Aktuelle Zeit: Sa 6. Jun 2020, 15:45


La Rioja Alta

  • Autor
  • Nachricht
Offline
Benutzeravatar

austria_traveller

  • Beiträge: 2953
  • Bilder: 6
  • Registriert: Mo 6. Dez 2010, 07:52
  • Wohnort: Wien

Re: La Rioja Alta

BeitragDi 28. Aug 2018, 12:49

Michl hat geschrieben:Die für mich spannendere Frage, was sich hinter dem nur bei vinos.de zu beziehenden Bikana verbirgt, ist damit jedoch leider nicht beantwortet...

Das wollte ich gar nicht fragen - außerdem bin ich sicher, dass man das wohl nicht beantworten würde; weil Betriebsgeheimnis.
Ich denke vinos.de wäre da mächtig sauer, wenn einfach so gesagt würde, was hinter dem Etikett steckt.

Michl hat geschrieben:Vermutlich geht das Weingut also davon aus, dass der ausländische Konsument - anders als der heimische - eine Reserva mehr schätzt als eine Crianza.

Das ist für mich das eigentlich spannende an der ganzen Aussage :mrgreen:
Beste Grüße
Gerhard aus Wien
Offline
Benutzeravatar

maha

  • Beiträge: 989
  • Bilder: 3
  • Registriert: Di 18. Jun 2013, 15:56
  • Wohnort: FFM

Re: La Rioja Alta

BeitragDi 28. Aug 2018, 14:56

Auf Winesearcher steht beim Vina Alberdi folgende Zusatzinfo:
Notes
Depending on the vintage, this wine may be labelled 'Seleccion Especial'. This wine is also available labelled 'Rioja Bikana', created for local sale in Haro, Spain.
Der schönste Sport ist der Weintransport!
Offline

bordeauxlover

  • Beiträge: 360
  • Registriert: Mi 23. Jan 2013, 20:31
  • Wohnort: Bonn

Re: La Rioja Alta

BeitragFr 7. Sep 2018, 15:12

Hallo liebe Forumsmitglieder,
hat jemand schon den Ardanza 2009 getrunken? Besonders interessiert mich der Vergleich zu 2008, den ich mehrfach mit Begeisterung genossen habe. Da mein Vorrat vom 2008er mittlerweile fast erschöpft ist, stellt sich mir die Frage: 2008 nachordern oder gleich 2009, weil noch besser oder beide, weil ähnlich gut, aber anders oder nur 2008, weil klar besser?

Vielen Dank im Voraus!
Armin
Offline
Benutzeravatar

Lars Dragl

  • Beiträge: 140
  • Registriert: Mo 3. Okt 2016, 23:24

Re: La Rioja Alta

BeitragFr 7. Sep 2018, 23:48

Hallo bordeauxlover!

Ich kenne den 09er Ardanza nicht, aber mir haben alle 08er von LRA bisher richtig gut gefallen, sogar die Alberdi Crianza/Reserva. In warmen Jahren ist mir die Ardanza Reserva manchmal "too much", wie etwa in 01 und 05, die beide zudem ordentlich Holz abbekommen haben.

Bei meinen 09er Rioja schwingt mir oft zuviel 03er mit, obwohl mir die Gerbstoffe bei ersterem nicht so schwierig vorkommen. Ich kann mir nicht vorstellen, dass die 09er eine Alternative zur 08er Ardanza ist, wenn du auf Frische stehst. Die könnte der 10er wieder mitbringen!

Wenn es die Bikana Reserva 2010 nochmal im Angebot unter 13 € gibt und du den Wein noch nicht kennst, ist das mein dringender Tipp! Das ist sicherlich nicht die Alberdi Crianza/Reserva, die ich gerade im Glas hatte, sondern auf dem Niveau eine sehr gute Arana Reserva!!

LG

Lars
Offline

bordeauxlover

  • Beiträge: 360
  • Registriert: Mi 23. Jan 2013, 20:31
  • Wohnort: Bonn

Re: La Rioja Alta

BeitragMo 10. Sep 2018, 19:20

Hallo Lars,

mit urlaubsbedingter Verspätung: Herzlichen Dank für Deine gut nachvollziehbaren Infos und Hinweise! Offenbar war mir nicht klar, dass in der Rioja die Jahrggangsunterschiede 2008/2009 wohl ähnlich wie in Deutschland und Frankreich zu sein scheinen?! Das hilft mir in jedem Fall weiter!

LG Armin
Armin
Offline

weinaffe

  • Beiträge: 963
  • Registriert: Mo 6. Dez 2010, 14:19
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: La Rioja Alta

BeitragFr 7. Jun 2019, 15:03

Hallo zusammen,

hier noch eine kleine "Wasserstandsmeldung" zur 2001er Ardanza Reserva Especial. Wer davon noch Flaschen im Keller hat, kann sich beruhigt zurücklehnen. Der Wein hat sich gegenüber meiner letzten Verkostung im Jahre 2012 nur im "Schneckentempo" weiterentwickelt, so dass ich mich noch einmal selbst zitieren kann:

Bild

Ein nahezu zeitloser Wein, der fast noch jugendlich daherkommt und bei guter Lagerung sich über 10 Jahre und mehr hinaus weiterentwickeln kann. Aber warum warten ? Der Wein trinkt sich eben jetzt schon hervorragend... Toller Weinwert !

LG
Bodo
Offline
Benutzeravatar

Lars Dragl

  • Beiträge: 140
  • Registriert: Mo 3. Okt 2016, 23:24

Re: La Rioja Alta

BeitragSo 17. Nov 2019, 18:41

Hallo!

Über die letzten 2 Tage hatte ich die La Rioja Alta Gran Reserva 904 2010.

Mittleres, transparentes Kirschrot mit Brauntönen in der Randaufhellung. Anfänglich zurückhaltende Nase mit Kirsche, Schokolade, Kokos und Dill. Erst am dritten Tag die traditionelle LRA-Nase zeigend. Im Mund sehr lange anhaltend, aber am ersten Tag sehr brav. Besser am zweiten und am dritten Tag, dann mit Ecken und frischer Säure. Jetzt auch mit animalischen Assoziationen.

Ich hatte weder 98, noch 96 Punkte im Glas. Der Wein ist allerdings schon richtig gut gelungen. Ich finde ihn etwas besser als seinerzeit den 2001er. Dieser hat aber bisher aus meiner Sicht seine hohen Erwartungen (Bewertungen) nicht erfüllen/einlösen können. Meine Vermutung ist, dass sich der 10er besser entwickeln wird, aber noch braucht er Zeit und wir ein langes Leben und Flaschenglück.

Grüße

Lars
Offline
Benutzeravatar

Lars Dragl

  • Beiträge: 140
  • Registriert: Mo 3. Okt 2016, 23:24

Re: La Rioja Alta

BeitragSo 19. Apr 2020, 00:42

Hallo!

Ich hatte gestern und heute die Arana Rioja Gran Reserva 2012.

Die Frabe war für LRA-Verhältnisse recht dunkel. Ich würde es ein dunkles, gerade so transparentes, Granatrot mit Mahagonibraun nennen. Die Nase erinnert mich mehr an Muga und Lopez d. H. als an LRA, ist aber klar Rioja. Die Fruchtaromen sind verhältnismäßig dunkel mit Anflügen von Kirschlikör, Zwetschgenröster und Korinthen. Sandelholz, Vanille, Lakritze, feuchter Feldweg uvm. bilde ich mir auch ein. Im Mund recht voll, rund und feminin. Zudem eher warm und überreif, als kühl und strukturiert. Knappe Säure. Die Gerbstoffqualität ist o.k., aber mit trocknenden Aspekten, also nicht ganz überzeugend. Der Abgang ist gut. Am zweiten Tag etwas stimmiger und nicht oxidiert. Potenzial sehe ich schon, aber nicht ohne Risiko.

Für mich bleibt die Frage, ob die Ausgewogenheit ausreicht, um hier einen Wein mit so großem Potential zu sehen, als dass man davon für 30€ etwas im Keller haben möchte.

Grüße

Lars
Offline

bordeauxlover

  • Beiträge: 360
  • Registriert: Mi 23. Jan 2013, 20:31
  • Wohnort: Bonn

Re: La Rioja Alta

BeitragSo 19. Apr 2020, 09:58

Hallo Lars oder eine/r der anderen,

hattest/hattet Du/Ihr schon die Reserva Ardanza 2010 im Glas? Da würde mich insbesondere der Jahrgangsvergleich zu 2008 und 2009 interessieren. 2009 fand ich für meinen persönlichen Geschmack schön, aber deutlich hinter dem großartigen 2008er. Vielen Dank schon mal im Voraus und einen schönen Sonntag.

Schöne Grüße
Armin
Offline
Benutzeravatar

AmonA

  • Beiträge: 230
  • Bilder: 1
  • Registriert: Di 28. Aug 2012, 12:35

Re: La Rioja Alta

BeitragSo 19. Apr 2020, 12:03

Hallo Armin,
den 2010er hatte ich schon im Glas. Habe mir leider keine Notizen gemacht. Aus der Erinnerung heraus typ. Geruch, am Gaumen noch verschlossen, zugepackt mit Tanninen. Hatte mich überrascht, den 2009er habe ich so weggetrunken :lol: Den 2010er mache ich erst wieder in ca. zwei Jahren auf.
Grüße
AmonA (aka Volker)
VorherigeNächste

Zurück zu Rioja

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutzrichtlinie - Das Team - Alle Cookies des Boards löschen