Aktuelle Zeit: Do 1. Okt 2020, 07:09


Hessische Bergstraße - Diverse Erzeuger

  • Autor
  • Nachricht
Offline

Bernd Schulz

  • Beiträge: 4800
  • Registriert: So 12. Dez 2010, 00:55

Hessische Bergstraße - Diverse Erzeuger

BeitragSo 28. Jul 2013, 23:17

Zunächst hatte ich überlegt, einfach im ersten der beiden schon bestehenden Threads zum Thema Bergstrasse zu posten, aber unter die Überschrift "Roter Riesling" gehört der folgende Wein nun mal nicht wirklich :mrgreen: :

Bild

Ich habe schon ewig nichts mehr bei Winzergenossenschaften gekauft, aber im diesjährigen Kurzurlaub ergab es sich einfach so :oops: . Offengestanden hätte ich mich auch diesmal nicht getraut, einen Fuss in den Verkaufsraum der Heppenheimer Genossen zu setzen, wenn der Betrieb nicht in meinem mittlerweile ollen 2011er GM mit einem Träubchen aufgeführt gewesen wäre. Inzwischen sind es schon zwei Träubchen; angesichts der Qualität diverser Weine (VKNs zu weiteren Rieslingen und zu einer Scheurebe folgen gegebenenfalls noch) kann ich zumindestens nachvollziehen, dass eine solche Genossenschaft mit über 400 Einzelwinzern Eingang in die Traubenklasse der deutschen Weinbibel gefunden hat. Offenkundig wird hier viel Wert auf einen wirklich soliden Flascheninhalt gelegt - wobei im Hinblick auf die Ausstattung noch einige Nachhilfe nötig ist: Riesling muss man auch beim besten Willen nicht in BDX-Flaschen abfüllen!

Beste Grüße

Bernd
Offline

BuschWein

  • Beiträge: 542
  • Registriert: Mi 3. Nov 2010, 16:33

Re: Hessische Bergstraße - Diverse Erzeuger

BeitragMo 29. Jul 2013, 14:25

wobei im Hinblick auf die Ausstattung noch einige Nachhilfe nötig ist: Riesling muss man auch beim besten Willen nicht in BDX-Flaschen abfüllen!

Bernd, wenn man seinen Riesling aber in den LEH absetzen will oder muss kann das schon sinnvoll sein. Es gibt wohl auch Untersuchungen, dass die Bordeaux-Flasche beim durchschnittlichen Kunden als hochwertig wahrgenommen wird. Ich kann das eher nicht nachvollziehen, ich gehöre aber eben auch auch nicht zu dem Kunden-Segment, das hier angesprochen wird, werden soll.

Insofern kann ich Deine Abneigung gegen Riesling in Bordeaux-Flaschen nachvollziehen, aber fürchte die Genossen benötigen trotzdem keine Nachhilfe in Sachen Ausstattung.
Armin
www.gutsweine.com

Dumme Menschen machen immer den gleichen Fehler, intelligente immer Neue ;)
Offline

Ralf Gundlach

  • Beiträge: 1520
  • Registriert: Mo 31. Jan 2011, 00:13

Re: Hessische Bergstraße - Diverse Erzeuger

BeitragDi 13. Aug 2013, 23:53

Bernd hat mir netterweise eine Pulle der 2012er Heppenheimer Steinkopf Riesling Spätlese trocken von den Bergsträssischen Winzern überlassen, die Bordeaux-Flasche lasse ich ja noch gelten, aber dass Etikett tut weh und aua, passt zu einer 1,99 Euro-Aldi-Plörre, "Wein und Stein" steht drauf, ich mag Edelsteine und Wein, aber dass könnte beides vermiesen, 60 Punkte höchstens :lol: der Riesling allerdings gefällt mir deutlich besser, sehr floral, mit leichten Grapefruitnoten, schöne Säure, nix Primärfruchtnoten, aber, natürlich mit Zuckerschwänzchen.., solide, aber irgendwie nicht banal oder glatt, für eine Spätlese vielleicht etwas leichtgewichtig, 85-86 Punkte

Gruß

Ralf
Offline

Bernd Schulz

  • Beiträge: 4800
  • Registriert: So 12. Dez 2010, 00:55

Re: Hessische Bergstraße - Diverse Erzeuger

BeitragSa 7. Nov 2015, 00:23

Puh, einen solch lausigen Wein von einem vergleichbar renommierten Winzer (von dem ich auch schon recht gute Sachen getrunken habe), hatte ich schon lange nicht mehr im Glas:

Bild

Das erinnert mich geschmacklich an den berühmten "Raddegiggl forzdrogge" aus diesem oder jenen Supermarktregal....und die etwas fehltönige Note sollte in diesem Fall nicht vom Verschluss :mrgreen: :twisted: herrühren....

Auf Punkte habe ich diesmal bewusst verzichtet. Die 80 sehe ich hier aber auf jeden Fall nicht erreicht.

Herzliche Grüße

Bernd
Offline

Ralf Gundlach

  • Beiträge: 1520
  • Registriert: Mo 31. Jan 2011, 00:13

Re: Hessische Bergstraße - Diverse Erzeuger

BeitragSa 7. Nov 2015, 12:12

Hallo Bernd,

das hört sich ja äußerst bescheiden an und ich hab die auch noch besorgt und auf den GM mit seinen 88 Punkten vertraut.. :oops:

Gruß

Ralf
Offline

Bernd Schulz

  • Beiträge: 4800
  • Registriert: So 12. Dez 2010, 00:55

Re: Hessische Bergstraße - Diverse Erzeuger

BeitragSa 7. Nov 2015, 13:36

Hallo Ralf,

vielleicht war es ja ein Flaschenfehler - jedenfalls hat der Wein einfach nicht sauber geschmeckt. Das wäre allerdings meine erste mit Vinolok verschlossene Pulle, bei der es derartige Probleme gibt/gab.

Und ansonsten mach dir keinen Kopp! Die Konterflasche wird halt verkocht, wenn sich ihr Inhalt ähnlich bescheiden präsentieren sollte. Bei dem Preis..... :) :)

Herzliche Grüße

Bernd
Offline

Ralf Gundlach

  • Beiträge: 1520
  • Registriert: Mo 31. Jan 2011, 00:13

Re: Hessische Bergstraße - Diverse Erzeuger

BeitragSo 8. Nov 2015, 22:56

So, jetzt hab ich den 2010 Granit von Simon-Bürkle auch getrunken, am Gaumen finde ich den nicht gaanz so schlimm wie Bernd, aber jeder halbwegs ordentliche Literwein macht mehr Spass, schlimm allerdings die dermaßen muffige Note in der Nase, im ersten Moment dachte ich an einen Korkschmecker..na ja, bei eim Glasverschluß nunmal ausgeschlossen, wie der GM für so einen Riesling 88 Punkte zücken konnte....peinlich, wie dieser Riesling eines durchaus ambitionierten Winzers.

Ralf
Offline

Bernd Schulz

  • Beiträge: 4800
  • Registriert: So 12. Dez 2010, 00:55

Re: Hessische Bergstraße - Diverse Erzeuger

BeitragSa 14. Nov 2015, 01:20

Zweiter Versuch mit dem "Granit" 2010 von Simon-Bürkle, aber der Wein wirkt nach wie vor peinlich. In erster Linie für den GM, der dieses sehr simpel gestrickte, mit einer leicht muffigen Apfelfrucht auftretende Getränk mit offenbar 88 Punkten bedacht hat, aber auch durchaus peinlich für seinen Erzeuger. Es tut mir leid, aber das schmeckt einfach nach irgendeinem x-beliebigen Kraut- und Rübenriesling von einem (zu Recht) völlig unbekannten Winzer.

Etwas Schlechteres aus einem deutschen Weingut, das allgemein zur Spitze seines Anbaugebiets gerechnet wird, hatte ich schon lange nicht mehr im Glas. Flach, dumpf, sauer, nichtssagend. Nach wie vor für mich unter 80 Punkten.

Viele Grüße

Bernd
Offline
Benutzeravatar

EThC

  • Beiträge: 3588
  • Bilder: 9
  • Registriert: Fr 27. Feb 2015, 17:17
  • Wohnort: BY

Re: Hessische Bergstraße - Diverse Erzeuger

BeitragSa 1. Aug 2020, 22:33

Tatsächlich gibt's auch sehr schöne Sachen von der Hessischen Bergstraße:

Bild
Viele Grüße
Erich


NOVINOPHOBIE ist die Angst davor, daß der Wein ausgeht...
https://ec1962.wordpress.com/
Offline
Benutzeravatar

EThC

  • Beiträge: 3588
  • Bilder: 9
  • Registriert: Fr 27. Feb 2015, 17:17
  • Wohnort: BY

Re: Hessische Bergstraße - Diverse Erzeuger

BeitragDo 10. Sep 2020, 14:08

Auf die Weine von Schloss Schönberg bin ich durch einen der WRINT-Flaschen-Podcasts ( https://wrint.de/2020/07/11/wr1106-schl ... -holzwein/ ) aufmerksam geworden, an dem eigentlichen Termin konnte ich jedoch nicht teilnehmen. Die drei Weine, um die es da ging, haben wir dann vorletzte Woche unter Anhörung des Podcasts nachträglich vernichtet. Da das Interesse für die Weine nicht besonders groß war, war der Teilnehmerkreis so klein, daß ich letztlich die Weine über 3 Tage verfolgen konnte.

Bild

Bild

Bild
Viele Grüße
Erich


NOVINOPHOBIE ist die Angst davor, daß der Wein ausgeht...
https://ec1962.wordpress.com/

Zurück zu Hessische Bergstrasse

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutzrichtlinie - Das Team - Alle Cookies des Boards löschen

cron