999 aus dem Keller geholt und mit viel Genuss getrunken. Allerdings ohne Notizen zu machen. Nach dem 2004er Prioratmarathon war ich schon froh, erst mal überhaupt wieder Durst auf Wein zu haben - und nicht wirklich drüber schreiben müssen. Aber um sie unerwähnt zu lassen, dazu waren sie zu gut.

Etwas blankpolierter dabei der 1999er Cornas von Michel Chapoutier, ich möchte sagen, er war wesentlich kommerzieller und glitt dabei leider ein wenig ins Belanglose ab. Ein exzellent zu trinkender Wein, aber er blieb mir zu sehr an der Oberfläche. Insgesamt bin ich hier auf exzellente 93/100 Th. gekommen, der Wein hatte einen guten Trinkfluß, zeigte sich sehr harmonisch und von schöner Länge.

Die Show aber wurde ihm vom 1999er Cornas von Eric et Joel Durand gestohlen, der wesentlich mehr Druck und Komplexität hatte, dabei wunderbar erdige Noten, Pfeffer und Gewürze, ganz so, wie ich es von einem großen Nord-Rhône Syrah erwarte. Das Warten hat sich hier gelohnt, man hat jetzt hier einen großen Cornas im Glas. 95/100 Th. und damit beweist er für mich, dass er damals zurecht den Coup de Coeur im Guide Hachette erhalten hatte.

Das Ganze zeigt mir mal wieder, dass ich leider zu wenige Weine von der nördlichen Rhône im Keller habe. Das lange Warten schreckt oft eben auch ab, zu viel zu kaufen. Und jetzt, wo man weiß, wo die Reife-Reise hingeht, bin ich langsam schon zu alt für ganz junge Hermitage und Co. Gut, Cornas braucht nicht so lange wie Hermitage, um die Trümpfe zu zeigen, aber um die 10 bis 12 jahre Geduld hatte ich eben jetzt auch schon gehabt... Und ich bin auch froh drüber, dass ich sie hatte.
Beste Grüße

Torsten

http://www.torsten-hammer-priorat-guide.com
jetzt mit richtiger Startseite...
Offline

m_arcon

  • Beiträge: 450
  • Registriert: Mo 24. Sep 2012, 21:52

Re: Cornas

BeitragSa 18. Okt 2014, 01:39

thvins hat geschrieben:...Gut, Cornas braucht nicht so lange wie Hermitage, um die Trümpfe zu zeigen, aber um die 10 bis 12 jahre Geduld hatte ich eben jetzt auch schon gehabt... Und ich bin auch froh drüber, dass ich sie hatte.


Muss ich dir zustimmen Torsten. Jedes Jahr zu warten lohnt sich hier. Ich bin immer wieder selbst erstaunt darüber wie gut das Zeug altern kann.

Grüße
Marc
Offline
Benutzeravatar

Panamera

  • Beiträge: 447
  • Registriert: Di 15. Nov 2011, 11:31
  • Wohnort: Basel

Re: Cornas

BeitragDi 11. Nov 2014, 09:07

Am Wochenende im Glas...

Bild

Hatte jemand schon gereifte Exemplare von dem Produzenten im Glas?

Aktuell ist mir dieser Wein fast schon zu mächtig, aber die Anlagen sind wunderbar. Ich werde mir jedenfalls ein paar Flaschen in den Keller legen und in einigen Jahren viel Freude daran haben. Ein grosser Cornas!
Offline
Benutzeravatar

octopussy

  • Beiträge: 4362
  • Bilder: 135
  • Registriert: Do 23. Dez 2010, 11:23
  • Wohnort: Hamburg
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: Cornas

BeitragMo 8. Dez 2014, 16:20

Hallo zusammen,

am Wochenende durfte ich bei einer sehr schönen "10 Jahre danach" Probe mit Essen dabei sein, bei der es auch einen Cornas-Flight gab. Beim ersten Reinschnuppern in alle drei Gläser waren mir sofort zwei Dinge klar: 1. Syrah von der nördlichen Rhône und 2. die drei 2004er sind noch blutjung. Im Ausschlussprinzip kam ich dann von 1. etwas genauer zu Cornas. Denn für Côte Rotie waren die drei Weine zu kompakt und für Hermitage zu wenig straff. Und bei meinen anspruchsvollen Freunden passte dann eher ein Flight aus drei Cornas als einer aus drei Crozes-Hermitage oder St. Joseph.

Folgende drei Weine hatten wir (zu einem sehr mehr oder weniger rohen (perfekt) Filet und Onglet vom selbst Galloway-Rind aus Schleswig-Holstein) im Glas:

Domaine du Tunnel (Robert Stéphan) - 2004 Cornas Vin Noir
Vincent Paris - 2004 Cornas "Granit 60"
und
Thierry Allemand - 2004 Cornas Reynard

Von den Rotweinen war dieser hier der Flight des Abends. Mit großem Abstand. Alle drei Weine waren herausragend, zwar noch sehr jung, aber schon so wunderbar duftig, ortstypisch, auf der einen Seite kompakt und auch ein bisschen streng, auf der anderen Seite aber auch sehr harmonisch, vielschichtig und vor allem gut zu trinken. Am besten (mit doch einigem Abstand) gefiel mir der "Granit 60" von Vincent Paris, ein Winzer, von dem ich überhaupt das erste Mal einen Wein im Glas hatte. Der Domaine du Tunnel Cornas war dagegen vielleicht etwas kompakter und evtl. auch stärker extrahiert. Aber auch der Tunnel war wirklich traumhaft schön. Der Thierry Allemand könnte in weiteren 10 Jahren vielleicht die anderen beiden Weine hinter sich lassen, er wirkte am jüngsten und unterentwickeltsten. Bei den drei Weinen musste ich jedenfalls sehr, sehr tief in die Punktekiste greifen.

Bild

Bild

Bild
Beste Grüße, Stephan
Offline
Benutzeravatar

Panamera

  • Beiträge: 447
  • Registriert: Di 15. Nov 2011, 11:31
  • Wohnort: Basel

Re: Cornas

BeitragDo 1. Jan 2015, 17:09

Gestern Abend zum Rinderfilet mit Steinpilzrisotto im Glas:

Bild

Zum Glück habe ich noch ein paar Flaschen davon im Keller!
Offline

m_arcon

  • Beiträge: 450
  • Registriert: Mo 24. Sep 2012, 21:52

Re: Cornas

BeitragMi 7. Jan 2015, 15:28

Letztes Wochenende habe ich erneut eine Flasche von Thierry Allemand aufgezogen. Trotz seiner 15 Jahren auf dem Buckel präsentierte sich der Wein super jung. Mich würde sehr interessieren wie ein wirklich gereiftes Exemplar schmeckt.

Bild

Cheers
Marc
Offline
Benutzeravatar

VillaGemma

  • Beiträge: 802
  • Bilder: 19
  • Registriert: Do 17. Nov 2011, 14:28
  • Wohnort: Berlin
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: Cornas

BeitragMi 7. Jan 2015, 22:10

m_arcon hat geschrieben:Mich würde sehr interessieren wie ein wirklich gereiftes Exemplar schmeckt.

Das ist aber doch eigentlich ganz einfach: Du lässt min. eine Flasche zu und wartest :) ...oder versuchst, eine echt gereifte Flasche bei ibä o.ä. zu ersteigern.
"wine is sunlight held together by water" (Galileo Galilei)

Auch eine Enttäuschung, wenn sie nur gründlich und endgültig ist, bedeutet einen Schritt vorwärts. (Max Planck)
Offline

m_arcon

  • Beiträge: 450
  • Registriert: Mo 24. Sep 2012, 21:52

Re: Cornas

BeitragMi 7. Jan 2015, 23:51

VillaGemma hat geschrieben:
m_arcon hat geschrieben:Mich würde sehr interessieren wie ein wirklich gereiftes Exemplar schmeckt.

Das ist aber doch eigentlich ganz einfach: Du lässt min. eine Flasche zu und wartest :) ...oder versuchst, eine echt gereifte Flasche bei ibä o.ä. zu ersteigern.



So weit, so einfach. ;)
Offline
Benutzeravatar

thvins

Administrator

  • Beiträge: 4331
  • Bilder: 1539
  • Registriert: Mo 28. Jun 2010, 15:29
  • Wohnort: Coswig /Anhalt, Sachsen-Anhalt
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: Cornas

BeitragDo 8. Jan 2015, 00:05

Wirklich gereifte Cornas zu finden, dürfte selbst in Frankreichs Spezialgeschäften nicht ganz einfach werden. Die relativ wenigen Weine dieser AOC, noch dazu von Erzeugern wie Allemand oder Clape sind oft beizeiten unter den Liebhabern verteilt. Da heißt es wirklich nur, kaufen, weglegen und lange Jahre vergessen, dass man gekauft hat...

Aber Marc, du gehörst doch noch zu den Jungen...
Beste Grüße

Torsten

http://www.torsten-hammer-priorat-guide.com
jetzt mit richtiger Startseite...
VorherigeNächste

Zurück zu Rhône und Provence

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutzrichtlinie - Das Team - Alle Cookies des Boards löschen