Aktuelle Zeit: Do 16. Aug 2018, 06:20


Korsika

nördliche Rhône (Côte Rôtie, Hermitage, Cornas und Co.) und südliche Rhône (Châteauneuf du Pape, Gigondas, Tavel und Co.), Ardeche, Vivarais, Vaucluse und Isere, Côstieres de Nîmes, Provence, Korsika
  • Autor
  • Nachricht
Offline

JoachimsWein

  • Beiträge: 8
  • Registriert: Do 5. Okt 2017, 17:49

Re: Korsika

BeitragDo 14. Dez 2017, 17:14

Wow, super Bilder. Sieht schön aus!
Offline

stollinger

  • Beiträge: 102
  • Bilder: 0
  • Registriert: Sa 10. Dez 2016, 10:22

Re: Korsika

BeitragSo 31. Dez 2017, 13:44

Hallo,

gestern gab's Domaine de Torraccia - Oriu rouge 2005

Die Domaine de Torraccia liegt an der korsischen Ostküste in Lecci in der Nähe von Porto-Vecchio. Das Gebiet wurde erstmals 1964 von Christian Imbert für den Weinbau erschlossen. Seit einigen Jahren ist das Weingut Bio-Zertifiziert und wird von seinem Sohn Marc Imbert geführt. Ich bekomme es nicht mehr richtig zusammen, ich meine aber die Schwester ist auch im Weingut aktiv und beide haben auch eine Weile im Weinbau in Californien (oder Südafrika?) gearbeitet. Jedenfalls sprechen sie fließend Englisch. Es werden 43 ha bewirtschaftet.

Korsische Weine, besonders ausserhalb von Patrimonio, sind nicht wirklich für ihre Alterungsfähigkeit bekannt. Die Cuvee Oriu stellt hier eine schöne Ausnahme dar.

Bild

Es wird Rotwein, Weißwein und Rose für ca. 8 € angeboten. Jeweils gibt es auch noch die Cuvee Oriu für ca. 19€, die nur in guten Jahren erzeugt wird. Der basis Weiß- und Rosewein ist m.E. für den unmittelbaren Genuss. Der einfache rote kann auch ein paar Jahre altern und gewinnt. Der Jahrgang 2012 hat mir für den Preis sehr gut gefallen. Aktuell wird Jahrgang 2013 angeboten, den fand ich nicht so toll. Kann aber sein, dass er noch kommt. Leider sind die Korken der Einstiegsweine sehr kurz und, soweit ich das beurteilen kann, von keiner guten Qualität. ca. 1/3 dieser Weine waren in den letzten Jahren nach Kellerlagerung bei mir nicht mehr genießbar. Ich will aber auch nicht ausschließen, dass der Transport im Auto im Hochsommer nicht ganz unbeteiligt ist. Bei der Cuvee Oriu hatte ich bislang noch keine Kork-Probleme (die Korken sind qualitativ besser).

Die Einstiegsweine gibt es ab Hof auch im 5L Schlauch für 25€ was sich im Urlaub anbietet. Wenn man Glück hat und so was mag (so wie ich) gibt es auch einen tollen Vin Doux Naturel Malvasia (wird aber aus Vermentinu gemacht). Seit 3 Jahren gibt es auch ein Bio-Olivenöl was ich sehr empfehlen kann. Die Weine sind jahrgangsabhängig etwas schwankend von der Qualität.

Servus Josef
Offline

stollinger

  • Beiträge: 102
  • Bilder: 0
  • Registriert: Sa 10. Dez 2016, 10:22

Re: Korsika

BeitragSo 14. Jan 2018, 14:30

Tüdelü,

gestern gab's Clos Fornelli - La robe d' Ange rouge 2016. Ein Wein für den jungen Genuss, aus 100% Sciaccarellu, unfiltriert und ohne Einsatz von Holz. Der Wein präsentiert sich gerbstoffarm und Sortentypisch:

Bild

Ein wenig komplexer, rustikaler Wein, der gut z.B. zu einer kräftigen Brotzeit mit südeuropäischer Wurst und Käse oder Hähnchen passt. Mit 8.50 € ein guter Wert. Die Preise im Netz mit ~13€ lohnen sich m. E. nur für Liebhaber der Stilistik. Dekantieren ist nicht nötig, und besser in Einem zu trinken. Am 2. Tag hat der Rest in der Flasche schon merklich abgebaut.

Gruß, Josef
Offline

manubi

  • Beiträge: 263
  • Registriert: Fr 17. Feb 2012, 13:38
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: Korsika

BeitragSo 21. Jan 2018, 21:25

Eigentlich kann ich mich nicht an korsische Weine erinnern, die ich je getrunken hätte. Mehr aus Neugier habe ich vor kurzem 3 Flaschen eines mit einer sehr hohen Parker-Wertung angepriesenen Wein ersteigert, 3 Flaschen für € 51 inkl. Versandkosten:

Bild

Der XX270 gehört aber deutlich zur besseren Hälfte der bisher verkosteten Syrah/Shiraz-Weine.

Gruß

Manfred
Offline

stollinger

  • Beiträge: 102
  • Bilder: 0
  • Registriert: Sa 10. Dez 2016, 10:22

Re: Korsika

BeitragDi 23. Jan 2018, 20:51

Hallo Manfred,

das ist interessant, einen reinsortigen, korsischen Syrah kannte ich bislang noch nicht. Ich kenne die Cooperative Vignerons de l'Ile de Beaute mit ihrer Reserve du President. DIe Cooperative hat ihren Sitz in Aleria (das ist relativ nah zu dem oben von mir beschriebenen Clos Fornelli) und macht richtig Masse. Ich vermute, der Name XX270 bezieht sich auf die Postleitzahl von Aleria (20270).

Beim nächsten Mal in Korsika werde ich versuchen den Wein auch zu verkosten.

Gruß Josef
Offline

manubi

  • Beiträge: 263
  • Registriert: Fr 17. Feb 2012, 13:38
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: Korsika

BeitragMi 24. Jan 2018, 21:20

Hi Josef,

der XX270 scheint noch ein wenig oberhalb der Reserve du President eingeordnet zu sein. Der Wein ist keineswegs schlecht, hat schöne Dichte, wird sich mit hoher Wahrscheinlichkeit bei der Lagerung noch verbessern - aber er spricht meine Geschnacksrezeptoren nicht in einer Weise an, die mich in Verzückung versetzen würde. Wen das Syrah-Geschmacksprofi anspricht wird ihn wahrscheinlich höher bewerten als ich. Vielleicht ist das ja bei dir der Fall?

Gruß

Manfred
Offline

stollinger

  • Beiträge: 102
  • Bilder: 0
  • Registriert: Sa 10. Dez 2016, 10:22

Re: Korsika

BeitragMi 24. Jan 2018, 21:35

Hi Manfred,

Syrah, ja. Die Cooperative eher nicht ;-). Kenne aber auch nur das einfache Segment.
Ich bin eigentlich jedes Jahr auf Korsika, werde mir beim nächsten mal ein Bild machen.

Gruß Josef
Offline

stollinger

  • Beiträge: 102
  • Bilder: 0
  • Registriert: Sa 10. Dez 2016, 10:22

Re: Korsika

BeitragDo 5. Apr 2018, 20:50

Hallo,

heute gabs VDF Chiosu Biancu Gentile - Clos Fornelli 2016. Aus der autochthonen (weißen) Rebsorte Biancu Gentile.

Bild

Am zweiten Tag war der Wein schöner zu trinken als am ersten, Luft tut ihm gut. Es hat etwas Aufmerksamkeit bedurft, um das Interessante an dem Wein zu erfassen, dann macht er aber wirklich Freude. Auf der vorherigen Seite beschreibt Mixalhs den Biancu Gentile von La Punta mit kaum Frucht und Alternative zum burgundischen Chardonnay . Das trifft auch für diesen Wein zu. Auch Punktemäßig sehe ich ihn ähnlich.

Gruß Josef
Offline

stollinger

  • Beiträge: 102
  • Bilder: 0
  • Registriert: Sa 10. Dez 2016, 10:22

Re: Korsika

BeitragMo 9. Apr 2018, 19:42

Hallo,

dieses Wochenende gab es: Clos Marfisi - Patrimonio Ravagnola 2015. Das Weingut war mir nicht bekannt, ich habe den Wein in einer korsischen Weinhandlung empfohlen bekommen und kann die Empfehlung gleich weiter geben. Aus 100% Niellucciu, ausgebaut im Stahltank. Mit 12.40€ ein tolles PLV.

Bild

Die Lage Ravagnola befindet sich auf der dem Meer zugewandten Seite, der beiden Berge in der Mitte des Bildes.

Gruß Josef
Dateianhänge
WP_20171030_16_08_15_Rich.jpg
Patrimonio
Offline

stollinger

  • Beiträge: 102
  • Bilder: 0
  • Registriert: Sa 10. Dez 2016, 10:22

Re: Korsika

BeitragSo 15. Apr 2018, 19:01

Hallo,

dieses Wochenende gab es VDF Bianco Gentile - Antoine Arena 2016.
Die Familie Arena macht Weine in Patrimonio. Seit 2014 verkaufen die Söhne von Antoine Arena, Antoine-Marie und Jean-Baptiste Arena ihre Weine unter eigenem Namen. Die Lage Morta Maio wird weiterhin von Antoine Arena bewirtschaftet, Grotte di Sole von Jean-Baptiste. Neben den roten und weißen Patrimonios wird auch ein Muscat de Cap Corse gemacht. Die autochthone Rebe Bianco Gentile (auf Korsika auch öfters Biancu Gentile) wird als Vin de France verkauft.

Bild

Die sortentypizität findet sich auch hier. Von der Machart aber durchaus anders als der oben beschriebene Bianco Gentile von Clos Fornelli.

Gruß Josef
VorherigeNächste

Zurück zu Rhône und Provence

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutzrichtlinie - Das Team - Alle Cookies des Boards löschen