Aktuelle Zeit: Di 24. Nov 2020, 18:37


2010 - ten years after

  • Autor
  • Nachricht
Offline
Benutzeravatar

thvins

Administrator

  • Beiträge: 4497
  • Bilder: 1539
  • Registriert: Mo 28. Jun 2010, 14:29
  • Wohnort: Coswig /Anhalt, Sachsen-Anhalt
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

2010 - ten years after

BeitragSa 24. Okt 2020, 23:40

2010 ten years after

Verkostungsnotizen nach dem Ranking



Celler Cecilio; Cecilio Negre; Priorat – Gratallops; 2010 rot;

Runde 1, blind: Feine und elegante Nase, betörend. Am Gaumen vollmundig, schöne elegante Frucht, feine Kräuter, feines Tannin, schöne Länge, macht viel Spaß, hat aber noch Reserven. 91+ VP

Runde 2, blind: Wunderbarer Basic-Priorat, perfekt zur trinken mit feinem Tannin, hat noch Reserven. 91+ VP

91+; 91+ = 91++/100 VP



Balaguer I Cabre; La Guinardera; Priorat – Gratallops; 2010 rot;
15°; 100% Grenache; 2.900 Flaschen

Runde 1 (blind): Dunkles Rot mit funkelndem Kern. Erst leicht offene Nase nach Kirschkompott und ein paar Wiesenkräutern. Etwas warmer Schiefer im Hintergrund. Am Gaumen klar und recht kräftig, aber ohne große Tiefe. Harmonisch, auch hier wieder die Assoziation an Kirschkompott bzw. Kirschsuppe. 92+/100 Th. Sehr Guter Wein.

Runde 2 (blind): In der Nase ein wenig offener, weniger Kirschkompott, mehr Kräuter in der Nase wie auch am Gaumen. Frisch und recht kraftvoll, intensiver frischer mineralischer, recht langer Nachhall, ein Steinbruch im Abgang... Dazu komplexe kräuterwürzige Noten, zeigt sich heute mit einer schönen Reife. Legt insgesamt leicht zu. 93/100 Th. Exzellenter Wein.

Runde 1, blind: Welch geniale Nase, sehr elegant und vielschichtig und sehr interessant, verändert sich dauernd im Glas, toll. Am Gaumen sehr elegante Frucht, feiner, aber intensive Säure, zeigt noch nicht alles, großes Potential, spannend. 94+ VP

Runde 2, blind: Garnacha-Power aus Gratallops, müsste eigentlich La Guinardera sein, sehr feines Tannin, erst am Anfang der Trinkreife, schon sehr gut antrinkbar, aber welches Potential! 94+ VP

92+; 93 = 92,5+/100 Th = 93/100 Th.
94+; 94+ = 94++/100 VP = 94/100 VP
93,25+++/100 = 93/100

Es geht wieder los...
Beste Grüße

Torsten

http://www.torsten-hammer-priorat-guide.com
jetzt mit richtiger Startseite...
Offline
Benutzeravatar

thvins

Administrator

  • Beiträge: 4497
  • Bilder: 1539
  • Registriert: Mo 28. Jun 2010, 14:29
  • Wohnort: Coswig /Anhalt, Sachsen-Anhalt
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: 2010 - ten years after

BeitragDi 27. Okt 2020, 13:26

Die ersten zwei Flights - 6 Weine - sind durch, doppelt blind in Ulm und Coswig verkostet...

Ich kopier mal den Beitrag aus meinem Blog... - dann müßt ihr keinen Link klicken heute...



Es geht wieder los und ihr dürft live dabei sein…

bei unserer 10 years after Probe…

2010 ten years after

Verkostungsnotizen nach dem Ranking


Celler Cecilio; Cecilio Negre; Priorat – Gratallops; 2010 rot;

14°

Runde 1 (blind): Sehr dunkles Kardinalsrot mit funkelndem Kern. Noch etwas verschlossene, kompakte, aber auch noble Nase, Schwarzkirsche und Schiefer. Am Gaumen frisch und mit Tiefe, dunkle noble Noten, fleischige süße Burlat- und Schwarzkirschen, eine knackige frische Frucht zum rein beißen. Klar und mit etwas Tiefe, ein Stoff zum Kauen. Schöne Balance und perfekt zu trinken. Schöne Schiefernote im langen Nachhall. Zeigt noch gute Tanninreserven im Nachhall. 94+/100 Th. Exzellenter Wein.

Runde 2 (blind): Öffnet sich deutlich und zeigt mehr Noblesse und Ernsthaftigkeit. Macht sehr viel Spaß und trinkt sich wunderbar. Dunkel und nobel in der Aromatik, noch schönes Tannin, ein sehr schöner Wein. 95+/100 Th. Großer Wein.

Runde 1, blind: Feine und elegante Nase, betörend. Am Gaumen vollmundig, schöne elegante Frucht, feine Kräuter, feines Tannin, schöne Länge, macht viel Spaß, hat aber noch Reserven. 91+ VP

Runde 2, blind: Wunderbarer Basic-Priorat, perfekt zur trinken mit feinem Tannin, hat noch Reserven. 91+ VP

94+; 95+ = 94,5++/100 Th. = 95/100 Th.

91+; 91+ = 91++/100 VP = 91/100 VP

92,75++++/100 = 93/100



Balaguer I Cabre; La Guinardera; Priorat – Gratallops; 2010 rot;

15°; 100% Grenache; 2.900 Flaschen

Runde 1 (blind): Dunkles Rot mit funkelndem Kern. Erst leicht offene Nase nach Kirschkompott und ein paar Wiesenkräutern. Etwas warmer Schiefer im Hintergrund. Am Gaumen klar und recht kräftig, aber ohne große Tiefe. Harmonisch, auch hier wieder die Assoziation an Kirschkompott bzw. Kirschsuppe. 92+/100 Th. Sehr Guter Wein.

Runde 2 (blind): In der Nase ein wenig offener, weniger Kirschkompott, mehr Kräuter in der Nase wie auch am Gaumen. Frisch und recht kraftvoll, intensiver frischer mineralischer, recht langer Nachhall, ein Steinbruch im Abgang… Dazu komplexe kräuterwürzige Noten, zeigt sich heute mit einer schönen Reife. Legt insgesamt leicht zu. 93/100 Th. Exzellenter Wein.

Runde 1, blind: Welch geniale Nase, sehr elegant und vielschichtig und sehr interessant, verändert sich dauernd im Glas, toll. Am Gaumen sehr elegante Frucht, feiner, aber intensive Säure, zeigt noch nicht alles, großes Potential, spannend. 94+ VP

Runde 2, blind: Garnacha-Power aus Gratallops, müsste eigentlich La Guinardera sein, sehr feines Tannin, erst am Anfang der Trinkreife, schon sehr gut antrinkbar, aber welches Potential! 94+ VP

92+; 93 = 92,5+/100 Th = 93/100 Th.

94+; 94+ = 94++/100 VP = 94/100 VP

93,25+++/100 = 93/100



Celler de l´ Encastell; Marge; Priorat – Porrera; 2010 rot;

15°; 60% Grenache, 40% Cabernet Sauvignon, Merlot und Syrah, alles aus der eigenen Lage Mas d´ en Ferran; 8 Monate Ausbau in Fässern aus französischer und amerikanischer Eiche

Runde 1 (blind): Schwarzrot, fast blickdicht. Frische dunkle Frucht, relativ offen, Brombeeren, Süßkirschen und Kaffee, dazu ein kühler Windhauch. Am Gaumen elegant und recht leicht, dann aber auch Druck aufbauend. Frisch und mit schöner Schiefernote. Kirschen und Schiefer, aber auch etwas Bitterschokolade und Eiskonfekt. Viel Schiefer und sehr frisch im langen intensiven Nachhall. 94+/100 Th. Exzellenter Wein.

Runde 2 (blind): Öffnet sich sehr schön, die Nase heute eindrücklicher, am Gaumen eine schöne Frische und Tiefe, ein typischer Porrera – Stoff, am Gaumen explodierend, stoffig, mit Druck, aber auch elegant. Heute etwas kräftiger wirkend als in der ersten Runde. Sehr gut zu trinken. Legt insgesamt zu. 95+/100 Th. Großer Wein.

Runde 1, blind: Tiefe und betörende mineralische Nase, Frucht und Schiefer in wunderbarer Zweisamkeit. Öffnet sich mit Luft immer mehr und mutiert zum Nasentier, großartig!

Am Gaumen sehr elegant, feine Frucht, auch hier eine sehr feine unterstützende Säure, wunderbar zu trinken im Moment, hat aber noch Reserven. Macht mir so viel Spaß! 95+ VP

Runde 2, blind: Absolut geniale Porrera-Nase. Ein Traum! Sehr elegant am Gaumen, fein, wunderbare Balance, perfekt zu trinken , feinstes Tannin, noch Reserven. 95+ VP

94+; 95+ = 94,5++/100 Th. = 95/100 Th.

95+; 95+ = 95++/100 VP = 95/100 VP

94,75++++/100 = 95/100



Ficaria Vins; Èlia; Montsant – La Figuera; 2010 rot;

14,6°; 70% Grenache, 20% Syrah, 10% Cabernet Sauvignon aus eigenen Lagen in der Gemarkung La Figuera auf Kalksteinkonglomeratböden; 12 Monate Ausbau in Fässern aus französischer Eiche; Fl.N° 299 von 1.820

Runde 1 (blind): Schwarzrot, blickdicht. Sehr frisch an der offenen Nase, nasser Stein und Kräuterstrauchheide neben dunkler Frucht, würzig und animierend. Öffnet sich mit Luft und wird komplexer und vielschichtiger. Elegant und schlank, aber mit dem Schlürfen auch explodierend. Auch hier Kräuter und würzige Noten auf nassem Stein, kalkige Noten (Èlia?). Helle Süßkirschen und Cassis, auch ein paar florale Noten. Sehr ausgewogen und harmonisch, wunderbar zu trinken. Frischer angenehmer Nachhall. 95+/100 Th. Großer Wein.

Runde 2 (blind): Unverändert zur ersten Runde. Auch hier der Eindruck, dass er an Kraft gewinnt, ohne an Eleganz einzubüßen. Hat nach wie vor noch gute Reserven, trinkt sich aber bereits sehr schön. Toller steiniger Nachhall, wiederum an nassen Kalkstein erinnernd. Macht viel Spaß. 95+/100 Th. Großer Wein.

Runde 1, blind: Die Nase einfach nur betörend, und eigentlich klar, das kann nur Elia sein, ein Traum. Am Gaumen ganz dicht verwoben, betörendes ganz feines Tannin, dichte, feine Frucht, Vollmilchschokolade. Wie immer, ein Knaller aus La Figuera, Chapeau Jaume! 96+ VP

Runde 2, blind: Was für eine Nase! Vollmilch-Schokolade, ganz feine Frucht, ein Nasen Traum.

Am Gaumen ganz dicht, feine Frucht, dichte Mineralik, betörend feines Tannin, großes Kino, love it. 96+ VP

95+; 95+ = 95++/100 Th. = 95/100 Th.

96+; 96+ = 96++/100 VP = 96/100 VP

95,5++++/100 = 96/100



Sao del Coster; Terram; Priorat – Gratallops; 2010 rot;

14°; 3.900 Flaschen

Runde 1 (blind): Dunkles Kardinalsrot mit schönem Funkeln. Eine offene, anspringende und sehr wandelbare Geschichtenerzählernase. Eine feine Schnüffelstoffnase, die animiert. Nach den Versprechen der Nase schwächelt der Gaumen nicht, auch hier ein komplexer Geschichtenerzähler, sehr noble Aromatik, elegant und tief. Dunkle Frucht, blumige Noten und eine wunderbare Frische. Wunderbar. Langer sanfter Nachhall, schön den Schiefer hervor bringend. Wow, das macht richtig Spaß. 97+/100 Th. Weltklassewein.

Runde 2 (blind): Eine kühle Noblesse, wunderbar frisch und harmonisch. Insgesamt unverändert zur ersten Runde, schon in der Nase großartiger Stoff, der dann am Gaumen bestätigt wird. Ein toller Erlebniswein. 97+/100 Th. Weltklassewein.

Runde 1, blind: Tief betörende sehr mineralische Nase, geht mit Luft gleich voll durch die Decke. Wow, wunderbar vielschichtig! Am Gaumen sehr sanft und harmonisch, tolle Balance, frische rote Kirschen, gut gepuffert durch eine sehr intensive, aber gut integrierte Säure. Sehr feine Länge, hat noch reichlich Reserven. 94+ VP

Runde 2, blind: Geniale, sehr vielschichtige Nase, dichte, sehr noble Frucht, ein Riechtraum.

Am Gaumen sehr harmonisch, dichte Frucht, sehr betörend, feinstes Tannin, macht schon Spaß, aber keine Eile, hat noch reichlich Reserven. 95+ VP

97+; 97+ = 97++/100 Th. = 97/100 Th.

94+; 95+ = 94,5++/100 VP = 95/100 VP

95,75++++/100 = 96/100



Steve Colombé; Els Bigotis del Gat; Priorat – Porrera; 2010 rot;

15°; ausgewählte Trauben von Parzellen der Gemarkung Porrera; 15 Monate Ausbau in französischer Eiche; 585 Flaschen

Runde 1 (blind): Schwarzrot, fast blickdicht. Offene animierende dunkle Gothic – Nase, öffnet sich immer mehr und wird regelrecht zum Nasentier. Großartiger Schnüffelstoff zum rein Knien. Schwarz als komplettes Programm. Elegant und tiefgründig, mittlerer Körper, explosive Aromatik am Gaumen, sehr nobel und dunkel. Vielschichtig und mit frischem Nachhall. 96+/100 Th. Großer Wein.

Runde 2 (blind): Kühl und nobel, ein schwarzer Traum, der Gänsehaut macht, wunderbar ausbalanciert und tief. Zum Niederknien. Unverändert zur ersten Runde. 96+/100 Th. Großer Wein.

Runde 1, blind: Feine, sehr ausgewogene Nase, feine Schiefermineralik, süße Kirschfrucht, feine Kräuter, alles sehr betörend und gaumenwässernd. Am Gaumen sehr elegant und ausgewogen, perfekte Mineralik, dichte Frucht, vielschichtig, schöne Länge. Das erste Highlight dieser Probe. 96+ VP

Runde 2, blind: Dichte, sehr betörende Nase, vielschichtig, wandelt sich dauernd.

Am Gaumen dicht, sehr elegant und ausgewogen, wunderbare Mineralik, feinstes Tannin, vielschichtig mit großartiger Länge. 96+ VP

96+; 96+ = 96++/100 Th. = 96/100 Th.

96+; 96+ = 96++/100 VP = 96/100 VP

96++++/100 = 96/100



Baustelle, wird laufend aktualisiert…

Jetzt muss nur die Ampel für die große gemeinsame Probe auf grün springen...
Beste Grüße

Torsten

http://www.torsten-hammer-priorat-guide.com
jetzt mit richtiger Startseite...
Offline
Benutzeravatar

thvins

Administrator

  • Beiträge: 4497
  • Bilder: 1539
  • Registriert: Mo 28. Jun 2010, 14:29
  • Wohnort: Coswig /Anhalt, Sachsen-Anhalt
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: 2010 - ten years after

BeitragMo 2. Nov 2020, 23:29

Leider gibt es aufgrund des Lockdowns nun keine gemeinsame Probe, aber wir tauschen unsere Weine aus, ein erstes Paket mit Minifläschchen ist zu Klaus-Peter unterwegs...

Da es sich nun ein paar Tage hin zieht, ehe wir die Weine trinken können, wo nur einer von uns beiden was von hat, haben wir den ersten Granatenflight vorgezogen... Erwartungsgemäß haben Tocs, Pater und Cèrcol Daurat 2010 sich erst mal an die Spitze gesetzt - das war 3 mal großes Kino...

Die aktualisierten Notizen nach dem Ranking - doppelt blind verkostet, 9 von 66 Weine

2010 ten years after

Verkostungsnotizen nach dem Ranking



Celler Cecilio; Cecilio Negre; Priorat – Gratallops; 2010 rot;
14°

Runde 1 (blind): Sehr dunkles Kardinalsrot mit funkelndem Kern. Noch etwas verschlossene, kompakte, aber auch noble Nase, Schwarzkirsche und Schiefer. Am Gaumen frisch und mit Tiefe, dunkle noble Noten, fleischige süße Burlat- und Schwarzkirschen, eine knackige frische Frucht zum rein beißen. Klar und mit etwas Tiefe, ein Stoff zum Kauen. Schöne Balance und perfekt zu trinken. Schöne Schiefernote im langen Nachhall. Zeigt noch gute Tanninreserven im Nachhall. 94+/100 Th. Exzellenter Wein.

Runde 2 (blind): Öffnet sich deutlich und zeigt mehr Noblesse und Ernsthaftigkeit. Macht sehr viel Spaß und trinkt sich wunderbar. Dunkel und nobel in der Aromatik, noch schönes Tannin, ein sehr schöner Wein. 95+/100 Th. Großer Wein.

Runde 1, blind: Feine und elegante Nase, betörend. Am Gaumen vollmundig, schöne elegante Frucht, feine Kräuter, feines Tannin, schöne Länge, macht viel Spaß, hat aber noch Reserven. 91+ VP

Runde 2, blind: Wunderbarer Basic-Priorat, perfekt zur trinken mit feinem Tannin, hat noch Reserven. 91+ VP

94+; 95+ = 94,5++/100 Th. = 95/100 Th.
91+; 91+ = 91++/100 VP = 91/100 VP
92,75++++/100 = 93/100



Balaguer I Cabre; La Guinardera; Priorat – Gratallops; 2010 rot;
15°; 100% Grenache; 2.900 Flaschen

Runde 1 (blind): Dunkles Rot mit funkelndem Kern. Erst leicht offene Nase nach Kirschkompott und ein paar Wiesenkräutern. Etwas warmer Schiefer im Hintergrund. Am Gaumen klar und recht kräftig, aber ohne große Tiefe. Harmonisch, auch hier wieder die Assoziation an Kirschkompott bzw. Kirschsuppe. 92+/100 Th. Sehr Guter Wein.

Runde 2 (blind): In der Nase ein wenig offener, weniger Kirschkompott, mehr Kräuter in der Nase wie auch am Gaumen. Frisch und recht kraftvoll, intensiver frischer mineralischer, recht langer Nachhall, ein Steinbruch im Abgang... Dazu komplexe kräuterwürzige Noten, zeigt sich heute mit einer schönen Reife. Legt insgesamt leicht zu. 93/100 Th. Exzellenter Wein.

Runde 1, blind: Welch geniale Nase, sehr elegant und vielschichtig und sehr interessant, verändert sich dauernd im Glas, toll. Am Gaumen sehr elegante Frucht, feiner, aber intensive Säure, zeigt noch nicht alles, großes Potential, spannend. 94+ VP

Runde 2, blind: Garnacha-Power aus Gratallops, müsste eigentlich La Guinardera sein, sehr feines Tannin, erst am Anfang der Trinkreife, schon sehr gut antrinkbar, aber welches Potential! 94+ VP

92+; 93 = 92,5+/100 Th = 93/100 Th.
94+; 94+ = 94++/100 VP = 94/100 VP
93,25+++/100 = 93/100


Celler de l´ Encastell; Marge; Priorat – Porrera; 2010 rot;
15°; 60% Grenache, 40% Cabernet Sauvignon, Merlot und Syrah, alles aus der eigenen Lage Mas d´ en Ferran; 8 Monate Ausbau in Fässern aus französischer und amerikanischer Eiche

Runde 1 (blind): Schwarzrot, fast blickdicht. Frische dunkle Frucht, relativ offen, Brombeeren, Süßkirschen und Kaffee, dazu ein kühler Windhauch. Am Gaumen elegant und recht leicht, dann aber auch Druck aufbauend. Frisch und mit schöner Schiefernote. Kirschen und Schiefer, aber auch etwas Bitterschokolade und Eiskonfekt. Viel Schiefer und sehr frisch im langen intensiven Nachhall. 94+/100 Th. Exzellenter Wein.

Runde 2 (blind): Öffnet sich sehr schön, die Nase heute eindrücklicher, am Gaumen eine schöne Frische und Tiefe, ein typischer Porrera – Stoff, am Gaumen explodierend, stoffig, mit Druck, aber auch elegant. Heute etwas kräftiger wirkend als in der ersten Runde. Sehr gut zu trinken. Legt insgesamt zu. 95+/100 Th. Großer Wein.

Runde 1, blind: Tiefe und betörende mineralische Nase, Frucht und Schiefer in wunderbarer Zweisamkeit. Öffnet sich mit Luft immer mehr und mutiert zum Nasentier, großartig!
Am Gaumen sehr elegant, feine Frucht, auch hier eine sehr feine unterstützende Säure, wunderbar zu trinken im Moment, hat aber noch Reserven. Macht mir so viel Spaß! 95+ VP

Runde 2, blind: Absolut geniale Porrera-Nase. Ein Traum! Sehr elegant am Gaumen, fein, wunderbare Balance, perfekt zu trinken , feinstes Tannin, noch Reserven. 95+ VP

94+; 95+ = 94,5++/100 Th. = 95/100 Th.
95+; 95+ = 95++/100 VP = 95/100 VP
94,75++++/100 = 95/100



Ficaria Vins; Èlia; Montsant – La Figuera; 2010 rot;
14,6°; 70% Grenache, 20% Syrah, 10% Cabernet Sauvignon aus eigenen Lagen in der Gemarkung La Figuera auf Kalksteinkonglomeratböden; 12 Monate Ausbau in Fässern aus französischer Eiche; Fl.N° 299 von 1.820

Runde 1 (blind): Schwarzrot, blickdicht. Sehr frisch an der offenen Nase, nasser Stein und Kräuterstrauchheide neben dunkler Frucht, würzig und animierend. Öffnet sich mit Luft und wird komplexer und vielschichtiger. Elegant und schlank, aber mit dem Schlürfen auch explodierend. Auch hier Kräuter und würzige Noten auf nassem Stein, kalkige Noten (Èlia?). Helle Süßkirschen und Cassis, auch ein paar florale Noten. Sehr ausgewogen und harmonisch, wunderbar zu trinken. Frischer angenehmer Nachhall. 95+/100 Th. Großer Wein.

Runde 2 (blind): Unverändert zur ersten Runde. Auch hier der Eindruck, dass er an Kraft gewinnt, ohne an Eleganz einzubüßen. Hat nach wie vor noch gute Reserven, trinkt sich aber bereits sehr schön. Toller steiniger Nachhall, wiederum an nassen Kalkstein erinnernd. Macht viel Spaß. 95+/100 Th. Großer Wein.

Fl.N° 287 von 1.820
Runde 1, blind: Die Nase einfach nur betörend, und eigentlich klar, das kann nur Elia sein, ein Traum. Am Gaumen ganz dicht verwoben, betörendes ganz feines Tannin, dichte, feine Frucht, Vollmilchschokolade. Wie immer, ein Knaller aus La Figuera, Chapeau Jaume! 96+ VP

Runde 2, blind: Was für eine Nase! Vollmilch-Schokolade, ganz feine Frucht, ein Nasen Traum.
Am Gaumen ganz dicht, feine Frucht, dichte Mineralik, betörend feines Tannin, großes Kino, love it. 96+ VP

95+; 95+ = 95++/100 Th. = 95/100 Th.
96+; 96+ = 96++/100 VP = 96/100 VP
95,5++++/100 = 96/100



Sao del Coster; Terram; Priorat – Gratallops; 2010 rot;
14°; 3.900 Flaschen

Runde 1 (blind): Dunkles Kardinalsrot mit schönem Funkeln. Eine offene, anspringende und sehr wandelbare Geschichtenerzählernase. Eine feine Schnüffelstoffnase, die animiert. Nach den Versprechen der Nase schwächelt der Gaumen nicht, auch hier ein komplexer Geschichtenerzähler, sehr noble Aromatik, elegant und tief. Dunkle Frucht, blumige Noten und eine wunderbare Frische. Wunderbar. Langer sanfter Nachhall, schön den Schiefer hervor bringend. Wow, das macht richtig Spaß. 97+/100 Th. Weltklassewein.

Runde 2 (blind): Eine kühle Noblesse, wunderbar frisch und harmonisch. Insgesamt unverändert zur ersten Runde, schon in der Nase großartiger Stoff, der dann am Gaumen bestätigt wird. Ein toller Erlebniswein. 97+/100 Th. Weltklassewein.

Runde 1, blind:Tief betörende sehr mineralische Nase, geht mit Luft gleich voll durch die Decke. Wow, wunderbar vielschichtig! Am Gaumen sehr sanft und harmonisch, tolle Balance, frische rote Kirschen, gut gepuffert durch eine sehr intensive, aber gut integrierte Säure. Sehr feine Länge, hat noch reichlich Reserven. 94+ VP

Runde 2, blind: Geniale, sehr vielschichtige Nase, dichte, sehr noble Frucht, ein Riechtraum.
Am Gaumen sehr harmonisch, dichte Frucht, sehr betörend, feinstes Tannin, macht schon Spaß, aber keine Eile, hat noch reichlich Reserven. 95+ VP

97+; 97+ = 97++/100 Th. = 97/100 Th.
94+; 95+ = 94,5++/100 VP = 95/100 VP
95,75++++/100 = 96/100



Steve Colombé; Els Bigotis del Gat; Priorat – Porrera; 2010 rot;
15°; ausgewählte Trauben von Parzellen der Gemarkung Porrera; 15 Monate Ausbau in französischer Eiche; 585 Flaschen

Runde 1 (blind): Schwarzrot, fast blickdicht. Offene animierende dunkle Gothic – Nase, öffnet sich immer mehr und wird regelrecht zum Nasentier. Großartiger Schnüffelstoff zum rein Knien. Schwarz als komplettes Programm. Elegant und tiefgründig, mittlerer Körper, explosive Aromatik am Gaumen, sehr nobel und dunkel. Vielschichtig und mit frischem Nachhall. 96+/100 Th. Großer Wein.

Runde 2 (blind): Kühl und nobel, ein schwarzer Traum, der Gänsehaut macht, wunderbar ausbalanciert und tief. Zum Niederknien. Unverändert zur ersten Runde. 96+/100 Th. Großer Wein.

Runde 1, blind: Feine, sehr ausgewogene Nase, feine Schiefermineralik, süße Kirschfrucht, feine Kräuter, alles sehr betörend und gaumenwässernd. Am Gaumen sehr elegant und ausgewogen, perfekte Mineralik, dichte Frucht, vielschichtig, schöne Länge. Das erste Highlight dieser Probe. 96+ VP

Runde 2, blind: Dichte, sehr betörende Nase, vielschichtig, wandelt sich dauernd.
Am Gaumen dicht, sehr elegant und ausgewogen, wunderbare Mineralik, feinstes Tannin, vielschichtig mit großartiger Länge. 96+ VP

96+; 96+ = 96++/100 Th. = 96/100 Th.
96+; 96+ = 96++/100 VP = 96/100 VP
96++++/100 = 96/100


Terres de Vidalba; Tocs; Priorat – Poboleda; 2010 rot;
15°; Trauben aus der eigenen Lage Barranc de la Bruixa, unfiltriert

Runde 1 (blind): Dunkles Rubinrot mit schönem Funkeln. Leicht offene Nase, sehr nobler Mix aus roter und schwarzer Frucht, nobles Holz und blumige Noten. Öffnet sich mit Luft immer mehr und wird betörend. Am Gaumen voll und nobel, sehr vielschichtig, enorme Frische, eher rote Frucht, dazu Vanille und nasse Kieselsteine. Explosiv beim Schlürfen und sehr ausgewogen zwischen Kraft und Eleganz. Langer mineralisch – frischer Nachhall. Großer Stoff. 97+/100 Th. Weltklassewein.

Runde 2 (blind): Legt jeweils leicht am Gaumen und auch in der Nase zu und schließt zu den anderen beiden Weinen des Flights auf. Wunderbar ausgewogen und großartig zu trinken, aber noch mit vielen weiteren Reserven. Tolle Länge, ein Knallerwein. 98+/100 Th. Weltklassewein.

Runde 1, blind: Dichte, würzige und enorm betörende Nase, vielschichtig, ein Dufterlebnis.
Am Gaumen dichte Mineralik, betörende Würze, sehr dicht und elegant, vielschichtig, feinstes Tannin, ein großer Meditationswein, geniale Länge. 97+ VP

Runde 2, blind: Wunderbar würzige, schwarzfruchtige Nase, vielschichtig, wandelt sich dauernd. Großartig! Am Gaumen wunderbare Würze, sehr weich und elegant, Trinkseide, ganz feines Tannin, vielschichtig, kleidet wunderbar den ganzen Gaumen aus. Tolle Länge. 97+ VP

97+; 98+ = 97,5++/100 Th. = 98/100 Th.
97+; 97+ = 97++/100 VP = 97/100 VP
97,25++++/100 = 97/100


Ficaria Vins; Pater; Montsant – La Figuera; 2010 rot;
14,5°; 100% Grenache alte Reben aus eigenen Lagen in der Gemarkung La Figuera auf Kalksteinkonglomeratböden; 12 Monate Ausbau in Fässern aus französischer Eiche; Fl.N° 73 von 1.162

Runde 1 (blind): Dunkles Rubinrot mit schönem Funkeln. Noble, erst leicht offene, sehr kühle Kirsch-Mix-Nase, grenachebetont. Leise, aber verführerisch aus dem Glase wabernd. Am Gaumen äußerst elegant, frisch und erneut ein Korb reifer süßer wie auch säuerlicher Kirschen (Schattenmorellen, sehr reif). Finessebetont. Explosiv beim Schlürfen am Gaumen, immer neue Facetten zeigend. Enorme Eleganz und Frische bis in den Nachhall – macht Gänsehaut. Ich würde hier den Pater vermuten. 98+/100 Th. Weltklassewein.

Runde 2 (blind): Unverändert. Was für eine Frische! Noch viele Tanninreserven, er wirkt noch immer sehr jung. Komplex und mit Tiefe. Bestens zu trinken. 98+/100 Th. Weltklassewein.

Flasche N° 131 von 1.162
Runde 1, blind: Dichte und sofort anspringende Nase, feine Frucht, florale Noten, feine Kräuter, sehr betörend und gaumenwässernd. Am Gaumen reife schwarze Kirschen, feine Säure, feine Fruchtsüße, schöne Eleganz, ganz feines Tannin, vielschichtig, wunderbare Länge. Dreht nach einiger Zeit im Glas völlig am Rad, ein Knaller. 97+ VP

2.Runde, blind: Startet heute von Beginn an voll durch, Nase tief betörend, dichte, aber sehr elegante Frucht. Am Gaumen sehr elegant und ausgewogen, feine und sehr majestätische Frucht, vielschichtig , feiner Extrakt und wunderbare Länge. 97+ VP

98+; 98+ = 98++/100 Th. = 98/100 Th.
97+; 97+ = 97++/100 VP = 97/100 VP
97,5++++/100 = 98/100


Balaguer I Cabre; Cèrcol Daurat; Priorat – Gratallops; 2010 rot;
15°; 100% Grenache; 1.500 Flaschen

Runde 1 (blind): Sehr dunkles Rot, durchscheinend und schön funkelnd. Die am Meisten offene Nase im Flight, sehr komplex und sich stetig wandelnd, enorme Tiefe und mit dem Schwenken betörend werdend. Dunkle Beerenfrüchte und Schwarzkirschen, Schiefer und ein wenig noble Gewürze. Ein Riechtraum. Am Gaumen sehr elegant und tief, sehr nobel und mit markanter Schiefermineralik. Frisch und animierend. Toller intensiver mineralischer Nachhall. Sehr belebender dunkler Stoff. Grandios. 98+/100 Th. Weltklassewein.

Runde 2 (blind): Unverändert. Grandioser Stoff, tief und sehr komplex. Bereits in der Nase ein Traum, am Gaumen bestätigen sich die Eindrücke. Das gehört auf jeden Fall mit zu den besten Weinen des Jahrganges. Und er wird noch lange Jahre Spaß machen. 98+/100 Th. Weltklassewein.

Runde 1, blind: Wahoo, was für eine Knallernase! Dicht und komplex ohne Ende, wandelt sich dauernd, kaum zu fassen. Feinste Frucht, ein Hauch Kräuter und Vollmilchschokolade. Am Gaumen sehr betörend, dicht und trotzdem fein und sehr elegant, Frucht und Mineralik, sehr betörend, ganz feines Tannin. Setzt sich gleich am ganzen Gaumen fest, großartige Länge. 97+ VP

Runde 2, blind: Auch in der 2.Runde bestätigen sich die Eindrücke der Nase, sehr dicht und betörend. Am Gaumen dicht und sehr betörend, elegant mit feinem Tannin und langem Abgang. 97+ VP

98+; 98+ = 98++/100 Th. = 98/100 Th.
97+; 97+ = 97++/100 VP = 97/100 VP
97,5++++/100 = 98/100
Beste Grüße

Torsten

http://www.torsten-hammer-priorat-guide.com
jetzt mit richtiger Startseite...
Offline
Benutzeravatar

thvins

Administrator

  • Beiträge: 4497
  • Bilder: 1539
  • Registriert: Mo 28. Jun 2010, 14:29
  • Wohnort: Coswig /Anhalt, Sachsen-Anhalt
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: 2010 - ten years after

BeitragDo 5. Nov 2020, 12:39

Neu hinzugekommen sind die drei Weißweine:

Clos Mogador; Nelin; Priorat – Gratallops; 2010 rot;
14°

Runde 1 (blind): Sattes leuchtendes Goldgelb. Die anfänglich leicht offene Nase verschließt sich erst noch einmal ein wenig, ein Fruchtkorb exotischer Früchte, Mango, Nektarine, Nashi-Birne, dann kommen auch weiße Blüten zum Vorschein. Am Gaumen relativ wenig Säure, aber komplexe Noten reifer Früchte, dazu Blüten, Bienenwachs und eine Spur Honig ohne dessen Süße, komplex und tief, dazu auch recht elegant. Schöner zarter Nachhall, sehr angenehm. 94+/100 Th. Exzellenter Wein. Nelin?

Runde 2 (blind): Legt in der Nase von der Intensität her zu, ist nach wie vor vielschichtig und komplex, wenngleich auch etwas leise und sehr fein. Auch am Gaumen noch vielschichtiger, zeigt heute auch eine feine frische Säure und wirkt lebendiger als in der ersten Runde. Wunderbar zu trinken. 96+/100 Th. Großer Wein.

Runde 1, blind: Sehr feine Nase, Kräuter, ein Hauch Honig, kandierte Früchte, dreht mit Luft immer mehr auf. Am Gaumen reif mit dichter Frucht und feiner Säure, feiner Extrakt, körperreich mit sehr feiner Länge. 91 VP. Mas d´ en Compte?

Runde 2, blind: Feine Nase, Kräuter, ganz leichte Noten von Orangenzesten, Blüten, sehr angenehm. Am Gaumen feine Frucht, die feine Säure sehr gut integriert, sehr schöner Extrakt und feines Tannin. 91 VP

94+; 96+ = 95++/100 Th. = 95/100 Th.
91; 91 = 91/100 VP = 91/100 VP
93++/100 = 93/100


Cartoixa de Montsalvat; Blanc de Montsalvat; Priorat – La Vilella Alta; 2016 weiß;
14,5°; Macabeu, Grenache Blanc und Trepat Blanc; 2 Monate Ausbau in Fässern aus französischer Eiche, abgefüllt im Mai 2017

Runde 1 (blind): Sattes leuchtendes Goldgelb. Offene Nase nach weißen Blüten, Frühlingsduft und weißen Pfirsichen, tief und frisch. Am Gaumen sehr betonte Schiefermineralik, dazu weiße Johannisbeeren und Limette, Augustäpfel und florale Noten, sehr frisch und durstlöschend. Toller langer salziger mineralisch – frischer Nachhall. Eine Meeresfrüchteplatte wäre jetzt genial dazu. 95+/100 Th. Großer Wein. Montsalvat?

Runde 2 (blind): In der Nase unverändert, am Gaumen voller und intensiver in der Aromatik, bei nach wie vor derselben intensiven salzig - mineralischen Frische. Allerdings mit seiner Fülle auch wuchtiger wirkend, weswegen ich ihn nicht höher bewerte als in der ersten Runde. 95+/100 Th. Großer Wein.

Runde 1, blind: Dichte Frucht, von der Aromatik geht es in Richtung Hustenbonbon mit reichlich Kräutern. Am Gaumen frisch, feine Frucht und Kräuter, sehr dicht verwoben, feines Tannin, elegant mit dichtem Extrakt rund mit feinem langem Abgang. 91+ VP Montsalvat?

Runde 2, blind: Feine, betörende Nase, feine Frucht. Am Gaumen dichte Frucht, flauschig, feine Säure, dichter Extrakt, leicht salzige Note, feiner langer Abgang. 91+ VP

95+; 95+ = 95++/100 Th. = 95/100 Th.
91+; 91+ = 91++/100 VP = 91/100 VP
93++++/100 = 93/100

Celler Cal Pla; Mas d´ en Compte Blanc; Priorat – Porrera; 2010 weiß;
13,5°

Runde 1 (blind): Sehr dunkles, leuchtendes Goldgelb. Eine wunderbar offene, sehr animierende und komplexe Nase, ein regelrechter Riechtraum, immer neue Aromen und Facetten zeigend, ein regelrechtes Universum der Düfte. Man möchte die Nase gar nicht aus dem Glas nehmen.Auch der Gaumen bestätigt dann die komplexen aromatischen Eindrücke, Honig, süße reife Früchte, auch Trockenfrüchte, edles Holz, Vanille, das Fass wurde hier sehr gekonnt eingesetzt, voll und explosiv am Gaumen, cremig und schmelzend. Wunderbare Reife. Das ist große Weißweinkunst, ein meditativer Solist. 97/100 Th. Weltklassewein. Mas d´ en Compte?

Runde 2 (blind): Wow! Hier brennt nichts an, unverändert zur ersten Blindprobe. Ein komplexer meditativer Weißwein vom Allerfeinsten, auf den Punkt gereift und einfach nur betörend. Wenn man diese Stilistik mag, geht es nicht mehr viel besser. 97/100 Th. Weltklassewein.

Runde 1, blind: Bernsteinfarben mit rötlichen Reflekten. Boah, was für eine Nase, dichte Frucht, Kräuter, tief und betörend, vielschichtig, großartig. Am Gaumen wunderbar gereift, sehr dicht, extraktreich, dichte Frucht, etwas Kräuter, voluminös, sehr langer anhaltender Abgang. 93 VP Nelin?

Runde 2, blind: Dichte, betörende Nase, maximale Düfte, Holz, Honig, exotische Früchte, Mango, Kräuter, vielschichtigst. Am Gaumen feines Holz, dichte Frucht, Honig, Wachs, cremig, dichter Extrakt, bleibt wunderbar am Gaumen Hängen. Legt heute noch eine Schippe drauf. 94 VP

97; 97 = 97/100 Th. = 97/100 Th.
93; 94 = 93,5/100 VP = 94/100 VP
95,25/100 = 95/100

Da sind wir dann bei 12 von 66 Weinen - das aktuelle Ranking hier:

http://www.torsten-hammer-priorat-guide ... m-ranking/

(work in progress)
Beste Grüße

Torsten

http://www.torsten-hammer-priorat-guide.com
jetzt mit richtiger Startseite...
Offline
Benutzeravatar

thvins

Administrator

  • Beiträge: 4497
  • Bilder: 1539
  • Registriert: Mo 28. Jun 2010, 14:29
  • Wohnort: Coswig /Anhalt, Sachsen-Anhalt
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: 2010 - ten years after

BeitragSa 7. Nov 2020, 18:34

Inzwischen sind 27 Weine einmal blind verkostet, heute kommen weitere hinzu und zwei Flights werden rückverkostet und aufgedeckt...

Spannend.

Hier das derzeit aktuelle Ranking:

http://www.torsten-hammer-priorat-guide ... m-ranking/
Beste Grüße

Torsten

http://www.torsten-hammer-priorat-guide.com
jetzt mit richtiger Startseite...
Offline
Benutzeravatar

thvins

Administrator

  • Beiträge: 4497
  • Bilder: 1539
  • Registriert: Mo 28. Jun 2010, 14:29
  • Wohnort: Coswig /Anhalt, Sachsen-Anhalt
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: 2010 - ten years after

BeitragMo 9. Nov 2020, 14:43

Flight N° 6 aufgdeckt...

Flight 6

Wein 16

Celler Vermunver; Genesi Varietal Vinyes Velles de Samso; Montsant – Marca; 2010 - rot;
14,5°, 100% Samso; Ausbau 12 Monate in französischen und ungarischen Barriques

Runde 1 (blind): Schwarzrot, fast blickdicht. Sehr dunkle Carignan – Nase, offen und animierend. Toller Gothic - Schnüffelstoff. Kühl und dunkel am Gaumen, Graphit und Kalkstein auf dunkler schwarzer Frucht von Schwarzkirsche bis Holunderbeere, klar und tief, elegant und zugleich auch etwas spröde. Eher der sportliche Kumpeltyp als die klassische Verführerin, aber etwas für die Liebe auf den zweiten Blick. Gewinnt mit der Zeit mehr und mehr an Fülle. Goßartig, er reklamiert Zeit und Konzentration. 96+/100 Th. Großer Wein.

Runde 2 (blind): Nach wie vor toller Schnüffelstoff, ich möchte die Nase kaum aus dem Glas nehmen. Insgesamt unverändert, ein sportlich – eleganter Carignan. Kühl und mit Tiefe. Wunderbar! 96+/100 Th. Großer Wein.

1. Runde, blind: Die erste Nase eher schräg und seltsam konzentriert. Will viel Luft haben, dann ein Gemisch aus Graphit und Schiefer und dichter Frucht. Enorme Entwicklung mit Luft im Glas, die Graphitnoten werden stärker, wunderbare Würze, Carinyena-Alarm! Am Gaumen kühl, schwarze Frucht, sehr dicht, feines Tannin, sehr elegant mit feiner Würze, Mörderextrakt, feines Tannin im langen Abgang , hat noch Reserven , sehr beeindruckend. 96+ VP

Runde 2, blind: Konzentrierte Frucht, Graphitnoten, würzig und sehr betörend.
Am Gaumen eine majestätische schwarze Frucht, sehr dicht verwoben, feines Tannin, geniale Würze, Carinyena-Alarm, noch jugendlich, genialer Stoff. 96+ VP


Wein 17

Venus La Universal; Dido; Montsant – Falset; 2010 – rot;
14,5°

Runde 1 (blind): Dunkles Rubinrot mit sehr schönem Funkeln. In der Nase noch etwas verhalten, klar und kirschbetont. Am Gaumen ebenso eine sehr klare Kirschfrucht, saftig und geradeaus, dazu ein Kalksteinkonglomerat. Ohne große Tiefe, aber sehr schön zu trinken, harmonisch und ein ehrlicher Spaßwein. Kalkiger schöner Nachhall. Macht mit viel Luft dann doch mehr auf und legt zu. 93+/100 Th. Exzellenter Wein.

Runde 2 (blind): Macht heute in der Nase sehr schön auf, wird deutlich nobler und vielschichtiger, sehr schönes Parfüm. Am Gaumen vom Charakter her unverändert, heute mehr auf der rotfruchtigen und säuerlichen roten Fruchtschiene. Durstlöschend und mit noch vielen Reserven. Legt insgesamt zu. 94+/100 Th. Exzellenter Wein.

Runde 1, blind: Feine, sehr kräuterige Nase mit sehr feiner betörender roter Frucht, ein wunderbares Parfum. Sehr zärtlich, feminin, streichelt die Nasenflügel. Ich bin durch und durch verliebt in diese Nase. Am Gaumen betörende rote Frucht, ganz feine Kräuter, streichelt Gaumen und Seele, welch feiner Extrakt, betörend dichtes und weiches Tannin, flauschig, hat noch Reserven. Geil. 95+ VP

Runde 2, blind: Die Nase springt mich gleich wieder förmlich an, so fein und betörend, wunderbar.
Am Gaumen ein Korb voll roter Früchte im Kräuterbeet, feiner Extrakt, dicht, feines Tannin, wirkt noch jugendlich, gefällt mir wahnsinnig gut. 95+ VP



Wein 18

Celler Comunica; Comunica; Montsant – Falset; 2010 – rot;
13,5 °, Garnacha, Samso, Syrah

Runde 1 (blind): Dunkles Rubinrot mit sehr schönem Funkeln. Verhaltene Nase, die mit Luft aber etwas auf macht, ansprechende rote und dunkle Früchte, ein paar blumige Noten und ein kühler Windhauch. Auch am Gaumen kühl, nobel und elegant, dreht richtig auf mit dem Schlürfen, aromatisch und tiefgründig. Großes Kino, auch ohne Schiefer. Begeistert. 96+/100 Th. Großer Wein.

Runde 2 (blind): Macht heute in der Nase wunderbar auf, wird betörend und sexy. Legt schon in der Nase deutlich zu, am Gaumen bleibt er kühl und nobel. Rote und schwarze Früchte, auch ein paar Kräuter und florale Noten. Heute mehr auf der Seite der säuerlichen Frucht und mit dem Schlürfen etwas weniger vielschichtig. Unterm Strich gleicht es sich aus, den einen Punkt, den ich am Gaumen zur ersten Runde abziehe, den legt die Nase wieder drauf. 96+/100 Th. Großer Wein.

Runde 1, blind: Sehr frische und fruchtige Nase, ganz am Anfang ein kleiner Stinker, der sich aber gleich wieder verzieht. Kräuter, rote Früchte, erdig. Dreht mit Luft regelrecht am Rad und betört mich, sehr faszinierend, springt hin- und her, kaum greifbar.
Am Gaumen feine, dichte Frucht, feines Tannin, enormer Trinkfluss, sehr sanft, ein Hauch Pfeffer, saftig, viel Spaß im Glas. 93+ VP

2.Runde, blind: Die Nase frisch, fruchtig und jugendlich, rote Früchte und Kräuter, betörend.
Am Gaumen dichte, rote Frucht, fein und frisch, feines Tannin, dann etwas Kräuter, elegant, mittlerer Körper, schöner Extrakt, feiner mittellanger Abgang. 93+ VP
Beste Grüße

Torsten

http://www.torsten-hammer-priorat-guide.com
jetzt mit richtiger Startseite...
Offline
Benutzeravatar

thvins

Administrator

  • Beiträge: 4497
  • Bilder: 1539
  • Registriert: Mo 28. Jun 2010, 14:29
  • Wohnort: Coswig /Anhalt, Sachsen-Anhalt
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: 2010 - ten years after

BeitragMo 9. Nov 2020, 14:46

Auch Flight 7 ist aufgedeckt:

Flight 7

Wein 19

Noguerals; Corbatera; Montsant – Cornudella de Montsant; 2010 rot;
15°; 70% Grenache, 30% Cabernet Sauvignon aus einer Parzelle in über 700 m Höhe; Fl. N° 1.502

Runde 1 (blind): Wunderbar leuchtendes Rubinrot. Noble offene Nase, getrocknete Grillkräuter, Edelhölzer, blumige Noten und nur etwas rote Frucht im Hintergrund, durchaus komplex und sich stetig wandelnd und entwickelnd. Am Gaumen von schöner Tiefe und Eleganz, mittlerer Körper, frisch und sehr harmonisch. Klare saftige Frucht und florale Aromen. Ausgewogen und am Gaumen leicht mit dem Schlürfen explodierend. Macht sehr viel Spaß, guter Nachhall. 94+/100 Th. Exzellenter Wein.

Runde 2 (blind): Wunderbar offene Nase, nobel und komplex, auch am Gaumen in bester Balance, in der Nase wie auch am Gaumen noch expressiver als in der ersten Runde. Entwickelt Druck, ist aber auch sehr elegant und kühl. Überzeugt auf ganzer Linie und legt noch etwas zu. 95+/100 Th. Großer Wein.

Runde 1, blind: Sehr animierende rotfruchtige Nase, die mit Luft merklich aufdreht. Wunderbares Parfum. Am Gaumen wunderbare rote und schwarze Frucht, schöne Würze, sehr schön zu trinken. Sehr feines Tannin im mittellangen Abgang. 92+ VP

Runde 2, blind: Großartige Nase, heute sehr betörend gleich von Beginn an, sehr intensive, elegante und vielschichtige Nase. Am Gaumen herrlich klare Frucht, wunderbare Würze, sehr elegant mit feinem Tannin und feinem langem Abgang. Legt insgesamt zu. 93+ VP



Wein 20

Orto Vins; La Carrerada; Montsant – El Masroig; 2010 – rot
14°, 100% Samso

Runde 1 (blind): Leuchtendes dunkles Rubinrot. Schöne offene, sich wandelnde Nase, vielschichtig und schwer zu packen, etwas vogelwild. Braucht allerdings auch viel Zeit im Glas und wird mit Luft immer besser. Am Gaumen frisch und kühl, Paprika und sächsisches Vogelbeerkonfekt, würzige Noten, leichter bis mittlerer Körper, durchaus mit etwas Tiefe, saftig und klar wie ein Gebirgsbach. Mir fehlt es etwas an Länge und Nachhall. Aber vielleicht geht da in der nächsten Runde mehr... 92+/100 Th. Sehr Guter Wein.

Runde 2 (blind): Heute an der Nase deutlich expressiver, auch am Gaumen gewinnt er an aromatischer Vielfalt, allerdings ohne seinen Charakter zu ändern. Heute deutlicher spürbares Tannin, noch jung wirkend. Sehr frisch und kühl. Legt insgesamt etwas zu. 93+/100 Th. Exzellenter Wein.

Runde 1, blind: Sehr frische und würzige Nase, dreht mit Luft zunehmend auf, wird besser und besser. Am Gaumen enorm frisch, schlank, ganz feines Tannin, fast seidig, noch jugendlich mit Reserven. Carinyena? Will viel Zeit haben, noch Reserven. Legt nach einer Stunde im Glas nochmals merklich zu, unglaublich... 94+ VP

Runde 2, blind: Die Nase startet wieder eher verhalten. Braucht viel Luft und wird dann von Minute zu Minute besser. Am Gaumen sehr frisch und schlank mit feiner Säure und betörender roter Frucht, sehr feines Tannin, legt sich wunderbar an den Gaumen, Carinyena-Alarm, hat noch viele Jahre vor sich. 94+ VP



Wein 21

Orto Vins; Les Comes d´Orto; Montsant – El Masroig; 2010 – rot
14°

Runde 1 (blind): Leuchtendes dunkles Rubinrot. Eine noch leicht verschlossene, fruchtbetonte Nase, ein Korb Kirschen über einem kühlen Windhauch. Macht mit Luft etwas mehr auf und wird dunkler. Am Gaumen auf der Seite säuerlicher Früchte, rote Johannisbeeren und Sauerkirschen, straight geradeaus, ohne große Tiefe, aber ein schöner Essensbegleiter und Durstlöscher. Sehr frisch und kühl, frischer guter Nachhall. 91+/100 Th. Sehr Guter Wein.

Runde 2 (blind): Noch immer der Korb Kirschen über einem kühlen Windhauch, allerdings ist die Nase heute ein wenig offener. Am Gaumen unverändert, frisch und kühl, säuerliche Früchte, ein Durstlöscher. Insgesamt qualitativ unverändert. 91+/100 Th. Sehr Guter Wein.

Runde 1, blind: Startet zunächst eher verhalten, will Luft haben, feine rote Frucht. Am Gaumen frische rote und schwarze Frucht, fein und elegant, sehr feines Tannin. Sehr schöner Trinkfluss, klar und frisch wie ein Gebirgsbach. Viel Spaß im Glas. 91+ VP

Runde 2, blind: Feine rotfruchtige Nase, bestätigt am Gaumen die Eindrücke der 1.Runde, feiner, eleganter, frischer Wein mit klarer Frucht, sehr schön! 91+ VP
Beste Grüße

Torsten

http://www.torsten-hammer-priorat-guide.com
jetzt mit richtiger Startseite...
Offline
Benutzeravatar

thvins

Administrator

  • Beiträge: 4497
  • Bilder: 1539
  • Registriert: Mo 28. Jun 2010, 14:29
  • Wohnort: Coswig /Anhalt, Sachsen-Anhalt
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: 2010 - ten years after

BeitragMo 9. Nov 2020, 15:21

Und auch Flight 8 wurde aufgedeckt.
Vom fehlerhaften Montgarnatx werden wir aber eventuell noch eine Konterflasche nachverkosten...

Flight 8

Wein 22

Ferrer Bobet; Vinyes Velles; Priorat – Porrera; 2010 – rot
14,5%, Carinyena + Garnacha aus Porrera

Runde 1 (blind): Schwarzrot mit schönem Funkeln. Offene, sehr dunkle Nase, entwickelt sich immer mehr, animierend und im dunklen Gothic-Stil. Sehr klar und frisch am Gaumen, ein Gebirgsquell, baut sanften Druck auf, dunkelfruchtig, elegant und harmonisch. Sehr ausgewogen. 96+/100 Th. Großer Wein.

Runde 2 (blind): Betörender Duft, ein sinnlicher und verführender Wein im Gothic – Stil. Das lässt mich tanzen. Komplexe, vielschichtige Aromatik, ein Geschichtenerzähler, dem man gerne zu hört. Der Gebirgsquell sprudelt noch immer – großes Kino. Unverändert 96+/100 Th. Großer Wein.

Runde 1, blind: Großartige, majestätische Nase, schwarze und rote Frucht, Oliventapenade, ein großartiges Prioratparfum. Am Gaumen Trinkseide, wunderbare Eleganz, feine Fruchtaromen, Schiefer, feines Tannin, streichelt den Gaumen und die Sinne. Sehr gut! 95+ VP

Runde 2, blind: Ein Nasenschmeichler par exellence, heute mit reichlich Oliventapenade, feinen Kräutern und Vollmilchschokolade. Am Gaumen sehr elegant, feine rote und schwarze Frucht, Schiefer, ein Hauch Zartbitterschokolade, sehr feines Tannin, wunderbar langer Abgang. 95+ VP


Wein 23

Cartoixa de Montsalvat; Montgarnatx; Priorat – La Vilella Alta; 2010 rot;
14°; 65% Grenache, 35% Carignan; 12 Monate Ausbau in Fässern aus französischer Eiche; abgefüllt im Juni 2018

Runde 1 (blind): Sehr dunkles leuchtendes Kardinalsrot. Sehr offene Nase, rostiger schmutziger Schiefer und viele Kräuter. Rostige Nägel, Garrigue, Holunderbeere, diese Aromen bestätigen die Nase dann auch am Gaumen. Vogelwild, nicht ganz sauber (Herbstwald wie bei gereiften Burgundern?) und füllig am Gaumen, baut Druck auf, im intensiven Nachhall dann kräutrige Noten und Karamellbonbons und erneut Schiefer. Komplex, aber auch gereift. Oder eine etwas komische Flasche? Immerhin wirkt er morbider als die als 20 Jahre alt identifizierten... Evtl. nach einer Konterflasche gucken.

Runde 2 (blind): Heute deutlich mehr Unterholznoten und pilziger Herbstwald, morbid. Alles in allem komisch und ungewöhnlich, vielleicht doch eine Flasche mit einer Art Korkschleicher? Die Nase, die an sehr gereifte Burgunder erinnert, deutet darauf hin, der schöne lange süße Nachhall eher nicht. Ich würde mir eine Konterflasche wünschen.

Runde 1, blind: Die 1.Nase leicht muffig, verfliegt aber mit Luft. dann ein Graphit-Schiefergemisch und die Nase dreht merklich auf, wird von Minute zu Minute betörender. Leider kehrt der Muff wieder zurück. Am Gaumen dichte schwarze Frucht, Schiefer, Zartbitterschokolade, ungestüm, auch unsauber. Ich weiß nicht, ob die Flasche in Ordnung ist und will den Wein so nicht bewerten, da ich ihm so nicht gerecht werde.

2.Runde, blind: Heute in der Nase für mich klar Kork und fast nicht trinkbar.

Wein 24

Bodegas Mas Alta; Cirerets; Priorat – La Vilella Alta; 2010 rot;
14,5°; Carignan und Grenache; 16 Monate Ausbau in Fässern aus französischer Eiche aus dem Allier und dem Troncais.

Runde 1 (blind): Schwarzrot mit schönem Funkeln. Dunkle, animierende Gothic-Nase, zärtlich und sexy, sehr sinnliche dunkle Aromen. Süße reife dunkle Früchte am Gaumen, dazu Schokolade, frisch und mit Tiefe, explosiv mit dem Schlürfen und sehr stoffig. Harmonisch und ausgewogen, wunderbar zu trinken. Die frische Mineralik balanciert die süße reife fleischige Frucht aus. Macht sehr viel Spaß und hat noch gute Reserven. Sehr schöner Nachhall. 97+/100 Th. Weltklassewein.

Runde 2 (blind): Unverändert zur ersten Runde, zur Schokolade kommt noch eine edle Kakaonote dazu, ein phantastischer Stoff zum Kauen, bestätigt perfekt die Eindrücke der ersten Runde. 97+/100 Th. Weltklassewein.

Runde 1, blind: Sehr harmonische und betörende Nase, ganz feine Frucht und Mineralik.
Am Gaumen sehr harmonisch, feine Frucht, etwas Zartbitterschokolade, Schiefer, ganz feines Tannin, schöner langer Abgang. Sehr stimmig und trinkig, schöne Schiefermineralik. 94+ VP

Runde 2, blind: Sehr betörende Nase, dichte Frucht, feine Schiefermineralik. Am Gaumen schwarze Frucht, Schokolade, Schiefer, sehr elegant mit ganz feinem Tannin, schöner langer Abgang. Wunderbar zu trinken. 94+ VP
Beste Grüße

Torsten

http://www.torsten-hammer-priorat-guide.com
jetzt mit richtiger Startseite...
Offline
Benutzeravatar

thvins

Administrator

  • Beiträge: 4497
  • Bilder: 1539
  • Registriert: Mo 28. Jun 2010, 14:29
  • Wohnort: Coswig /Anhalt, Sachsen-Anhalt
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: 2010 - ten years after

BeitragMo 9. Nov 2020, 15:26

Und auch Flight 10 wurde bereits aufgedeckt:

Flight 10

Wein 28

Vinyes d`en Gabriel; L´Heravi Seleccio; Montsant –Darmos; 2010 – rot;
14°, 50% Carinyena (70 Jahre alt) und 50% Syrah (15 Jahre alt), Ausbau 9 Monate in französischer Eiche

Runde 1 (blind): Sehr dunkles Kardinalsrot mit leuchtendem Kern. Grandiose dunkle Nase, offen und sehr animierend – Gothic Typ. Betörend. Öffnet sich immer mehr. Dunkle frische Aromen an der Nase, kühl und mit kalkiger Mineralik. Cassis und Brombeere, dazu eine Kalksteinwand. Noch gutes Tannin, wirkt jugendlich und hat Potential. Intensiv am Gaumen mit gutem Nachhall, alles bestens in Balance. 96+/100 Th. Großer Wein.

Runde 2 (blind): Wirkt heute noch runder und stimmiger am Gaumen, ist aber etwas weniger expressiv in der Nase, unterm Strich gleicht sich das aus. Eine schöne süße reife Frucht, harmonisch und bestens zu trinken. Unverändert. 96+/100 Th. Großer Wein.

Runde 1, blind: Sehr animierende Nase, rote und schwarze Frucht, Schokolade, feine Kräuter, legt mit Luft noch zu, wird vielschichtig. Am Gaumen süße rote Frucht, mit feiner Säure, sehr animierend, ganz feines Tannin, langer Abgang, sehr schön zu trinken, noch jugendlich mit Reserven. 93+ VP

Runde 2, blind: Wunderbar animierende Nase bestätigt voll und ganz die 1.Runde. Legt am Gaumen heute noch zu, sehr elegant und vielschichtig, wirkt noch sehr jugendlich. 94+ VP




Wein 29

Vinyes d´en Gabriel; Mans de Samso; Montsant – Darmos; 2010 – rot;
15 °, 100% Samso, 614 Flaschen gesamt

Runde 1 (blind): Schwarzrot, fast blickdicht mit funkelndem Kern. Auch hier eine irre betörend offene Nase, ebenfalls sehr floral, aber dazu die ganze Palette schwarzer Früchte. Auch hier haben wir ein Nasentier... Am Gaumen Carignan – Alarm, dunkel und mystisch, schwarze Frucht und eine noble Frische und kühle Eleganz. Baut mit dem Schlürfen viel Druck auf und wird immer besser. Noch viel Potential, wirkt fast wie ein Baby, ungestüm und aktiv. Leider im Nachhall ebenfalls eine sehr trocknende Note, die zu einer leichten Abwertung bei mir führt... Braucht Zeit. 96+/100 Th. Großer Wein.

Runde 2 (blind): Legt insgesamt zu und wird harmonischer und trinkiger, noch immer gute Reserven, aber heute weniger trocknend. Süße reife dunkle Carignan-Frucht, wunderbar entwickelt, expressiv und tief. 97+/100 Th. Weltklassewein.

Runde 1, blind: Ganz feine und elegante Nase, welch großartiges Parfum, dreht mit Luft völlig am Rad. Am Gaumen sehr dicht verwoben, feine rote und schwarze Frucht, feines, dichtes Tannin, extraktreich, jugendlich, hat noch Reserven für viele Jahre. Carinyena ? 96+ VP

Runde 2, blind: Nasentier par excellence, ich bekomme die Nase gar nicht mehr aus dem Glas. Vielschichtig und sehr betörend. Am Gaumen dichte Frucht, Carinyena-Alarm, jugendlich, erinnert an Babymord, sehr dichter Extrakt und reichlich Tannin im sehr langen Abgang. 96+ VP




Wein 30

Joan d´Anguera; Finca l`Argata; Montsant – Darmos; 2010 – rot
14,5°

Runde 1 (blind): Schwarzrot mit schönem Funkeln. Was für ein Nasentier, der ganze Blumengarten von frisch bis welk, anspringend und betörend. Immer neue Aromen, schwer zu fassen und bereits beim Riechen eine Gänsehaut machend. Auch hier springt mich der Kalkstein regelrecht an, ein warmer Klettertag in Arboli... Am Gaumen dann eine fast unheimliche Kühle und Noblesse, leicht und federnd, eher säuerliche Früchte, Schattenmorellen und nicht ausgereifte wilde Brombeeren, auch hier wieder viel Kalk dabei. Sehr frisch und elegant. Macht sehr viel Spaß, die kalkige Mineralik trocknet aber im Abgang etwas, sonst wäre meine Wertung noch höher. 94+/100 Th. Exzellenter Wein.

Runde 2 (blind): Unverändert an der Nase wie auch am Gaumen. Frisch und elegant, sehr gut zu trinken. Macht Spaß. 94+/100 Th. Exzellenter Wein.

Runde 1, blind: Sehr dichte rote und schwarze Frucht, sehr betörende Nase, Zartbitterschokolade, Kräuter. Am Gaumen sehr elegant, dichte schwarze Frucht, Zartbitterschokolade, betörender Gripp, ganz feines Tannin, setzt sich wunderbar am Gaumen fest, schöner langer Abgang. 94+ VP

Runde 2, blind: Sehr dichte und verführerische Nase, Fruchtcocktail mit feiner Schokolade. Am Gaumen elegant, dichte und konzentriert Frucht, Schokolade, mächtiger Extrakt, dichtes Tannin, jugendlich mit langem Abgang. 94+ VP
Beste Grüße

Torsten

http://www.torsten-hammer-priorat-guide.com
jetzt mit richtiger Startseite...
Offline
Benutzeravatar

thvins

Administrator

  • Beiträge: 4497
  • Bilder: 1539
  • Registriert: Mo 28. Jun 2010, 14:29
  • Wohnort: Coswig /Anhalt, Sachsen-Anhalt
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: 2010 - ten years after

BeitragMo 9. Nov 2020, 15:27

Der aktuelle Zwischenstand nach dem Ranking:

30 von 66 Weinen verkostet, 24 aufgedeckt

http://www.torsten-hammer-priorat-guide ... m-ranking/
Beste Grüße

Torsten

http://www.torsten-hammer-priorat-guide.com
jetzt mit richtiger Startseite...
Nächste

Zurück zu Priorat und Montsant

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutzrichtlinie - Das Team - Alle Cookies des Boards löschen