Seite 14 von 14

Re: Montsant - der heilige Berg der Katalanen und seine Wein

BeitragVerfasst: Di 10. Jan 2017, 13:29
von Jürgen
Bild

Am 06.01. habe ich zwei Flaschen davon geöffnet. Ein hatte leider Kork :shock:

Re: Montsant - der heilige Berg der Katalanen und seine Wein

BeitragVerfasst: Di 10. Jan 2017, 18:44
von thvins
Auf meinem Blog gibt es jetzt die aktuellen Verkostungsnotizen zur neuen Kollektion von Ficaria Vins:
die Matraketa´s aus 2015, sowie Èlia, Pater und Cerverola aus 2014

http://www.torsten-hammer-priorat-guide ... aria-vins/

Verkostet wurden die Weine im Oktober 2016 direkt nach Ankunft der Paletten, gemeinsam mit Philipp (Philst), der auf der Durchreise war...

Hier dann auch noch der Link zu den anderen in diesem Zuammenhang verkosteten Weinen aus dem Priorat und dem Languedoc:

http://www.torsten-hammer-priorat-guide ... ere-weine/

Re: Montsant - der heilige Berg der Katalanen und seine Wein

BeitragVerfasst: So 20. Okt 2019, 11:40
von Volker
Vinyes d'en Gabriel Crianza 2012

Am ersten Tag OK aber auch nicht mehr. Der Alkohol kommt incl. Rumtopf in alkoholischer Ausprägung etwas dominant durch. Alles ist irgendwie nicht so ganz beieinander. Der Wein fängt sich aber sehr gut ab dem 2. Tag und präsentiert sich dann über rund eine Woche sehr schön.
Schwankt irgendwie immer zwischen eher Samso (zwischendurch kommt auch immer mal wieder Veilchen durch) oder Grenache betonter Frucht und wobei zum Ende hin die Grenache mit einem ganzem Korb dunkler roter Beeren und Pflaume dominiert.

Fazit braucht im Moment am Anfang Luft, hat aber ordentlich Potential und macht sicherlich in ein paar Jahren weiterhin Spaß. Würde ich am Anfang mit max. Mitte 80 Punkten werten, sehe ich den Wein danach eher um die 90 Punkte.

Volker

Re: Montsant - der heilige Berg der Katalanen und seine Wein

BeitragVerfasst: Sa 20. Mär 2021, 19:57
von Judo
Ich habe mal eine Frage an die Experten für die Region Montsant: kennt jemand den Abdon von Capcanes? Scheint eine eher kleine Abfüllung gewesen zu sein, aktuell und im Web finde ich den Wein nicht mehr. Beschreibung auf dem Etikett ist deutsch.
Habe den Jahrgang 2009 im Glas. Tue mich sehr schwer den zu beschreiben, die Nase erinnert mich an einen Ch9dP. Nachdem der Wein ein reinsortiger Grenache ist, ist das vermutlich typisch für die Rebsorte. Hatte ich schon lange nicht mehr, daher bin ich mir nicht sicher, ob das so sein soll. Riecht recht süßlich, das Aroma kann ich nicht einordnen.
Am Gaumen mit stützender Säure, nicht zu breit, Tannine weich. Alles in allem ordentlich.

Re: Montsant - der heilige Berg der Katalanen und seine Wein

BeitragVerfasst: So 21. Mär 2021, 12:37
von thvins
Judo hat geschrieben:Ich habe mal eine Frage an die Experten für die Region Montsant: kennt jemand den Abdon von Capcanes? Scheint eine eher kleine Abfüllung gewesen zu sein, aktuell und im Web finde ich den Wein nicht mehr. Beschreibung auf dem Etikett ist deutsch.
Habe den Jahrgang 2009 im Glas. Tue mich sehr schwer den zu beschreiben, die Nase erinnert mich an einen Ch9dP. Nachdem der Wein ein reinsortiger Grenache ist, ist das vermutlich typisch für die Rebsorte. Hatte ich schon lange nicht mehr, daher bin ich mir nicht sicher, ob das so sein soll. Riecht recht süßlich, das Aroma kann ich nicht einordnen.
Am Gaumen mit stützender Säure, nicht zu breit, Tannine weich. Alles in allem ordentlich.



Ich kann an der Stelle leider nicht helfen, ich war schon Jahrzehnte lang nicht mehr bei Capcanes. Anfangs bin ich da auch immer gern mit vorbei gefahren, aber leider gibt es auch im Montsant immer mehr zu entdecken und ich habe mich in den letzten Jahren nur noch sporadisch mit dem Montsant beschäftigen können, weil es auch im Priorat immer mehr nach zu verfolgen gab... Vielleicht hat Klaus-Peter (vinos) eine Idee, er ist ja immerhin manchmal da noch zum Einkaufen mit ran gefahren.

Ich könnte mir aber vorstellen, dass es irgendeine Spezialabfüllung für einen der großen deutschen Händler ist, auch da ist der Markt in den letzten Jahren eher unübersichtlicher geworden. Und die großen Kooperativen sind ja auch in dem Bereich recht geschäftig.

In welcher Preisklasse sind wir denn da unterwegs? Dann könnte ich dir evtl. Vergleichsweine raten... Grenache und riecht süßlich kann, aber muss bei weitem nicht sein (könnte natürlich auch was sein, was den Massengeschmack bedienen soll, wenn ich da jetzt an den ominösen Montsant aus der Netto-Aktion letztes Jahr denke), insgesamt gibt auch die Grenache im Montsant schon ein weites Feld her, auch ernsthafte und sehr solide Weine, wo man am Schluss vielleicht nicht zum Schluß kommt: Alles in allem ordentlich... (ich werte das mal wie... naja geht so, kann man mal getrunken haben...)

Re: Montsant - der heilige Berg der Katalanen und seine Wein

BeitragVerfasst: Mo 22. Mär 2021, 20:36
von Judo
Danke Torsten. Mit einer wertmäßigen Einordnung kann ich nicht dienen, war ein Spontankauf in der Bucht. Würde vermutlich Richtung 10-15 Euro tippen. Am zweiten Tag war die süße Frucht zum Glück etwas zurück getreten. Ich gebe den restlichen Flaschen dann noch Zeit bzw. Luft.

Re: Montsant - der heilige Berg der Katalanen und seine Wein

BeitragVerfasst: Mi 24. Mär 2021, 03:06
von thvins
Judo hat geschrieben:Danke Torsten. Mit einer wertmäßigen Einordnung kann ich nicht dienen, war ein Spontankauf in der Bucht. Würde vermutlich Richtung 10-15 Euro tippen. Am zweiten Tag war die süße Frucht zum Glück etwas zurück getreten. Ich gebe den restlichen Flaschen dann noch Zeit bzw. Luft.



Vernünftige Weine aus 2009 sollten schon noch einige Zeit mitmachen. Kleine aber gute Basisweine noch 5 bis 10 Jahre, die Besten sicher noch länger. Wenn der Wein am 2. Tag besser geworden ist, dann ist das vermutlich kein schlechtes Zeichen.

Allerdings - Weine der 10 € - 15 € Klasse, die zaubern können, gibt es, aber sie sind auch eher selten. Nach zaubern hörte sich deine Notiz aber jetzt auch nicht an...